Wege zum besseren Nahverkehr

Eines ist klar: Die Deutschen wünschen sich den Ausbau eines umweltfreundlichen, sauberen Nahverkehrs. Doch die Vorstellungen über den Weg dahin differieren deutlich, wie eine forsa-Umfrage im Auftrag von Autohersteller und Mobilitätsanbieter Smart zeigt.

Demnach gibt es in der Bevölkerung die größte Zustimmung für den Ausbau der Anbindungen und Taktzeiten im öffentlichen Nahverkehr (73 Prozent) und für kostenlose Bus- und Bahnangebote (69 Prozent). Jeder Dritte der Befragten ist für eine stärkere Förderung der Elektromobilität. Die Unterstützung fürs Carsharing ist vergleichsweise verhalten: Das halten gerade mal 27 Prozent für besonders geeignet.

“Darüber hinaus sehen die Befragten viele Vorteile darin, Carsharing über eine App zu organisieren”, heißt es bei Smart. Firmenchefin Katrin Adt erklärt, privates Carsharing und Elektromobilität seien schon längst keine Zukunftsmusik mehr. Mit “ready to share” vereinfache die Daimler-Tochter das Teilen des eigenen Autos. mid/rhu

Mann entblößt vor Fußgängerin sein Glied

Remseck am Neckar-Neckargröningen: Exhibitionist unterwegs

Im Stadtteil Neckargröningen trieb ein Exhibitionist am Dienstag gegen 17:40 Uhr sein Unwesen. Der Mann, der mit einem dunklen Mountainbike unterwegs war, entblößte vor einer Fußgängerin sein erigiertes Glied. Der Vorfall ereignete sich auf einem asphaltierten Feldweg in der Verlängerung des Westheimer Wegs. Zunächst passierte der unbekannte Radfahrer die 42-jährige Fußgängerin auf dem Feldweg. Kurz darauf wendete er und fuhr zu ihr zurück. Hierbei zeigte er dem Opfer seinen Penis. Als die Geschädigte anfing laut zu schreien, ergriff der Exhibitionist auf seinem Fahrrad die Flucht in Richtung Pattonville. Der Täter wird wie folgt beschrieben: circa 30 Jahre alt, 180 cm groß und schlank. Er hat eine Glatze. Der Mann war dunkel gekleidet. Vermutlich trug er einen Trainingsanzug. Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigburg, Tel. 07141/18-9, in Verbindung zu setzen.