Zwei Verletzte bei Frontalzusammenstoß in Ludwigsburg und weitere Meldungen aus der Region

Ludwigsburg-Hoheneck: Frontalzusammenstoß

Zwei Verletzte und ein Sachschaden von etwa 14.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall, der sich am Montag gegen 23:50 Uhr auf der Kreisstraße 1663 (Heimengasse) ereignete. Von der Landesstraße 1129 kommend befuhr ein 23 Jahre alter VW-Lenker die K 1663 in Richtung Ludwigsburg-Neckarweihingen. Etwa 200 Meter nach der Einmündung der L 1129 kam der VW-Lenker vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit auf der feuchten Fahrbahn ins Rutschen, geriet auf die Gegenfahrbahn und prallte im weiteren Verlauf mit einem entgegenkommenden 57-jährigen Mercedes-Lenker frontal zusammen. Hierdurch wurde der 57-Jährige leicht und der 23-Jährige schwer verletzt. Ein hinzugezogener Rettungsdienst brachte die Männer in ein Krankenhaus. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

 

Ludwigsburg: Kriminalpolizei klärt Tatserie mit mindestens 120 Fällen

Nach mehrmonatigen verdeckt geführten Ermittlungen konnte die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg zwei Männer im Alter von 33 und 50 Jahren der gemeinschaftlichen und gewerbsmäßigen Unterschlagung in mindestens 120 Fällen im Landkreis Ludwigsburg überführen. Gegen die beiden Fahrer eines Paketdienstleisters besteht der dringende Verdacht Pakete geöffnet und den Inhalt teilweise oder vollständig unterschlagen zu haben. Der Wert der abhanden gekommenen Waren wird auf mindestens 30.000 Euro geschätzt.

ANZEIGE

Dem bisherigen Ermittlungsstand nach hatten die beiden Tatverdächtigen sich mindestens seit Ende 2020 an Paketsendungen zu schaffen gemacht. Anfang Juni schlugen die Ermittler zu und erwischten die Beiden auf frischer Tat. Bei den anschließenden Durchsuchungen fanden die Polizisten, die auch von Beamten der Polizeipräsidien Stuttgart und Reutlingen unterstützt wurden, umfangreiches Beweismaterial.

 

Vaihingen an der Enz: Unfall beim Linksabbiegen

In der Stuttgarter Straße in Vaihingen an der Enz wollte am Montag gegen 21:35 Uhr ein 26 Jahre alter VW-Lenker nach links auf das Gelände einer Tankstelle abbiegen. Hierbei übersah er vermutlich einen entgegenkommenden 34-jährigen Mann, der mit einem Motorroller auf der Stuttgarter Straße stadteinwärts fuhr. Letztendlich kam es zum Zusammenstoß der beiden Verkehrsteilnehmer. Der 34-Jährige wurde hierbei schwer verletzt und musste durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. An den Fahrzeugen, die beide abgeschleppt werden mussten, entstand ein Gesamtschaden von etwa 6.000 Euro.

 

Korntal-Münchingen: Feuerwehreinsatz in Lagerhalle

Mit insgesamt 45 Wehrleuten und neun Fahrzeugen rückte die Freiwillige Feuerwehr Korntal- Münchingen am Montag gegen 23:45 Uhr zu einem Einsatz in die Siebenbürgenstraße in Korntal aus. Dort fing vermutlich aufgrund eines technischen Defekts ein Rasenmäher an zu brennen. Das Fahrzeug befand sich auf dem Bauhofgelände in einer Lagerhalle, die durch das Brandgeschehen sehr stark verraucht war. Den Einsatzkräften gelang es schließlich, das Feuer zu löschen. Der entstandene Sachschaden soll sich jedoch auf rund 30.000 Euro belaufen. Personen kamen nicht zu Schaden.

 

Remseck am Neckar-Pattonville: Pkw zerkratzt

Ein bislang unbekannter Täter beschädigte zwischen Samstag 16:00 Uhr und Montag 05:15 Uhr einen im Washingtonring in Pattonville geparkten Mazda. Der Täter zerkratzte die Fahrerseite und es entstand hierdurch ein Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro. Das Polizeirevier Kornwestheim, Tel. 07154 1313-0, sucht Zeugen, die Hinweise geben können.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Alkoholisierter Randalierer ruft Polizei auf den Plan und weitere Meldungen aus der Region

Ludwigsburg: 30-jähriger Randalierer in psychischem Ausnahmezustand

Ein deutlich alkoholisierter 30-Jähriger in einem offensichtlich psychischen Ausnahmezustand beschäftigte am Freitag gegen 02:00 Uhr das Polizeirevier Ludwigsburg. Der Mann war aufgefallen, nachdem er im Bereich der Pflugfelder Straße Einrichtungsgegenstände einer Gaststätte und eines Hotels, sowie Baustellenschilder und Mülleimer umwarf und gegen Schilder und Hauswände schlug. Die verständigten Polizisten trafen den 30-Jährigen in der Wilhelm-Bleyle-Straße an. Nachdem der Mann wirre Äußerungen von sich gab, verbales und auch sonst aggressives Verhalten zeigte, legten ihm die Beamten Hand- und Fußfessseln an. Er wurde anschließend unter polizeilicher Begleitung durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Höhe der verursachten Sachschäden muss noch ermittelt werden.

 

Bietigheim-Bissingen: Küchenbrand im 2. OG

Vermutlich durch technischen Defekt an einer Steckdose geriet am Donnerstagabend gegen 17.45 Uhr die Küche einer Wohnung im 2. OG eines Mehrfamilienhauses in Brand. Die 15-jährige Bewohnerin stellte starken Rauch fest und rettete sich umgehend auf den Balkon. Von dort aus alarmierte sie die Feuerwehr, welche sie später mit einer Drehleiter vom Balkon holte. Verletzt wurde niemand. Die Wohnung war durch den Rauch und den Löscharbeiten nicht mehr bewohnbar. Der Sachschaden wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt. Im Einsatz waren die Feuerwehren Bietigheim und Bissingen mit neun Fahrzeugen und 40 Wehrleuten, zwei Rettungswagen und ein Notarzt. Vom Polizeirevier Bietigheim-Bissingen waren vier Streifenfahrzeuge vor Ort.

ANZEIGE

 

Ludwigsburg: Fahrzeugbrand

Ein Renault geriet am Donnerstag gegen 11:45 Uhr in der Schwieberdinger Straße in Ludwigsburg in Brand. Der 39-jährige Fahrzeugführer bemerkte zunächst eine Rauchentwicklung und verließ daraufhin seinen Wagen. Kurz darauf geriet das Fahrzeug vollständig in Brand. Die Ludwigsburger Feuerwehr, die von einem technischen Defekt an der Abgasanlage als Brandursache ausgeht, brachte das Feuer schnell unter Kontrolle. Während den Löscharbeiten mussten drei der vier Fahrspuren vor Ort für die Einsatzkräfte gesperrt werden. Die Sachschäden am Fahrzeug und der Fahrbahn waren noch nicht abschließend beziffert.

Freiberg am Neckar – Geisingen: Jugendliche Diebe überrascht

Am Freitag gegen 02:00 Uhr bemerkte ein 17-Jähriger Geräusche im Hinterhof seines Hauses am Unteren Schloßhof in Geisingen und konnte einen 15-Jährigen und einen 16-Jährigen dabei beobachten, wie diese gerade versuchten seinen Roller zu starten. Als dies nicht gelang, schoben sie den Roller auf die Straße. Im Zuge der polizeilichen Fahndung konnten die beiden Jugendlichen mit dem Roller in der Talstraße festgestellt und vorläufig festgenommen werden. Sie wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an ihre jeweiligen Erziehungsberechtigten übergeben und müssen sich nun wegen Diebstahl verantworten.

 

Besigheim-Ottmarsheim: 5.000 Euro Sachschaden bei Unfallflucht

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken verursachte ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker einen Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro an einem in der Johannes-Kepler-Straße in Ottmarsheim geparkten Mercedes. Der Unfall muss sich am Donnerstag zwischen 14:00 Uhr und 14:30 Uhr ereignet haben. Zeugen können sich unter Tel. 07142 405 0 an das Polizeirevier Bietigheim-Bissingen wenden.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg