Evakuierung an Schule nach Chemie-Experiment; Unbekannter droht Jugendlichem mit Messer und weitere Meldungen

Sachsenheim-Großsachsenheim: Schule nach Brandalarm geräumt

Vermutlich aufgrund eines unvorhergesehenen Zwischenfalls bei einem Experiment im Chemieunterricht kam es am Dienstag gegen 09.20 Uhr zu einem Feuerwehreinsatz in einer Schule in der Oberriexinger Straße in Großsachsenheim. Im Zuge des Experiments hatten zwei Holzklammern, die ein erhitztes Reagenzglas hielten, wohl zu brennen begonnen. Die Rauchentwicklung führte zur Auslösung eines Brandalarms. Die rund 240 Schülerinnen und Schüler verließen hierauf die Klassenräume. Die alarmierten Freiwilligen Feuerwehren Sachsenheim und Bietigheim-Bissingen rückten mit insgesamt fünf Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften aus. Die Wehrleute konnten die Ursache letztlich ausfindig machen. Es entstand weder Sachschaden noch wurden Personen verletzt. Kurz nach 10.00 Uhr konnte der Unterrichte wieder aufgenommen werden.

 

Ingersheim/Bietigheim-Bissingen: Autofahrer geraten aneinander

Ein 54 und ein 52 Jahre alter Autofahrer gerieten am Montag gegen 14.15 Uhr zunächst in Großingersheim und im weiteren Verlauf auch in Bietigheim-Bissingen aneinander. Zunächst standen die beiden Männer hintereinander in der Bertha-Benz-Straße in Großingersheim. Möglicherweise war der 54 Jahre alte E-Lenker nicht weit genug an die Haltlinie heran gefahren, so dass die Kontaktschleife der Anforderungsampel nicht auslöste. Hierauf versuchte ihn der 52 Jahre alte Mazda-Fahrer dahinter zunächst verbal und dann durch hupen aufmerksam zu machen. Hierauf soll der Vordermann mit einer beleidigenden Geste und Beschimpfungen reagiert haben. Die beiden PKW-Lenker fuhren im weiteren Verlauf hintereinander in Richtung Bietigheim-Bissingen. Im Kreuzungsbereich Poststräßle und Großingersheimer Straße soll der BMW-Fahrer sein Warnblinklicht eingeschaltete und sich quer gestellt haben. Dies habe er an der Kreuzung mit der Bundesstraße 27 wiederholt, worauf der Mazda-Lenker ausgestiegen sei, um den Vordermann zur Rede zu stellen. Der BMW-Lenker habe erneut mit Beleidigungen reagiert und habe versucht, nachdem er ebenfalls ausgestiegen war, seinen Kontrahenten am Hals zu packen. Der 52 Jahre alte Mazda-Fahrer sei hierauf wieder in seinen PKW gestiegen. Bevor er davon fahren konnte, habe der 54-Jährige noch gegen den Mazda geschlagen. Das Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Tel. 07142 405-0, sucht nun Zeugen, die die Vorfälle zwischen den beiden Männern beobachtet haben.

 

Remseck am Neckar – Pattonville: Zeugen nach tätlichem Übergriff gesucht

Am Montag kam es gegen 19.10 Uhr in der John-F.-Kennedy-Allee in Pattonville zu einem tätlichen Übergriff auf einen 16-jährigen Motorradfahrer. Derzeitigen Ermittlungen zufolge soll ein bislang unbekannter Mann den Jugendlichen von seiner Suzuki gestoßen haben, als dieser in der John-F.-Kennedy-Allee kurz angehalten hatte. In der Folge soll der Täter ein Messer herausgeholt und dem 16-Jährigen gedroht haben. Anschließend sei der Unbekannte in Richtung des Chicagowegs weitergelaufen. Zuvor sollen sich die beiden Personen bereits zu Fuß in der Georgiastraße begegnet sein, als der junge Mann zu seinem Motorrad gelaufen war. Durch den Sturz auf die Fahrbahn erlitt der 16-Jährige leichte Verletzungen. An seinem Motorradhelm entstand ein Sachschaden von etwa 100 Euro. Der unbekannte Täter wurde beschrieben als etwa 185 cm groß, im Alter von 40 bis 50 Jahren, mit einem muskulösen, trainierten Körperbau und blonden Haaren. Er soll mit einer grauen Blouson-Jacke und einer grau/blauen Hose bekleidet gewesen sein und einen kleinen schwarzen Hund mit einem blau leuchtenden LED-Halsband ausgeführt haben. Zeugen, die sachdienliche Hinweise, insbesondere zu dem unbekannten Mann geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Remseck am Neckar, Tel. 07146 28082-0, zu melden.

 

Besigheim: Schaltschrank einer Ampelanlage beschädigt

Bislang unbekannte Täter beschädigten zwischen Freitag 18:00 Uhr und Montag 11:00 Uhr einen Schaltschrank im Bereich der Bundesstraße 27 und der Einmündung zur Riedstraße in Besigheim. Mit einem unbekannten Werkzeug versuchten die Täter den Schaltschrank, welcher unter anderem das Steuergerät für die gesamte Ampelanlage beinhaltet, aufzuhebeln. Hierdurch entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, wenden sich unter der Tel. 07143 40508-0, an den Polizeiposten Besigheim.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg

VfB Stuttgart beruft Fabian Wohlgemuth als neuen Sportdirektor

VfB Stuttgart Vorstandsvorsitzender Alexander Wehrle hat nach den gescheiterten Vertragsverhandlungen mit Sven Mislintat schnell eine wichtige Personalentscheidung getroffen: Fabian Wohlgemuth übernimmt ab sofort die Position des Sportdirektors beim VfB Stuttgart. Der 43-Jährige in Berlin geborene unterschreibt beim krisengeschüttelten VfB einen Vertrag bis zum 30. Juni 2025. Das hat der Cannstatter Verein heute mitgeteilt.

Alexander Wehrle, Vorstandsvorsitzender des VfB: „Mit der Neubesetzung auf der Position des Sportdirektors wollen wir sowohl einen neuen Impuls als auch ein Zeichen für Kontinuität auf unserem Weg setzen. Fabian Wohlgemuth passt perfekt in unser Profil. Er hat zuletzt in Paderborn bewiesen, dass er auch mit überschaubaren Mitteln einen werthaltigen Kader zusammenstellen kann, der offensiven, leidenschaftlichen Fußball spielt. Zudem bringt er große Erfahrung im Nachwuchsbereich mit. Fabian Wohlgemuth stößt zu unserem eingespielten, kompetenten Team um Markus Rüdt und Thomas Krücken, das im gesamten VfB großes Vertrauen genießt und ab Januar um Christian Gentner ergänzt wird. In dieser Konstellation ist das operative Zentrum unseres Clubs, der Sport, hervorragend aufgestellt.“

Fabian Wohlgemuth: „Der VfB hat in der deutschen Fußballgeschichte sportliche Maßstäbe gesetzt. Er ist ein lebendiger Verein mit einer großartigen Fankultur, einer spannenden Mannschaft und unglaublichem Potenzial. Zugleich ist klar, dass die sportlichen und auch wirtschaftlichen Aufgaben beim VfB unseren Teamgeist herausfordern werden. Ich glaube daran, dass Dinge dann besonders gut funktionieren, wenn sie im Team geboren und auch gemeinschaftlich bearbeitet werden. Die Gespräche mit Alexander Wehrle und anderen VfB-Verantwortlichen haben mich absolut davon überzeugt, dass hier genauso gedacht und gehandelt wird. Ich bin voller Vorfreude, gemeinsam mit allen beim VfB an einer erfolgreichen Zukunft zu arbeiten.“

Fabian Wohlgemuth wurde 1979 in Berlin geboren. Der studierte Betriebswirt arbeitete als Trainer und Scout in der Jugend des Hamburger SV und leitete sieben Jahre das Nachwuchsleistungszentrum des VfL Wolfsburg. Von dort wechselte er 2018 als Geschäftsführer Sport zu Holstein Kiel. Seit Mai 2020 war er Geschäftsführer Sport des SC Paderborn 07. Fabian Wohlgemuth ist Inhaber der Trainer-A-Lizenz.

red

Die aktuellen Corona-Zahlen für den Landkreis vor dem Wochenende

Das Gesundheitsamt Ludwigsburg hat am Freitagmittag in der Summe vorläufig 138 (Am Freitag vor einer Woche: 145) neue Corona-Fälle gemeldet. Die Inzidenz liegt bei 125,2. In der Vorwoche am Freitag lag der Wert bei 114,9. Die Zahl der Corona-Toten im Kreis Ludwigsburg bleibt unverändert bei mindestens 751. (Stand: 02.12.22 – 12 Uhr)

Da es sich für den heutigen Tag um vorläufige Zahlen handelt, könnten diese später noch vom Gesundheitsamt Ludwigsburg korrigiert werden.

Der Hospitalisierungswert wurde vom Gesundheitsamt mit 3,7 angegeben. Am 28.11.22 lag der Wert bei 3,3. (Stand: 01.12.2022)

Die Zahl der Intensivpatienten sank laut dem Gesundheitsamt um 5 auf 70. Der Höchstwert lag am 07. Dezember 2021 bei 671. (Stand: 01.12.2022)

Bestätigte Fälle nach Gemeinde ( Bestätigte Fälle | Differenz zum Vortag) Stand: 01.12..22

Affalterbach ( 2.057 | 1 )
Asperg ( 5.459 | 15 )
Benningen am Neckar ( 2.462 | 1 )
Besigheim ( 5.655 | 3 )
Bietigheim-Bissingen ( 19.266 | 2 )
Bönnigheim ( 3.557 | 1 )
Ditzingen ( 10.464 | 3 )
Eberdingen ( 2.681 | 2 )
Erdmannhausen ( 2.135 | 1 )
Erligheim ( 1.108 | 1 )
Freiberg am Neckar ( 6.348 | 4 )
Freudental ( 1.135 | 0 )
Gemmrigheim ( 2.170 | 1 )
Gerlingen ( 7.384 | 5 )
Großbottwar ( 3.491 | 3 )
Hemmingen ( 3.409 | 2 )
Hessigheim ( 1.054 | 1 )
Ingersheim ( 2.572 | 1 )
Kirchheim am Neckar ( 2.902 | 0 )
Korntal-Münchingen ( 8.112 | 2 )
Kornwestheim ( 14.314 | 11 )
Löchgau ( 2.392 | 1 )
Ludwigsburg ( 38.004 | 15 )
Marbach am Neckar ( 6.701 | 6 )
Markgröningen ( 5.234 | 3 )
Möglingen ( 4.709 | 2 )
Mundelsheim ( 1.402 | 0 )
Murr ( 2.645 | 1 )
Oberriexingen ( 1.180 | 1 )
Oberstenfeld ( 3.152 | 0 )
Pleidelsheim ( 2.558 | 2 )
Remseck am Neckar ( 11.364 | 4 )
Sachsenheim ( 7.253 | 3 )
Schwieberdingen ( 5.117 | 1 )
Sersheim ( 2.046 | 0 )
Steinheim an der Murr ( 5.120 | 8 )
Tamm ( 4.667 | 0 )
Vaihingen an der Enz ( 12.288 | 6 )
Walheim ( 1.319 | 0 )

red

Ermittlern gelingt Schlag gegen Rauschgiftbande; Holzstämme in Großbottwar gestohlen; Wohnungseinbruch in Kornwestheim

In eine großangelegte Durchsuchungs- und Festnahmeaktion mündeten mehrmonatige Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Stuttgart und Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg am 23. November. Die Aktion richtete sich gegen eine Gruppe von Rauschgifthändlern um zwei 33 Jahre alte Deutsche aus dem Landkreis Böblingen.

Die beiden 33-jährigen Tatverdächtigen sowie weitere 15 beschuldigte Personen stehen im Verdacht mit großen Mengen Cannabis und Kokain gehandelt zu haben. Am vergangenen Mittwoch konnten die Einsatzkräfte einen der beiden 33-jährigen vermeintlichen Organisatoren und insgesamt acht weitere Tatverdächtige festnehmen, die sich nun allesamt in Haft befinden.

Bereits Mitte Oktober war den Ermittlern und Ermittlerinnen ein Schlag gegen den organisierten Drogenhandel gelungen, als sie in Weil der Stadt eine als Versteck und Lager genutzte Garage enttarnten. Dort entdeckten sie sieben Kilogramm Cannabis, die der Gruppierung um die beiden 33-Jährigen zuzurechnen sind

Im Zuge der Festnahme eines mutmaßlichen Drogenkuriers Anfang November im Landkreis Böblingen verdichteten sich die Hinweise für die Ermittler. Im Kofferraum des Fahrzeugs des 28-Jährigen entdeckten Polizeibeamte damals weitere rund fünf Kilogramm Cannabis. Der Kurier befindet sich ebenfalls in Haft.

Am 23. November wurden auf Grund richterlicher Beschlüsse insgesamt 22 Objekte, größtenteils handelt es sich hierbei um Wohnungen, durchsucht. Die Maßnahmen betrafen 16 Tatverdächtige.

Insgesamt waren 285 Polizistinnen und Polizisten aus den Polizeipräsidien Ludwigsburg und Ravensburg sowie des Polizeipräsidiums Einsatz, das unter anderem mit Kräften des Spezialeinsatzkommandos unterstützte, eingesetzt. Der größte Teil der Aktion fand im Landkreis Böblingen statt. Einzelne Beschlüsse wurden zudem in Stuttgart, im Landkreis Ludwigburg, im Landkreis Calw sowie im Bodenseekreis vollstreckt.

Insgesamt lagen bereits zehn beantragte Haftbefehle wegen Rauschgifthandels vor. Acht Männer im Alter zwischen 22 und 33 Jahren wurden aufgrund dessen festgenommen. Bei einem 36-Jährigen, gegen den zunächst lediglich ein Durchsuchungsbeschluss vollstreckt werden sollte, fanden die Ermittler und Ermittlerinnen etwa drei Kilogramm Cannabis auf. Dies führte dazu, dass er vorläufig festgenommen und nach einer haftrichterlichen Vorführung ebenfalls in Untersuchungshaft kam. Bei den Festgenommenen handelt es sich um fünf deutsche Staatsangehörige, einen Deutsch-Russen, einen serbischen und einen marokkanischen Staatsangehörigen sowie einen Tatverdächtigen aus Pakistan. Der zweite 33-jährige vermeintliche Organisator sowie ein weiterer deutscher 36-jähriger Tatverdächtiger befinden sich derzeit auf der Flucht.

Die Durchsuchungsmaßnahmen förderten kleinere Mengen Betäubungsmittel, Schlag – und Schreckschusswaffen, größere Summen Bargeld, Datenträger und Mobiltelefone zu Tage. Darüber hinaus wurden fünf hochwertige PKW, unter anderem ein Audi und zwei BMW, beschlagnahmt. Die Ermittlungen und die Auswertung der beschlagnahmten elektronischen Beweismittel dauern an.

 

Großbottwar: Buchen- und Eichenstämme gestohlen

Zwischen Samstag 17.00 Uhr und Montag 10.00 Uhr stahlen noch unbekannte Täter etwa 20 Festmeter Holz in vierstelligem Wert, die am Wegesrand an einer Kreuzung zwischen der Schutzhütte Hirschhau und dem Waldspielplatz im Kälblingwald südöstlich von Großbottwar lagerten. Es handelt sich mindestens 75 Buchen- und Eichenstämme die jeweils eine Länge von etwa fünf Meter haben. Der Transport dürfte aufgrund der Menge nur mit einem größeren Fahrzeug bzw. LKW durchführbar gewesen sein. Der Polizeiposten Großbottwar, Tel. 07148 1625-0, bittet Zeugen, die Hinweise geben können, sich zu melden.

 

Korntal-Münchingen: Einbruch in Wohnhaus

Am Dienstag zwischen 16:30 Uhr und 18:00 Uhr brachen bislang unbekannte Täter in ein Wohnhaus in der Straße „Auf dem Roßbühl“ in Korntal ein. Über ein eingeschlagenes Fenster verschafften sich die Unbekannten Zutritt zur Wohnung und durchsuchten im Anschluss das Erdgeschoss. Ob die unbekannten Täter etwas entwendet haben ist noch nicht bekannt. Der hinterlassene Sachschaden dürfte sich auf mehrere Hundert Euro belaufen. Das Polizeirevier Ditzingen, Tel. 07156 4352-0, hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Aktuelle Corona-Zahlen am Dienstag für den Landkreis

Das Gesundheitsamt Ludwigsburg hat am Dienstagmittag in der Summe vorläufig 182 (Am Dienstag vor einer Woche: 138) neue Corona-Fälle gemeldet. Die Inzidenz liegt bei 114,4. In der Vorwoche am Dienstag lag der Wert bei 104,8. Die Zahl der Corona-Toten im Kreis Ludwigsburg bleibt unverändert bei mindestens 751. (Stand: 29.11.22 – 12 Uhr)

Da es sich für den heutigen Tag um vorläufige Zahlen handelt, könnten diese später noch vom Gesundheitsamt Ludwigsburg korrigiert werden.

Der Hospitalisierungswert wurde vom Gesundheitsamt mit 3,3 angegeben. Am 25.11.22 lag der Wert bei 3,7. (Stand: 28.11.2022)

Die Zahl der Intensivpatienten steigt laut dem Gesundheitsamt um 10 auf 88. Der Höchstwert lag am 07. Dezember 2021 bei 671. (Stand: 28.11.2022)

Bestätigte Fälle nach Gemeinde ( Bestätigte Fälle | Differenz zum Vortag) Stand: 28.11.22

Affalterbach ( 2.052 | 2 )
Asperg ( 5.438 | 3 )
Benningen am Neckar ( 2.454 | 5 )
Besigheim ( 5.641 | 4 )
Bietigheim-Bissingen ( 19.245 | 8 )
Bönnigheim ( 3.548 | 1 )
Ditzingen ( 10.443 | 2 )
Eberdingen ( 2.674 | 6 )
Erdmannhausen ( 2.129 | 4 )
Erligheim ( 1.105 | 0 )
Freiberg am Neckar ( 6.322 | 9 )
Freudental ( 1.134 | 0 )
Gemmrigheim ( 2.166 | 0 )
Gerlingen ( 7.366 | 9 )
Großbottwar ( 3.482 | 2 )
Hemmingen ( 3.404 | 2 )
Hessigheim ( 1.052 | 0 )
Ingersheim ( 2.565 | 4 )
Kirchheim am Neckar ( 2.891 | 3 )
Korntal-Münchingen ( 8.097 | 7 )
Kornwestheim ( 14.284 | 10 )
Löchgau ( 2.390 | 4 )
Ludwigsburg ( 37.936 | 44 )
Marbach am Neckar ( 6.678 | 11 )
Markgröningen ( 5.226 | 6 )
Möglingen ( 4.705 | 4 )
Mundelsheim ( 1.402 | 0 )
Murr ( 2.640 | 2 )
Oberriexingen ( 1.179 | 2 )
Oberstenfeld ( 3.147 | 3 )
Pleidelsheim ( 2.550 | 2 )
Remseck am Neckar ( 11.339 | 8 )
Sachsenheim ( 7.240 | 2 )
Schwieberdingen ( 5.114 | 6 )
Sersheim ( 2.042 | 2 )
Steinheim an der Murr ( 5.110 | 5 )
Tamm ( 4.663 | 2 )
Vaihingen an der Enz ( 12.256 | 10 )
Walheim ( 1.317 | 2 )

red

Mann zeigt Hitlergruß; Schwerer Unfall fordert mehrere Verletzte; und weitere Meldungen aus dem Landkreis

Vaihingen an der Enz: 41-Jähriger zeigt Hitlergruß

Mutmaßlich, da er sich in einem psychischen Ausnahmezustand befand, schrie ein 41-Jähriger am Montag gegen 15:30 Uhr auf dem Marktplatz in Vaihingen an der Enz „Heil Hitler“ und zeigte den Hitlergruß. Ein 15 Jahre alter Zeuge beobachtete dies und verständigte die Polizei. Diese konnte den Mann kurz darauf in der Grabenstraße feststellen und kontrollieren. Gegen ihn wird nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt.

 

Pleidelsheim: Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten und hohem Sachschaden

Drei leicht verletzte Personen und ein Sachschaden von insgesamt rund 63.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montag auf der Landesstraße 1125 zwischen Murr und Pleidelsheim ereignete. Ein 24 Jahre alter Fahrer eines Kleintransporters des Herstellers Renault war gegen 17:30 Uhr in Richtung Pleidelsheim unterwegs, als er mutmaßlich aus Unachtsamkeit auf den aufgrund eines Staus vor ihm langsam fahrenden Audi eines 51-Jährigen auffuhr. Vermutlich, um die Kollision noch zu verhindern, lenkte der 24-Jährige sein Fahrzeug nach links, wodurch es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden VW einer 28 Jahre alten Frau kam. Die Insassen aller beteiligten Fahrzeuge wurden leicht verletzt, der 51-Jährige wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die L 1125 musste für etwa zwei Stunden teilweise voll gesperrt werden. Da alle drei Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren, wurden sie abgeschleppt. Die Freiwillige Feuerwehr Pleidelsheim unterstützte die Unfallaufnahme und Absperrmaßnahmen mit einem Fahrzeug und zehn Einsatzkräften.

 

Vaihingen an der Enz – Enzweihingen: 23-Jähriger von Jugendlichen angegriffen

In der Nacht zum Samstag kam es im Bereich der Schulstraße in Enzweihingen zu einer körperlichen Auseinandersetzung, in deren Verlauf ein 23-Jährige verletzt wurde. Den bisherigen Erkenntnissen zufolge traf sich der 23-Jährige gegen 00.45 Uhr mit drei flüchtig bekannten Jugendlichen, um eine Meinungsverschiedenheit zu besprechen. Anstatt zu einem Gespräch, kam es jedoch zu Handgreiflichkeiten. Ein 16-Jähriger soll den 23-Jährigen mit einer Holzlatte auf den Kopf geschlagen haben und ein 17-Jähriger soll ihm mit einem unbekannten Gegenstand in den Oberschenkel gestochen haben. Anschließend flüchteten die drei Jugendlichen.

Im Zuge der Ermittlungen konnte der 17-Jährige kurz darauf an seiner Wohnanschrift vorläufig festgenommen werden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen, welche auch die Durchsuchung der Wohnanschrift des Tatverdächtigen beinhaltete, wurde dieser wieder auf freien Fuß entlassen.

Der 23-Jährige wurde für die Versorgung der Verletzungen vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen zu den genauen Hintergründen der Tat sowie zu weiteren Tatbeteiligten dauern an. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Vaihingen an der Enz, Tel. 07042 941-0, in Verbindung zu setzen.

 

Murr: Unfall in der Bietigheimer Straße – Zeugen gesucht

Am Montag ereignete sich gegen 18.00 Uhr im Kreuzungsbereich der Robert-Bosch-Straße und der Bietigheimer Straße in Murr ein Unfall, zu dem das Polizeirevier Marbach am Neckar, Tel. 07144 900-0, noch Zeugen sucht. Ein 41-jähriger Mercedes-Fahrer wollte von der Robert-Bosch-Straße nach rechts in die Bietigheimer Straße abbiegen, während etwa zeitgleich eine 38 Jahre alte Dacia-Lenkerin die Bietigheimer Straße aus Richtung Pleidelsheim befuhr. Im Kreuzungsbereich, der ampelgeregelt ist, kollidierten die beiden Fahrzeuge. Mutmaßlich dürfte entweder der Mercedes-Fahrer oder die Dacia-Lenkerin eine rot zeigende Ampel übersehen haben. Es entstand ein Sachschaden von etwa 3.000 Euro. Um den genauen Unfallhergang zu klären, bittet die Polizei um Hinweise.

 

Kornwestheim: Feuerwehreinsatz in der Jägerstraße

Am Montag gegen 13:50 Uhr rückte die Freiwillige Feuerwehr Kornwestheim mit fünf Fahrzeugen und 29 Wehrkräften in die Jägerstraße in Kornwestheim aus. Eine Bewohnerin hatte einen lauten Knall aus dem Keller vernommen. Als die Dame nach der Ursache des Knalls schauen wollte, kam ihr bereits Rauch entgegen, worauf sie die Feuerwehr verständigte. Diese löschte das Feuer, welches mutmaßlich durch ein Ladegerät einer Autobatterie entstanden war. Bei dem Brand entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg

So ist die Infektionslage im Landkreis nach dem Wochenende

Das Gesundheitsamt Ludwigsburg hat am Montagmittag in der Summe vorläufig 198 (Am Montag vor einer Woche: 194) neue Corona-Fälle gemeldet. Die Inzidenz liegt bei 108,3. In der Vorwoche am Montag lag der Wert bei 106,9. Die Zahl der Corona-Toten im Kreis Ludwigsburg bleibt unverändert bei mindestens 751. (Stand: 28.11.22 – 12 Uhr)

Da es sich für den heutigen Tag um vorläufige Zahlen handelt, könnten diese später noch vom Gesundheitsamt Ludwigsburg korrigiert werden.

Der Hospitalisierungswert wurde vom Gesundheitsamt mit 3,7 angegeben. Zuvor lag der Wert bei 3,8. (Stand: 25.11.2022)

Die Zahl der Intensivpatienten sink laut dem Gesundheitsamt um 2 auf 78. Der Höchstwert lag am 07. Dezember 2021 bei 671. (Stand: 25.11.2022)

red

Mann beleidigt Polizisten; Autofahrer prügeln sich, Kellerbrand in Ludwigsburger Kino – weitere Meldungen aus der Region

Besigheim: Alkoholisierter 24-Jähriger beleidigt Polizeibeamte und leistet Widerstand

Wegen Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte wird seit Sonntag gegen einen 24 Jahre alten Mann ermittelt. Nachdem ein Anwohner gegen 01:30 Uhr in der Aiperturmstraße in Besigheim eine Ruhestörung gemeldet hatte, konnte eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Bietigheim-Bissingen den jungen Mann und einen weiteren Begleiter antreffen. Diese waren zu Fuß in Richtung Marktplatz unterwegs. Auf die Ruhestörung angesprochen grölte der 24-Jährige lauthals herum. Zudem fing er sofort an, die eingesetzten Beamten mehrfach zu beleidigen. Nachdem er der Aufforderung sich auszuweisen nicht folge leistete, sollte er mit auf das Polizeirevier. Gegen diese Maßnahme wehrte und sperrte sich der Mann vehement, sodass die Beamten den Mann zu Boden bringen und ihm die Handschließen anlegen mussten. Auch währenddessen beleidigte er weiterhin die Beamten. In der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers Bietigheim-Bissingen beruhigte sich der Mann allmählich. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von rund 1,6 Promille. Er musste den Rest der Nacht in der Gewahrsamseinrichtung verbringen.

 

Löchgau: Polizei sucht Zeugen zu Körperverletzung nach Streitigkeiten im Straßenverkehr

Nachdem es am Sonntag gegen 11:55 Uhr in der Freudentaler Straße in Löchgau zwischen zwei Verkehrsteilnehmern zu einer Körperverletzung kam, sucht die Polizei noch Zeugen. Ein 60-jähriger VW-Lenker befuhr die Freudentaler Straße von Löchgau in Richtung Freudental. Kurz vor dem Löchgauer Freibad war die Fahrbahn durch parkende Fahrzeuge verengt. Hier kam ihm ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker, der einen Pkw mit Anhänger lenkte, entgegen. Nachdem man sich uneins aufgrund der entstandene Verkehrsituation war, stieg der unbekannte Fahrzeuglenker aus und lief zum 60-Jährigen. Dieser hatte sein Fahrerfenster geöffnet und es kam zu einem Streitgespräch. Dieses entwickelte sich zu einem kurzen Gerangel und der Unbekannte stieß mit seinem Kopf auf die Nase des 60-Jährigen. Durch den Kopfstoß wurde der 60-Jährige schwer verletzt. Der Unbekannte steig daraufhin in sein Fahrzeug und fuhr davon. Er wird als 25 bis 30 Jahre alter Mann beschrieben, der rund 180 cm groß war und dunkelblonde kurze Haare hatte. Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Bietigheim-Bissingen unter der Rufnummer 07142 405-0 zu melden.

 

Ludwigsburg: Feuerwehreinsatz in der Arsenalstraße

Am Sonntag gegen 15:20 Uhr rückte die Feuerwehr Ludwigsburg mit insgesamt sechs Fahrzeugen und 29 Einsatzkräften in die Arsenalstraße in der Ludwigsburger Innenstadt aus. In den Kellerräumen eines Kinos entstand vermutlich durch einen defekten Fön bei der Trocknung von 3D-Brillen ein Brand und eine erhebliche Rauchentwicklung. Eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Ludwigsburg konnte beim Eintreffen am Brandort den Fön mittels eines Feuerlöschers löschen. Es wurden vorsorglich alle 111 Kinobesucher sowie sechs Mitarbeiter aus dem Gebäude evakuiert. Vier Mitarbeiter erlitten leichte Verletzungen, sie wurden durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden von rund 300 Euro.

 

Ludwigsburg-Eglosheim: Unbekannter versucht in Wohnhaus einzubrechen

Ungewöhnliche Geräusche ließen einen Bewohner eines Wohnhauses in der Nagoldstraße in Eglosheim am Samstag gegen 18.30 Uhr aufmerksam werden. Der Jugendliche befand sich im Untergeschoss, als er auf den Krach im Erdgeschoss aufmerksam wurde, wo sich eigentlich niemand befinden sollte. Als er nach oben kam, fand er ein aufgebrochenes Fenster vor. Mutmaßlich war es kurz zuvor von einem noch unbekannten Täter eingeschlagen worden. Dieser dürfte wiederum den Jugendlichen bemerkte haben und hierauf, möglicherweise ohne das Haus überhaupt betreten zu haben, die Flucht ergriffen haben. Durch das Polizeirevier Ludwigsburg wurden Fahndungsmaßnahmen durchgeführt, die jedoch nicht zur Feststellung eines Verdächtigen führten. Unter Tel. 07141 18-5353 nimmt die Polizei Hinweise entgegen.

