23°

Was in Ludwigsburg und der Region los war

Asperg: Jaguar XJ wurde doch nicht gestohlen

Der am Mittwoch, 22. Juli in Asperg als gestohlen gemeldete, graue Jaguar XJ mit Wormser Kennzeichen (WO-) (wir berichteten am 23. Juli) ist doch nicht gestohlen worden. Wie sich jetzt herausstellte, war der Wagen von einem Berechtigten mit einem Zweitschlüssel abgeholt worden.

ANZEIGE

Möglingen: Rollerfahrer stürzt beim Bremsen und kollidiert mit Fahrzeugheck

Ein Leichtverletzter und insgesamt etwa 3.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles am Donnerstag gegen 20:35 Uhr in der Ludwigsburger Straße in Möglingen. Aufgrund der Verkehrssituation musste ein 18-Jähriger in seinem Audi an der Einmündung der Brunnenstraße in die Ludwigsburger Straße halten. Ihm folgte ein 37-Jähriger auf einem Motorroller nach, der mutmaßlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit die Situation nicht erkannte und eine Gefahrenbremsung einleiten musste. Hierbei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam zu Fall und schlitterte über eine Strecke von mehreren Metern bis er mit dem Fahrzeugheck des Audi kollidierte. Der 37-Jährige wurde hierbei leicht verletzt und durch den Rettungsdienst in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht. Der Motorroller wurde bei dem Unfall schwer beschädigt.(sh)

Steinheim an der Murr: 10.000 Euro Sachschaden nach Unfallflucht – Zeugen gesucht

Das Polizeirevier Marbach am Neckar sucht Zeugen zu einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Donnerstag zwischen 8:30 Uhr und 19:30 Uhr in der Stettiner Straße in Steinheim an der Murr ereignet haben muss. Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte hierbei mit seinem Fahrzeug einen dort abgestellten Audi. Der verursachte Sachschaden wurde auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Zeugen können sich unter Tel. 07144 900 0 melden.(sh)

L1100 / Marbach am Neckar / Ludwigsburg: BMW-Fahrer nötigt andere Verkehrsteilnehmer – Zeugen und weitere Geschädigte gesucht

Auf der Landesstraße 1100 (L1100) kam es am Donnerstag gegen 21:30 Uhr zwischen Ludwigsburg und Marbach am Neckar zu einem Vorfall mit einem BMW. Dem bisherigen Wissensstand nach überholte dort ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker mit seinem BMW mehrere Verkehrsteilnehmer auf der L1100 in Höhe eines dortigen Kraftwerks. Der BMW-Fahrer soll zunächst einem 22-Jährigen dicht aufgefahren sein und ihn dann überholt haben. In der Folge musste der 22-Jährige stark abbremsen, damit der BMW wieder einscheren konnte und um einen Zusammenstoß mit dem Gegenverkehr zu verhindern. Danach habe der BMW vier Fahrzeuge auf einmal überholt, wobei ihm dabei ein Motorrad entgegengekommen wäre. Das Polizeirevier Marbach am Neckar hat die Ermittlungen wegen Nötigung im Straßenverkehr aufgenommen. Bei dem BMW soll es sich um ein blaues Modell der 1er Baureihe gehandelt haben. Die Polizei sucht nun weitere Zeugen oder Geschädigte, die ebenfalls durch das Verhalten des Tatverdächtigen genötigt oder gefährdet worden sind. Diese können sich unter Tel. 07144 900 0 beim Polizeirevier melden. (sh)

Marbach am Neckar: Dachrinne gestohlen

Ein bislang unbekannter Täter hat zwischen Montag, 21:00 Uhr, und Mittwoch, 18:00 Uhr, eine Dachrinne in der Straße “Im Brunnenhau” in Marbach am Neckar gestohlen. Die Dachrinne war am Gebäude eines dortigen Vereins befestigt und hatte eine Länge von etwa vier Metern. Der verursachte Sachschaden wurde auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Zeugen können sich beim Polizeirevier Marbach am Neckar unter Tel. 07144 900 0 melden. (sh)

Marbach am Neckar: Mazda beschädigt – Polizei sucht Zeugen

Eine 55-Jährige parkte ihren Mazda am Donnerstag zwischen 8:05 Uhr und 16:45 Uhr in der August-Lämmle-Straße in Marbach am Neckar. Vermutlich im Vorbeifahren beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker mit seinem Fahrzeug den Mazda. Die verursachten Sachschäden wurden auf etwa 2.500 Euro geschätzt. Das Polizeirevier Marbach am Neckar ermittelt wegen Verkehrsunfallflucht und bittet Zeugen sich unter Tel. 07144 900 0 zu melden.(sh)

Korntal-Münchingen/Kallenberg: Motorradfahrer abgedrängt und weggefahren

Das Polizeirevier Ditzingen sucht einen Pkw-Fahrer, der am Freitag gegen 9:55 Uhr einen Motorradfahrer zwischen Korntal-Münchingen und Kallenberg auf der dortigen Brücke über die Bundesautobahn 81 abdrängte. Der 47-Jährige Motorradfahrer musste dem Pkw ausweichen, weil dieser in der Kurve seine Fahrspur schnitt. In der Folge stürzte der 47-Jährige und wurde verletzt. Der Rettungsdienst brachte den Mann in ein nahegelegenes Krankenhaus. Bei dem unfallverursachenden Fahrzeug soll es sich um einen silberfarbenen VW Golf gehandelt haben. Das Polizeirevier Ditzingen nimmt Zeugenhinweise unter Tel. 07156 4352 0 entgegen.

Gemarkung Ditzingen/Landkreis Ludwigsburg: Brand einer Gartenhütte

Gegen 22.40 Uhr am Donnerstagabend wurde der Integrierten Leitstelle des Landkreises Ludwigsburg ein Feuer im Gewann “Silbergrube” gemeldet. Die eintreffenden Feuerwehrleute stellten eine im Vollbrand befindliche Gartenhütte fest. Durch das rasche Eingreifen konnte ein Übergreifen der Flammen auf andere Gärten verhindert werden. Kurz nach Mitternacht war das Feuer vollständig gelöscht. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Der Schaden an der Gartenhütte und an einem Holzstapel beläuft sich auf 5.000 Euro. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs befanden sich keine Personen im Garten. Die Feuerwehr Ditzingen war mit fünf Fahrzeugen und 30 Wehrleuten im Einsatz. Das Polizeipräsidium Ludwigsburg hatte zwei Streifenbesatzungen im Einsatz.

Quelle: Polizei Ludwigsburg

Konjunkturaussichten hellen sich auf

Die Konjunkturerwartungen für Deutschland steigen. Die Finanzexperten werden trotz Corona-Krise zunehmend optimistisch. Ein Grund dafür: Mit 71,5 Punkten ist der ZEW-Index gegenüber dem Wert des Vormonats von 59,3 Punkten deutlich geklettert. Eine große Überraschung für viele Beobachter, die Prognose hatte eher auf einen leichten Rückgang vom Niveau des Monats Juli hingedeutet.

Das ZEW befragt monatlich rund 200 Analysten und institutionelle Anleger zu ihrer Einschätzung zur gegenwärtigen Wirtschaftslage und zur erwarteten Entwicklung. “Die Hoffnung auf eine schnelle Konjunkturbelebung ist wieder größter geworden”, sagt ZEW-Präsident Achim Wambach. Die befragten Experten gingen von einer breiten Erholung vor allem der binnenwirtschaftlichen Sektoren aus. Sehr schwache Ertragserwartungen für die Banken- und Versicherungsbranche mahnten aber zur Vorsicht.

ANZEIGE

Die Umfrage-Ergebnisse weisen laut den Volkswirten der Helaba auf das “Erholungspotenzial der Wirtschaft im dritten Quartal hin. Die Indikation für das kommende Ifo-Geschäftsklima Deutschland ist ebenfalls freundlich, berichtet “tagesschau.de”

Ralf Loweg