Ludwigsburger setzen Zeichen gegen Rechtsextremismus: Kundgebung für Demokratie und Vielfalt am 28. Januar

Ludwigsburg – Nach den landesweiten Demonstrationen gegen Rechtsextremismus und Rassismus am vergangenen Wochenende schließen sich auch Ludwigsburger Bürgerinnen und Bürger dem Protest an. Auslöser ist ein Bericht über ein Treffen von Rechtsextremen und Politikern, bei dem über Massenausweisungen von Menschen mit Migrationshintergrund gesprochen wurde.

Am kommenden Sonntag, den 28. Januar, findet um 15 Uhr eine Kundgebung unter dem Motto “Für Demokratie und Vielfalt” auf dem Rathaushof statt. Ursprünglich war der Synagogenplatz als Veranstaltungsort geplant, doch aufgrund des großen Andrangs bei den landesweiten Demonstrationen wurde der Ort geändert. Die Grünen-Landtagsabgeordnete Silke Gericke, die die Kundgebung koordiniert, betont, “es ist ein Appell an die demokratische Mitte, sich gesellschaftlich klar zu positionieren und sich für Demokratie, die Vielfalt in unserer Gesellschaft und die Einhaltung der Menschenrechte einzusetzen”.

Ludwigsburgs Oberbürgermeister Matthias Knecht, der auch am Sonntag zu den Rednern gehört, erklärt: “Die große Mehrheit steht ein für Demokratie und für ein friedliches Miteinander aller Menschen in Deutschland. Das zeigt sie derzeit an vielerlei Orten in unserem Land, auch in Ludwigsburg. Ich bin überzeugt: Die Demokratinnen und Demokraten hier in unserer Stadt wissen, dass es jetzt darauf ankommt, Flagge zu zeigen.“

Verschiedene Akteure, darunter die Stadtverwaltung, der Arbeitskreis Synagogenplatz, Kirchengemeinden, Gewerkschaften, rufen ebenfalls zur Teilnahme an der Kundgebung auf.

red

Dritte Vaihinger A Cappella-Nacht: Eine Harmonie der Stimmen erwartet das Publikum

Die Vaihinger A Cappella-Nacht kehrt zurück und verspricht am Freitag, dem 24. November 2023, um 20 Uhr in der Waldorfschule erneut ein beeindruckendes musikalisches Erlebnis zu werden. Mit den Auftritten von „anders“, „Mezzotono“ und „REIGN“ präsentiert sich ein facettenreiches Line-up, das die Vielfalt der A Cappella-Kunst widerspiegelt. Die Waldorfschule wird zum Schauplatz für A Cappella-Fans und Liebhaber anspruchsvoller Vokalmusik.

Die Freiburger Band „anders“ gehört zu den aufstrebenden A Cappella-Deutschpoeten in der deutschsprachigen Popmusik. Mit selbstgeschriebenen deutschen Pop-Songs, die modern, poetisch und eingängig sind, sprechen sie das Publikum auf eine ganz persönliche Ebene an. Ihr neues Programm „Kurzurlaub“ verspricht berührende Songs, die das Publikum erneut begeistern werden.

Im Anschluss betritt die italienische Gruppe „Mezzotono“ die Bühne. Mit viel Humor präsentieren sie a cappella italienische Lieder in verschiedenen Stilen, von Jazz über Pop bis hin zu Bossa Nova, Mambo, Tango und Folklore. Die zwei Sängerinnen und drei Sänger begeistern mit einer mitreißenden Show, die italienische Kultur, Unterhaltung und hochwertige Musik vereint.

Den krönenden Abschluss bildet die schwedische Gruppe „REIGN“, eine innovative A Cappella-Band, die mit sechsstimmigen Arrangements und einer einzigartigen Mischung aus Popsongs und eigenen Originalen das Publikum in den Bann zieht. Die Band integriert zudem kraftvolle Drums, Schlagzeug, Synthesizer und Percussion und setzt damit neue Maßstäbe in der A Cappella-Szene.

Die Veranstaltung wird von A Cappella-Experte und ehemaligem Six Pack-Sänger Peter Martin Jakob moderiert. Karten für dieses außergewöhnliche Konzertereignis sind im Vorverkauf für 27 Euro (ermäßigt 22 Euro) erhältlich, an der Abendkasse kosten sie 29 Euro (ermäßigt 24 Euro). Der Einlass beginnt um 19:30 Uhr.