 

Ludwigsburg: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Am Samstag ereignete sich im Kreuzungsbereich der Fasanenstraße und der Friedrich-Ebert-Straße in Ludwigsburg eine Unfallflucht, zu der das Polizeirevier Ludwigsburg, Tel. 07141 18-5353, noch Zeugen sucht. Gegen 17.45 Uhr war ein 16 Jahre alter Radfahrer in der Friedrich-Ebert-Straße aus Richtung der Bundesstraße 27 kommend unterwegs. Als er die Einmündung zur Fasanenstraße passieren wollte, fuhr dort eine bislang unbekannte Frau mit ihrem schwarzen PKW heraus. Mutmaßlich hatte diese den Radler übersehen und nahm ihm in der Folge die Vorfahrt, was zu einer Kollision führte. Der hinzugerufene Rettungsdienst brachte den leicht verletzten Jugendlichen in ein Krankenhaus und wies die Frau an, vor Ort auf die alarmierte Polizei zu warten. Als eine Streifenwagenbesatzung vor Ort eintraf, konnten die Beamten jedoch niemanden mehr antreffen. Die gesuchte Frau soll zwischen 35 und 45 Jahren alt und etwa 170 cm groß sein. Sie hat schwarzes, langes Haar und ein asiatisches Aussehen. Im PKW saß zum Unfallzeitpunkt ein Mädchen im Alter zwischen sieben und neun Jahren. Bei dem in den Unfall verwickelten PKW soll es sich um einen VW Golf oder Polo gehandelt haben. Neben Zeugen, bittet die Polizei auch insbesondere die Fahrerin sich zu melden.

 

Remseck am Neckar: Unbekannter bricht in Zweifamilienhaus ein

Am Samstag zwischen 16.00 Uhr und 23.00 Uhr kam es in einem nordöstlichen Wohngebiet von Aldingen zu einem Wohnungseinbruchsdiebstahl. Ein bislang unbekannter Täter versuchte zunächst mit einem Hebelwerkzeug ein Fenster zu öffnen, ließ jedoch im weiteren Verlauf hiervon ab, begab sich in den Garten und warf hier mit einem Stein ein Loch in die Terrassentüre. Durch das Loch konnte der Unbekannte in das Wohngebäude gelangen und durchwühlte dort sämtliche Schränke. Nach bisherigem Ermittlungsstand wurde Schmuck im Wert von etwa 4.000 Euro entwendet. Am Gebäude entstand ein Sachschaden von circa 5.000 Euro.

 

Murr: Diebstahl aus Fahrzeug

In der Nacht zum Sonntag schlug ein bislang unbekannter Täter zwischen 02.00 Uhr und 04.35 Uhr eine Seitenscheibe eines auf einem Parkplatz im Bereich der Carl-Benz- und Robert-Bosch-Straße in Murr geparkten Ford ein. Aus dem Fahrzeuginneren entwendete der Unbekannte anschließend unter anderem eine schwarze Umhängetasche, in welcher sich diverse Ausweisdokumente befanden, sowie Bluetooth-Kopfhörer. Der Gesamtwert des Diebesgutes wird auf mindestens 200 Euro geschätzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann derzeit noch nicht genau beziffert werden. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Steinheim an der Murr, Tel. 07144 823060, in Verbindung zu setzen.

So ist die Infektionslage im Landkreis vor dem Wochenende

Das Gesundheitsamt Ludwigsburg hat am Freitagmittag in der Summe vorläufig 145 (Am Freitag vor einer Woche: 118) neue Corona-Fälle gemeldet. Die Inzidenz liegt bei 114,9. In der Vorwoche am Freitag lag der Wert bei 118,2. Die Zahl der Corona-Toten im Kreis Ludwigsburg bleibt unverändert bei mindestens 751. (Stand: 25.11.22 – 12 Uhr)

Da es sich für den heutigen Tag um vorläufige Zahlen handelt, könnten diese später noch vom Gesundheitsamt Ludwigsburg korrigiert werden.

Der Hospitalisierungswert wurde vom Gesundheitsamt mit 3,8 angegeben. Zuvor lag der Wert bei 4,2. (Stand: 24.11.2022)

Die Zahl der Intensivpatienten steigt laut dem Gesundheitsamt um 5 auf 80. Der Höchstwert lag am 07. Dezember 2021 bei 671. (Stand: 23.11.2022)

Bestätigte Fälle nach Gemeinde ( Bestätigte Fälle | Differenz zum Vortag) Stand: 24.11.22

Affalterbach ( 2.049 | 2 )
Asperg ( 5.434 | 1 )
Benningen am Neckar ( 2.447 | 1 )
Besigheim ( 5.630 | 2 )
Bietigheim-Bissingen ( 19.229 | 8 )
Bönnigheim ( 3.544 | 2 )
Ditzingen ( 10.437 | 5 )
Eberdingen ( 2.666 | 1 )
Erdmannhausen ( 2.125 | 1 )
Erligheim ( 1.105 | 1 )
Freiberg am Neckar ( 6.303 | 6 )
Freudental ( 1.133 | 0 )
Gemmrigheim ( 2.164 | 0 )
Gerlingen ( 7.351 | 3 )
Großbottwar ( 3.476 | 3 )
Hemmingen ( 3.400 | 1 )
Hessigheim ( 1.052 | 0 )
Ingersheim ( 2.561 | 2 )
Kirchheim am Neckar ( 2.886 | 3 )
Korntal-Münchingen ( 8.084 | 6 )
Kornwestheim ( 14.269 | 8 )
Löchgau ( 2.386 | 0 )
Ludwigsburg ( 37.876 | 13 )
Marbach am Neckar ( 6.667 | 0 )
Markgröningen ( 5.217 | 2 )
Möglingen ( 4.698 | 5 )
Mundelsheim ( 1.402 | 2 )
Murr ( 2.637 | 0 )
Oberriexingen ( 1.177 | 3 )
Oberstenfeld ( 3.141 | 2 )
Pleidelsheim ( 2.546 | 2 )
Remseck am Neckar ( 11.322 | 2 )
Sachsenheim ( 7.234 | 3 )
Schwieberdingen ( 5.099 | 1 )
Sersheim ( 2.040 | 2 )
Steinheim an der Murr ( 5.103 | 3 )
Tamm ( 4.660 | 4 )
Vaihingen an der Enz ( 12.235 | 12 )
Walheim ( 1.315 | 1 )

red

Mann beleidigt Busfahrer und randaliert; Überholvorgang führt zu Unfall; Pkw erfasst Fußgänger

Marbach am Neckar: Unbekannter randaliert in Bus

Ein bislang unbekannter Täter löste am Mittwoch gegen 13:40 Uhr einen Polizeieinsatz am Busbahnhof in Marbach aus. Da sich der Unbekannte auch nach mehrmaliger Aufforderung des 36-jährigen Busfahrers weigerte eine Mund-Nase-Maske zu tragen, wurde ihm der Zutritt zum Bus verwehrt. Daraufhin beleidigte der unbekannte Fahrgast den Busfahrer und trat mehrmals gegen die Inneneinrichtung des Busses. Anschließend wollte der Täter die Örtlichkeit verlassen, wurde aber durch den 36 Jahre alten Busfahrer aufgefordert, auf die hinzugerufene Polizei zu warten. Als sich der Busfahrer umdrehte, um zurück zu dem Bus zu gehen, trat ihm der unbekannte Täter von hinten in den Rücken und lief davon. Glücklicherweise wurde der 36-Jährige durch den Tritt nicht verletzt. Eine sofort eingeleitete polizeiliche Fahndung im näheren Umfeld blieb ohne Ergebnis. Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben und sachdienliche Hinweise geben können, werden geben, sich mit dem Polizeirevier Marbach am Neckar, Tel. 07144 900-0, in Verbindung zu setzen.

 

L1125/Gemarkung Vaihingen an der Enz: Unfall nach Überholvorgang

Am Donnerstag gegen 20:00 Uhr ereignete sich auf der L1125 Höhe Vaihingen/Enz ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Der 40-jährige Fahrer eines Mercedes befuhr die Landesstraße vom Kreisverkehr am Bahnhof Vaihingen/Enz kommend in Richtung B10 und setzte zum Überholen des vor ihm fahrenden Sattelzugs der Marke DAF eines 65-Jährigen an. Der entgegenkommende VW eines 51-Jährigen konnte dem Mercedes noch ausweichen, wobei eine nachfolgende 50-Jährige in ihrem Renault eine Kollision nicht mehr vermeiden konnte und den Mercedes streifte. Während der Renault auf der Fahrbahn zum Stehen kam, schleuderte der Mercedes nach dem Zusammenstoß auf die Gegenfahrbahn und überschlug sich an der dortigen Böschung. Das Fahrzeug kam letztlich auf dem Dach zum Liegen. Die Renault-Fahrerin, wie auch der Mercedes-Fahrer kamen zur medizinischen Untersuchung in ein Krankenhaus. Zu den Verletzungen können momentan noch keine Angaben gemacht werden. Da beim Mercedes-Fahrer Anzeichen festzustellen waren, welche auf eine Alkoholisierung hindeuteten, musste sich dieser einer Blutentnahme unterziehen. Die Landesstraße musste für die Dauer der Unfallaufnahme für etwa zwei Stunden voll gesperrt werden. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von ungefähr 40.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

 

Ludwigsburg: Fußgänger bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Am Donnerstagmorgen ereignete sich gegen 09:50 Uhr in der Schorndorfer Straße in Ludwigsburg ein Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Fußgänger. Ein 68-jähriger Renault-Lenker befuhr die Schorndorfer Straße in Fahrtrichtung Oßweil. An einer rot zeigenden Fußgängerampel auf Höhe des Blühenden Barock verlangsamte er zunächst seine Fahrt und beschleunigte anschließend wieder, da die Ampel auf „grün“ umgeschaltet hatte. Zum selben Zeitpunkt wartete ein 36-jähriger Passant an der für ihn rot zeigenden Fußgängerampel. Im weiteren Verlauf lief der 36-Jährige, mutmaßlich ohne auf „grün“ zu warten und auf den Verkehr zu achten auf die Fahrbahn. Hierbei wurde er von dem 68 Jahre alten Renault-Fahrer erfasst. Der 36-Jährige stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Er wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Am Renault entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Seite 1 von 494
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397 398 399 400 401 402 403 404 405 406 407 408 409 410 411 412 413 414 415 416 417 418 419 420 421 422 423 424 425 426 427 428 429 430 431 432 433 434 435 436 437 438 439 440 441 442 443 444 445 446 447 448 449 450 451 452 453 454 455 456 457 458 459 460 461 462 463 464 465 466 467 468 469 470 471 472 473 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 488 489 490 491 492 493 494