Deutschland beherbergt die meisten ukrainischen Flüchtlinge in der EU

ANZEIGE

Luxemburg – Von allen EU-Ländern hat Deutschland seit dem Beginn des russischen Angriffskrieges am meisten Flüchtlinge aus der Ukraine aufgenommen. Das teilte die europäische Statistikbehörde Eurostat am Mittwoch mit. Insgesamt beherbergte die Bundesrepublik demnach zum Stichtag am 30. Juni 1.113.420 Ukrainer und damit rund 28 Prozent der Gesamtheit der aus dem Land geflohenen Menschen in Europa.

Insgesamt haben rund 4,1 Millionen Ukrainer seit Kriegsbeginn in EU-Ländern Schutz gesucht. Polen nahm mit 977.740 Menschen ebenfalls rund ein Viertel aller in der EU beherbergten Flüchtlinge auf. Gefolgt von Tschechien mit 349.140 Menschen.

Gemessen an der eigenen Bevölkerung beherbergt Tschechien damit am meisten Schutzberechtigte. Dahinter folgen Estland, Bulgarien und Litauen.

ANZEIGE

red