Ludwigsburger Stadtverwaltung eröffnet weitere Corona-Schnelltest-Stelle

In Zusammenarbeit mit der Firma KME (Kern Medical Engineering) aus Tübingen richtet die Stadtverwaltung eine weitere Teststation für Corona-Schnelltests in Ludwigsburg ein. Dies passiert auch vor dem Hintergrund, dass das Blühende Barock wieder geöffnet hat und für den dortigen Besuch ein negativer Schnelltest vorzuweisen. Die Stadt will dafür schnellstmöglich ein passendes Angebot machen. Übergangsweise öffnet die neue Schnelltest-Stelle deshalb am Freitag, 30. April, im Forum am Schlosspark; in der nächsten Woche wird sie dann in einem Container auf der Bärenwiese untergebracht.

Die neue Teststelle ist eine Ergänzung zur bereits bestehenden Schnelltest-Station im Ratskeller-Pavillon. Sie ist im Forum am Schlosspark ab Freitag, 30. April, von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Ein Schnelltest ist dort ohne Anmeldung möglich. Auch am Wochenende (Samstag, 1. Mai, sowie Sonntag, 2. Mai) hat die Schnelltest-Station im Forum von 9 bis 18 Uhr geöffnet – während die Teststelle im Ratskeller-Pavillon über das Wochenende geschlossen bleibt. Deshalb war es der Stadt sehr wichtig, den Bürgerinnen und Bürgern für Samstag und Sonntag ein Angebot für kostenlose Schnelltests machen zu können.

ANZEIGE

Ab Montag, 3. Mai, steht die Schnelltest-Station im Ratskeller-Pavillon wieder zur Verfügung, während auf der Bärenwiese der endgültige Standort für die neue Teststelle eingerichtet wird. Heißt, es wird ein Container aufgestellt sowie die dazugehörige Infrastruktur aufgebaut. Am Freitag, 7. Mai, öffnet die neue Test-Station in ihrem Standort auf der Bärenwiese ihre Pforten: Ab dann wird dort jeden Tag von 8.30 bis 18 Uhr ohne Anmeldung ein Schnelltest möglich sein.

„Wir setzen bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie ganz klar auf das Thema Schnelltests“, betont Oberbürgermeister Dr. Matthias Knecht. „Sie sind ein wirksames Mittel, um Infektionsketten zu durchbrechen. Die Schnelltests sind unkompliziert, verursachen keinen großen Aufwand und sie sind für die Bürgerinnen und Bürger kostenlos. Andererseits geben sie uns ein Stück mehr Sicherheit und hoffentlich bald auch ein Stück mehr Freiheit zurück.“

In Vorbereitung auf ein Konzept unter dem Motto „Öffnen mit Sicherheit“ plant die Stadt deshalb, noch weitere Schnelltest-Stationen einzurichten. Sie will den Bürgerinnen und Bürgern, aber auch Einzelhandel und Gastronomie damit eine Perspektive auf ein Stück Normalität bieten. „Bitte nutzen Sie unser Angebot und lassen Sie sich regelmäßig testen“, lautet deshalb der Appell des Oberbürgermeisters. „Sie übernehmen damit Verantwortung für sich selbst, aber auch Verantwortung für Ihre Mitmenschen.“

red

Inzidenzwert im Kreis Ludwigsburg sinkt deutlich

Die Verordnung, die vollständig geimpften und genesenen Personen in Deutschland wieder mehr Rechte einräumt, ist heute im Bundesanzeiger veröffentlicht worden und tritt damit um Mitternacht in Kraft. (Link)

Und so sehen die Corona-Zahlen am Dienstag (11.05. – 16 Uhr) für den Landkreis Ludwigsburg aus: Das Landratsamt meldete binnen 24 Stunden in der Summe weitere 163 Corona-Infizierte. Aus der Stadt Ludwigsburg wurden 50 bestätigte Corona-Neuinfektionen gemeldet. Am Dienstag vor einer Woche waren es 210 bestätigte Neuinfektionen, gestern waren es 38 Fälle.

ANZEIGE

Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner lag laut dem Landratsamt am heutigen Dienstag kreisweit bei 136,6. Am Vortag hatte das Kreisgesundheitsamt die Sieben-Tage-Inzidenz mit 152,4 angegeben, vor genau einer Woche mit 168,3. (Stand – 11.05. – 16Uhr)

Laut der RKH-Klinik beträgt die Zahl der COVID-19 Patienten, die in stationärer Behandlung im Klinikum Ludwigsburg liegen, 54. Auf der Normalstation werden 39 (+2) Patienten behandelt. 15 (-2) Patienten befinden sich auf der Intensivstation, von denen 11 (-5) beatmet werden. (Stand: 11.05.)

Seit Beginn der Corona-Krise haben sich laut dem Landratsamt mindestens 25.033 Menschen im Landkreis Ludwigsburg nachweislich mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion steigt um 1 auf 476. Rund 23.121 (+171) Menschen haben die Infektion nach Schätzungen vom Landratsamt überstanden. (Stand: 11.05.- 16Uhr)

Aktuelle Impfzahlen für den Kreis Ludwigsburg: 

Screenshot: Landratsamt Ludwigsburg

Infizierte nach Gemeinde (Quelle: Landratsamt Ludwigsburg – Stand: 11.05.)

Affalterbach ( 149 | 1 )
Asperg ( 691 | 6 )
Benningen am Neckar ( 240 | 2 )
Besigheim ( 617 | 4 )
Bietigheim-Bissingen ( 2.342 | 12 )
Bönnigheim ( 512 | 0 )
Ditzingen ( 1.128 | 10 )
Eberdingen ( 289 | 2 )
Erdmannhausen ( 159 | 1 )
Erligheim ( 152 | 0 )
Freiberg am Neckar ( 564 | 3 )
Freudental ( 157 | 0 )
Gemmrigheim ( 253 | 0 )
Gerlingen ( 680 | 6 )
Großbottwar ( 331 | 2 )
Hemmingen ( 304 | 0 )
Hessigheim ( 68 | 0 )
Ingersheim ( 256 | 2 )
Kirchheim am Neckar ( 354 | 3 )
Korntal-Münchingen ( 809 | 2 )
Kornwestheim ( 1.869 | 8 )
Löchgau ( 268 | 0 )
Ludwigsburg ( 4.529 | 50 )
Marbach am Neckar ( 670 | 0 )
Markgröningen ( 711 | 7 )
Möglingen ( 628 | 4 )
Mundelsheim ( 125 | 0 )
Murr ( 239 | 2 )
Oberriexingen ( 117 | 1 )
Oberstenfeld ( 361 | 5 )
Pleidelsheim ( 290 | 4 )
Remseck am Neckar ( 1.155 | 8 )
Sachsenheim ( 969 | 6 )
Schwieberdingen ( 433 | 3 )
Sersheim ( 290 | 0 )
Steinheim an der Murr ( 445 | 1 )
Tamm ( 400 | 0 )
Vaihingen an der Enz ( 1.348 | 8 )
Walheim ( 131 | 1 )

red