12°

Unbekannte manipulieren Bankautomaten

Bei der Polizei sind seit Freitag (01.11.2019) bislang zehn Fälle angezeigt worden, bei denen die Täter an Geldausgabeautomaten den Sichtschutz entfernt und vermutlich den Kartenschacht manipuliert haben. In einer Stuttgarter Bankfiliale an der Epplestraße manipulierten die Täter am Samstagvormittag (02.11.2019) den Kartenschacht an einem Geldautomaten, sodass ein 80-Jähriger gegen 10.00 Uhr nach erfolgter Geldausgabe seine Karte nicht wieder zurück erhielt. Der Mann ging zunächst davon aus, dass der Automat die Karte einbehalten hatte, später stellte er fest, dass die Täter mehrere Tausend Euro Bargeld von seinem Konto abgehoben hatten. In einer weiteren Filiale an der Epplestraße spähten die Betrüger gegen 10.45 Uhr vermutlich die PIN einer bislang unbekannten Frau am Geldautomaten aus und lenkten sie während der Kartenausgabe ab, um im Anschluss ihre Bankkarte zu stehlen. Zeugen oder Geschädigte, insbesondere die unbekannte Frau, werden gebeten, sich bei den Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei unter der Rufnummer +497189905778 zu melden.

Die Polizei rät: Achten Sie deshalb darauf, dass die Eingabe Ihrer PIN nicht von anderen beobachtet werden kann und sorgen Sie für einen ausreichenden Sicherheitsabstand zum nächsten Kunden. Decken Sie während der PIN-Eingabe das Tastaturfeld mit der anderen Hand oder einem Gegenstand (zum Beispiel Geldbörse, Blatt Papier) als Sichtschutz vollständig ab. Das erschwert das “Ausspähen” erheblich. Nutzen Sie keinen Geldausgabeautomaten, an dem Ihnen etwas ungewöhnlich erscheint, zum Beispiel angebrachte Leisten oder Verblendungen, abstehende und lockere Teile, Spuren von Kleber rund um den Kartenschlitz. Bei Verdacht auf Manipulation sollten Sie den Automaten nicht nutzen. Verständigen Sie die Polizei und Bankmitarbeiter, um mögliche Spuren sichern zu können.

ANZEIGE

Weitere Tipps: Kontrollieren Sie regelmäßig Ihre Kontoauszüge und wenden Sie sich bei Auffälligkeiten sofort an Ihre Bank. Bei dem Verdacht der Ausspähung Ihrer Kartendaten lassen Sie umgehend die Karte über Ihre Bank oder den bundesweiten Sperrnotruf 116 116 sperren und erstatten Sie Anzeige bei der Polizei. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.polizei-beratung.de

Mann springt auf fahrendes Auto und weitere Meldungen aus dem Landkreis

Ludwigsburg-Eglosheim: Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Nach einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr, der am Donnerstagabend in der Markgröninger Straße in Ludwigsburg-Eglosheim verübt worden sein soll, bittet die Polizei um Zeugenhinweise. Gegen 21:20 Uhr war ein 42-jähriger Mercedes-Fahrer auf der Markgröninger Straße in Richtung Asperg unterwegs. Plötzlich soll eine noch unbekannte Person aus noch ungeklärten Gründen auf den fahrenden Pkw gesprungen sein. Nachdem der Unbekannte noch gegen die Frontscheibe geprallt war, flüchtete er zu Fuß in Richtung Innenstadt. An dem Wagen hinterließ er einen Sachschaden von etwa 500 Euro. Nach Angaben des Geschädigten soll es sich bei dem Täter um einen etwa 25 Jahre alten Mann handeln, der braune kurze Haare hat und eine schwarze Jacke zur Tatzeit trug. Fahndungsmaßnahmen blieben ergebnislos. Weitere sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Ludwigsburg, Tel. 07141 18-5353, entgegen.

