Polizei sucht Zeugen zu Verkehrsunfall

Am Samstag ereignete sich gegen 13.58 Uhr auf der L1125 an der Einmündung zur Robert-Bosch-Straße ein Verkehrsunfall, bei welchem auch andere Verkehrsteilnehmer gefährdet worden sind. Ein 67-jähriger Fahrer eines BMW fuhr auf der L1125 stadteinwärts. An der Kreuzung zur Robert-Bosch-Straße geriet der BMW nach links, touchierte hierbei seitlich einen entgegenkommenden Seat eines 55-jährigen Fahrers. Im Anschluss daran streifte er auf der entgegenkommenden Linksabbieger-Fahrspur die Beifahrerseite eines Ford einer 51-Jährigen. Der Unfallverursacher fuhr trotz des angerichteten Schadens noch knapp 100 m weiter, bevor er ungebremst auf einen vorausfahrenden VW eines 49-Jährigen auffuhr. Bei den Zusammenstößen wurde niemand verletzt. Der Sachschaden wird auf 25.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an, es könnte eine medizinische Ursache vorliegen.

ANZEIGE

Aus den bisherigen Ermittlungen wurde zudem bekannt, dass der BMW bereits im Bereich der Autobahnanschlussstelle Pleidelsheim, aus Fahrtrichtung Heilbronn kommend, aufgefallen war. Auch hier geriet er mehrfach nach links auf die Gegenfahrbahn und könnte hierbei Verkehrsteilnehmer gefährdet haben.

Zeugen oder Verkehrsteilnehmer, die gefährdet wurden, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Marbach a. N. unter der Rufnummer 07144 / 9000 zu melden.

ANZEIGE

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Aggressiver Schwarzfahrer wird von der Polizei abgeführt und weitere Meldungen aus dem Landkreis

Ludwigsburg: Fahrgast ohne Fahrschein beleidigt Busfahrer und bedroht 36-Jährige

Als ein 33-Jähriger am Montag gegen 20:05 Uhr in der Mörikestraße in Ludwigsburg einen Linienbus ohne Vorzeigen seines Fahrscheins betrat und einfach nach hinten durchlief, forderte der 51-jährige Busfahrer das Vorzeigen des Fahrscheins, woraufhin der Fahrgast aggressiv und beleidigend reagierte. Nachdem er sich auch durch eine 36-Jährige nicht beruhigen ließ und der Frau stattdessen Schläge androhte, zogen die Beteiligten die Polizei hinzu. Der 33-Jährige konnte in der Folge weder einen gültigen Fahrschein noch ein Ausweisdokument vorweisen, weswegen er zur Identitätsfeststellung auf das Polizeirevier Ludwigsburg gebracht wurde. Nach der zweifelsfreien Feststellung seiner Personalien und Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er vor Ort entlassen. Er muss nun mit einer Strafanzeige wegen Beleidigung und Bedrohung rechnen.

ANZEIGE

 

Ditzingen: Zeugenaufruf nach gefährlicher Körperverletzung

In der Ditzinger Marktstraße, auf Höhe eines Küchenstudios wurde am Montag gegen 13:15 Uhr eine 55-Jährige von einem unbekannten Gegenstand am Kopf getroffen. Die Frau verspürte zunächst einen Schmerz. Wie sich herausstelle erlitt sie eine Kopfplatzwunde. Sie begab sich hierauf zu ihrer Arbeitsstelle, von wo aus sie mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht wurde. Trotz mehrerer anwesender Personen im Nahbereich gibt es bislang keinerlei Hinweise auf Täter oder Tatmittel. Das Polizeirevier Ditzingen, Tel. 07156 4352-0, ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und bittet Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich zu melden.

 

B27/ Ludwigsburg: Zeugen zu Verkehrsunfall gesucht

Im Kreuzungsbereich der Landesstraße 1133 (L1133) und der Bundesstraße 27 (B27) auf Höhe des Industriegebiets „Tammerfeld“ bei Ludwigsburg kam es am Montag gegen 09:55 Uhr zu einem Unfall zwischen einem Fiat Ducato und einem Lkw. Ein 24-jähriger Fiat-Lenker war gerade im Begriff bei „grün“ über die L1133 auf die B27 in Fahrtrichtung Ludwigsburg einzufahren, als es zur Kollision mit einem Lkw kam, der wohl die für ihn geltende rote Ampel übersah. Nach dem Zusammenstoß der Fahrzeuge setzte der Lkw seine Fahrt ohne Anzuhalten fort. Es soll sich um einen Lkw bis 7,5 Tonnen mit blauem Planenaufbau gehandelt haben. Der Sachschaden am Fiat Ducato beläuft sich auf etwa 1.500 Euro.

ANZEIGE

 

Möglingen: Unfall im Kreisverkehr

Leichte Verletzungen erlitt eine 50 Jahre alte Fahrradfahrerin, die am Montag gegen 08.25 Uhr im Kreisverkehr der Ludwigsburger Straße und der Bahnhofstraße in Möglingen in einen Unfall verwickelt wurde. Die Frau befuhr den Kreisverkehr bereits, als eine 25 Jahre alte Nissan-Lenkerin von der Ludwigsburger Straße kommend in den Kreisverkehr einfahren wollte. Die PKW-Lenkerin übersah die Radfahrerin vermutlich und es kam zu einem Zusammenstoß, worauf die 50-Jährige auf den Asphalt stürzte. Die Frau wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 300 Euro geschätzt.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg