Jugendliche prügeln aufgrund Tik-Tok-Videos aufeinander ein und weitere Meldungen aus dem Kreis Ludwigsburg

Remseck am Neckar-Aldingen: Schlägerei zwischen Jugendlichen aufgrund Internet-Videos

Am Dienstag gegen 19:15 Uhr kam es an der Haltestelle Mühle in Aldingen zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen einer Gruppe Jugendlicher. Vermutlich Aufgrund eines Kommentars unter einem Tik-Tok Video sollte es ein klärendes Gespräch zwischen einer 15-Jährigen sowie einer 16-Jährigen und deren 14-Jähriger Freundin geben. Ohne Absprache brachte die 15-Jährige allerdings 8-10 weitere Jugendliche zu dem Treffen mit, die in der Folge auf die 16-Jährige eingeschlagen und eingetreten haben sollen, zudem habe man ihr Pfefferspray ins Gesicht gesprüht. Beim Eintreffen der Streifen war die Gruppe bereits flüchtig, trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten die Jugendlichen nicht mehr festgestellt werden. Die Geschädigte erlitt leichte Verletzungen und musste durch den Rettungsdienst vor Ort versorgt werden. Zeugen, die Angaben zum Vorfall oder möglichen Beteiligten machen können, werden gebeten sich mit dem Polizeiposten Remseck am Neckar unter Tel. 07146 280820 zu melden.

ANZEIGE

Ludwigsburg: Unfall zwischen Pedelec und Pkw

Zu einem Unfall zwischen einem 63-Jährigen Pedelec-Fahrer und der 69-Jährigen Fahrerin eines Toyota kam es am Dienstag gegen 14:00 Uhr in Ludwigsburg an der Einmündung Wettemarkt/Brunnenstraße. Die Toyota-Fahrerin befuhr die Brunnenstraße in Fahrtrichtung Wettemarkt und wollte an der Einmündung Wettemarkt links abbiegen. Der Fahrer des Pedelec, der vom Wettemarkt geradeaus in Fahrtrichtung Hirschstraße unterwegs war, übersah vermutlich aufgrund eines dort parkenden Busses den Toyota der 69-Jährigen und es kam zum Unfall. Der 63-Jährige Unfallverursacher erlitt durch den folgenden Sturz mehrere Prellungen und Schürfwunden. Am Toyota entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro. Das Pedelec wurde nur leicht beschädigt.

BAB 81/Korntal-Münchingen: Unfall mit drei Beteiligten

Einen Sachschaden von etwa 15.000 Euro forderte ein Unfall, der sich am Dienstag gegen 14.50 Uhr auf der Bundesautobahn 81 kurz vor der Anschlussstelle Stuttgart-Zuffenhausen in Fahrtrichtung Heilbronn ereignete. Ein 27 Jahre alter Sattelzuglenker wechselte von der rechten Spur auf den Verzögerungsstreifen und übersah hierbei vermutlich den Mazda einer 58-Jährigen, die dort bereits unterwegs war. Der Sattelzug stieß zunächst seitlich mit dem Mazda zusammen, der sich in der Folge drehte und vor die Zugmaschine geriet. Der PKW kam dann nach links ab und prallte gegen den Mini eines 25-Jährigen, der die mittlere Spur der Autobahn befuhr. Der Mazda und der Mini waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Zunächst waren die mittlere und die rechte Spur sowie der Verzögerungsstreifen gesperrt. Es bildete sich ein Rückstau. Dieser erstreckte sich zeitweise bis in den Engelbergtunnel hinein. Gegen 16.15 Uhr konnte die Unfallaufnahme auf den weiterhin gesperrten Verzögerungsstreifen verlagert werden, so dass die Durchgangsfahrbahnen frei gegeben werden konnten. Kurz vor 17.00 Uhr war die Unfallaufnahme beendet.