ANZEIGE

Bönnigheim-Hohenstein: Pkw prallt gegen Anhänger und Mauer

Ein Leichtverletzter und ein Sachschaden von rund 4.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall, der sich am Donnerstag gegen 21:45 Uhr auf der Kirchheimer Straße in Bönnigheim-Hohenstein ereignete. In Fahrtrichtung Kirchheim wollte ein 32-Jähriger mit einem Ford samt Anhänger rückwärts in eine Hofeinfahrt einparken. Als sich das Gespann noch schräg auf der Richtungsfahrbahn Bönnigheim befand, näherte sich aus Richtung Bönnigheim ein 19-jähriger VW-Lenker. Nach bisherigen Erkenntnissen soll der junge Mann den blinkenden Ford wahrgenommen haben. Allerdings soll es ihm jedoch nicht möglich gewesen sein, den Anhänger rechtzeitig zu erkennen, da dieser seitlich weder reflektierend, noch beleuchtet war. Obwohl er noch versuchte nach rechts auszuweichen, kam es zum Zusammenstoß zwischen dem VW und dem Pkw-Anhänger. Hierdurch wurde der Anhänger auf die Richtungsfahrbahn Kirchheim und der VW Scirocco nach rechts abgewiesen. Letztendlich prallte der VW noch gegen eine angrenzende Mauer. Der 19-jährige Fahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen und musste durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Sein Fahrzeug war in der Folge nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten musste die Fahrbahn für etwa eine Stunde voll gesperrt werden. Darüber hinaus befanden sich Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bönnigheim vor Ort im Einsatz. Schlussendlich konnten sämtliche Maßnahmen gegen 23:20 Uhr beendet werden.

Bietigheim-Bissingen: Bargeld gestohlen

Auf Bargeld hatte es ein Einbrecher abgesehen, der am Donnerstag zwischen 19:00 Uhr und 21:15 Uhr ein Wohnhaus im Osten des Stadtteils Buch in Bietigheim heimgesuchte. Der Unbekannte hebelte eine Terrassentür auf und verschaffte sich so Zutritt zum Haus. Dort durchsuchte er mehrere Räume und ließ eine dreistellige Bargeldsumme mitgehen. Die Höhe des angerichteten Sachschadens wird auf etwa 300 Euro geschätzt. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Tel. 07142 405-0, in Verbindung zu setzen.

Kornwestheim: Opel beschädigt

In der Straße “Kimryplatz” in Kornwestheim ereignete sich am Donnerstag eine Verkehrsunfallflucht, zu der das Polizeirevier Kornwestheim, Tel. 07154 1313-0, nach Zeugen sucht. Zwischen 12:00 Uhr und 12:30 Uhr stieß ein noch unbekannter Fahrzeuglenker vermutlich beim Ein- oder Ausparken gegen einen Opel Astra, der auf dem Parkplatz am Kimryplatz abgestellt war. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden von rund 1.000 Euro zu kümmern, suchte der Verursacher anschließend das Weite.

Kornwestheim: Gaststätteneinbruch

Über eine zuvor aufgehebelte Tür verschafften sich bislang unbekannte Täter am Freitag zwischen 03:30 Uhr und 03:45 Uhr Zugang zu einer Gaststätte, die sich in der Theodor-Heuss-Straße in Kornwestheim befindet. Im Lokal gelangten die Unbekannten auf noch ungeklärte Art und Weise ins Innere mehrerer Geldspielautomaten. Aus den Automaten entnahmen sie die darin befindlichen Geldkassetten, samt dem enthaltenen Bargeld und suchten dann das Weite. Eine Anwohnerin, die auf die Einbruchsgeräusche aufmerksam wurde, konnte noch erkennen, dass zwei schwarz gekleidete Männer in Richtung einer Realschule davongerannt sind. Eine umgehend eingeleitete polizeiliche Fahndung blieb ohne Erfolg. Zeugen, die eventuell weitere Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Kornwestheim, Tel. 07154 1313-0, in Verbindung zu setzen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.

Remseck am Neckar-Aldingen: Rücklicht eingeschlagen

Ein Sachschaden in dreistelliger Höhe hinterließ ein noch unbekannter Täter an einem in der Kornwestheimer Straße im Stadtteil Aldingen geparkten Toyota. An dem Wagen schlug der Unbekannte ein Rücklicht ein und machte sich dann aus dem Staub. Die Sachbeschädigung ereignete sich am Donnerstag zwischen 11:10 Uhr und 14:00 Uhr. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, melden sich bitte beim Polizeirevier Kornwestheim, Tel. 07154 1313-0.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg