13°

Unbekannte prügeln am Bahnhof auf 31-jährigen ein

Marbach am Neckar: Zeugen nach Körperverletzung gesucht

Das Polizeirevier Marbach, Tel. 07144/900-0 sucht Zeugen, die Hinweise zu einer Körperverletzung geben können, die am Sonntag gegen 23:00 Uhr in Marbach am Neckar verübt wurde. Ein 31 Jahre alter Mann hat sich am Bahnhof aufgehalten. Plötzlich sollen zwei unbekannte Täter auf ihn zugekommen sein und mit den Fäusten unvermittelt auf ihn eingeschlagen haben. Durch die Schläge kam der 31-Jährige zu Fall und wurde am Boden liegend, mit weiteren Faustschlägen und Fußtritten malträtiert. Nach kurzer Zeit ließen die Angreifer von ihrem Opfer ab, stiegen in einen dunklen Pkw und fuhren davon. Bei den Unbekannten soll es sich um zwei kräftig gebaute Männer handeln. Sie sind auffällig groß und einer von ihnen war komplett schwarz gekleidet. Der andere trug ein schwarzes Oberteil und eine weiße Hose. Durch den Angriff erlitt der 31-Jährige leichte Verletzungen

Galerie

Tödlicher Unfall am heutigen Mittag in Steinheim an der Murr

Ein 72-jähriger Autofahrer ist am Mittwochnachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der L 1100 bei Steinheim an der Murr ums Leben gekommen. Vier weitere Personen zogen sich vermutlich leichtere Verletzungen zu.

Gegen 13:30 Uhr war der 72-Jährige mit seinem Peugeot von der Steinbeisstraße kommend in die L 1100 Murr eingefahren. Dabei achtete er vermutlich nicht auf den bevorrechtigten BMW eines 27-Jährigen, der von links kommend an die Einmündung heranfuhr und stieß mit ihm zusammen. Der 72-Jährige verstarb noch am Unfallort. Der 27-Jährige, ein 34-jähriger Mitfahrer sowie zwei mitfahrende Kinder im Alter von ein und zwei Jahren wurden vom Rettungsdienst mit Verletzungen zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 18.000 Euro. Sie mussten abgeschleppt werden.

Für die weiteren Ermittlungen hat die Polizei auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Heilbronn einen Sachverständigen hinzugezogen. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die L 1100 im Bereich der Unfallstelle gesperrt und der Verkehr örtlich umgeleitet werden. Die Maßnahmen dauern derzeit noch an.

Im Einsatz waren neben der Feuerwehr Steinheim welche mit 3 Fahrzeugen im Einsatz war, der Rettungsdienst mit 3 Rettungswägen sowie der Notarzt mit einem Notarztfahrzeug.

Alte Dame wird Opfer von Trickdieb

Marbach am Neckar: Trickdieb unterwegs

Eine 83 Jahre alte Frau wurde am Montag gegen 09.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarkts in der Bahnhofstraße in Marbach am Neckar Opfer eines Trickdiebs. Als die Seniorin gerade in ihren geparkten PKW eingestiegen war, tauchte plötzlich ein unbekannter Mann auf und fragte, ob sie ihm Geld für den Einkaufswagen wechseln könne. Als die Frau ihren Geldbeutel hervor holte, lenkte der Täter sie ab, indem er mit einer Handvoll Kleingeld und einer Kette vor ihr herum wedelte. Im weiteren Verlauf erhielt die Seniorin Kleingeld und übergab dem Unbekannten eine 1-Euro-Münze. Als sie sich kurze Zeit darauf an der Kasse eines benachbarten Discounters stand, bemerkte sie, dass sich kein Scheingeld mehr in ihrem Geldbeutel befand und dass ihre Armbanduhr fehlte. Vermutlich war es dem unbekannten Täter, der etwa 40 Jahre alt ist und als südländischer Typ beschrieben wurde, zuvor gelungen, während des Ablenkungsmanövers die Dame zu bestehlen. Der Wert des Diebesguts wurde auf eine vierstellige Summe geschätzt. Das Polizeirevier Marbach am Neckar, Tel. 07144/900-0, sucht Zeugen, die Hinweise geben können.

Polizeibekannter rastet im Rathaus aus und verletzt Einsatzkräfte

Marbach am Neckar: Tätlicher Angriff auf Rettungskräfte und Polizeibeamte

Am Freitagvormittag gegen 11 Uhr randalierte ein 25-jähriger, polizeibekannter Libanese zunächst im Rathaus in Marbach, nachdem er mit einer behördlichen Entscheidung nicht einverstanden war. Dabei beschädigte er mehrere Türen und Glasscheiben. Vor dem Eintreffen der Polizei flüchtete der Tatverdächtige und begab sich zu seiner Wohnanschrift. Als die Einsatzkräfte dort eintrafen, hatte sich der Mann mit einem Messer im Bauchbereich selbst verletzt. Während der Behandlung durch die hinzugerufenen Rettungskräfte geriet er erneut in Rage und griff diese, sowie zwei Polizeibeamte körperlich an. Erst nach Hinzuziehung weiterer Streifen gelang es schließlich, den 25-Jährigen zu überwältigen und zu beruhigen. Er wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Durch die Widerstandshandlungen wurden zwei Rettungskräfte sowie die beiden Polizeibeamten jeweils leicht verletzt. Gegen den 25-Jährigen wird nun wegen Tätlichen Angriffs auf Rettungskräfte und Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Fahrgast verätzt sich im Linienbus

Ein Sitz in einem Regionalbus stellt die Polizei vor ein Rätsel. Ein Fahrgast war mit diesem Bus der Linie 460 am Freitag der vergangenen Woche von Marbach nach Beilstein unterwegs. Nach der Fahrt hatte er Verätzungen an seinem Hinterteil, weshalb die Busfirma informiert wurde. Die Verantwortlichen fanden dann tatsächlich auf dem Sitz, den der Fahrgast benutzte, Verätzungen auf der Sitzfläche. Mit was diese Verätzungen hervorgerufen wurden und wie diese auf den Sitz kamen, ist unklar. Die Polizei sucht nicht nur Zeugen, die in dem Bus verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sondern auch Personen, die eventuell auch entsprechende Beschädigungen am Hosenboden oder sogar Verletzungen am Hinterteil hatten. Der Bus war am Freitag in der Zeit zwischen 20 und 21 Uhr auf der Strecke von Marbach nach Beilstein unterwegs. Hinweise gehen an den Polizeiposten Untergruppenbach, Telefon 07131 644630.

Einbruch in die Tobias-Mayer-Schule

Marbach am Neckar: Einbruch in Schule

Mit etwas Verspätung musste am Montagmorgen der Unterricht in der Tobias-Mayer-Schule beginnen, nachdem der Polizei gegen 06:15 Uhr ein Einbruch in das Gebäude gemeldet worden war. Unbekannte Täter hatten sich am Wochenende über ein Fenster Zutritt in die Räume verschafft, nachdem sie die Fensterscheibe eingeworfen hatten. Anschließend warfen sie auch die Scheibe zur Zugangstür des Rektorats ein und suchten in sämtlichen Schränken nach Wertvollem. Teilweise mussten sie das Mobiliar aufhebeln. Auf ihrer weiteren Diebestour öffneten die Einbrecher nahezu alle Klassenräume und durchsuchten sie. Außerdem brachen sie die Seitentür zur Sporthalle auf und verwüsteten den Regieraum. Angaben zum Diebesgut konnten noch nicht gemacht werden. Vermutlich hatten die Täter es in erster Linie auf Bargeld abgesehen. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Marbach unter Tel. 07144/900-0 entgegen.

Ditzingen: In Imbiss eingebrochen

Diebesbeute in Höhe mehrerer hundert Euro fiel einem Einbrecher in die Hände, der zwischen Samstag 22:30 Uhr und Sonntag 07:30 Uhr eine Gaststätte in der Ditzenbrunner Straße heimsuchte. Der Täter beschädigte mit einem Stein eine Fensterscheibe, um in den Gastraum einzudringen. Dort ließ er eine Geldkassette mitgehen. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Das Polizeirevier Ditzingen bittet unter Tel. 07156/4352-0 um Hinweise.

red