Auto-Versicherungen wegen Corona günstiger

Das niedrigere Verkehrsaufkommen und die dadurch gesunkenen Unfallzahlen wegen Corona machen sich auch bei der Kfz-Versicherung bemerkbar: Die Beiträge sind aktuell im Schnitt um sechs Prozent günstiger als im August 2019. Im Juli 2021 lag der durchschnittliche Beitrag knapp sieben Prozent unter dem entsprechenden Wert von 2019. Die Beiträge sind damit sogar etwas günstiger als 2020, heißt es beim Vergleichsportal Check24.

ANZEIGE

„Die Versicherer mussten im vergangenen Jahr durch eine geringere Fahrleistung in der Coronapandemie weniger Unfälle regulieren und geben diese Ersparnis nun weiter“, sagt Dr. Rainer Klipp, Geschäftsführer Kfz-Versicherungen bei Check24. „Ob der Trend auch für das Jahresendgeschäft anhält ist ungewiss, da zuletzt etwa durch Flut oder Hagel die Elementarschäden und damit auch die Kosten für Versicherer zugenommen haben.“

Die Beiträge für Kfz-Versicherungen erreichen in der Regel jedes Jahr im Sommer ihren Höchststand. Bis Ende November fallen die Preise wieder. Versicherer versuchen durch attraktive Preise , Wechselwillige zum Stichtag am 30.11. zu gewinnen. Spätestens danach ziehen die Preise wieder an.

ANZEIGE

Andreas Reiners / glp

Aufgefrischter Abenteuer: der neue Toyota RAV4 „Adventure“

m Jahr 2022 startet eine neue Modellvariante des Toyota RAV4. Sie kombiniert eigenständige Designakzente mit einem robust-komfortablen Interieur und dem markentypischen Hybridantrieb.

ANZEIGE

Das Gesicht der neuen RAV4-Version prägt ein ganz in Schwarz gehaltener Kühlergrill. Das Toyota Emblem wandert dabei von der vorderen Motorhaube in eine zentrale Position, von der zwei horizontale Leisten ausgehen. Neue schwarze Einfassungen der Nebelscheinwerfer und der silberfarbene Unterbodenschutz unterstreichen genauso den robusten SUV-Charakter wie die mattgrauen 19-Zoll-Leichtmetallfelgen in nun breiteren Radkästen.

Einzigartig ist die Zweifarblackierung des RAV4 „Adventure“: Während die Karosserie in „Urban Khaki“ gehalten ist, sind Dach, A-Säulen und Heckspoiler in „Dynamic Grey“ lackiert – eine Hommage an den klassischen Toyota FJ40 Land Cruiser. Im Innenraum gibt es spezielle schwarze Sitzpolster in hochwertiger Ledernachbildung mit tief abgesteppten Rückenpartien und Sitzflächen. Orangefarbene Ziernähte bilden einen harmonischen Kontrast.

ANZEIGE

Den Vortrieb übernimmt der bewährte Toyota Hybridantrieb, der beim RAV4 „Adventure“ serienmäßig mit einem weiteren kleinen Elektromotor an der Hinterachse und dadurch mit einem intelligenten Allradantrieb verbunden ist. Die Kombination aus den Elektromotoren und einem 2,5 Liter großen Vierzylinder-Benziner entwickelt eine Systemleistung von 163 kW/222 PS. Die Anhängelast (gebremst) beträgt bis zu 1.650 Kilogramm.

Mit dem RAV4 „Adventure“ will Toyota die 1994 begonnene Erfolgsgeschichte des weltweit meistverkauften SUV fortschreiben. Mehr als zwei Millionen verkaufte Einheiten später verbindet die aktuelle Modellgeneration den Innovations- und Pioniergeist des Originals mit dem ersten Hybridantrieb im Segment. Dadurch ist der RAV4 Hybrid laut Hersteller auch das meistverkaufte elektrifizierte SUV aller Zeiten.

Lars Wallerang / glp