Das geschah in Ludwigsburg und in der Region

Bietigheim-Bissingen, Bad am Viadukt: Zeugen nach Körperverletzung gesucht

Am Freitagabend gegen 21:00 Uhr betrat eine achtköpfige Gruppe, augenscheinlich eine Familie einer mobilen ethnischen Minderheit, vermutlich sogenannte „Landfahrer“, das Hallenbad am Viadukt in Bietigheim und wollten, ohne zu bezahlen, die dortigen Duschräumlichkeiten benutzen. Durch eine 38-jährige Angestellte wurde ihnen der Zutritt verwehrt, weshalb es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung und in der Folge zu einer Körperverletzung kam. Die Täterin, eine etwa 40-50-jährige, circa 165 cm große, etwas korpulentere, dunkelhäutige Dame mit langen, dunklen, zu einem Pferdeschwanz gebundenen Haaren, bekleidet mit einem dunkelblauen Kleid, schlug und trat hierbei mehrfach auf die Angestellte ein, bevor sich die Gruppe mit zwei Pkws, darunter ein grauer 3er BMW, in unbekannte Richtung entfernte. Die 38-Jährige musste im Anschluss zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus verbracht werden. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Hinweise zu der Personengruppe geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Bietigheim, Tel.: 07142/4050, zu melden.

ANZEIGE

 

Sachsenheim: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt – Zeugen gesucht

Zu einem Verkehrsunfall mit einem schwerverletzten Motorradfahrer kam es am Donnerstag gegen 19:30 Uhr in der Hohenhaslacher Straße in Großsachsenheim. Ein 43-jähriger VW-Lenker bog von der Kirchbachstraße nach rechts auf die Hohenhaslacher Straße ab, um unmittelbar im Anschluss nach links auf den Parkplatz eines dortigen Lebensmittelmarktes zu fahren. Beim Linksabbiegen wurde er von einem 57-jähriger Motorradfahrer überholt, der offensichtlich den gesetzten Blinker des VW übersah. In der Folge kam es zum Zusammenstoß und der 57-Jährige stürzte auf die Fahrbahn. Sein Motorrad schleuderte gegen das Supermarktgebäude und kam auf einem Wiesenstück neben dem Fahrer zum Liegen. Der 57-Jährige wurde schwerverletzt mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt 4.500 Euro geschätzt. Die Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Tel. 0711 6869-0 zu melden.

 

Korntal-Münchingen: Brand in Mehrfamilienhaus mit 2 leicht verletzten Personen

Am frühen Donnerstagabend kam es gegen 18.20 Uhr zu einem Gebäudebrand in der Thomas-Mann-Straße. Laut Zeugenaussagen brach das Feuer auf dem Balkon einer Wohnung im 2. OG aus, wonach es zunächst auf die Markisen der darunterliegenden Wohnungen überging und auf die Gartenmöbel im Erdgeschoss übergriff. Durch die alarmierten Feuerwehrkräfte konnte der Brand gelöscht werden. Sowohl ein 85-jähriger Hausbewohner als auch ein Feuerwehrmann erlitten leichte Verletzungen und wurden vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt. Am Gebäude entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 80.000 Euro. Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist bislang unklar und bedarf weiterer Ermittlungen.

 

B10 Vaihingen/Enz-Enzweihingen: Unfall mit zwei Verletzten

Am Freitag gegen 15:45 Uhr fuhr der 30 Jahre alte Fahrer eines Opel bei Grünlicht von der Kreisstraße 1685, aus Oberriexingen kommend, nach links auf die Bundesstraße 10 in Richtung Stuttgart ein. Hierbei fuhr er auf der B10, trotz doppelter durchgezogener Linie, unvermittelt auf den Rechten der beiden Fahrstreifen und kollidierte mit dem dort befindlichen Audi, der von einem 31-Jährigen gelenkt wurde. Durch den Zusammenstoß wurde das hintere rechte Rad des Opel komplett abgerissen und blieb in der linken Seite des Audi stecken. Durch den Verkehrsunfall wurden der dreijährige Sohn des Opel-Lenkers sowie der Fahrer des Audi leicht verletzt. Beide mussten durch den Rettungsdienst vor Ort versorgt werden. Am Opel entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro, der Sachschaden am Audi wurde mit 15.000 Euro angegeben. Zur Bergung der beiden beteiligten Fahrzeuge musste die Bundesstraße kurzzeitig gesperrt werden.

 

B10 Gemarkung Korntal-Münchingen: Auffahrunfall Höhe Parkplatz Kaiserstein

Am Freitag gegen 15:50 Uhr kam es auf der Bundesstraße 10, in Höhe des Parkplatzes Kaiserstein, zu einem Auffahrunfall mit zwei Leichtverletzten und einem Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 25.000 Euro. Der 56-jährige Fahrer eines Pkw Opel fuhr demnach in Fahrtrichtung Stuttgart, übersah die am Stauende verkehrsbedingt wartende Daimler-Benz G-Klasse einer 49-Jährigen und fuhr dieser hinten auf. Die Wucht des Aufpralls sorgte dafür, dass die G-Klasse auf die davorstehende Mercedes E-Klasse eines 53-Jährigen geschoben wurde. Der 35-jährige Beifahrer des Opel sowie die Fahrerin der G-Klasse wurden bei dem Unfall leicht verletzt und mussten zur Untersuchung in umliegende Krankenhäuser verbracht werden. Der Opel wurde abgeschleppt.

Marbach am Neckar: Küchenbrand in Dachgeschosswohnung

Am Mittwoch gegen 19:45 Uhr rückte die Freiwillige Feuerwehr Marbach am Nackar mit insgesamt fünf Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften zu einem Küchenbrand in den Jenaweg nach Marbach am Neckar aus. Nachdem ein 46-Jähriger eine Pfanne mit heißem Öl auf dem eingeschalteten Herd vergessen hatte und stehen ließ, entstand mutmaßlich durch die Überhitzung des Öles ein Fettbrand. Bei dem Versuch den Brand mit einem Feuerlöscher zu löschen, zog sich der 46-jährige Mann Verletzungen zu. Die Freiwillige Feierwehr konnte nach deren Eintreffen am Mehrfamilienhaus den Brand löschen. Durch den Fettbrand wurde die gesamte Küche stark verrußt, es entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Großbottwar: Vier Personen bei Verkehrsunfall verletzt

Zu einem Verkehrsunfall mit vier leicht verletzten Personen sowie Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro kam es am Freitagabend gegen 18:15 Uhr auf der Kreisstraße 1702 zwischen Kleinbottwar und Großbottwar.

ANZEIGE

Der 28-Jahre alte Fahrer eines BMW fuhr zu diesem Zeitpunkt von Kleinbottwar kommend in Richtung Großbottwar. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit geriet der BMW zunächst ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Im weiteren Verlauf kam der BMW wieder zurück auf die Fahrbahn und fuhr linksseitig in den Grünstreifen. Als das Fahrzeug hier wieder abgewiesen wurde und zurück auf die Fahrbahn kam, kollidierte es mit dem aus Richtung Großbottwar kommenden VW einer 27-Jährigen. Die VW-Lenkerin sowie die drei im Fahrzeug befindlichen Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren wurden bei dem Unfall leicht verletzt und im Anschluss zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Im Rahmen der Unfallaufnahme war die K 1702 zeitweise komplett gesperrt.

red