Kastanienbeutelfest in Ludwigsburg zieht viele Besucher an

Am vergangenen Wochenende lud der Ludwigsburger Innenstadtverein LUIS zum Kastanienbeutelfest mit Kunst- und Genussmarkt und einem verkaufsoffenen Sonntag ein. Wie der Veranstalter am Montag mitteilte, wurde das Angebot von den Besuchern „hervorragend“ angenommen.

Bereits ab 11 Uhr fanden sich zahlreiche Besucher auf dem Rathaushof und dem Arsenalplatz in Ludwigsburg ein, um über den Kunst- und Genussmarkt zu bummeln. Organisiert wurde dieser Markt von dem städtischen Eigenbetrieb Tourismus und Events Ludwigsburg. Fast 70 Marktbeschicker konnten ihr Glück kaum fassen: endlich wieder ein richtiger Markt mit Besuchern! Die gute Stimmung war ansteckend, es zog sich eine entspannte und positive Atmosphäre über die ganze Innenstadt.

Ab 13 Uhr konnten hiervon auch die Einzelhändler in Ludwigsburg profitieren. Viele haben sich Aktionen für ihre Kunden einfallen lassen. Sei es eine Cocktailbar, eine Verköstigung vor dem Geschäft, spezielle Rabattaktionen zum verkaufsoffenen Sonntag oder ein Glücksrad. Besonders viel Anklang fanden Breakdance-Einlagen in der Oberen Markstraße. Bei strahlendem Sonnenschein und bestem Herbstwetter waren die Stühle bei den Marktplatzgastronomen komplett belegt. Wer dort keinen Platz mehr ergattern konnte, fand in den restlichen Bereichen der Fußgängerzonen in Ludwigsburg noch eine Gelegenheit zum Verweilen.

Citymanager Markus Fischer ist dankbar für diesen Tag: „Es gab auch zuletzt einige Tage mit sehr guten Frequenzen in Ludwigsburg. Das Kastanienbeutelfest hat aber alles getoppt. Es war ein ganz wichtiges Zeichen für unsere Innenstadtakteure, dieses Fest durchzuführen. Die Menschen zieht es in eine attraktive Stadt wie Ludwigsburg. Die Pandemie hat an dieser Anziehungskraft nichts geändert!“

Auch das Impfangebot auf dem Marktplatz von Dr. Kolepke aus Ludwigsburg wurde gut angenommen. Am Ende des Tages gab es 136 Impfungen durch diese Aktion.

red

Ludwigsburger Kastanienbeutelfest mit verkaufsoffenem Sonntag soll stattfinden

Im vergangenen Jahr musste das Kastanienbeutelfest mit dem verbundenen verkaufsoffenen Sonntag coronabedingt abgesagt werden. Trotz aller Ungewissheiten in diesem Jahr wurde schon lange an einer möglichen Realisation des beliebten Festes gearbeitet – nun werden die Organisatoren belohnt und laden am kommenden Sonntag,10. Oktober, in die Ludwigsburger Innenstadt ein.

Es ist ein Gemeinschaftsprojekt des Ludwigsburger Innenstadt (LUIS) e.V. und von Tourismus & Events Ludwigsburg. LUIS ist Gesamtveranstalter des verkaufsoffenen Sonntags. Möglich wird dies allerdings nur durch das Kastanienbeutelfest mit seinem Kunst- und Genussmarkt in der Innenstadt. Diesen organisiert der städtische Eigenbetrieb, welcher zuletzt auch die Antikmeile erfolgreich stattfinden ließ.

„Ohne Tourismus und Events als starken Partner könnten wir solch ein Fest nicht organisieren“, freut sich Citymanager Markus Fischer über die neue Zusammenarbeit der beiden Organisatoren.

Der Kunst- und Genussmarkt startet dieses Jahr um 11 Uhr auf dem Rathaushof und auch auf dem Arsenalplatz. Bis 18 Uhr gibt es dort zahlreiche verlockende Angebote für Groß und Klein: Holz-, Metall- und Steinkunsthandwerk, selbstgemachter Schmuck aus Edelsteinen, Glas oder Metall, Wohndekoration und individuelle Geschenke, modische Angebote aller Art und noch vieles mehr warten auf die Gäste und Besucher. Auch das kulinarische Angebot kommt nicht zu kurz. Es gibt unter anderem Burgervarianten, Rote vom Grill, Kässpätzle, frittierte Spiralkartoffeln, Dinnete und natürlich dürfen auch auf Holzkohle gerötete Esskastanien nicht bei einem Kastanienbeutelfest fehlen. Auch für süße Verführungen wird gesorgt mit Belgischen Waffeln, Donuts, Zuckerwatte, gebrannten Mandeln und noch vielem mehr. Fast 70 Aussteller werden am Kunst- und Genussmarkt teilnehmen. Diese können die Chance kaum erwarten, sich endlich wieder auf einem Markt zu präsentieren.

Ab 13 Uhr nutzen die Ludwigsburger Innenstadtakteure die Gelegenheit um bis 18 Uhr ihre Türen zu öffnen. Auch hier haben sich einige Geschäfte in der Innenstadt etwas Besonderes einfallen lassen um ihre Kunden und Gäste zu begrüßen.

Voraussetzung für den Markt ist es, geltende Corona-Vorlagen einzuhalten. Das bedeutet „Maskenpflicht“ auf dem Kunst- und Genussmarkt. „Die Ludwigsburger Innenstadtakteure und auch alle Marktbeschicker sehnen sich, wie wohl jeder Mensch, nach der Normalität, wie wir sie vor Corona kannten.“ äußert sich Fischer. „Wir glauben, dass das Kastanienbeutelfest ein wichtiger Schritt in diese Richtung darstellt. Wir müssen momentan noch mit Corona leben. Mit dem geplanten Format haben wir, gemeinsam mit Tourismus und Events Ludwigsburg, das Beste aus der Situation gemacht, basierend auf der aktuell geltenden Corona-Verordnung. Zusammen haben wir ein attraktives Angebot für alle Bürgerinnen und Bürger auf die Beine gestellt und laden diese auch ganz herzlich in unsere Innenstadt ein.“

Im nächsten Jahr möchte LUIS gerne das Kastanienbeutelfest wieder ausweiten und dafür auch Innenstadtstraßen sperren lassen. Somit könnten auch die bewährten Highlights, wie zum Beispiel das Bobby-Car-Rennen in der Myliusstraße, wieder stattfinden.

Dafür gibt es in diesem Jahr zusätzlich ein Impfangebot auf dem Marktplatz. Ab 11 Uhr wird dort ein mobiles Impfteam von Dr. Kolepke aus Ludwigsburg bereitstehen, vor Ort beraten und natürlich auch ausreichend Impfstoffe dabeihaben.

red