Trinkwasserhärte in Teilen von Ludwigsburg, Kornwestheim und Asperg vorübergehend leicht erhöht

Ludwigsburg, Kornwestheim. Die Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim (SWLB) weisen nach einer Pressemitteilung vom Mittwoch darauf hin, dass sich die Wasserhärte des Trinkwassers der Landeswasserversorgung, einem der beiden Wasserlieferanten der SWLB, erhöht. Im Zeitraum 1. bis 9.  Februar 2021 wird der Wert 13 Grad deutscher Härte (Härtebereich „Mittel“) auf maximal 16 Grad deutscher Härte (Härtebereich „Hart“) angepasst. Grund dafür sind nach Angaben des Unternehmens Umbaumaßnahmen im Wasserwerk Langenau. Nach den Arbeiten reduziert sich die Wasserhärte wieder auf den Ausgangswert.

Die vorrübergehend veränderten Wasserhärten betreffen im genannten Zeitraum folgende Landeswasser-Versorgungszonen: die Ludwigsburger Innenstadt sowie die Ludwigsburger Stadtteile Eglosheim, Neckarweihingen, Hoheneck, Oßweil und Poppenweiler.

ANZEIGE

In Kornwestheim sind es die Gewerbegebiete „Holzgrund“ und „Containerbahnhof“. Auf das Kornwestheimer Stadtgebiet wirkt sich die erhöhte Trinkwasserhärte nur geringfügig aus, weil diese Versorgungszone mit Mischwasser, das heißt mit Trinkwasser der Bodenseewasserversorgung und der Landeswasserversorgung, beliefert wird. Der Härtegrad „Mittel“ wird in diesem Gebiet nicht verlassen. In Asperg die Anpassung für den nördlichen Bereich Moselstraße/Hölderlinstraße sowie für den östlichen Bereich Königstraße/Stuttgarter Straße.

Der Härtegrad des Wassers wird durch den Gehalt gelöster Calcium- und Magnesiumverbindungen im Trinkwasser bestimmt. Es gibt die Härtebereiche weich, mittel und hart. Die beiden Wasser der SWLB liegen im Härtebereich Mittel. Weitere Infos zum Trinkwasser: www.swlb.de/wasserqualitaet.

Infos zur Wasserhärte:

  • Hartes Wasser enthält mehr Magnesium und Calcium als weiches. Diese Elemente sind wichtige Mineralstoffe für den Körper. Es stellt also kein Problem für die Gesundheit dar.
  • Für Waschmaschinen ist hartes Wasser kein Problem, da alle modernen Waschmittel richtig dosiert genügend Enthärter enthalten. Wasserkocher oder Kaffeemaschinen lassen sich problemlos mit verdünnter Zitronensäure entkalken.
  • Auf Fliesen und Armaturen kann hartes Wasser zwar Spuren hinterlassen, die aber bei einer Reinigung mit Essigwasser schnell wieder verschwinden.

red

 

So sehen die aktuellen Zahlen für den Landkreis Ludwigsburg aus

Und so sehen die Corona-Zahlen am Dienstag 02.03. für den Landkreis Ludwigsburg aus: Das Landratsamt meldet binnen 24 Stunden in der Summe 52 weitere Corona-Infizierte. Im Vergleich zum Dienstag vor einer Woche ist die Zahl der Neuinfizierten damit gestiegen. Damals wurden 46 Neuinfektionen verzeichnet.

Der bis dato höchste Neuinfektionswert seit Beginn der Corona-Pandemie im Landkreis wurde am 22.12. registriert. Damals wurden 306 Neuinfektionen binnen 24 Stunden gemeldet.

ANZEIGE

Inzidenzwert im Kreis Ludwigsburg steigt auf 46,7 

Auch die Zahl der Neuinfektionen der letzten 7 Tage je 100.000 Einwohner für den Kreis Ludwigsburg steigt leicht und beträgt am Dienstag 46,7. Am Vortag lag der Inzidenzwert bei 45,8. Vor genau einer Woche betrug der Inzidenzwert für den Landkreis noch 32,8. ImStadtkreis Ludwigsburg beträgt der Inzidenwert 32. (Stand: 02.03. – 16Uhr).

Seit Beginn der Corona-Krise haben sich laut dem Landratsamt mindestens 17.109 Menschen im Landkreis Ludwigsburg nachweislich mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion steigt um 7 auf 399. Rund 17.329 (+20) Menschen haben die Infektion nach Schätzungen vom Landratsamt überstanden. (Stand: 02.03.)

Laut den RKH Kliniken sind 31 COVID-19 Patienten in stationärer Behandlung im Klinikum Ludwigsburg untergebracht. 23 Patienten werden auf der Normalstation behandelt. 8 (-1) Patienten befinden sich auf der Intensivstation, von denen 4 (-1) beatmet werden. (Stand: 02.03.)

Infizierte nach Gemeinde (Quelle: Landratsamt Ludwigsburg – Stand: 02.03.)

( Bestätigte Gesamtfälle | Differenz zum Vortag )

Affalterbach ( 105 | 0 )
Asperg ( 435 | 2 )
Benningen am Neckar ( 165 | 1 )
Besigheim ( 449 | 1 )
Bietigheim-Bissingen ( 1.594 | 4 )
Bönnigheim ( 427 | 1 )
Ditzingen ( 772 | 5 )
Eberdingen ( 205 | 1 )
Erdmannhausen ( 118 | 0 )
Erligheim ( 116 | 0 )
Freiberg am Neckar ( 386 | 0 )
Freudental ( 128 | 0 )
Gemmrigheim ( 172 | 0 )
Gerlingen ( 514 | 1 )
Großbottwar ( 221 | 0 )
Hemmingen ( 263 | 1 )
Hessigheim ( 41 | 0 )
Ingersheim ( 146 | 0 )
Kirchheim am Neckar ( 281 | 1 )
Korntal-Münchingen ( 582 | 0 )
Kornwestheim ( 1.129 | 5 )
Löchgau ( 193 | 0 )
Ludwigsburg ( 3.154 | 4 )
Marbach am Neckar ( 475 | 6 )
Markgröningen ( 438 | 1 )
Möglingen ( 473 | 2 )
Mundelsheim ( 82 | 0 )
Murr ( 171 | 0 )
Oberriexingen ( 69 | 1 )
Oberstenfeld ( 165 | 0 )
Pleidelsheim ( 200 | 1 )
Remseck am Neckar ( 787 | 2 )
Sachsenheim ( 621 | 1 )
Schwieberdingen ( 275 | 0 )
Sersheim ( 198 | 0 )
Steinheim an der Murr ( 323 | 6 )
Tamm ( 267 | 1 )
Vaihingen an der Enz ( 873 | 4 )
Walheim ( 95 | 0 )

red