Bundestagskandidat Steffen Bilger beantwortet den Ludwigsburg24-Fragebogen

Es sind nur noch wenige Wochen bis zur Bundestagswahl – höchste Zeit, sich die Direktkandidaten im Wahlkreis 265 (Ludwigsburg) einmal genauer anzusehen. Die Online-Zeitung Ludwigsburg24 fühlt den Bundestags-Direktkandidat*innen auf den Zahn.

ANZEIGE

Inspiriert vom Magazin der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, hat Ludwigsburg24 die Bewerber’innen gebeten, einen Fragebogen auszufüllen, der früher ein beliebtes Gesellschaftsspiel war und den der Schriftsteller Marcel Proust in seinem Leben gleich zweimal ausfüllte. Mit unserem Fragebogen wollen wir den Leser*innen die Menschen, die zukünftig in Berlin repräsentieren möchten, persönlich vorstellen:

Ludwigsburg24: Ihr Lieblingsort im Kreis Ludwigsburg?

Steffen Bilger: Das Blühende Barock.

 

Ludwigsburg bedeutet für mich…

Heimat.

 

Was vermissen Sie im Kreis Ludwigsburg?

Vieles ist sehr gut, aber manches kann noch besser werden: z.B. bezahlbarer Wohnraum oder die Infrastruktur.

 

Was ist für Sie das größte Unglück?

Leid durch Krieg und Unterdrückung.

 

Was macht Sie nervös?

Zu spät zu einem Termin zu kommen.

 

Worauf können Sie verzichten?

Aggression in der politischen Auseinandersetzung.

 

Was macht Sie glücklich?

Meine Familie.

 

Ihr Lieblingswort?

Sicherheit.

 

Mit welcher (lebenden) Person würden Sie gerne einmal Mittag essen? Und warum?

David Beasley (Chef des Welternährungsprogramms). Er ist eine charismatische Persönlichkeit und ein Kämpfer für eine bessere Welt.

 

Welchen Lebenstraum haben Sie aufgegeben?

Keinen.

 

Wann haben Sie sich zuletzt selbst gegoogelt?

Das macht der News Alert für mich.

 

Wofür haben Sie sich zuletzt entschuldigt?

Diesen Fragebogen zu spät abgegeben zu haben.

 

Was beunruhigt Sie am meisten an sich?

Das mir dazu nichts einfällt.

 

Was sind Ihre Lieblingsnamen?

Die meiner Kinder.

 

Was ist Ihr Lebensmotto?

Ohne Lebensmotto lebt es sich besser.

 

Wie trinken Sie Ihren Kaffee?

Mit viel Milch.

 

Ihr Lieblingsbuch?

Die Bibel.

 

Ihre Lieblingsgestalt in der Geschichte?

Dietrich Bonhoeffer.

 

Ihre LieblingsmalerInnen?

Meine Kinder.

 

Ihre LieblingsschauspielerInnen?

Tom Hanks.

 

Ihre LieblingskomponistInnen?

Beethoven.

 

Ihre Lieblingsfarbe?

blau

 

Ihre Lieblingsblume?

Lilie.

 

Ihr Lieblingsvogel? 

Adler.

 

Ihr Lieblingsschriftsteller?

In der Jugend Karl May, in der Region Claire Beyer und ansonsten Friedrich Schiller.

 

Ihre Helden in der Wirklichkeit?

Die Helden des Alltags – beispielsweise die LKW-Fahrer, die „den Laden am Laufen halten“.

 

Was schätzen Sie bei Ihren Freunden am meisten?

Verläßlichkeit.

 

Was ist Ihr Traum vom Glück?

Meine Familie.

 

Welchen Sport betreiben Sie?

Tennis, aber zu selten.

 

Welches Auto möchten Sie gerne fahren?

Zurzeit würde ich mich freuen, wenn unser VW-Familienauto bald ausgeliefert werden würde.

 

Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen, was ist es bei Ihnen?

Familie und Glaube.

 

Welche drei Gegenstände nehmen Sie mit auf eine einsame Insel?

Handy, Grill, Schlauchboot.

 

Wie geht es Ihnen?

Nach Beantwortung der letzten Frage geht es mir sehr gut.

Akademiehof: Schlägerei zwischen Gruppen in der Ludwigsburger Innenstadt

Im Bereich des Akademiehofs in Ludwigsburg kam es am Sonntagmorgen gegen 04:00 Uhr zu körperlichen Auseinandersetzungen zwischen verschiedenen Personengruppierungen.

ANZEIGE

Zunächst gerieten die überwiegend noch unbekannten Angehörigen zweier Personengruppen auf dem Akademiehof in einen verbalen Streit, aus dem sich eine körperliche Auseinandersetzung entwickelte. Dabei wurde ein 20-Jähriger mit Faustschlägen traktiert, während ein 18-Jähriger mit einem Messer bedroht wurde. Die Gruppe der Geschädigten flüchtete daraufhin, während sich die Gruppe der Angreifer vom Akademiehof in die Mathildenstraße auf den Weg machte. Dort stießen die noch unbekannten Angreifer auf eine dritte Personengruppe und griffen unvermittelt drei Personen aus dieser Gruppe an. Dabei wurden ein 20-Jähriger sowie ein 17-jähriger Jugendlicher mit einer abgebrochenen Flasche bedroht, während ein noch unbekannter weiterer Geschädigter mit einer Flasche auf den Kopf geschlagen wurde und sich dabei eine blutende Verletzung an einem Auge zugezogen hatte. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte der Polizei flüchteten die Angreifer in unterschiedliche Richtungen. Mehrere Streifenwagenbesatzungen der Polizeireviere Ludwigsburg, Kornwestheim und Bietigheim-Bissingen waren zur Fahndung im Einsatz und versuchten, die Identitäten möglicher beteiligter Personen festzustellen.

Aufgrund der Anzahl und Alkoholisierung der Personen gestaltete sich die Erhebung des Sachverhalts und die Zuordnung zu einer der drei Gruppierungen jedoch äußerst schwierig. Das Polizeirevier Ludwigsburg nimmt sachdienliche Hinweise unter Tel. 07141 18-5353 entgegen und sucht insbesondere auch nach dem noch unbekannten jungen Mann, der mit einer Flasche auf den Kopf geschlagen und dabei verletzt worden sein soll.

red