Ditzingen: Unfall zwischen Radfahrerin und Fußgängerin

Zu einem Unfall mit zwei leicht verletzten Personen kam es am Dienstag kurz nach 16.00 Uhr in der Stuttgarter Straße in Ditzingen. Eine 20 Jahre alte Radfahrerin befuhr die Stuttgarter Straße in Richtung der Weilimdorfer Straße. Kurz bevor die Stuttgarter Straße in die Weilimdorfer Straße übergeht, befindet sich eine ampelgeregelte Fußgängerfurt. Mutmaßlich übersah die Radfahrerin, dass die Ampel auf rot umgesprungen war. Als zeitgleich eine 31-jährige Fußgängerin bei grün über die Straße gehen wollte, kam es zu einem Zusammenstoß zwischen den beiden und sie stürzten. Die Radfahrerin, die einen Helm trug, wurde durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wurde auf etwa 100 Euro geschätzt.

Ditzingen: Jugendliche mit Roller gestürzt

Zwei 14 und 15 Jahre alte Jugendliche waren am Dienstag gegen 15.20 Uhr in der Höfinger Straße in Ditzingen in einen Unfall verwickelt. Der 15 Jahre alte Rollerfahrer und sein 14-jähriger Sozius waren vom Kreisverkehr mit der Siemensstraße kommend in Richtung Leonberg-Höfingen unterwegs. Vermutlich da sich der Fahrer zu seinem Sozius umdrehte, verlor er die Kontrolle über den Roller und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Zweirad prallte gegen den Randstein und die beiden Jugendlichen stürzten auf die Straße. Beide erlitten leichte Verletzungen. Der Sachschaden wurde auf etwa 1.000 Euro beziffert. Wie die Ermittlungen vor Ort ergaben, ist der 15-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Der Roller wurde beschlagnahmt. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Unbekannter bricht in Bäckerei ein und weitere Meldungen aus dem Kreis Ludwigsburg

Besigheim-Ottmarsheim: Einbruch in Bäckerei

Zwischen Montag 20.00 Uhr und Dienstag 04.30 Uhr suchte ein noch unbekannter Täter die Besigheimer Straße in Ottmarsheim heim. Der Unbekannte verschaffte sich gewaltsam Zutritt in eine Bäckerei. Er brach die Glasschiebetür auf und durchsuchte den Kassenbereich sowie einen Aufenthaltsraum. Aus einer Trinkgeldgasse stahlt der Unbekannte einen kleineren Bargeldbetrag. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf etwa 1.500 Euro belaufen. Der Polizeiposten Besigheim, Tel. 07142 40508-0, bittet Zeugen, die Hinweise geben können, sich zu melden.

ANZEIGE

Bietigheim-Bissingen: Geldwechseltrick

Auch auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Talstraße in Bietigheim war am Montagvormittag ein Trickdieb aktiv. Gegen 11:30 Uhr sprach er dort einen 67-Jährigen Mann an dessen Auto an und bat ihn darum, im einen Euro zu wechseln. Als der Mann dieser Bitte nachkam, griff sich der Trickdieb unbemerkt eine Ausweismappe aus der Ablage der Fahrertür. Darin befanden sich 165 Euro, diverse Papiere und Karten. Der 67-Jährige bemerkte den Diebstahl erst im Nachhinein. Der Täter wurde in diesem Fall als ca. 170 cm groß und kräftig bis untersetzt beschrieben. Er sprach akzentfreies Deutsch und war dunkel gekleidet. Das Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Tel. 07142 405-0, bittet um Hinweise.

Ingersheim: Geldwechseltrick

Ein 80-jähriger Mann ist am Montagvormittag auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Talstraße in Großingersheim Oper eines Trickdiebes geworden. Der Unbekannte, der als über 30-jähriger Mann mit dunklem Teint, dunklen Haaren und Dreitagebart beschrieben wurde, bat um das Wechseln von Kleingeld und zog dem 80-Jährigen unbemerkt 300 Euro aus dem Geldbeutel. Anschließend verließ er den Parkplatz mit einem dunklen Pkw. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Tel. 07142 405-0, entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg