Feuerwehreinsatz in Ludwigsburger Wohnhaus durch entzündetes Fett – weitere Meldungen aus der Region

Ludwigsburg. Am Montag, gegen 15:40 Uhr, wurde der Feuerwehr Ludwigsburg eine starke Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus in der Kaiserstraße gemeldet. Die Feuerwehr rückte mit fünf Fahrzeugen und 21 Einsatzkräften aus. Vor Ort stellte sich heraus, dass die Rauchentwicklung durch mutmaßlich entzündetes heißes Fett in einem Topf verursacht worden war. Die Feuerwehr konnte die Situation schnell unter Kontrolle bringen. Alle Bewohner konnten nach Lüftungsmaßnahmen in ihre Wohnungen zurückkehren. Es wurden keine Verletzten gemeldet und es entstand kein Sachschaden.

ANZEIGE

+++

Ludwigsburg: Fahrzeug der Stadtwerke Ludwigsburg beschädigt

Am Montagnachmittag stellte ein Zeuge ein beschmiertes Fahrzeug der Stadtwerke Ludwigsburg in der Straße „Berliner Platz“ in Ludwigsburg fest. Ein bislang unbekannter Täter besprühte das Heck, die rechte Fahrzeugseite, das Dach sowie die Motorhaube mit schwarzer Farbe. Die derzeitigen Ermittlungen deuten darauf hin, dass es einen Zusammenhang zwischen dieser Sachbeschädigung und dem Beschmieren der Indoor-Kunsteishalle geben dürfte. Am Fahrzeug, ein VW, entstand ein Sachschaden von etwa 3.000 Euro. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Tel. 07141 29920-0 beim Polizeiposten Oststadt zu melden.

+++

Asperg: Unbekannter verwüstet Gartengrundstück

Zwischen Samstagvormittag und Montagmorgen verwüstete ein bislang unbekannter Täter ein Gartengrundstück, das sich im Bereich des Bergwegs in Asperg befindet. Der Unbekannte, der zunächst über einen Zaun auf das Grundstück einstieg, fällte mit einer Axt, die er vor Ort fand, einen etwa 2,5 Meter hohen Apfelbaum und schlug auch auf eine Regentonne ein. Einen Kerzenhalter zertrümmerte er ebenfalls. Außerdem versuchte er vermutlich das Gartentor eines Nachbargrundstücks aufzuhebeln, scheiterte jedoch. Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht derzeit noch nicht fest. Zeugen und insbesondere weitere Geschädigte werden gebeten, sich beim Polizeiposten Asperg, Tel. 07141 1500170, zu melden.

+++

Bietigheim-Bissingen-Untermberg: Geschädigter nach Unfallflucht in der Bissinger Straße gesucht

Das Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Tel. 07142 405-0, sucht den Geschädigten einer Unfallflucht, die sich am Montag gegen 16.35 Uhr in der Bissinger Straße in Untermberg ereignete. Eine Zeugin war mit ihrem Fahrzeug von der Großsachsenheimer Straße kommend in der Bissinger Straße unterwegs. Vor ihr befand sich ein Ford Transit, der vermutlich zu einer Hilfsorganisation gehört. Aufgrund von am rechten Fahrbahnrand parkenden Fahrzeugen hätte der Lenker dieses Ford kurz nach der Einmündung der Enzstraße eigentlich anhalten müssen, um den Gegenverkehr passieren zu lassen. Da er dies wohl nicht tat, beobachtete die Zeugin, dass es zu einem Zusammenstoß zwischen dem linken Außenspiegel des Ford und dem linken Außenspiegel eines entgegenkommenden dunkelgrauen Kleinbusses kam. Der Spiegel des Kleinbusses wurde abgerissen und flog in der auf die Straße. Hierauf habe der Lenker dieses Fahrzeugs das Warnblinklicht eingeschaltet und angehalten, während der Fahrer des Ford Transit weiter in Richtung der Kayhstraße fuhr. Beim Lenker des geschädigten Fahrzeugs, soll es sich um einen 40 bis 50 Jahre alten Mann gehandelt haben. Dieser wird gebeten, sich zu melden. Die Ermittlungen dauern an.

+++

Ludwigsburg-Neckarweihingen: Einbruch in Wohnhaus

Bislang unbekannte Täter brachen am Montag zwischen 05:55 Uhr und 22:45 Uhr in ein Wohnhaus in der Helfensteiner Straße im Ludwigsburger Stadtteil Neckarweihingen ein. Über ein Fenster im Erdgeschoss, dass die Täter auf bislang unbekannte Weise gewaltsam öffneten, verschafften sie sich Zutritt zum Gebäude. Im Inneren des Hauses durchwühlten sie sämtliche Zimmer und entwendeten mehrere Gegenstände im Wert von rund 1.500 Euro. Der Polizeiposten Ludwigsburg-Oststadt hat die Ermittlungen übernommen und sucht unter Tel. 07141 29920-0 Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

+++

Marbach am Neckar: Einbruch in der Nelkenstraße

Am Montag brach gegen 19:30 Uhr ein bislang unbekannter Täter in der Nelkenstraße in Marbach am Neckar in ein Wohnhaus ein. Möglicherweise verschaffte sich der Täter über ein gekipptes Fenster Zutritt zum Gebäude. Im Flur des Wohnhauses steckte er einen Bewegungsmelder aus und fing an, einen Wohnraum zu durchsuchen. Eine Bewohnerin, die sich zur Tatzeit in einem weiteren Wohnraum befand, konnte zunächst ein unbekanntes Geräusch wahrnehmen. Bei einer Nachschau stellte sie nur noch ein geöffnetes Fenster fest. Mutmaßlich wurde der Täter auf die Bewohnerin aufmerksam und flüchtete unerkannt. Ob der Täter Beute machen konnte, ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Das Polizeirevier Marbach am Neckar, Tel. 07144 900-0, sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg

77-Jährige bei Verkehrsunfall in Freiberg schwer verletzt – Auto kippt auf die Seite

Freiberg am Neckar: Eine 77-jährige Autofahrerin war am Freitagmorgen in Freiberg am Neckar-Geisingen schwer verunglückt. Laut Angaben der Polizei Ludwigsburg verlor die Frau bei ihrer Fahrt auf der Bietigheimer Straße aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihren Opel Meriva.

ANZEIGE

Das Wagen kam von der Straße ab und stieß gegen ein Tor und eine Betonmauer. Durch den Aufprall kippte das Auto auf die linke Seite und blieb quer auf der Straße liegen. Die Fahrerin musste von der Feuerwehr befreit werden und wurde ins Krankenhaus gebracht. Über die Art und Schwere ihrer Verletzungen wurden bisher keine Angaben gemacht.

Der verursachte Sachschaden am Pkw beträgt rund 12.000 Euro. An der Grundstückseinfahrt entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro.

red