Polizeinachrichten aus dem Landkreis

Sachsenheim: Pkw beschädigt

Rundum beschädigte ein Vandale am Mittwochabend in der Bertha-Benz-Straße einen Dacia und richtete einen Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro an. Der Täter besprühte das Auto zwischen 20:00 und 23:30 Uhr auf halber Höhe mit weißer Farbe und zerkratzte zudem die Fahrerseite. Hinweise nimmt der Polizeiposten Sachsenheim unter Tel. 07147/27406-0 entgegen.

Remseck am Neckar: Auto gerammt und geflüchtet

Ohne sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro zu kümmern, suchte ein bislang unbekannter Autofahrer in der Nacht zum Freitag das Weite. Der Unbekannte prallte in der Friedhofstraße gegen einen Audi, indem er vermutlich beim Rangieren die Fahrertür des geparkten Pkw streifte und sie mit seiner Anhängerkupplung beschädigte. Das Polizeirevier Kornwestheim bittet Zeugen, die Hinweise zum Unfallverursacher geben können, sich unter Tel. 07154/1313-0 zu melden.

Korntal-Münchingen: Heißes Fett in Brand geraten

Weil ein Topf mit heißem Fett in Brand geraten war, rückte die Feuerwehr am Freitagmittag mit vier Fahrzeugen und 22 Einsatzkräften zu einem Mehrfamilienhaus in der Tubizer Straße aus. Weil es gegen 12:00 Uhr an ihrer Wohnungstür klingelte, unterbrach eine Bewohnerin das Kochen. Als sie wieder an den Herd zurückkehrte, hatte der Topf bereits Feuer gefangen, das auf die Dunstabzugshaube übergriff. Der Brand konnte mittels einer Decke gelöscht werden, so dass es zu einer starken Rauchentwicklung kam. Die Wehrleute belüfteten die Räume sowie das Treppenhaus des Gebäudes. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Höhe des in der Küche der Wohnung entstandenen Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden.

red

Demenzbegleiter: Landkreis zertifiziert 40 Ehrenamtliche

Ehrenamtliches Engagement für Menschen mit Demenz hat viele gute Aspekte: Es entlastet die Pflegenden, sorgt für Abwechslung im Alltag der Menschen mit Demenz – und bereichert auch diejenigen, die sich engagieren. Erste Grundlagen zu dem Krankheitsbild, zu den Auswirkungen und zu den Kommunikationsmöglichkeiten haben die Teilnehmenden der sechsteiligen Schulungsreihe „Auf gute Nachbarschaft – Demenzbegleiter“ der Altenhilfe-Fachberatung des Landratsamts erworben. Mit 40 Teilnehmenden sind so viele Interessierte wie nie zuvor in einer Schulungsreihe qualifiziert worden. Ihre Zertifikate konnten sie jetzt entgegennehmen.

Im Mittelpunkt stand bei allen Kursbausteinen der Mensch mit seiner individuellen Biografie, seinen Fähigkeiten und Ressourcen. Ziel der Schulungsreihe ist, gelingende Beziehungen in einem sich verändernden Alltag zu gestalten.

„Bürgerschaftliches Engagement ist ein zentrales Element, um den demografischen und gesellschaftlichen Wandel zu gestalten. Die Herausforderungen der Zukunft können nur zusammen geschultert werden. Umso erfreulicher ist die große Nachfrage nach dem Schulungsangebot unserer Altenhilfe-Fachberatung“, sagt Landrat Dr. Rainer Haas.

Neben dem Zertifikat haben die Teilnehmenden mit dem Kurs zusätzlich die Demenz-Partner-Urkunde der Deutschen Alzheimer Gesellschaft erworben und tragen damit den Gedanken einer demenzfreundlichen Kommune in den Landkreis.