Shisha-Vergiftung in Asperger Wohnung? Ehepaar und zwei Säuglinge im Krankenhaus – was sonst noch in der Region los war

Vermutlich führte das Rauchen einer Wasserpfeife in einer Wohnung in der Achalmstraße in Asperg am Mittwochmorgen gegen 02:35 Uhr zu einer Kohlenstoffmonoxidvergiftung einer 20-jährigen Frau.

Der 29-jähriger Ehemann meldete zunächst dem Rettungsdienst, dass seine Frau nur schwer atmen würde und nicht mehr bei Bewusstsein sei. Beim Betreten der Wohnung der Einsatzkräfte des Rettungsdienstes schlugen deren mitgeführte CO2-Melder an, weshalb das Ehepaar sowie deren beide Säuglinge aus der Wohnung gebracht wurden. Anhand von Messungen, die im Nachgang durchgeführt wurden, wurde eine erhöhte Kohlenstoffmonoxidkonzentration festgestellt. Vermutlich dürfte die verbrennende Kohle, die für das Rauchen der Shisha notwendig ist, ursächlich für die Entstehung des Kohlenstoffmonoxids gewesen sein. Der 29-Jährige hatte zuvor im Wohnzimmer bei geschlossenen Türen und Fenstern geraucht. Seine Frau und die beiden Säuglinge schliefen in einem Nebenzimmer. Alle vier Personen kamen zur Behandlung bzw. Überprüfung in ein Krankenhaus. Die Freiwillige Feuerwehr Asperg war ebenfalls vor Ort und lüftete die gesamte Wohnung. Die Ermittlungen dauern an.

 

Ludwigsburg: Unbekannter bedroht 50-Jährigen

Ein bislang unbekannter Täter bedrohte am Dienstag einen Fahrgast eines Linienbusses, als dieser dem Busfahrer half. Der Unbekannte betrat gegen 15:55 Uhr am Bahnhof in Ludwigsburg über die hintere Tür den Bus der Linie 420. Der Busfahrer sprach ihn auf seine Fahrkarte an, welche diese widerwillig vorgezeigt haben soll. Anschließend entwickelte sich ein Streitgespräch, an welchem sich ein 50-jähriger Fahrgast beteiligte. Der Unbekannte schubste den 50-Jährigen, woraufhin dieser ihn aus dem Bus drängte. Der Täter stieg jedoch wieder in den Bus ein. An der Haltestelle „Urban Harbour“ in der Schwieberdinger Straße stieg der 50-Jährige aus und der Täter folgte ihm. Auf dem Gehweg bedrohte er den Mann unter Vorhalt eines Taschenmessers. Anschließend entfernte sich der Unbekannte. Der Täter soll zwischen 55 und 60 Jahre alt und etwa 160 cm groß gewesen sein. Er habe grauschwarze Haare sowie einen Dreitagebart. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Ludwigsburg, Tel. 07141 18-5353, in Verbindung zu setzen.

Großbottwar: Mehrere Täter entwenden arbeitsteilig Bargeld aus einem Einkaufsmarktes

Zu einem Diebstahl von Bargeld aus einer Ladenkasse kam es am Dienstag gegen 11:40 Uhr in einem Einkaufsmarkt in der Bahnhofstraße in Großbottwar. Ein bislang unbekannter Täter betrat den Einkaufsmarkt und bat eine Mitarbeiterin des Marktes vor das Geschäft, da er sich mutmaßlich zum Schein für einen Artikel im Außenbereich interessiere. Da zu diesem Zeitpunkt kein weiterer Kundenverkehr im Markt herrschte, folgte die Mitarbeiterin dem vermeintlichen Kunden. Mutmaßlich kurz nachdem die Mitarbeiterin den Innenraum verlassen hatte, betrat ein weiterer Täter den Markt und entwendete den vierstelligen Bargeldbestand aus der Ladenkasse. Den Diebstahl stellte die Mitarbeiterin erst bei einem Bezahlvorgang eines späteren Kunden fest. Ein weiterer Mitarbeiter des Marktes konnte unterdessen die beiden Täter beobachten, wie sie in einen in der Nähe geparkten schwarzen Audi mit ausländischem Kennzeichen einstiegen. Der Fahrer habe wohl bereits auf die beiden gewartet. Der vermeintliche Kunde wird als zirka 170 cm großer Mann mit normaler Figur beschrieben Er hat schwarzes kurzes Haar, einen dunklen Hautteint und ein narbiges Gesicht. Der Polizeiposten Großbottwar, Tel. 07148 1625-0, sucht Zeugen, die sachdienlichen Hinweise geben können.

 

Oberstenfeld: Auffahrunfall mit leichtverletzter Person

Eine leichtverletzte Person, drei beschädigte Fahrzeuge sowie ein Sachschaden von zirka 15.500 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag gegen 16:50 Uhr in Oberstenfeld ereignete. Eine 63-jährige VW-Lenkerin befuhr die Eisenbahnstraße in Richtung Großbottwar. Am Kreuzungsbereich zur Gronauer Straße übersah sie mutmaßlich, dass ein 28-Jähriger seinen Audi vor ihr verkehrsbedingt abbremsen musste. Daraufhin fuhr die VW-Lenkerin dem Audi auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Audi auf den ebenfalls davor abbremsenden Nissan einer 55-Jährigen aufgeschoben. Durch den Verkehrsunfall wurde die 63-Jährige leicht verletzt. Zudem war ihr VW nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

 

Mundelsheim: Fahrschülerin auf der L 1115 in Unfall verwickelt

Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Motorrad kam es am Dienstagabend gegen 22:50 Uhr auf der Landesstraße 1115 in Mundelsheim. Ein 19-jähriger VW-Lenker befuhr die L 1115 aus Richtung der Autobahnanschlussstelle Mundelsheim kommend und wollte nach links in die Kreissstraße 1700 abbiegen. Hierbei nahm er mutmaßlich irrtümlich das „Grünlicht“ für den Geradeausverkehr für sich wahr und übersah das für ihn geltende orangefarbene Blinklicht. Beim Abbiegevorgang kollidierte er mit dem Motorrad einer 19-jährigen Fahrschülerin, die auf der L 1115 in entgegengesetzter Richtung unterwegs war. Obwohl die Fahrschülerin stürzte, wurde sie nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 4.000 Euro.

