Rund 80.000 Euro Sachschaden bei Wohnungsbrand in Asperg

In einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Eugenstraße in Asperg kam es Mittwochnachmittag zu einem Brand. Die Brandursache ist laut der Polizei noch unklar.

ANZEIGE

Beim Eintreffen der Freiwillige Feuerwehr Asperg, die mit insgesamt neun Fahrzeugen und 54 Wehrkräften ausgerückt war, waren bereits keine offenen Flammen mehr vorhanden. Bei der Erstbegehung der Wehrkräfte keimten nochmals kleine Flammen aus der zuvor mutmaßlich im Vollbrand gestandenen Wohnung auf, die jedoch direkt gelöscht werden konnten. Die Wohnung war im Anschluss nicht mehr bewohnbar.

Der entstandene Sachschaden wird auf rund 80.000 Euro geschätzt. Weitere Wohnungen des Mehrparteienhauses wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen, ebenso wurden keine Personen verletzt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

red

Ratskeller-Pavillon bietet weiterhin Corona-Schnelltests an

Weil der Bund die Kosten für die Corona-Bürgertests anteilig übernimmt und angesichts der wieder stark steigenden Anzahl der Corona-Infizierten, hat die Stadt gemeinsam mit der Firma KME beschlossen, die städtische Corona-Teststation im Ratskeller-Pavillon weiter zu betreiben, teilt das Ludwigsburger Rathaus am Montag mit.

ANZEIGE

Bürgerinnen und Bürger können sich dort ab 1. Juli zu folgenden Zeiten testen lassen: montags bis freitags von 8 bis 13 Uhr und von 14 bis 18 Uhr, samstags und sonntags von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 19 Uhr. Eine vorherige Terminvereinbarung ist notwendig. Am besten den Termin online vereinbaren unter www.coronatest-ludwigsburg.de. Eine telefonische Anmeldung ist montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr unter 07141 6962339 möglich.

red