Verärgerter Senior hindert Frau am Wegfahren und legt sich mit Polizei an – das geschah noch im Landkreis Ludwigsburg

Wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Nötigung wird sich ein 69 Jahre alter Mann verantworten müssen, der am Mittwoch gegen 18.00 Uhr im östlichen Bereich Walheims zunächst eine 32 Jahre alte Frau am Wegfahren hinderte.

ANZEIGE

Der 69-Jährige parkte die Frau aus unbekanntem Grund kurzerhand ein. Im weiteren Verlauf wurden Beamte des Polizeireviers Bietigheim-Bissingen hinzugezogen. Schließlich kam auch der 69-Jährige, der sich in einem telefonischen Gespräch mit der Polizei nicht interessiert an einer Klärung des Sachverhalts zeigte, persönlich hinzu. Im Beisein der Beamten beleidigte der Senior, der sich weigerte seine Personalien anzugeben, einen Nachbarn. Mehrfach versuchten die Polizisten den 69-Jährigen zur Räson zu bringen, doch dieser schrie umher und verhielt sich völlig unkooperativ. Als er sich von den Beamten entfernen wollte, mussten diese ihn zu Boden bringen. Der Mann stemmte sich nun gegen die Polizisten, schlug um sich und versuchte sich loszureißen. Es gelang den Polizisten letztlich ihm Handschließen anzulegen. Hierbei erlitt der 69-Jährige leichte Verletzungen. Erst nachdem seine Ehefrau und ein Sohn vor Ort eingetroffen waren, ließ sich der Mann beruhigen. Der Sohn entfernte das Fahrzeug, so dass die 32-Jährige wegfahren konnte. Der 69-Jährige lehnte eine Behandlung durch den Rettungsdienst ab und wurde nach Abschluss der vor Ort notwendigen Ermittlungen auf freien Fuß entlassen.

 

Möglingen: Motorradfahrer durch Unfall schwer verletzt

Zu einem Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Motorradfahrer kam es am Mittwoch gegen 12:15 Uhr in der Hohenzollernstraße in Möglingen. Ein 30-jähriger Motorradfahrer befuhr die Hohenzollernstraße von der Asperger Straße kommend in Richtung Ludwigsburger Straße. Kurz vor der Einmündung zu einem Firmenparkplatz überholte er einen unbeteiligten Pkw, vermutlich mit nicht angepasster Geschwindigkeit. Ein 73-jähriger Ford-Lenker bog zu diesem Zeitpunkt von diesem Parkplatz nach rechts auf die Hohenzollernstraße ab und übersah hierbei den Motorradfahrer mutmaßlich. Dieser konnte einen Zusammenstoß trotz sofortiger Gefahrenbremsung nicht mehr verhindern und prallte gegen die Fahrertüre des abbiegenden Pkw. Im weiteren Verlauf wurde der 30-Jährige abgewiesen und prallte zursätzlich gegen einen entgegenkommenden Ford Transit eines 42-Jährigen. Der Motorradfahrer zog sich durch den Unfall schwere Verletzungen zu und wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 10.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Fahrbahn für etwa eineinhalb Stunden komplett gesperrt.

 

Remseck am Neckar-Hochberg: Dämmmaterial im Wert von knapp 16.000 Euro gestohlen

Verpacktes Dämmmaterial, das in der Tiefgarage eines Neubaus lagerte, entwendeten bislang unbekannte Täter zwischen Donnerstagabend vergangener Woche (21.07.) und Mittwoch 09.00 Uhr aus der Abraham-Herz-Straße in Hochberg. Die etwa 10x50x100 cm großen Platten befanden sich in Kartons. Rund 90 befüllte Kartons stahlen die Unbekannten. Mutmaßlich dürften sie für den Abtransport dieser Menge ein größeres Fahrzeug benötigt haben. Der Wert des Materials liegt bei etwa 16.000 Euro. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Remseck am Neckar, Tel. 07146 28082-0, zu melden.

 

Tamm: Baustellenabsperrung führt zu Verkehrschaos

Am Mittwochnachmittag sorgte eine Baustellenabsperrung im Einmündungsbereich der Frankfurter Straße und der Ellwanger Straße in Tamm über mehrere Stunden für ein Verkehrschaos. Aufgrund bevorstehender Bauarbeiten wurde die Frankfurter Straße in Fahrtrichtung Ludwigsburger Straße gesperrt, was einige Verkehrsteilnehmer allerdings nicht daran hinderte an der Absperrung vorbeizufahren. Dies führte dazu, dass sie an der auf Dauerrot geschalteten Lichtzeichenanlage an der Ludwigsburger Straße halten mussten. Im weiteren Verlauf stellte sich heraus, dass die Sperrung zeitlich zu früh eingerichtet worden war und sämtliche derzeit bestehenden Umleitungsbeschilderungen innerhalb Tamms zur Frankfurter und Ellwanger Straße führten. In der Folge musste der Verkehr durch eine Polizeistreife geregelt werden. Verantwortliche wurden informiert.

 

Bietigheim-Bissingen: Einbruch in Bäckerei

In der Nacht zum Donnerstag verschafften sich noch unbekannte Täter gewaltsam Zutritt in eine Bäckerei in der Lise-Meitner-Straße in Bietigheim-Bissingen. Möglicherweise gelang es ihnen durch die Eingangsschiebetür in das Innere des Geschäfts zu kommen. Anschließend stahlen sie zwei Tresore und machten sich mit diesen davon. In einem der beiden Tresore dürfte sich Bargeld in noch nicht genau bezifferbarer Höhe befunden haben, während der zweite leer war. Inwieweit ein Sachschaden entstand, steht derzeit noch nicht fest. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Tel. 07142 405-0, entgegen.

 

Markgröningen: Sporthalle mit Farbe beschmiert

Zwischen Mittwoch 16.00 Uhr und Donnerstag 06.30 Uhr beschmierten bislang unbekannte Täter die Sporthalle einer Schule in der Sudetenstraße in Markrgröningen mit schwarzer Farbe. Die Täter hinterließen Kombinationen aus Buchstaben und Ziffern. Darüber hinaus beschädigten vermutlich dieselben Personen einen Bewegungsmelder und schlugen Löcher in die Fassade des Gebäudes. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt der Polizeiposten Markgröningen, Tel. 07145 9327-0, entgegen.

 

Remseck am Neckar-Neckarrems: Cabrioverdeck aufgeschlitzt

Zwischen Mittwoch 22.00 Uhr und Donnerstag 05.45 Uhr schlitzte ein noch unbekannter Täter in der Brucknerstraße in Neckarrems das Verdeck eines VW Golf-Cabrio der dreier Reihe auf und entwendete aus dem Inneren die Abdeckungen zweier Lautsprecher, die sich im Armaturenbrett befinden. Der Wert der Abdeckungen ist bislang nicht bekannt. Allerdings dürften derartige Ersatzteile aufgrund des Alters nur noch schwer zu bekommen sein. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 800 Euro geschätzt. Der Polizeiposten Remseck am Neckar, Tel. 07146 28082-0, sucht Zeugen.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Was in Ludwigsburg und der Region los war

Ludwigsburg: 24-Jähriger bei Fluchtversuch nach Diebstahl festgenommen

Wegen räuberischen Diebstahls ermittelt die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg derzeit gegen einen 24-Jährigen. Der Mann betrat am frühen Montagmorgen gegen 02:50 Uhr ein Hotel in der Pflugfelder Straße in Ludwigsburg und gelangte mutmaßlich durch eine offene Türe in ein Büro. Ein 22-jähriger Sicherheitsbediensteter wurde auf den Mann aufmerksam, der offensichtlich gerade dabei gewesen war dessen Tasche zu durchsuchen und zuvor versucht hatte, einen Tresor aufzubrechen. Nach einer körperlichen Auseinandersetzung mit dem 22-Jährigen flüchtete der Täter, konnte in der Folge jedoch durch eine Streifenwagenbesatzung im Bereich der Keplerstraße und der Solitudeallee vorläufig festgenommen werden. Bei dem 24-Jährigen wurden Gegenstände aufgefunden, die aus der Tasche des Sicherheitsbediensteten stammten. Der Wert des Diebesguts ist bislang unbekannt. Die Ermittlungen zum Sachverhalt dauern an.

ANZEIGE

 

Bietigheim-Bissingen: Zeugen zu Verkehrsunfall gesucht

Zu einem Verkehrsunfall, der sich am Montagvormittag gegen 08:15 Uhr auf der Kreisstraße 1671 in Bietigheim-Bissingen ereignete, sucht die Polizei noch Zeugen. Eine 59-jährige VW-Lenkerin fuhr von der Bundesstraße 27 kommend die Kreisstraße 1671 in Fahrtrichtung Tamm. Kurz vor der Einmündung zur Porschestraße wurde die 59-jährige von einem bislang unbekannten Fahrzeugführer eines schwarzen Mercedes vom Typ „Vito“, trotz durchgezogener Linie auf der Gegenspur, links überholt. Da auf Höhe der Einmündung zur Porschestraße eine Verkehrsinsel die beiden Richtungsfahrbahnen trennt, zog der Mercedes wieder nach rechts auf die Fahrspur der VW-Lenkerin. Hierbei streifte der Mercedes den VW und verursachte einen Sachschaden von rund 1.200 Euro. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, entfernte sich der Mercedes-Lenker unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Unfallhergang machen können, wenden sich an das Polizeirevier Bietigheim unter Tel. 07142 405-0.

 

Kornwestheim: Versuchter Einbruch in Wohnhaus

Ein bislang unbekannter Täter versuchte am Montagmorgen gegen 01:20 Uhr in eine Wohnung in der Lembergstraße in Kornwestheim einzubrechen. Über einen Zaun stieg der Unbekannte in den Garten eines Mehrparteienhauses und gelangte so an die Terrassentüre einer Erdgeschosswohnung. Hier schob der Täter den Rollladen nach oben und versuchte mittels eines unbekannten Hebelwerkzeuges die Terrassentüre aufzuheben. Da dies mutmaßlich misslang, schlug der Unbekannte die Scheibe der Terrassentüre ein. Hierauf wurde eine Anwohnerin auf den Einbruchsversuch aufmerksam die in Richtungen des Täters rief. Dieser ergriff daraufhin in sofort die Flucht. Zum Täter ist lediglich bekannt, dass dieser männlich gewesen sein soll und dunkel bekleidet war. Der entstandene Sachschaden ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, melden sich beim Polizeirevier Kornwestheim unter 07154 1313-0.

 

Ludwigsburg: Unfallflucht in der Kornwestheimer Straße

Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte zwischen Samstag 17:00 Uhr und Sonntag 08:00 Uhr einen am Fahrbahnrand in der Kornwestheimer Straße in Ludwigsburg geparkten Opel und verursachte einen Sachschaden von rund 5.000 Euro. Mutmaßlich beim Rückwärtsfahren stieß er gegen den geparkten Pkw und entfernte sich im Anschluss unerlaubt von der Unfallstelle. Das Polizeirevier Ludwigsburg, Tel: 07141 18-5353, sucht Zeugen die Hinweise geben können.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg