FDP-Chef Lindner in Kiew: Besuch im Zeichen der Solidarität

ANZEIGE

Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) ist am Montag zu politischen Gesprächen in der ukrainischen Hauptstadt Kiew eingetroffen. Bei der Ankunft am Bahnhof sprach er von einem “bedeutenden Tag”. In der Ukraine werde “für unsere Werte” gekämpft.

Lindner war mit einem Zug aus Polen angereist. Es ist die erste Reise Lindners nach Kiew seit Beginn des Ukraine-Krieges. Die genaue Agenda für den Ukraine-Besuch des FDP-Chefs, der wie üblich vorher nicht angekündigt wurde, war zunächst unklar.

Seit Kriegsbeginn hatten bereits mehrere Regierungsmitglieder Reisen nach Kiew unternommen, darunter auch Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD). Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier war im Oktober 2022 in die ukrainische Hauptstadt gereist.

ANZEIGE

red