Die Bewirtung während der Veranstaltung übernimmt der Verein Drehscheibe Jugend und Kultur. Zudem haben Musikbegeisterte die Chance, an einer Verlosung von 2 x 2 Eintrittskarten teilzunehmen. Interessierte können bis Montag, den 20. November, um 12 Uhr, eine E-Mail mit dem Betreff „A Cappella“, ihrem vollständigen Namen und ihrer Telefonnummer an kultur@vaihingen.de senden. Die Gewinner werden schriftlich per E-Mail benachrichtigt und erhalten die Karten an der Abendkasse gegen Vorlage ihres Personalausweises. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

red

Die Eiszeit kehrt zurück: Ludwigsburgs Eisbahn öffnet wieder ihre Pforten

Ludwigsburg – Nach den heißen Sommermonaten bereitet sich Ludwigsburg auf einen frostigen Start in die Wintersaison vor. Die Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim (SWLB) zaubern erneut eine eindrucksvolle Eislandschaft auf einer Fläche von 1.800 Quadratmetern. Dieses Jahr erstrahlt die Bahn in neuem Glanz, dank moderner, energiesparender LED-Leuchten, die die Eisfläche in ein zauberhaftes Licht tauchen.

Auch die Bande wurde aufgefrischt und verleiht der Eisbahn ein modernes, strahlend weißes Aussehen. Aber das ist noch nicht alles: In dieser Saison dürfen sich die Besucher auf eine erweiterte WLAN-Abdeckung freuen, um ihre eisigen Abenteuer mit der Welt zu teilen.

Die Wintersaison wurde am Freitagabend, dem 6. Oktober, mit der “Welcome Back On Ice”-Party eröffnet. Hier sorgte die beliebte Soundlight Company für beste Musik und Stimmung auf dem Eis.

Am Samstag, dem 7. Oktober, steht die Kinderdisco von 14:00 bis 15:30 Uhr auf dem Programm, gefolgt von der großen Radio NRJ-Party mit Energy DJ SeVen von 16:00 bis 21:30 Uhr. Doch das ist noch nicht alles, denn weitere Disco-Highlights sind bereits geplant: Fans von Madonna und den Backstreet Boys dürfen sich auf die 80er&90er-Party am 15. Oktober und 4. November freuen.

Die Chartshow auf Eis beginnt am 3. November von 19:00 bis 21:30 Uhr. Und einmal im Monat, an den “Music-Mittwoch”-Abenden, wird die Eisfläche zum musikalischen Treffpunkt. Der Startschuss fällt am 8. November mit Hip-Hop-Beats von 20:00 bis 21:30 Uhr.

Alle Termine für die Eisdisco, Öffnungszeiten und Preise sind auf der Website www.swlb.de/kunsteisbahn verfügbar.

red

Schwerste Kürbisse Deutschlands kämpfen um den Meistertitel in Ludwigsburg

Ludwigsburg – Am kommenden Sonntag, den 1. Oktober, ist es soweit: Auf der Kürbisausstellung im Blühenden Barock Ludwigsburg werden die schwersten Kürbisse Deutschlands gewogen. Züchterinnen und Züchter aus verschiedenen Bundesländern reisen mit ihren gigantischen Kürbissen an, und für lokale Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Baden-Württemberg gibt es eine spezielle Wertung. Zusätzlich werden auch besonders lange Kürbisse und andere schwere Gemüsesorten prämiert.

Die Vorbereitungen sind bereits im Gange, denn am Sonntagmorgen werden vor den Toren des Blühenden Barock wieder Lastwagen, Anhänger und Radlader stehen, um Deutschlands schwerste Kürbisse von verschiedenen Regionen des Landes zur Deutschen Meisterschaft zu transportieren. Die Spannung steigt gegen 13 Uhr, wenn die ersten Kürbisse auf die Waage kommen.

Die aktuelle Rekordhalterin in Deutschland wurde erst vor wenigen Wochen beim “Early Weigh Off” auf der Kürbisausstellung im Blühenden Barock Ludwigsburg ermittelt. Der Kürbis von Züchter Luca Stöckl aus Bayern brachte beeindruckende 1052 Kilogramm auf die Waage! “Das war wirklich ein Koloss”, erinnert sich Alisa Käfer, die Leiterin der Kürbisausstellung. “Es ist selten, dass Kürbisse überhaupt die Tonne-Marke knacken, daher waren wir umso erfreuter, dass ein deutscher Züchter diese Leistung erbracht hat.”

Die Motivation ist nun umso größer, bei der Deutschen Meisterschaft erneut beeindruckende Ergebnisse zu erzielen. Der Gewinner darf sich über ein Preisgeld von 1000 Euro freuen. Zudem gibt es eine eigene Baden-Württemberg-Wertung für Kürbisse aus der Region. Diejenigen, die es am Sonntag auf die vorderen Plätze schaffen, werden in den kommenden Wochen auf dem Ausstellungsgelände ausgestellt.

Im Rahmen der Deutschen Meisterschaft im Kürbiswiegen werden auch der längste Kürbis Deutschlands sowie die schwersten Field-Pumpkins und Wassermelonen prämiert. Der Wiege-Marathon geht bereits am nächsten Wochenende weiter: Am 8. Oktober werden auf der Kürbisausstellung im Ludwigsburger Blühenden Barock die schwersten Kürbisse Europas gewogen. Der Kürbis des amtierenden Weltmeisters Stefano Cutrupi wird dafür aus Radda in Chianti, Italien, nach Ludwigsburg gebracht.

Neben dem Kürbiswiegen gibt es an diesem Wochenende weitere Highlights zu erleben: Am Samstag, Sonntag und am Dienstag (Feiertag) haben große und kleine Besucherinnen und Besucher jeweils von 10 bis 16.30 Uhr die Gelegenheit, am Kürbisschnitzen teilzunehmen. Der Märchenerzähler Anselm Roser begeistert mit seinen Kürbismärchen in der Heuballen-Arena gegenüber und unterhalb der Emichsburg. Die Erzählstunden finden am Samstag und Sonntag jeweils um 14, 15, 16 und 17 Uhr statt.

Alisa Käfer hat noch eine besondere Ankündigung: “Passend zu Halloween wird es bei uns blutig”, sagt sie mit einem Lachen. “Am 31. Oktober kann man im Festinbau des Schlosses Ludwigsburg von 11 bis 19 Uhr Blut spenden und damit anderen Menschen helfen.” Wer dabei sein möchte, sollte online einen Termin reservieren: Link zur Terminreservierung. Aktuell stehen noch freie Plätze zur Verfügung.

Info:

Deutsche Meisterschaft im Kürbiswiegen
Sonntag, 1. Oktober 2023, ab 10 Uhr im Südgarten des BlüBa Ludwigsburg

Halloween-Kürbisschnitzen
Samstag und Sonntag, 30. September und 1. Oktober, sowie Dienstag, 3. Oktober, jeweils 10 bis 16.30 Uhr (Schnitzzelt)

Kürbis-Märchen-Erzähler
Samstag und Sonntag, 30. September und 1. Oktober, jeweils 14, 15, 16 und 17 Uhr (Strohballen-Arena)

Kürbisausstellung 2023 – FEUER
Noch bis Sonntag, 3. Dezember 2023, täglich 9 bis 18 Uhr.

red

Antikmeile in Ludwigsburg: Ein Eldorado für Antiquitätenliebhaber am 23. und 24. September

Ludwigsburg – Am 23. und 24. September 2023 verwandelt sich der Ludwigsburger Marktplatz erneut in eine Schatzkammer vergangener Epochen. Mit über 150 Ausstellern aus dem In- und Ausland zieht die Ludwigsburger Antikmeile Sammler und Liebhaber antiker Raritäten an. Das breite Spektrum umfasst Möbelstücke, Spielzeug, Bücher, Kunstwerke, Uhren und vieles mehr.

Die Antikmeile bietet eine breite Palette historischer Schätze für Besucher. Hier finden Technikenthusiasten historische Fotoapparate, Telefone, Schreibmaschinen und weitere technische Raritäten. Liebhaber feiner Wohnkultur können sich an Jugendstil-Leuchtern und Biedermeier-Rahmen erfreuen. Die Antikmeile bietet zudem eine reichhaltige Auswahl an englischen Antiquitäten, böhmischer Glasware und französischer Keramik. Für Fans rustikaler Einrichtung gibt es bäuerliche Antiquitäten und hochwertiges Leinen. Außerdem finden sich hier auch alte Reklametafeln, antike Lampen und maritime Schätze, die jedem Zuhause das gewisse Etwas verleihen. Auch die jüngsten Besucher werden auf der Antikmeile fündig, mit historischen Eisenbahnen, Steiff-Tieren und Puppenstubenzubehör.

Foto: Benjamin Stollenberg

Die Veranstaltung zeichnet sich durch die Qualität der Exponate aus, ergänzt durch die prachtvolle Kulisse des barocken Marktplatzes, betont Christoph Adels, Leiter der Abteilung Veranstaltungen bei Tourismus & Events Ludwigsburg.