 

Steinheim an der Murr: Einbruch in Discounter-Filiale

Bislang unbekannte Täter brachen in der Nacht zum Mittwoch in einen Lebensmitteldiscounter in der Bahnhofstraße in Steinheim an der Murr ein, ohne etwas zu entwenden. Die Unbekannten hebelten gegen 03:50 Uhr ein Fenster eines Büroraumes aus der Fassung und gelangten so in das Gebäudeinnere. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist bislang nicht bekannt. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Steinheim an der Murr, Tel. 07144 82306-0, in Verbindung zu setzen.

 

Besigheim: Unbekannte beschmieren Toilette in Schule

Bislang unbekannte Täter verursachten einen Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 2.000 Euro, indem sie am Dienstag zwischen 10:05 Uhr und 10:15 Uhr das Interieur der Herrentoilette einer Realschule in Besigheim mit schwarzen Graffitis beschmierten. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Besigheim, Tel. 07143 40508-0, in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Ohne Führerschein unterwegs: Smart-Fahrerin baut in Eglosheim Unfall und macht sich zunächst aus dem Staub

Eine 59 Jahre alte Smart-Fahrerin hinterließ in Eglosheim einen Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 8.000 Euro, als sie am Dienstag gegen einen geparkten VW fuhr und sich anschließend zunächst aus dem Staub machte.

Den bisherigen Erkenntnissen zufolge war die 59-Jährige um 15:15 Uhr gemeinsam mit ihrem 26 Jahre alten Beifahrer auf der Geisinger Straße in Eglosheim unterwegs. An der Einmündung zur Karl-Massa-Straße stoppte sie ihr Fahrzeug, bevor sie mutmaßlich das Gas- und Bremspedal miteinander verwechselte und auf einen auf einem Parkplatz geparkten VW auffuhr. Nach der Kollision fuhr die 59-Jährige davon, ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern. In dem VW saßen zum Unfallzeitpunkt ein 35-Jähriger, eine 20-Jährige sowie ein fünf Monate alter Säugling. Der Mann und die Frau wurden leicht verletzt und mussten vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Während der polizeilichen Unfallaufnahme kehrte die 59-Jährige an die Unfallstelle zurück, wobei sich zunächst ihr 26 Jahre alter Beifahrer, der bei Kollision ebenfalls leicht verletzt wurde, als Fahrer ausgab. Grund hierfür könnte gewesen sein, dass die Smart-Fahrerin nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Eine Zeugin, die den Unfall zuvor beobachtete hatte, konnte diese Falschangabe jedoch berichtigen.

red

Vorfall zwischen Traktor und Pferde-Führerin in Oßweil – und was sonst noch im Landkreis geschah

Ludwigsburg-Oßweil: Zeugen zu Vorfall zwischen Traktor-Fahrer und Pferde-Führerin gesucht

Zu einem Vorfall, der sich bereits am Dienstag, den 17.05.2022, gegen 16:00 Uhr im Spottenberger Weg im Ludwigsburger Stadtteil Oßweil zugetragen hat, sucht die Polizei noch Zeugen. Wie nachträglich bei der Polizei angezeigt wurde, war eine 35-jährige Frau, die zwei Pferde führte, auf einem asphaltierten Feldweg unterwegs. Auf einem angrenzenden Feld befand sich ein Traktor-Fahrer. Dieser soll mit seinem Gefährt bewusst Gas gegeben haben, sodass die beiden Pferde scheuten und sich losrissen. Hierdurch erlitt die 35-Jährige leichte Verletzungen. In diesem Zusammenhang sucht der Polizeiposten Oststadt, Tel. 07141 29920-0, den Fahrer eines weißen Lieferwagens als möglichen Zeugen zu dem Vorfall.

 

Ludwigsburg: Alkoholisierter 31-Jähriger beschädigt Linienbus

Ein 31-jähriger Mann beschädigte am Montagabend gegen 20:05 Uhr einen Linienbus in der Bahnhofstraße in Ludwigsburg. Aus bislang noch unbekannter Ursache schlug der 31-Jährige gegen die Frontscheibe eines Linienbusses, der zu diesem Zeitpunkt an einer Haltestelle am Zentralen Omnibusbahnhof stand. Anschließend hielt er sich an den beiden Scheibenwischern des Busses fest und verbog diese nach unten. Hierdurch entstand ein Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Hinzugerufene Beamte stellten den sichtlich stark alkoholisierten 31-jährigen Täter am Bahnhof fest. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über drei Promille. Er musste die Nacht bis zum nächsten Morgen in der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers Ludwigsburg verbringen. Zudem erwartet ihn eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

 

Schwieberdingen: 18-Jährige ohne Fahrerlaubnis mit PKW des Mitbewohners in Unfall verwickelt

Auf ihrer Fahrt von Schwieberdingen nach Markgröningen war eine 18 Jahre alte Frau am Montag gegen 14.10 Uhr im Kreuzungsbereich der Landesstraßen 1140 und 1141 in einen Unfall verwickelt. Die junge Fahrerin, die aus Richtung Schwieberdingen kam, verlor beim Abbiegen von der L 1140 auf die L 1141 vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über den Honda. Der PKW schanzte über die Verkehrsinsel und prallte anschließend in die Leitplanke. Es entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 1.500 Euro. Vor Ort stellten die eingesetzten Beamte des Polizeireviers Ditzingen fest, dass die 18-Jährige zwar bereits mehrere Fahrstunden hinter sich gebracht hat, jedoch bislang nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Bei dem von ihr benutzten Honda handelt es sich darüber hinaus um das Fahrzeug ihres Mitbewohners, der zum Unfallzeitpunkt arbeitete und nichts davon wusste, dass die 18-Jährige eine Spritztour damit unternehmen würde. Die Frau muss mit einer Anzeige wegen des Verkehrsunfalls, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie der unbefugten Ingebrauchnahme des Fahrzeugs rechnen.

 

Steinheim an der Murr: Betrüger erbeuten per WhatsApp mehrere Tausend Euro

Eine 61-Jährige aus Steinheim an der Murr wurde am Montagmittag Opfer von Betrügern, die über den Instant-Messaging-Dienst WhatsApp Kontakt mit ihr aufnahmen und sich als ihre Tochter ausgaben. Die „Tochter“ schrieb der Seniorin, dass sie sich in einer Notlage befinde und bat die 61-Jährige um eine Überweisung in Höhe von mehreren Tausend Euro. Hierauf überwies die Frau einen vierstelligen Geldbetrag auf ein ihr vorgegebenes Konto. Letztlich flog der Betrug auf und die Frau erstattete Anzeige bei der Polizei.

 

Ludwigsburg: Verkehrsunfall in der Mörikestraße

Zu einem Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten zwölfjährigen Kind kam es am Montagabend gegen 18:30 Uhr in der Mörikestraße in Ludwigsburg. Das zwölfjährige Mädchen stieg zunächst an einer Haltestelle aus einem Linienbus aus und wollte im weiteren Verlauf hinter dem Bus die Fahrbahn queren. Mutmaßlich ohne auf den herannahenden Verkehr zu achten, rannte das Kind auf die Fahrbahn. Ein 51-jähriger Ford-Lenker befuhr zeitgleich die Mörikestraße in Richtung Möglingen und konnte das Kind erst beim Betreten der Fahrbahn wahrnehmen. Es kam zur Kollision beider Verkehrsteilnehmer, hierbei wurde das Mädchen schwer verletzt. Ein hinzugerufener Rettungsdienst brachte das Kind in ein Krankenhaus. Am Opel entstand ein Sachschaden von rund 4.000 Euro.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg

So sehen die aktuellen Corona-Zahlen für den Landkreis am Dienstag aus

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Dienstagmorgen vorläufig 64.437 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 25 Prozent oder 21.815 Fälle weniger als am Dienstagmorgen vor einer Woche. Die Inzidenz sank laut RKI-Angaben von gestern 312,1 auf heute 307,2 neue Fälle je 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage. (Stand: 24.05.22 – 03.11 Uhr)
Und so sehen die Corona-Zahlen im LANDKREIS LUDWIGSBURG aus: 

Das Gesundheitsamt Ludwigsburg hat am Dienstagnachmittag in der Summe vorläufig 270 (Vortag: 371neue Corona-Fälle gemeldet. Die Inzidenz sinkt laut dem Landratsamt und liegt aktuell bei 220,2 (Vortag: 222,2). Die Zahl der Corona-Toten im Kreis Ludwigsburg liegt bei mindestens 714. (Stand: 24.05.22 – 16Uhr)

Gemeinde – ( Bestätigte Fälle | Differenz zum Vortag ) (Stand: 23.05.22)

Affalterbach ( 1.399 | 2 )
Asperg ( 4.196 | 11 )
Benningen am Neckar ( 1.937 | -1 )
Besigheim ( 4.066 | 5 )
Bietigheim-Bissingen ( 14.103 | 24 )
Bönnigheim ( 2.726 | 8 )
Ditzingen ( 7.481 | 15 )
Eberdingen ( 1.965 | 2 )
Erdmannhausen ( 1.513 | 9 )
Erligheim ( 832 | 3 )
Freiberg am Neckar ( 4.569 | -36 )
Freudental ( 801 | 2 )
Gemmrigheim ( 1.544 | 2 )
Gerlingen ( 5.242 | 16 )
Großbottwar ( 2.661 | 6 )
Hemmingen ( 2.513 | 3 )
Hessigheim ( 774 | 5 )
Ingersheim ( 1.943 | 2 )
Kirchheim am Neckar ( 2.191 | 2 )
Korntal-Münchingen ( 6.153 | 10 )
Kornwestheim ( 10.969 | 29 )
Löchgau ( 1.696 | 3 )
Ludwigsburg ( 28.718 | 56 )
Marbach am Neckar ( 4.832 | -22 )
Markgröningen ( 4.283 | 9 )
Möglingen ( 3.451 | 5 )
Mundelsheim ( 976 | 2 )
Murr ( 2.015 | 6 )
Oberriexingen ( 833 | 3 )
Oberstenfeld ( 2.247 | 10 )
Pleidelsheim ( 1.955 | 6 )
Remseck am Neckar ( 8.177 | -21 )
Sachsenheim ( 5.415 | 6 )
Schwieberdingen ( 3.729 | 8 )
Sersheim ( 1.476 | 3 )
Steinheim an der Murr ( 3.511 | 3 )
Tamm ( 3.435 | 9 )
Vaihingen an der Enz ( 8.664 | -9 )
Walheim ( 1.005 | 1 )

red

 

Eglosheim: Zwei Männer werden mit Schusswaffe und Messer bedroht – weitere Meldungen aus der Region

Gegen zwei noch unbekannte Männer und eine junge Frau, die am Sonntag kurz nach 22.00 Uhr in der Tammer Straße in Eglosheim zwei 38- und 39-Jährige bedroht haben sollen, ermittelt derzeit die Kriminalpolizei Ludwigsburg.

Was war passiert?

Der 38 Jahre alte Mann und sein 39-jähriger Bekannter hielten sich im Bereich eines Brunnens auf, wo sie auf die drei Personen trafen. Einer der Unbekannten habe aus mehreren Metern Entfernung unvermittelt mit einer Schusswaffe, vermutlich einer Schreckschusswaffe, auf den 38-Jährigen gezielt und auch geschossen. Zeitgleich habe der zweite unbekannte Täter unter Vorhalt eines Messer die beiden bedroht. Als die Dreiergruppe hierauf davon ging, nahm der 38-Jährige die Verfolgung auf, worauf aus der Tätergruppe heraus weitere Schüsse in die Luft abgegeben wurden. Verletzt wurden die beiden 38- und 39-jährigen Männer, die unter Alkoholeinfluss gestanden haben dürften, nicht. Die zeitgleich alarmierte Polizei fahndete mit mehreren Streifenwagenbesatzungen nach den beiden Tätern und dem Mädchen, die sich während der Tatausführung im Hintergrund hielt. Die Fahndungsmaßnahmen verliefen ohne Ergebnis. Der Täter, der die Schusswaffe führte, soll etwa 20 Jahre alt sein, schwarze Haare haben und von kräftiger Statur sein. Er hat ein Tattoo am rechten Unterarm, trug eine Jeansweste und eine lange Hose. Der zweite Täter dürfte ähnlich alt sein, hat ebenfalls schwarze Haare und war mit einem weißen Oberteil und auch einer langen Hose bekleidet. Die junge Frau bzw. das Mädchen wurde auf etwa 15 Jahre geschätzt und hat schulterlange, glatte, braune Haare. Die Polizei bittet unter Tel. 0800 1100225 um weiter Hinweise.

 

Ludwigsburg-Neckarweihingen: Spaziergängerin von Unbekanntem attackiert – Zeugen gesucht

Zu einer Körperverletzung soll es am Montagmorgen gegen 02:10 Uhr in Ludwigsburg Stadtteil Neckarweihingen gekommen. Eine 23-jährige Frau war im Bereich der Felder oberhalb der Hohenrainstraße spazieren, als sie eine Person, die sich hinter ihr befunden haben soll, wahrnahm. Der Unbekannte habe die Spaziergängerin von hinten an die Schulter gefasst und sie angesprochen. Nach kurzem Gespräch, welches in englischer Sprache geführt wurde, habe die Spaziergängerin zügig weiterlaufen wollen. Dies habe der unbekannte Täter verhindert, indem er sie wohl festhielt und zu Boden brachte. Auf dem Boden habe er der 23-Jährigen einmal ins Gesicht getreten. Hierbei sei es dem Opfer gelungen, den Täter ebenfalls zu Boden zu bringen und es habe sich eine kurze Auseinandersetzung entwickelt. Im Anschluss flüchtete die leichtverletzte 23-Jährige und verständigte die Polizei. Der unbekannte Täter wird als mindestens 190 cm großen, zirka 30 bis 40 Jahre alten Mann mit dunklem Teint beschrieben. Die 23-Jährige wurden durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Polizeiliche Fahndungsmaßnahmen verliefen ohne Ergebnis. Der Polizeiposten Oststadt, Tel. 07141 29920-0, hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können.

 

Ludwigsburg: 38-jähriger Fahrer eines Elektrorollers schwer verletzt

Aus bislang unbekannter Ursache stürzte am Freitagabend gegen 22:40 Uhr in der Hindenburgstraße im Ludwigsburger Osten ein 38-jähriger Fahrer mit seinem Elektroroller und erlitt schwere Verletzungen. Der Rollerfahrer befuhr den Gehweg linksseitig der Hindenburgstraße in Richtung Ossweil, als er aus noch ungeklärter Ursache vom Gehweg abkam und auf die Fahrbahn stürzte. Ersthelfer fanden den 38-Jährigen bewusstlos auf der Fahrbahn, im Bereich von Parkplatzmarkierungen, liegend. Er wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg, Tel. 0711 6869-0, hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen machen können.

 

Freiberg am Neckar: BMW-Fahrer kommt von Fahrbahn ab

Vermutlich weil eine Katze die Bietigheimer Straße in Freiberg am Neckar just in dem Moment querte, als ein 38-jähriger BMW-Lenker diese befuhr, ereignete sich am Samstag gegen 16.30 Uhr ein Unfall mit zwei verletzten Personen. Der 38-Jährige, der seine 33-jährige Frau und ein Baby an Bord hatte, war stadtauswärts unterwegs und wollte dem Tier ausweichen, wobei er nach links von der Fahrbahn abkam und mit dem Zaun sowie einer Hecke eines Grundstücks kollidierte. Der Fahrer und die 33 Jahre alte Frau erlitten leichte Verletzungen. Der BMW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Gesamtsachschaden wurde auf etwa 36.000 Euro geschätzt.

 

Kornwestheim: PKW beginnt in Garage zu brennen

Die Freiwillige Feuerwehr Kornwestheim befand sich am Sonntag gegen 10.40 Uhr mit sechs Fahrzeugen und 24 Einsatzkräften in der Lenbachstraße in Kornwestheim, nachdem in einer Garage eines Wohnhauses ein Mercedes zu qualmen begonnen hatte. Ursächlich für das Feuer dürfte in technischer Defekt gewesen sein. Die Feuerwehr musste den PKW, nachdem die Flammen gelöscht waren, mit einer Seilwinde aus der Garage ziehen. Die Garage und das angrenzende Wohnhaus wurden anschließend belüftet. Es entstand kein Gebäudeschaden. Wie groß der Sachschaden am Fahrzeug ist, steht derzeit nicht fest.

 

Kirchheim am Neckar: Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten

Zwei leicht verletzte Personen sowie ein Gesamtsachschaden von rund 17.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstag gegen 08:15 Uhr im Bereich der Besigheimer Straße und der Friedrichstraße in Kirchheim am Neckar ereignet hat. Eine 69-jährige Renault-Lenkerin befuhr die Friedrichstraße und wollte im Einmündungsbereich zur Besigheimer Straße nach links in Richtung Lauffen am Neckar abbiegen. Hierbei übersah sie mutmaßlich den auf der Besigheimer Straße fahrenden und vorfahrtsberechtigten Opel eines 38-Jährigen. Durch die Kollision wurde der 38-jährige Fahrzeuglenker sowie eine dreijährige Mitfahrerin leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nach dem Verkehrsunfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

 

Vaihingen an der Enz – Kleinglattbach: Reifen zerstochen

Bislang unbekannter Täter machte sich zwischen Samstag 16:00 Uhr und Sonntag 15:00 Uhr in der Tilsiter Straße in Kleinglattbach an zwei geparkten Fahrzeugen zu schaffen und beschädigte diese. An einem geparkten Kleintransporter der Marke Ford zerstach er zwei Reifen und an einem Nissan Pickup ebenfalls einen weiteren. Beide Fahrzeuge werden als Firmenfahrzeuge genutzt und sind mit der gleichen Firmenbeklebung versehen. Das Polizeirevier Vaihingen an der Enz, Tel. 07042 941-0, sucht Zeugen, die sachdienlichen Hinweise geben können.

red

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg

So sehen die Corona-Zahlen im Landkreis Ludwigsburg vor dem Wochenende aus

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Freitagmorgen vorläufig 48.910 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 29 Prozent oder 20.089 Fälle weniger als am Freitagmorgen vor einer Woche. Die Inzidenz sank laut RKI-Angaben von gestern 383,2 auf heute 361,8 neue Fälle je 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage. (Stand: 20.05.22 – 03.11 Uhr)
Und so sehen die Corona-Zahlen im LANDKREIS LUDWIGSBURG aus: 

Das Gesundheitsamt Ludwigsburg hat am Freitagnachmittag in der Summe vorläufig 259 (Vortag: 224neue Corona-Fälle gemeldet. Die Inzidenz sinkt laut dem Landratsamt weiter und liegt aktuell bei 248,5 (Vortag: 258,2). Die Zahl der Corona-Toten im Kreis Ludwigsburg liegt bei mindestens 714. (Stand: 20.05.22 – 16Uhr)

Gemeinde – ( Bestätigte Fälle | Differenz zum Vortag ) (Stand: 19.05.22)

ffalterbach ( 1.396 | 0 )
Asperg ( 4.178 | 2 )
Benningen am Neckar ( 1.933 | 2 )
Besigheim ( 4.052 | 6 )
Bietigheim-Bissingen ( 14.061 | 18 )
Bönnigheim ( 2.714 | 6 )
Ditzingen ( 7.446 | 13 )
Eberdingen ( 1.961 | 3 )
Erdmannhausen ( 1.502 | 2 )
Erligheim ( 828 | 1 )
Freiberg am Neckar ( 4.556 | 3 )
Freudental ( 798 | 0 )
Gemmrigheim ( 1.534 | 2 )
Gerlingen ( 5.220 | 6 )
Großbottwar ( 2.652 | 2 )
Hemmingen ( 2.508 | 3 )
Hessigheim ( 767 | 0 )
Ingersheim ( 1.939 | 1 )
Kirchheim am Neckar ( 2.185 | 1 )
Korntal-Münchingen ( 6.132 | 14 )
Kornwestheim ( 10.931 | 20 )
Löchgau ( 1.689 | 2 )
Ludwigsburg ( 28.620 | 40 )
Marbach am Neckar ( 4.807 | 4 )
Markgröningen ( 4.264 | 6 )
Möglingen ( 3.443 | 6 )
Mundelsheim ( 972 | 3 )
Murr ( 2.008 | 3 )
Oberriexingen ( 829 | 0 )
Oberstenfeld ( 2.236 | 1 )
Pleidelsheim ( 1.949 | 8 )
Remseck am Neckar ( 8.152 | 13 )
Sachsenheim ( 5.399 | 5 )
Schwieberdingen ( 3.716 | 3 )
Sersheim ( 1.467 | 0 )
Steinheim an der Murr ( 3.495 | 7 )
Tamm ( 3.412 | 5 )
Vaihingen an der Enz ( 8.625 | 9 )
Walheim ( 1.004 | 0 )

red

 

Was im Landkreis Ludwigsburg los war

Schwieberdingen: 14-Jähriger von Unbekannten attackiert

Der Polizeiposten Schwieberdingen, Tel. 07150 383753-0, ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung gegen drei noch unbekannte, jugendliche Täter, die am Donnerstag gegen 15.50 Uhr im Bereich der Bushaltestelle „Mitte“ einen 14 Jahre alten Jungen geschlagen haben sollen. Die drei dürften ihr Opfer abgepasst haben. Im weiteren Verlauf wurde der 14-Jährige von den Tätern festgehalten und geschlagen. Auf diese Situation wurden nach derzeitiger Ermittlungen zwei bislang unbekannte Zeugen aufmerksam, die sich verbal einmischten, worauf die drei Täter von ihrem Opfer abließen. Der 14-Jährige, der leichte Verletzungen erlitt, erstattete im weiteren Verlauf gemeinsam mit seinem Vater Anzeige bei der Polizei. Der Polizeiposten Schwieberdingen bittet nun insbesondere die beiden Zeugen sich zu melden.

 

Bietigheim-Bissingen: Radfahrerin bei Unfall schwer verletzt

Eine 58-jährige Frau war am Donnerstagnachmittag gegen 16:45 Uhr mit ihrem Pedelec auf der Holzgartenstraße in Bietigheim-Bissingen unterwegs. Sie fuhr aus Richtung der Straße Am Japangarten kommend in Richtung Altstadt. Eine 30-jährige Toyota-Fahrerin wollte zu dieser Zeit aus einer Parklücke am rechten Fahrbahnrand ausparken. Mutmaßlich übersah sie dabei die vorbeifahrende Fahrradfahrerin, so dass es zum Zusammenstoß zwischen Pkw und Fahrrad kam. Die 58-Jährige, die keinen Helm trug, stürzte und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Sie wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden am Fahrrad beläuft sich auf etwa 100 Euro, am Toyota der 30-Jährigen entstand Schaden in Höhe von rund 1.000 Euro.

 

BAB 81/Ditzingen: 28-Jähriger fährt nach Unfallflucht mit stark beschädigtem BMW einfach weiter

Obwohl sein Fahrzeug auf beiden Seiten stark beschädigt und vermutlich auch eine Achse gebrochen war, fuhr ein 28 Jahre alter BMW-Lenker nach einem Unfall im Bereich des Engelbergtunnels einfach weiter. Gegen 15.20 Uhr alarmierte ein Fahrzeuglenker die Polizei nachdem ihm im Tunnel, zwischen der Anschlussstelle Stuttgart-Feuerbach und dem Autobahndreieck Leonberg ein weißer BMW aufgefallen war, der vermutlich trotz Platten und sprühender Funken seine Fahrt in Richtung Stuttgart einfach fortgesetzt hatte. Wenig später ging ein weiterer Anruf ein, da ein Zeuge auf der Landesstraße 1187, im Bereich der Anschlussstelle Leonberg-Ost von einem BMW mit gebrochener Achse überholt worden war. Der Lenker des BMW sei dann in die Straße „Rappenhof“ im Bereich Leonberg abgebogen. Dort konnten Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg den 28 Jahre alten Fahrer auch antreffen. Der unkooperative vermutlich alkoholisierte Mann verweigerte einen Atemalkoholtest. Im Besitz einer Fahrerlaubnis befindet er sich derzeit nicht. Er musste sich im weiteren Verlauf einer Blutentnahme unterziehen, die unter Zwang durchgeführt werden musste. Der stark beschädigte BMW musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf etwa 20.000 Euro belaufen. Mutmaßlich dürfte der BMW-Lenker alleinbeteiligt möglicherweise aufgrund eines Reifenplatzers im Bereich des Engelbergtunnels in einen Unfall verwickelt gewesen sein. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 28-Jährige auf freien Fuß gesetzt.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg

 

Corona-Zahlen im Landkreis Ludwigsburg sinken weiter

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Donnerstagmorgen vorläufig 58.719 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 34 Prozent oder 30.242 Fälle weniger als am Donnerstagmorgen vor einer Woche. Die Inzidenz sank laut RKI-Angaben von gestern 407,4 auf heute 383,2 neue Fälle je 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage. (Stand: 19.05.22 – 03.11 Uhr)
Und so sehen die Corona-Zahlen im LANDKREIS LUDWIGSBURG aus: 

Das Gesundheitsamt Ludwigsburg hat am Donnerstagnachmittag in der Summe vorläufig 224 (Vortag: 295neue Corona-Fälle gemeldet. Die Inzidenz sinkt laut dem Landratsamt weiter und liegt aktuell bei 258,2 (Vortag: 277,4). Die Zahl der Corona-Toten im Kreis Ludwigsburg liegt bei mindestens 714. (Stand: 19.05.22 – 16Uhr)

Gemeinde – ( Bestätigte Fälle | Differenz zum Vortag ) (Stand: 18.05.22)

Affalterbach ( 1.396 | 0 )
Asperg ( 4.176 | 6 )
Benningen am Neckar ( 1.931 | 5 )
Besigheim ( 4.046 | 10 )
Bietigheim-Bissingen ( 14.043 | 20 )
Bönnigheim ( 2.708 | 11 )
Ditzingen ( 7.433 | 19 )
Eberdingen ( 1.958 | 2 )
Erdmannhausen ( 1.500 | 4 )
Erligheim ( 827 | 0 )
Freiberg am Neckar ( 4.553 | 6 )
Freudental ( 798 | 1 )
Gemmrigheim ( 1.532 | 2 )
Gerlingen ( 5.214 | 5 )
Großbottwar ( 2.650 | 2 )
Hemmingen ( 2.505 | 6 )
Hessigheim ( 767 | 1 )
Ingersheim ( 1.938 | 3 )
Kirchheim am Neckar ( 2.184 | 5 )
Korntal-Münchingen ( 6.118 | 16 )
Kornwestheim ( 10.911 | 18 )
Löchgau ( 1.687 | 7 )
Ludwigsburg ( 28.580 | 41 )
Marbach am Neckar ( 4.803 | 6 )
Markgröningen ( 4.258 | 6 )
Möglingen ( 3.437 | 6 )
Mundelsheim ( 969 | 1 )
Murr ( 2.005 | 2 )
Oberriexingen ( 829 | 3 )
Oberstenfeld ( 2.235 | 3 )
Pleidelsheim ( 1.941 | 2 )
Remseck am Neckar ( 8.139 | 14 )
Sachsenheim ( 5.394 | 9 )
Schwieberdingen ( 3.713 | 5 )
Sersheim ( 1.467 | 7 )
Steinheim an der Murr ( 3.488 | 5 )
Tamm ( 3.407 | 6 )
Vaihingen an der Enz ( 8.616 | 24 )
Walheim ( 1.004 | 1 )

red

 

Immer weniger Corona-Neuinfektionen im Landkreis

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Mittwochmorgen vorläufig 72.051 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 26 Prozent oder 24.959 Fälle weniger als am Mittwochmorgen vor einer Woche. Die Inzidenz sank laut RKI-Angaben von gestern 437,6 auf heute 407,4 neue Fälle je 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage. (Stand: 18.05.22 – 03.11 Uhr)
Und so sehen die Corona-Zahlen im LANDKREIS LUDWIGSBURG aus: 

Das Gesundheitsamt Ludwigsburg hat am Mittwoch in der Summe vorläufig 295 (Vortag: 327neue Corona-Fälle gemeldet. Die Inzidenz sinkt laut dem Landratsamt und liegt aktuell bei 277,4 (Vortag: 283,3). Die Zahl der Corona-Toten im Kreis Ludwigsburg liegt bei mindestens 714. (Stand: 18.05.22 – 16Uhr)

Gemeinde – ( Bestätigte Fälle | Differenz zum Vortag ) (Stand: 17.05.22)

Affalterbach ( 1.396 | 1 )
Asperg ( 4.170 | 14 )
Benningen am Neckar ( 1.926 | 6 )
Besigheim ( 4.036 | 13 )
Bietigheim-Bissingen ( 14.023 | 26 )
Bönnigheim ( 2.697 | 7 )
Ditzingen ( 7.414 | 10 )
Eberdingen ( 1.956 | 4 )
Erdmannhausen ( 1.496 | 2 )
Erligheim ( 827 | 2 )
Freiberg am Neckar ( 4.547 | 8 )
Freudental ( 797 | 2 )
Gemmrigheim ( 1.530 | 8 )
Gerlingen ( 5.209 | 9 )
Großbottwar ( 2.648 | 5 )
Hemmingen ( 2.499 | 5 )
Hessigheim ( 766 | 2 )
Ingersheim ( 1.935 | 3 )
Kirchheim am Neckar ( 2.179 | 11 )
Korntal-Münchingen ( 6.102 | 16 )
Kornwestheim ( 10.893 | 14 )
Löchgau ( 1.680 | 3 )
Ludwigsburg ( 28.539 | 48 )
Marbach am Neckar ( 4.797 | 9 )
Markgröningen ( 4.252 | 6 )
Möglingen ( 3.431 | 8 )
Mundelsheim ( 968 | 1 )
Murr ( 2.003 | 6 )
Oberriexingen ( 826 | 3 )
Oberstenfeld ( 2.232 | 3 )
Pleidelsheim ( 1.939 | 4 )
Remseck am Neckar ( 8.125 | 18 )
Sachsenheim ( 5.385 | 10 )
Schwieberdingen ( 3.708 | 8 )
Sersheim ( 1.460 | 1 )
Steinheim an der Murr ( 3.483 | 9 )
Tamm ( 3.401 | 9 )
Vaihingen an der Enz ( 8.592 | 5 )
Walheim ( 1.003 | 2 )

red

 

Remseck: Unbekannte beschmieren Kindergarten mit Fäkalien und was sonst noch in der Region los war

Remseck am Neckar-Neckarrems: Kindergarten mit Farbe und Fäkalien beschmiert

Zwischen letzter Woche Donnerstag, 16:00 Uhr und Sonntag, 08:00 Uhr wurde ein Kindergarten in der Traubenstraße in Neckarrems durch unbekannte Täter beschädigt. Mit grünem Filzstift wurden Hakenkreuze und unleserliche Zeichen an eine Wand gemalt, weiterhin wurde ein Fenster des Kindergartens mit Fäkalien beschmiert. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro.

 

Sachsenheim – Ochsenbach: Brand in Wohnhaus

Die Freiwillige Feuerwehr Sachsenheim rückte am Dienstagmorgen mit acht Fahrzeugen und 39 Einsatzkräften in die Güglinger Straße in Ochsenbach aus, nachdem gegen 06:30 Uhr ein Brand in einem Wohnhaus gemeldet worden war. In einer Einliegerwohnung des Hauses war Rauch festgestellt worden. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten den noch schwelenden Brand in der verwahrlosten Wohnung, der aus noch unbekannter Ursache entstanden war. Eine Katze und ein Hund, die sich in der Wohnung befunden hatten, konnten nur noch tot geborgen werden. Der Bewohner der Räume befindet sich derzeit nicht zuhause. In der Wohnung entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 30.000 Euro. Die anderen Wohneinheiten des Hauses blieben unbeschädigt und sind nach Entlüftungsmaßnahmen wieder bewohnbar. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

 

Ludwigsburg: Schwerverletzter Fußgänger nach Verkehrsunfall – Zeugen gesucht

Am Dienstagmorgen gegen 09:35 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall in der Friedrichstraße in Ludwigsburg. Im ersten Untergeschoss der Tiefgarage eines Einkaufsmarktes befuhr eine 83-jährige Audi-Lenkerin die Parkebene auf der Suche nach einem Parkplatz. Hierbei verwechselte sie mutmaßlich das Brems- und Gaspedal wodurch ihr Fahrzeug beschleunigte. Eine 66-jährige Fußgängerin, die auf der Parkebene am rechten Fahrbahnrand lief, wurde vom Audi der 83-Jährigen erfasst. Im weiteren Verlauf kollidierte der Audi mit einem geparkten BMW. Durch den Unfall erlitt die 66-Jährige schwere Verletzungen und musste durch einen hinzugerufenen Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Am BMW entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro, der entstandene Sachschaden am Audi wird auf 5.000 Euro geschätzt. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg, Tel. 0711 6869-0, sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben.

 

Hemmingen: Unbekannter Täter beraubt Seniorin in ihrer Wohnung – Zeugen gesucht

Am vergangenen Sonntag gegen 20:15 Uhr klingelte ein bislang unbekannter Mann bei einer 72-jährigen Frau in der Seestraße in Hemmingen und gab sich an der Sprechanlage als ein Bekannter aus, woraufhin er in das Mehrfamilienhaus eingelassen wurde. Der Täter begab sich direkt in den zweiten Stock und betrat die Wohnung der Geschädigten, noch bevor diese reagieren und die Tür vor dem ihr unbekannten Mann schließen konnte. Der Täter fesselte die Rentnerin mit Klebeband, fragte nach Geld und Schmuck und begann, die Wohnung nach Wertsachen zu durchsuchen. Im Endeffekt verließ er nach einiger Zeit die Wohnung mit Modeschmuck im Wert von etwa 400 Euro sowie 35 Euro Bargeld aus dem Geldbeutel der Geschädigten. Die Seniorin konnte sich nach etwa 15 Minuten von ihren Fesseln befreien und fuhr zu ihrem Neffen, der daraufhin die Polizei verständigte. Der Täter wird als ein mindestens 180 cm großer Mann beschrieben. Er war etwa 40 Jahre alt, von normaler Statur, hatte kurze, dunkle und zur Seite gekämmte Haare und trug zur Tatzeit schwarze Lederhandschuhe sowie kurze Sportkleidung, bestehend aus einer kurzen schwarzen Hose und einem passenden schwarz-roten T-Shirt. An der linken Seite des Halses hat er eine auffällige Tätowierung in Form eines Kreuzes. Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg bittet Zeugen darum, sich unter Tel. 0800 1100225 zu melden.

 

Ditzingen-Schöckingen: Unfall in der Schillerstraße – Geschädigter gesucht

Am Montag ereignete sich in der Schillerstraße in Schöckingen ein Unfall, zu dem das Polizeirevier Ditzingen, Tel. 07156 4352-0, noch den Geschädigten sucht. Während eine 48 Jahre alte Frau gegen 10.30 Uhr mit ihrem Nissan die Straße entlang fuhr, kam ihr ein LKW entgegen und sie spürte eine Erschütterung. Im Laufe des Tages stellte sie letztlich fest, dass die rechte Fahrzeugseite ihres Nissan Beschädigungen aufwies. Möglicherweise kam sie, als ihr der LKW entgegen kam, zu weit nach rechts und streifte einen schwarzen Mercedes, der in der Schillerstraße stand. Am Nissan entstand ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro. Die Polizei bittet den noch unbekannten Geschädigten sich zu melden.

 

Ludwigsburg – Oßweil: 24-Jährige wird Opfer eines Betrugs

Eine 24-Jährige fiel am Montagabend einem falschen Bankmitarbeiter zum Opfer. Der bislang unbekannte Täter kontaktiere die junge Frau per Telefon und machte ihr durch geschickte Gesprächsführung glaubhaft, im Auftrag ihrer Bank anzurufen. Er gab an, dass ihre Online-Banking-App aktualisiert werden müsse und hierfür die Mitteilung mehrerer TAN-Nummern erforderlich sei. Die 24-Jährige gab gutgläubig die geforderten Nummern an den Anrufer weiter. Später musste sie bei einer Überprüfung ihrer Konten feststellen, dass es zu mehreren Echtzeitüberweisungen in Höhe von insgesamt rund 8.400 Euro auf unbekannte Konten gekommen war.

 

Bietigheim-Bissingen: 65-Jährige mit über zwei Promille unterwegs

Eine 65 Jahre alte Dacia-Fahrerin stand mutmaßlich unter Alkoholeinfluss, als sie am Montagnachmittag, gegen 16.45 Uhr, in der Freiberger Straße in Bietigheim-Bissingen gegen eine Straßenlaterne fuhr. Ein durch die Polizei durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte diese Vermutung mit einem Wert von etwa 2,4 Promille. Die 65-Jährige musste sich daraufhin einer Blutentnahme unterziehen und ihr Führerschein wurde beschlagnahmt. An ihrem Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro, während die Straßenlaterne augenscheinlich unbeschädigt blieb.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Seite 1 von 476
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476