23°

Was in Ludwigsburg und der Region los war

Mundelsheim: Gartenhütte vollständig abgebrannt

Am Mittwochmorgen, gegen 05.50 Uhr, rückte die Freiwillige Feuerwehr Mundelsheim mit 13 Einsatzkräften und drei Fahrzeugen zu einem Gartenhüttenbrand südlich von Mundelsheim aus. Auf einem Grundstück im Bereich der Weinberge parallel der Kreisstraße 1700 stand eine Gartenhütte in Flammen. Die Feuerwehr konnte die Hütte allerdings nicht mehr retten. Diese brannte vollständig ab. Die Ermittlungen ergaben bislang, dass zunächst in die Hütte eingebrochen worden sein dürfte. Anschließend steckte der noch unbekannte Täter sie vermutlich in Brand und machte sich dann aus dem Staub. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Marbach am Neckar, Tel. 07144/900-0, in Verbindung zu setzen.

ANZEIGE

Ludwigsburg-Eglosheim: Unfall mit schwer verletzter Person

Schwere Verletzungen erlitt ein 90 Jahre alter Fußgänger, der am Mittwoch gegen 10.30 Uhr in der Mundelsheimer Straße in Eglosheim in einen Unfall verwickelt wurde. Der Mann war auf dem Gehweg unterwegs, als eine 19 Jahre alte Renault-Lenkerin, die einen 62 Jahre alten Beifahrer an Bord hatte, rückwärts von einem Grundstück auf die Straße ausfahren wollte. Vermutlich übersah die Frau den Senior und stieß in der Folge mit ihm zusammen. Der Mann stürzte daraufhin auf den Asphalt. Er wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Am Renault entstand kein Sachschaden.

Quelle: Polizei Ludwigsburg

Konjunkturaussichten hellen sich auf

Die Konjunkturerwartungen für Deutschland steigen. Die Finanzexperten werden trotz Corona-Krise zunehmend optimistisch. Ein Grund dafür: Mit 71,5 Punkten ist der ZEW-Index gegenüber dem Wert des Vormonats von 59,3 Punkten deutlich geklettert. Eine große Überraschung für viele Beobachter, die Prognose hatte eher auf einen leichten Rückgang vom Niveau des Monats Juli hingedeutet.

Das ZEW befragt monatlich rund 200 Analysten und institutionelle Anleger zu ihrer Einschätzung zur gegenwärtigen Wirtschaftslage und zur erwarteten Entwicklung. “Die Hoffnung auf eine schnelle Konjunkturbelebung ist wieder größter geworden”, sagt ZEW-Präsident Achim Wambach. Die befragten Experten gingen von einer breiten Erholung vor allem der binnenwirtschaftlichen Sektoren aus. Sehr schwache Ertragserwartungen für die Banken- und Versicherungsbranche mahnten aber zur Vorsicht.

ANZEIGE

Die Umfrage-Ergebnisse weisen laut den Volkswirten der Helaba auf das “Erholungspotenzial der Wirtschaft im dritten Quartal hin. Die Indikation für das kommende Ifo-Geschäftsklima Deutschland ist ebenfalls freundlich, berichtet “tagesschau.de”

Ralf Loweg