Zwei Fachleute stehen zur Verfügung, um Ihre eigenen Antiquitäten bei der Zentral-Apotheke bewerten zu lassen. Dieser kostenlose Service ist an beiden Tagen von 13 bis 16 Uhr verfügbar.

Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt: Besucher dürfen sich auf kulinarische Köstlichkeiten rund um den Marktbrunnen und an der Katholischen Kirche freuen.

Foto: Benjamin Stollenberg

Weitere Informationen unter https://visit.ludwigsburg.de/antikmeile oder bei der Tourist Information Ludwigsburg unter Telefon 07141 910-2252 oder per E-Mail: touristinfo@ludwigsburg.de.

red

Herbstzauber im BlüBa Ludwigsburg: Kürbis-Regatta und Schulweg-Sicherheit am Wochenende im Mittelpunkt

Ludwigsburg – Der Herbst hält Einzug, und damit auch die traditionelle Kürbis-Regatta auf der Kürbisausstellung im Blühenden Barock Ludwigsburg. Am 16. und 17. September verwandeln sich die prächtigen Riesenkürbisse in außergewöhnliche Boote, auf denen Wagemutige um die Wette paddeln. Dieses farbenfrohe Spektakel zieht nicht nur Profis, sondern auch Hobbykanuten und Neulinge an.

Das Event, das bereits Kultstatus genießt, beginnt an beiden Tagen um 13 Uhr vor der majestätischen Kulisse des Barockschlosses. Die Kürbis-Kapitäne, die mindestens 14 Jahre alt sein sollten, nehmen in riesigen ausgehöhlten Kürbissen Platz und treten in verschiedenen Disziplinen gegeneinander an. Die vier schnellsten Kanuten jeder Kategorie werden gebührend prämiert.

Die Qualifikation für die Regatta findet am Samstag, den 16. September, von 13 bis 16 Uhr statt. Die acht schnellsten Kanuten sichern sich einen Platz für die “Finals” am Sonntag, den 17. September, ab 13 Uhr. Traditionsgemäß stehen die Siegerinnen und Sieger gegen 16 Uhr fest. Dieses spektakuläre Event ist nicht nur ein großer Spaß für die Teilnehmenden, sondern auch ein Highlight für alle Zuschauer.

Doch das Kürbis-Spektakel bietet noch mehr. Unter dem Motto “Sicher und gesund zur Schule” können junge Besucher der Kürbisausstellung an beiden Tagen, 16. und 17. September, spielerisch lernen, wie sie sich auf dem Schulweg sicher verhalten. Die Mitmach-Stationen und Informationsstände sind von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Kinder, die alle Stationen erfolgreich durchlaufen, erhalten als Belohnung einen eigenen Kürbis.

Die Kombination aus Kürbis-Regatta und Sicherheitslehre für Schulanfänger macht dieses Herbstwochenende zu einem unvergesslichen Erlebnis für die ganze Familie. Kommen Sie vorbei und tauchen Sie ein in die farbenfrohe Welt der Kürbisse und des Wassersports!

Veranstaltungsinformationen:

  • Kürbis-Regatta: Samstag, 16. September, Qualifikation von 13 Uhr bis 16 Uhr; Sonntag, 17. September, “Finals” ab 13 Uhr
  • Sicherheitslehre für Schulanfänger: Samstag und Sonntag, 16. und 17. September, von 10 Uhr bis 16 Uhr

red

“Zeigt her eure Röcke” – Rockfestival in Ludwigsburg lädt am 2. September ein

Ludwigsburg – Am 2. September erwartet die Ludwigsburger unter dem Motto “”Zeigt her eure Röcke” eine besondere Veranstaltung: Das Nähatelier Ziczac aus Kongoussi verabschiedet sich mit einer Modenschau und musikalischer Begleitung von seiner Leiterin Sali Coulibaly. Unter ihrer Anleitung wurden in den letzten Wochen fast 100 einzigartige Röcke geschaffen, die das handwerkliche Können des Ateliers eindrucksvoll demonstrieren.

Die festliche Veranstaltung findet ab 19 Uhr im hi.franky auf dem Franck Areal am Westausgang des Bahnhofs in Ludwigsburg statt. Ein Abend, der Mode und Musik in den Fokus rückt und die kreativen Leistungen des Nähateliers feiert.

Höhepunkt des Abends ist zweifellos die Modenschau, bei der die handgefertigten Röcke von Sali Coulibaly präsentiert werden. Die Veranstaltung bietet außerdem die Gelegenheit für die Besucher, eigene Röcke mitzubringen und Teil der Modenschau zu werden. Die Verabschiedung von Sali Coulibaly, die maßgeblich zum Erfolg des Projekts beigetragen hat, wird ebenfalls Teil des Abends sein.

Für das leibliche Wohl ist mit einer Bar und einem Essensstand auf dem hi.franky Gelände gesorgt. Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit mit dem Nähatelier Ziczac und dem Förderkreis Burkina Faso organisiert. Ziel ist es, das soziale Engagement zu fördern und die Lebensbedingungen in Kongoussi zu verbessern.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf der Webseite von hi.franky: https://hi-francky.com/

red

Entspannung im Wald: Waldbaden-Tour für Männer in Ludwigsburg

Ludwigsburg – Der stressige Alltag vieler Menschen kann zu einem enormen Druck und sogar Erschöpfung führen. Um dem entgegenzuwirken und die Gesundheit zu fördern, bietet die kommunale Gesundheitsförderung in Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Ludwigsburg eine besondere Waldbaden-Tour an. Das kostenlose Angebot richtet sich dieses Mal exklusiv an Männer und verspricht eine erholsame Auszeit in der Natur.

Das Waldbaden, auch bekannt als Shinrin-Yoku, ist eine wohltuende Aktivität, bei der die Teilnehmer durch den Wald schlendern und bewusst die heilsame Umgebung wahrnehmen. Dies soll positive Auswirkungen auf das Nerven-, Hormon- und Immunsystem haben und dabei helfen, Stress abzubauen, zu entspannen und die Energiereserven wieder aufzufüllen.

Die geführte Wanderung findet am Samstag, den 5. August, statt und wird von der zertifizierten Kursleiterin Jeannette Huber begleitet. Startpunkt ist um 10 Uhr der Wald am Lemberg in Poppenweiler. Während der dreistündigen Exkursion werden verschiedene Achtsamkeits- und Körperwahrnehmungsübungen sowie kleine Meditationen praktiziert, um die positiven Effekte des Waldbadens optimal zu nutzen.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird eine vorherige Anmeldung bei Jeannette Huber per E-Mail unter FaszinationWaldbaden@gmx.de empfohlen. Waldbaden eignet sich für alle Interessierten, unabhängig von Vorkenntnissen, und findet bei jedem Wetter statt. Daher sollten die Teilnehmer wetterangepasste Kleidung und bequeme Schuhe tragen sowie etwas zu Trinken und Essen mitbringen. Eine Sitzgelegenheit oder ein kleines Kissen für Entspannungspausen während der Tour sind ebenfalls empfehlenswert.

red

„Landkreisfeschd“ und “Marktplatzfest”: Ludwigsburg hat am Wochenende viel zu feiern

Ludwigsburg – An diesem Wochenende können die Menschen in Ludwigsburg durchfeiern. Die Stadt und das Landratsamt sind die beiden großen Partymacher, die Freitag, Samstag und Sonntag eine Menge Besucher und Verkehr anlocken dürften. Auch das Blühende Barock rechnet mit einem ersten Ansturm auf die Sandkunst-Ausstellung. In dieser Woche haben die Künstlerinnen und Künstler ihre sandigen Werke vollendet, die noch bis zum 20. August im Nordteil des Parks zu sehen sein werden. Während Besucher dafür Eintritt zahlen, ist der Zutritt zum „Landkreisfeschd“ und Marktplatfest, die eigentlichen Events an diesem Wochenende, umsonst.

Los geht es am Freitagabend am Sitz der Kreisverwaltung in der Hindenburgstraße. Dort spielen zum Auftakt des „Landkreisfeschd“ keine schwäbischen Musikanten, wie der Veranstaltungsname vermuten lassen könnte, sondern die Kölner Karnevalsband Die Höhner („Viva Colonia“). Das Konzert mit Rheinflair und freiem Eintritt findet auf dem Gelände des Gesundheitsamtes in der Hindenburgstraße 20 statt. Laut Internetseite der Kreisverwaltung sind wenige Stunde vor dem Gig „noch ausreichend Karten für das Konzert vorhanden!“. Samstag und Sonntag geht es auf dem weitläufigen Gelände der Kreisverwaltung unter dem Motto „Landratsamt BACKSTAGE“ weiter.

Anlass ist das 50jährige Bestehen des Landkreises Ludwigsburg in seiner heutigen Form. Es soll für die Kreisbewohner die Möglichkeit sein, die Aufgaben der Kreisverwaltung kennenzulernen. Am Samstag startet das Bühnenprogramm um zehn Uhr mit einem Blaulichtgottesdienst mit dem Blaulicht-Posaunenchor und Kreisspielmannszug, der im Anschluss für die musikalische Unterhaltung sorgt. Im Innenhof des Gesundheitsamtes zeigen die Blaulichtorganisationen um 11.30 Uhr eine Schauübung mit historischen Fahrzeugen. Am Sonntag geht es ab elf Uhr mit Zumba- und Line Dance-Kursen der Schiller-Volkshochschule los – mitmachen ist ausdrücklich erwünscht. Direkt im Anschluss erklingt englische und israelische Musik, gespielt von „The Clore Modern Quintet“ aus dem Oberen Galiläa, einer Partnerregion des Landkreises Ludwigsburg.

Auch das Marktplatzfest am Samstag in Ludwigsburg hat internationales Flair. Um 14.30 Uhr eröffnet der „Multi Kulti Paritätsverein“ das offizielle Programm. Die eigentliche Eröffnung ist um 17 Uhr mit Oberbürgermeister Matthias Knecht. Um Mitternacht ist in der Innenstadt Schicht. So lange präsentieren sich rund 50 Ludwigsburger Vereine „in einem bunten und multikulturellen Rahmen und verwöhnen ihre Gäste mit kulinarischen Spezialitäten“, wie es in der Ankündigung heißt.

Wer es ruhiger mag, geht zu den Ludwigsburger Schlossfestspielen: Am Freitag spielt um 18 Uhr die Band BRTHR auf dem Marktplatz (kostenfrei). Die zweiköpfige Band war bereits 2022 Teil der Frei Luft Musik. Philipp Eissler und Joscha Brettschneider verbinden Soul, Folk und Reggae und strahlen mit ihren Songs eine unvergleichliche Ruhe und Wärme aus. Am Samstag erwartet Kulturinteressierte um 20 Uhr im Forum am Schlosspark ein multimediales Sinfoniekonzert mit Barbara Hannigan, welche schon 2021 bei den Schlossfestspielen begeisterte. Sie ist Sopranistin und Dirigentin zugleich und bringt mit dem Orchester der Schlossfestspiele eine fesselnde Inszenierung von Francis Poulencs lyrischer Tragödie »La Voix Humaine« auf die Bühne. Eintrittskarten gibt es noch.

red

Dunja Hayali kommt nach Kornwestheim

Kornwestheim erwartet am Freitagabend, dem 23. Juni 2023, ab 19:00 Uhr im Kultur- und Kongresszentrum Das K ein ganz besonderes Event. Die deutschlandweit bekannte Journalistin und Moderatorin Dunja Hayali wird im Rahmen einer Veranstaltung der Schiller-Volkshochschule Landkreis Ludwigsburg über das Thema “Wie wollen wir zusammen leben?” sprechen.

In einer Welt, die sich zunehmend polarisiert, beobachten wir Entwicklungen, die durch die Pandemie und wachsenden Nationalismus geprägt sind. Doch was trennt uns wirklich und was verbindet uns? Wie können wir diese Entwicklungen besser verstehen? Und vor allem, wie können wir gemeinsam als Gesellschaft widerstandsfähiger gegen Ungerechtigkeit und Fehlentwicklungen werden und mehr Verantwortung für ein gutes Miteinander übernehmen? Diese und viele weitere Fragen wirft die Moderatorin Dunja Hayali auf und gibt Einblicke in ihre ganz persönlichen Antworten.

Dunja Hayalis Karriere verlief bislang rasant und sie ist nicht nur im Fernsehstudio, sondern auch außerhalb davon eine wahre Energiebombe. Ob Bungee-Jumping, Fallschirmfliegen oder Surfen – ihre Begeisterung für Sport und Abenteuer ist ansteckend. Dies ist einer der Gründe, warum Dunja Hayali heute zu den bekanntesten deutschen Fernsehgesichtern zählt. Sie ist als Moderatorin beim ZDF-Morgenmagazin und zuletzt auch beim Aktuellen Sportstudio zu sehen.

Tickets für die Veranstaltung können noch auf der Homepage der Schiller-Volkshochschule unter www.schiller-vhs.de mit der Kursnummer 23A040122 erworben werden.

red

Seite 1 von 2
1 2