Jogger wird von Hunden attackiert

Eine unangenehme Begegnung mit einem Hund hatte ein 54 Jahre alter Jogger am Sonntagvormittag auf einem Feldweg im Bereich eines alten Sportplatzes in Ottmarsheim.

Einem Jogger kam gegen 11.00 Uhr auf diesem Weg ein bislang unbekannter Mann mit drei Hunden entgegen. Die drei Hunde waren wohl nicht angeleint, worauf zwei der Vierbeiner mehrfach in Richtung des 54-Jährigen rannten. Eines der beiden Tiere, mutmaßlich ein Boxer, ging schließlich auf den Jogger los. Der Hund versuchte in die Hand des Mannes zu beißen, wobei er jedoch die Laufjacke erwischte und in diese biss. Der vermeintliche Hundehalter habe den Jogger im weiteren Verlauf beleidigt und ihm auch gedroht.

Der Mann wurde auf etwa 28 bis 30 Jahre geschätzt. Er trug eine graue Jogginghose, eine dunkelgraue Jacke mit Kapuze, an der sich ein Fellsatz befindet, eine weiße Strickmütze und dunkle Schuhe. Der Mann hatte drei Leinen umgehängt. Bei den drei Hunden soll es sich um einen Boxer, einen Mischling und um einen kleineren Hund handeln. Der kleinere Hund sei während des Vorfalls bei dem Mann geblieben. Weitere Hinweise nimmt das Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Tel. 07142/405-0, entgegen.

15-Jähriger auf Bauernhof getötet: Vater und Bruder schwer verletzt

Noch ist unklar, was sich in der Nacht auf Samstag in einem Wohnhaus auf einem Aussiedlerhof bei Güglingen im Landkreis Heilbronn zugetragen hat. Kurz nach ein Uhr wurde die Polizei per Notruf darüber informiert, dass es in dem Haus zu einer Auseinandersetzung gekommen war und es mehrere Verletzte gibt. Vor Ort konnte die Einsatzkräfte feststellen, dass sich drei schwerstverletzte männliche Personen in dem Haus befanden. Eine Person, ein 15-jähriger Junge, verstarb noch am Tatort an seinen Verletzungen. Ein 17-jähriger Jugendlicher sowie ein 54-jähriger Mann wurden mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser gebracht. Ersten Erkenntnissen zufolge handelt es sich bei den drei Personen um einen Vater und dessen Söhne. Die Kriminalpolizei Heilbronn arbeitet aktuell mit Hochdruck daran, herauszufinden wie es zu den Verletzungen gekommen ist und wie der Tathergang war.