Sechs Verletzte bei Auffahrunfall auf A81

Am Freitagnachmittag gegen 15:50 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf A81 zwischen der Anschlussstelle Stuttgart-Feuerbach und dem Parkplatz Engelberg in Fahrtrichtung Leonberg. Dabei wurden insgesamt sechs Personen verletzt.

ANZEIGE

Mutmaßlich aufgrund Unachtsamkeit erkannte ein 32-jähriger Suzuki-Lenker zu spät den vor ihm liegenden Stau und fuhr am Stauende auf den Pkw Audi einer 37-Jährigen auf. Durch die Wucht das Aufpralles wurde dieses Fahrzeug wiederum auf den Fiat eines 38-Jährigen aufgeschoben, welcher letztendlich weiter gegen den Hyundai einer 21-Jährigen stieß. Außer dem Unfallverursacher, welcher durch die Kollision schwer verletzt wurde, erlitten noch fünf weitere Personen zumindest leichte Verletzungen. Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht. Das Verursacherfahrzeug sowie der Audi und der Fiat mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme mussten der linke und der mittlere Fahrstreifen gesperrt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 44.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme waren zahlreiche Einsatzkräfte des Rettungsdienstes, sowie zwei Streifenwagenbesatzungen der Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg im Einsatz. Aufgrund ausgelaufener Betriebsstoffe war auch die Autobahnmeisterei zur Reinigung der Fahrbahn vor Ort.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Großbottwar: Vier Personen bei Verkehrsunfall verletzt

Zu einem Verkehrsunfall mit vier leicht verletzten Personen sowie Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro kam es am Freitagabend gegen 18:15 Uhr auf der Kreisstraße 1702 zwischen Kleinbottwar und Großbottwar.

ANZEIGE

Der 28-Jahre alte Fahrer eines BMW fuhr zu diesem Zeitpunkt von Kleinbottwar kommend in Richtung Großbottwar. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit geriet der BMW zunächst ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Im weiteren Verlauf kam der BMW wieder zurück auf die Fahrbahn und fuhr linksseitig in den Grünstreifen. Als das Fahrzeug hier wieder abgewiesen wurde und zurück auf die Fahrbahn kam, kollidierte es mit dem aus Richtung Großbottwar kommenden VW einer 27-Jährigen. Die VW-Lenkerin sowie die drei im Fahrzeug befindlichen Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren wurden bei dem Unfall leicht verletzt und im Anschluss zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Im Rahmen der Unfallaufnahme war die K 1702 zeitweise komplett gesperrt.

red