Unfall in Benningen: Traktor fällt in den Neckar – das geschah noch im Landkreis Ludwigsburg

Arbeitsunfall am Neckar in Benningen

Am Montag, 01.08.2022 gegen 13:30 Uhr rutsche ein Traktor mit Mähwerk bei Mäharbeiten an den Uferrändern im Bereich der Schleuse Marbach in den Neckar. Der Traktor blieb auf der Seite, halb im Neckar liegen. Der Fahrer konnte sich über das Führerhaus unverletzt an Land retten. Die Bergung war gegen 17 Uhr abgeschlossen, hierbei kam ein Schwerlastkran zum Einsatz. Es traten circa 1 Liter Betriebsstoffe aus, diese wurden durch eine Ölsperre der Feuerwehren Marbach und Benningen aufgefangen und gebunden. Eine größere Verschmutzung konnte somit verhindert werden.

ANZEIGE

Die Schifffahrt konnte die Unglücksstelle langsam passieren, lediglich der Radweg musste gesperrt werden. Der geschätzte Sachschaden beläuft sich auf ca. 10.000EUR. Die Feuerwehren Benningen und Marbach waren mit 6 Fahrzeugen, 1 Boot und 21 Einsatzkräften beteiligt. Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Marbach war ebenfalls mit 2 Vertretern im Einsatz.

 

Remseck am Neckar: BMW-Fahrer überholt trotz Gegenverkehr – Zeugen gesucht

Am Sonntag kam es auf der Kreisstraße 1692 zwischen Aldingen und Pattonville zu einem gefährlichen Überholmanöver eines 34-jährigen BMW-Lenkers. Dieser überholte einen 41 Jahre alten Hyundai-Fahrer und eine 39-jährige Audi-Lenkerin, obwohl ihm ein weiterer BMW entgegenkam. Um die gefährliche Situation zu entschärfen, vergrößerten der Hyundai-Fahrer und die Audi-Lenkerin ihren Abstand zu einander. In diese Lücke scherte der 39-jährige BMW-Lenker dann ein, während der entgegenkommende derzeit noch unbekannte BMW-Fahrer nach rechts in den Grünstreifen auswich, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Der Hyundai-Fahrer alarmierte im weiteren Verlauf die Polizei und nahm die Verfolgung auf. Doch der 34-jährige BMW-Lenker konnte zunächst flüchten. Im Rahmen der polizeilichen Fahndungsmaßnahmen wurde der 34-Jährige von Beamten des Polizeireviers Kornwestheim in Pattonville einer Kontrolle unterzogen. Er muss mit einer Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung rechnen. Das Polizeirevier Kornwestheim, Tel. 07154 1313-0, bittet weitere Zeugen und insbesondere den Fahrer des entgegenkommenden blauen BMW, der mit einem älteren Paar besetzt gewesen sein soll, sich zu melden.

 

Schwieberdingen: Fahrzeugbrand auf Landstraße 1140

Am Sonntagabend gegen 23:45 Uhr geriet ein Chrysler eines 43-Jährigen auf der Landesstraße 1140 zwischen Hemmingen und Schwieberdingen aufgrund bislang unbekannter Ursache in Brand. Zunächst hatten dahinterfahrende Zeugen Rauch an dem Chrysler erkannt, im Anschluss stellten sie Flammen aus dem Bereich des Unterbodens fest. Kurz darauf stellte der 43-jährige Lenker seinen Chrysler am Fahrbahnrand ab und entfernte sich von seinem Fahrzeug. Dieses rollte zunächst ein paar Meter von der Fahrbahn in eine Böschung und geriet dann in Vollbrand. Die Freiwillige Feuerwehr Schwieberdingen rückte mit vier Fahrzeugen und 30 Einsatzkräften an die Brandstelle aus und löschte das Feuer. An dem komplett ausgebrannten Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

 

Korntal-Münchingen: 23-jähriger bedroht Gastwirt und leistet Widerstand gegen Polizei

Nachdem ein 23-Jähriger am Samstagabend gegen 18:00 Uhr in einer Gaststätte am Bahnhof in Korntal einen Gastwirt bedroht hatte, alarmierte dieser die Polizei. Als die Beamten des Polizeireviers Ditzingen vor Ort eintrafen, stellten sie den sichtlich alkoholisierten jungen Mann unweit der Gaststätte sitzend fest. Dieser verhielt sich auf Ansprache sofort aggressiv und provokant gegenüber den eingesetzten Beamten und beleidigte sie lauthals. Nach dem der Aggressor einem Platzverweis nicht folgeleistete, sollte er für die weiteren polizeilichen Maßnahmen auf das Polizeirevier Ditzingen gebracht werden. Gegen diese Maßnahme sperrte er sich sofort, weshalb er durch die Einsatzkräfte zunächst zu Boden gebracht werden musste. Ein Polizeibeamter wurde hierbei leicht verletzt. Der 23-Jährige fing unterdessen an, seinen Kopf immer wieder selbst auf den Asphalt zu schlagen und er zog sich hierdurch eine Verletzung am Kopf zu. Im Zuge der medizinischen Versorgung trat der 23-Jährige in Richtung eines hinzugerufenen Rettungssanitäters und verletzte diesen ebenfalls leicht. Der mutmaßlich in einem psychischen Ausnahmezustand befindliche Mann wurde später in ein Krankenhaus gebracht, er muss nun mit mehreren Anzeigen rechnen.

 

Feuerwehr löscht Flächenbrände

Am Sonntagnachmittag, gegen 15.40 Uhr, rückte die Freiwillige Feuerwehr Oberstenfeld mit zwölf Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen in das Waldstück zwischen der Lichtenberger Straße in Oberstenfeld und der Burg Lichtenberg aus. Dort war es zu einem Flächenbrand gekommen, der sich auf etwa 80 Quadratmeter erstreckte. Die Feuerwehr konnte die Flammen zügig löschen. Bereits am Samstagabend, gegen 21.00 Uhr, war ein Brand im Bereich des Parkplatzes der Burg Lichtenberg gemeldet worden. Unweit der Parkmöglichkeit hatte es auf einem Feldweg gebrannt. Insgesamt 25 Einsatzkräfte und vier Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Oberstenfeld waren eingesetzt gewesen, um das Feuer zu löschen. Vermutlich dürfte Brandstiftung ursächlich für die Feuer gewesen sein. Wie hoch der entstandene Sachschaden ist, konnte bislang noch nicht abgeschätzt werden. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg, Tel. 0800 1100225, zu melden.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Was in Ludwigsburg und der Region los war

Ludwigsburg: 24-Jähriger bei Fluchtversuch nach Diebstahl festgenommen

Wegen räuberischen Diebstahls ermittelt die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg derzeit gegen einen 24-Jährigen. Der Mann betrat am frühen Montagmorgen gegen 02:50 Uhr ein Hotel in der Pflugfelder Straße in Ludwigsburg und gelangte mutmaßlich durch eine offene Türe in ein Büro. Ein 22-jähriger Sicherheitsbediensteter wurde auf den Mann aufmerksam, der offensichtlich gerade dabei gewesen war dessen Tasche zu durchsuchen und zuvor versucht hatte, einen Tresor aufzubrechen. Nach einer körperlichen Auseinandersetzung mit dem 22-Jährigen flüchtete der Täter, konnte in der Folge jedoch durch eine Streifenwagenbesatzung im Bereich der Keplerstraße und der Solitudeallee vorläufig festgenommen werden. Bei dem 24-Jährigen wurden Gegenstände aufgefunden, die aus der Tasche des Sicherheitsbediensteten stammten. Der Wert des Diebesguts ist bislang unbekannt. Die Ermittlungen zum Sachverhalt dauern an.

ANZEIGE

 

Bietigheim-Bissingen: Zeugen zu Verkehrsunfall gesucht

Zu einem Verkehrsunfall, der sich am Montagvormittag gegen 08:15 Uhr auf der Kreisstraße 1671 in Bietigheim-Bissingen ereignete, sucht die Polizei noch Zeugen. Eine 59-jährige VW-Lenkerin fuhr von der Bundesstraße 27 kommend die Kreisstraße 1671 in Fahrtrichtung Tamm. Kurz vor der Einmündung zur Porschestraße wurde die 59-jährige von einem bislang unbekannten Fahrzeugführer eines schwarzen Mercedes vom Typ „Vito“, trotz durchgezogener Linie auf der Gegenspur, links überholt. Da auf Höhe der Einmündung zur Porschestraße eine Verkehrsinsel die beiden Richtungsfahrbahnen trennt, zog der Mercedes wieder nach rechts auf die Fahrspur der VW-Lenkerin. Hierbei streifte der Mercedes den VW und verursachte einen Sachschaden von rund 1.200 Euro. Ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern, entfernte sich der Mercedes-Lenker unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Unfallhergang machen können, wenden sich an das Polizeirevier Bietigheim unter Tel. 07142 405-0.

 

Kornwestheim: Versuchter Einbruch in Wohnhaus

Ein bislang unbekannter Täter versuchte am Montagmorgen gegen 01:20 Uhr in eine Wohnung in der Lembergstraße in Kornwestheim einzubrechen. Über einen Zaun stieg der Unbekannte in den Garten eines Mehrparteienhauses und gelangte so an die Terrassentüre einer Erdgeschosswohnung. Hier schob der Täter den Rollladen nach oben und versuchte mittels eines unbekannten Hebelwerkzeuges die Terrassentüre aufzuheben. Da dies mutmaßlich misslang, schlug der Unbekannte die Scheibe der Terrassentüre ein. Hierauf wurde eine Anwohnerin auf den Einbruchsversuch aufmerksam die in Richtungen des Täters rief. Dieser ergriff daraufhin in sofort die Flucht. Zum Täter ist lediglich bekannt, dass dieser männlich gewesen sein soll und dunkel bekleidet war. Der entstandene Sachschaden ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, melden sich beim Polizeirevier Kornwestheim unter 07154 1313-0.

 

Ludwigsburg: Unfallflucht in der Kornwestheimer Straße

Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte zwischen Samstag 17:00 Uhr und Sonntag 08:00 Uhr einen am Fahrbahnrand in der Kornwestheimer Straße in Ludwigsburg geparkten Opel und verursachte einen Sachschaden von rund 5.000 Euro. Mutmaßlich beim Rückwärtsfahren stieß er gegen den geparkten Pkw und entfernte sich im Anschluss unerlaubt von der Unfallstelle. Das Polizeirevier Ludwigsburg, Tel: 07141 18-5353, sucht Zeugen die Hinweise geben können.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg