75 Jahre Sportkreis Ludwigsburg: Zuverlässiges Bindeglied zwischen Politik und Vereinen

LUDWIGSBURG. Präsident Matthias Müller hat die Broschüre zum 75-jährigen Bestehen des Sportkreises Ludwigsburg an Landrat Dietmar Allgaier übergeben. „Der Sportkreis ist ein zuverlässiges Bindeglied zwischen Politik und Vereinen sowie Fachverbänden“, sagte der Landrat im Rahmen der Kreistagssitzung vergangene Woche.

Der Sportkreis habe sich in seiner 75-jährigen Geschichte immer weiterentwickelt und an aktuelle Themen und gesellschaftliche Veränderungen angepasst, stellte Landrat Allgaier fest. Vor allem die Integration von Geflüchteten, die Inklusion von Menschen mit besonderen Bedarfen sowie die Gründung der Sportkreisjugend und Einführung des Sportpasses für Kinder, die noch nicht in einem Sportverein sind, seien wichtige Meilensteine auf dem Weg in die Zu- kunft.

Die Unterstützung der Vereine bei der Erarbeitung neuer Angebote im Breiten- und Gesundheitssport für Menschen jeden Alters ist eine weitere Kernaufgabe des Sportkreises. Wie viele Vereine habe auch der Sportkreis die besonderen Herausforderungen der letzten Jahre zu spüren bekommen: „Das Engagement des Sportkreises ist auch weiterhin wichtig, denn bedingt durch die Corona-Pandemie und auch durch den gesellschaftlichen Trend zur Flexibilität ist es immer schwieriger, Mitglieder in Vereinen zu gewinnen und zu halten“, so Allgaier.

Der Landrat dankte dem Sportkreis-Präsidenten wie auch dem Leiter der Sportkreisjugend, Kay Bäumges, für ihr Engagement sowie allen haupt- und ehrenamtlich Tätigen für ihren Einsatz zum Wohl des Sports im Landkreis Ludwigsburg. „Ich wünsche dem Sportkreis Ludwigsburg weiterhin alles Gute und viel Erfolg sowie viele engagierte und begeisterte Sportlerinnen und Sportler!“, schloss der Landrat.

Info:
Der Sportkreis Ludwigsburg wurde im Jahr 1947 gegründet und vereinigt unter seinem Dach die Sportvereine des Landkreises Ludwigsburg sowie einen Teil der Vereine des Enzkreises. Der Sportkreis ist mit 52 Sportfachverbänden, 508 Sportvereinen und über 188000 Menschen der mitgliederstärkste Sportkreis in Württemberg. Der Landkreis Ludwigsburg fördert den Dienstleister für die Vereine in allen leistungs-, freizeit- und gesundheitssportlichen
Facetten mit 65000 Euro jährlich.

red

Schwerer Frontalzusammenstoß: Vier Personen bei Verkehrsunfall in Ditzingen verletzt

Bei einem schweren Frontalzusammenstoß zweier Pkw am Sonntagabend in Ditzingen wurden insgesamt 4 Personen verletzt. Die Polizei vermutet dass der 21-jährige Unfallverursacher alkoholisiert das Fahrzeug lenkte.

Was war passiert?

Vermutlich da er sich alkoholisiert hinter das Steuer seines Fahrzeugs gesetzt und seine Geschwindigkeit nicht an die örtlichen Gegebenheiten angepasst hatte, war ein 21 Jahre alter Opel-Fahrer am Sonntag gegen 20.50 Uhr in der Autenstraße in Ditzingen in einen Unfall verwickelt, teilte das Polizeipräsidium Ludwigsburg am Montag mit. Zunächst soll der 21-Jährige in der Hirschlander Straße unterwegs gewesen sein. Diese geht in ihrem Verlauf in die Autenstraße über. Der Opel-Lenker folgte dem Fahrbahnverlauf kam hierbei nach links auf die Gegenspur ab. Dort stieß er nahezu frontal mit einem Citroen zusammen, der mit zwei 57 und 20 Jahre alten Frauen, einem 21-jährigen Mann und einem vier Jahre alten Kind besetzt war. Bis auf das Kind erlitten alle vier Beteiligte leichte Verletzungen. Der 21 Jahre alte Opel-Lenker sowie die beiden Frauen aus dem Citroen wurden vom Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht.

Beide PKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Ditzingen befand sich mit zwei Fahrzeugen und zwölf Einsatzkräften vor Ort. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden.

red