39-Jähriger schwer verletzt: Transporter nimmt Radfahrer die Vorfahrt

Steinheim an der Murr-Kleinbottwar: Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen musste ein 39 Jahre alter Radfahrer vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden, nachdem er am Dienstag gegen 16.10 Uhr am Ortseingang von Kleinbottwar in einen Unfall verwickelt wurde. Der Radler befuhr die Straße „Lerchenhof“ in Richtung der Ortsmitte. Als er die Paul-Aldinger-Straße queren wollte, kam es zum Unfall. Ein 58-jähriger VW-Transporter-Lenker, der in der Paul-Aldinger-Straße unterwegs war, wollte seinerseits die Kreuzung mit der Straße „Lechenhof“ geradeaus überqueren. Vermutlich übersah er den 39-Jährigen und nahm ihm in der Folge die Vorfahrt. Die Freiwillige Feuerwehr Steinheim an der Murr befand sich mit einem Fahrzeug und acht Einsatzkräften vor Ort. Sie mussten den Radfahrer befreien, da ein Bein zwischen Fahrradrahmen und Lenker eingeklemmt war. Der entstandene Gesamtsachschaden wurde auf etwa 8.000 Euro geschätzt.

ANZEIGE

Großbottwar: Unfall auf der L 1115

Am Dienstag ereignete sich gegen 18.15 Uhr auf der Landesstraße 1115 ein Unfall, bei dem eine 34 Jahre alte Frau leicht verletzt wurde und ein Sachschaden von etwa 22.000 Euro entstand. Die 34-Jährige war von der Autobahnanschlussstelle Mundelsheim in Richtung Großbottwar unterwegs und wollte auch in Richtung Großbottwar abbiegen. Hierzu ordnete sie sich auf dem Linksabbiegestreifen ein. Mutmaßlich war sie im weiteren Verlauf von einem ungewöhnlichen Fahrmanöver eines vorausfahrenden Kleintransporters abgelenkt und bremste zunächst ab. Als sie ihren Abbiegevorgang anschließend fortsetzte, übersah sie einen auf der L 1115 entgegenkommenden 37 Jahre alten Opel-Fahrer. Die beiden Fahrzeuge kollidierten hierauf und waren nicht mehr fahrbereit. Sie mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme wurde der Verkehr an der Unfallstelle durch Polizeibeamte geregelt. Es entstanden kurzfristige Verkehrsbehinderungen.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Unbekannter bricht in Bäckerei ein und weitere Meldungen aus dem Kreis Ludwigsburg

Besigheim-Ottmarsheim: Einbruch in Bäckerei

Zwischen Montag 20.00 Uhr und Dienstag 04.30 Uhr suchte ein noch unbekannter Täter die Besigheimer Straße in Ottmarsheim heim. Der Unbekannte verschaffte sich gewaltsam Zutritt in eine Bäckerei. Er brach die Glasschiebetür auf und durchsuchte den Kassenbereich sowie einen Aufenthaltsraum. Aus einer Trinkgeldgasse stahlt der Unbekannte einen kleineren Bargeldbetrag. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf etwa 1.500 Euro belaufen. Der Polizeiposten Besigheim, Tel. 07142 40508-0, bittet Zeugen, die Hinweise geben können, sich zu melden.

ANZEIGE

Bietigheim-Bissingen: Geldwechseltrick

Auch auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Talstraße in Bietigheim war am Montagvormittag ein Trickdieb aktiv. Gegen 11:30 Uhr sprach er dort einen 67-Jährigen Mann an dessen Auto an und bat ihn darum, im einen Euro zu wechseln. Als der Mann dieser Bitte nachkam, griff sich der Trickdieb unbemerkt eine Ausweismappe aus der Ablage der Fahrertür. Darin befanden sich 165 Euro, diverse Papiere und Karten. Der 67-Jährige bemerkte den Diebstahl erst im Nachhinein. Der Täter wurde in diesem Fall als ca. 170 cm groß und kräftig bis untersetzt beschrieben. Er sprach akzentfreies Deutsch und war dunkel gekleidet. Das Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Tel. 07142 405-0, bittet um Hinweise.

Ingersheim: Geldwechseltrick

Ein 80-jähriger Mann ist am Montagvormittag auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Talstraße in Großingersheim Oper eines Trickdiebes geworden. Der Unbekannte, der als über 30-jähriger Mann mit dunklem Teint, dunklen Haaren und Dreitagebart beschrieben wurde, bat um das Wechseln von Kleingeld und zog dem 80-Jährigen unbemerkt 300 Euro aus dem Geldbeutel. Anschließend verließ er den Parkplatz mit einem dunklen Pkw. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Tel. 07142 405-0, entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg