Pattonville: Unbekannte Autodiebe krachen mit gestohlenen Wagen gegen mehrere Pkw und flüchten zu Fuß

Remseck-Pattonville: Auto geklaut, Unfall gebaut und abgehauen

Am Freitag gegen 19:40 Uhr kam es in Remseck-Pattonville, im Washingtonring auf Höhe Charlestonweg, zu einem schadensträchtigen Verkehrsunfall.

ANZEIGE

Bislang unbekannte Täterschaft fuhr mit einem weißen Toyota Yaris, welchen sie kurz zuvor vom Sporthallenparkplatz in Pattonville gestohlen hatten, den Washingtonring entlang in aufsteigend Richtung. Der das Fahrzeug lenkende Täter kam dann nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte zunächst mit der dort geparkten Mercedes Benz A-Klasse. Nachdem der Totoya Yaris vom Mercedes abgewiesen wurde, prallte er noch gegen den davor geparkten Skoda. Bei dem Versuch, sich mit dem Fahrzeug nun rückwärts zu befreien, kollidierte der Toyota noch mit dem ebenfalls geparkten Mercedes CLA, welcher hierbei ebenso wie der Skoda beschädigt wurde. Durch die vielen Kollisionen wurden mehrere Zeugen auf den Unfallhergang aufmerksam und konnten zunächst beobachten, wie zwei Personen aus dem Auto stiegen und sich aus dem Staub machten. Der Fahrer blieb indes im Verursacherfahrzeug sitzen und versuchte nach wie vor, durch wilde Lenkbewegungen und unkontrolliertes Gasgeben mit dem Pkw vom Unfallort zu wegzufahren, was ihm jedoch nicht gelang. Erst als ein hinzugekommener Zeuge die Fahrertür öffnete, sprang der Fahrer aus dem Auto und flüchtete zu Fuß. Trotz kurzer Verfolgung durch den Zeugen konnten somit alle Insassen türmen. Der Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen wird auf insgesamt etwas mehr als 25.000 Euro geschätzt. Das Polizeirevier Kornwestheim hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten sich unter Tel.: 07154/13130 zu melden.

 

Korntal-Münchingen: Auffahrunfall durch Ablenkung

Am Freitag gegen 19:45 Uhr befuhr ein 25-Jähriger mit seinem Pkw Volvo die Stuttgarter Straße in Korntal-Münchingen in stadtauswärtige Richtung. Da er durch seine Beifahrerin, die mutmaßlich Sprachnachrichten am Mobiltelefon abspielte, abgelenkt wurde, übersah er den verkehrsbedingten Stau in Höhe eines Discounters. Aufgrund dieser Unachtsamkeit fuhr er auf den Alfa Romeo eines 52-Jährigen auf der wiederum auf den Peugeot eines 43-Jährigen geschoben wurde. Bei dem Unfall wurde der 52-Jährige im Alfa Romeo leicht verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 22.500 Euro. Der Volvo sowie der Alfa Romeo waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Während der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen, die eine Verkehrsregelung durch die Polizei notwendig machten.

 

Schwieberdingen: Unfall unter Alkoholeinwirkung

Am Samstag gegen 01:15 Uhr befuhr ein 43-Jähriger mit seinem Pkw Opel Vectra die Stuttgarter Straße in Schwieberdingen, von der B10 kommend, in Richtung Ortsmitte. Zwischen den beiden Kreisverkehren verlor er mutmaßlich aufgrund seiner starken Alkoholisierung die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam in den Gegenverkehr, wo er mit dem Pkw Smart eines 23-Jährigen kollidierte. Der Fahrer des Smart wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Beim 43-jährigen Unfallverursacher wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt.

 

Murr: Mehrere Firmenfahrzeuge aufgebrochen

In der Nacht zum Freitag machten sich unbekannte Täter in der Gottlieb-Daimler-Straße in Murr auf einem Firmenparkplatz an mindestens 15 Firmenfahrzeugen zu schaffen. Die Diebe bohrten und schnitten mutmaßlich mit einem Bleichschneidewerkzeug die Schiebetüren der Fahrzeuge auf und entwendet aus diesen mehrere Arbeitsmaschinen der Marke Hilti. Der dabei angerichtete Schaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Tel. 0800 1100225 zu melden.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Ludwigsburg: Einbrecher stehlen aus Arztpraxis Impfstoff und weitere Meldungen vom Wochenende

Ludwigsburg: Einbruch in Arztpraxis

Nach Einschlagen der Türverglasung ist ein unbekannter Täter am Samstag zwischen 14:30 und 15:00 Uhr in eine Arztpraxis im erste Stock eines Wohn- und Geschäftshauses am Marktplatz in Ludwigsburg eingedrungen. Neben einem kleineren Bargeldbetrag vom Empfangsbereich ließ der Einbrecher aus einem Kühlschrank auch sieben Ampullen Corona-Impfstoff mit den dazugehörigen Chargenaufklebern mitgehen. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Ludwigsburg, Tel. 07141 18-5353, entgegen.

ANZEIGE

 

L 1100
Murr: Unfall beim Abbiegen; Polizei sucht Zeugen

Eine zweistündige Vollsperrung der L 1100 hatte am Sonntagvormittag ein Verkehrsunfall an der Kreuzung L 1100 / L 1125 zur Folge. Die 69-jährige Fahrerin eines VW Caddy war gegen 09:45 Uhr auf der L 1100 von Steinheim kommend unterwegs und hatte sich vor der roten Ampel zum Linksabbiegen in Richtung Marbach am Neckar eingeordnet. Beim anschließenden Abbiegen stieß sie mit dem entgegenkommenden Renault eines 60-Jährige zusammen, der mutmaßlich das Rotlicht der Ampel nicht beachtet hatte. Beim Zusammenstoß zog sich die 69-Jährige schwere Verletzungen zu und wurde nach Erstversorgung durch einen Notarzt vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der 60-Jährige kam mit leichten Verletzungen davon. An beiden Autos entstand Totalschaden von insgesamt etwa 20.000 Euro. Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten leiteten Mitarbeitende der Straßenmeisterei Ludwigsburg den Verkehr um und wurden dabei von Einsatzkräften der Feuerwehr Murr unterstützt. Personen, die den Unfall beobachtet haben und insbesondere Angaben zur Ampelschaltung machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Marbach am Neckar, Tel. 07144 900-0, zu melden.

 

A 81
Steinheim an der Murr: Polizei sucht Unfallzeugen

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am Samstag gegen 17:00 Uhr auf der A 81 Stuttgart-Heilbronn zwischen den Anschlussstellen Pleidelsheim und Mundelsheim ereignet hat. Der 28-jährige Fahrer eines BMW war auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Heilbronn unterwegs, als ein nachfolgender Autofahrer mehrmals die Lichthupe betätigt haben soll, um offensichtlich seine Absicht zum Überholen anzuzeigen. Als der 28-Jährige nach rechts fahren wollte, soll ihn der Unbekannte rechts überholt haben. Der BMW-Fahrer erschrak dadurch, kam nach links von der Fahrbahn ab und streifte die Leitplanke. Dabei entstand Sachschaden von etwa 5.000 Euro. Mögliche Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion, Tel. 0711 6869-0, zu melden.

 

Ludwigsburg: Tatverdächtigen nach Sachbeschädigung festgenommen

Nach dem Anruf eines Spielhallenmitarbeiters in der Holzmarktstraße haben Polizeibeamte am Sonntagmittag gegen 12:00 Uhr einen 20-Jährigen vorläufig festgenommen, der zuvor mehrere Passanten angepöbelt und eine 3×2 Meter große Fenster der Spielhalle eingeschlagen haben soll. Dabei entstand Sachschaden von rund 1.000 Euro. Im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen machten die Polizisten den angetrunkenen Tatverdächtigen in der Asperger Straße ausfindig.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg