Firmenfahrzeug gestohlen: Autodiebe verursachen Unfall und flüchten in Gerlingen

Gerlingen – Am Sonntagabend (17.12.2023) wurde in der Kupferwiesenstraße in Gerlingen ein ungewöhnlicher Vorfall gemeldet. Gegen 21.10 Uhr entdeckte ein aufmerksamer Zeuge zwei beschädigte Fahrzeuge und alarmierte die Polizei.

Den vorläufigen Ermittlungen zufolge haben unbekannte Täter zunächst ein Firmengelände in der Siemensstraße betreten und einen Hyundai gestohlen. Mit diesem Fahrzeug begaben sie sich in die Kupferwiesenstraße, wo es zu einer Kollision mit einem geparkten Mercedes kam.

Nach dem Zusammenstoß versuchten die Täter offenbar, den gestohlenen Hyundai rückwärts zu bewegen. Möglicherweise wurden sie dabei vom Zeugen gestört, was dazu führte, dass sie die Flucht ergriffen. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt.

Personen, die sachdienliche Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07156 9449-0 oder per E-Mail: ditzingen.prev@polizei.bwl.de beim Polizeiposten Gerlingen zu melden

red

Verwendete Quelle; Polizeipräsidium Ludwigsburg

Fußgänger und Hund von BMW erfasst und schwer verletzt – und weitere Meldungen aus dem Landkreis

Benningen am Neckar: 19-Jähriger schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag (14.12.2023) auf der Landesstraße 1138 bei Benningen am Neckar wurde ein 19-jähriger Fußgänger schwer verletzt. Der junge Mann war gemeinsam mit seinem Hund auf einem Feldweg entlang der Landesstraße 1138 in Richtung Steinheimer Straße unterwegs. Als der Hund plötzlich auf die Fahrbahn der Landstraße lief, folgte ihm sein Besitzer. Dabei scheint der Fußgänger den Fahrzeugverkehr nicht beachtet zu haben und kollidierte mit einem herannahenden BMW einer 22-Jährigen. Obwohl die BMW-Fahrerin sofort bremste, kam es zum Zusammenstoß. Der 19-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Auch die 22-jährige BMW-Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. Der entstandene Sachschaden wird derzeit noch ermittelt.

+++

Kornwestheim: Jeep entwendet – Polizei sucht Zeugen

Bislang unbekannte Täter entwendeten am Mittwochmorgen (13.12.2023) zwischen 00:30 Uhr und 06:00 Uhr ein geparktes Fahrzeug in der Birkenstraße in Kornwestheim. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen Jeep vom Typ Grand Cherokee in der Farbe schwarz. Es hat einen Wert von rund 65.000 Euro. Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg hat die Ermittlungen übernommen und sucht unter Tel. 0800 1100225 oder E-Mail hinweise.kripo.ludwigsburg@polizei.bwl.de, Zeugen die verdächtige Wahrnehmungen machen konnten.

+++

Ditzingen-Schöckingen: Einbrecher auf Hausbewohner gestoßen und geflüchtet

Bislang unbekannte Täter brachen am Mittwoch (13.12.2023) gegen 17:35 Uhr in ein Wohnhaus in der Straße “Hintere Straße” in Schöckingen ein. Mutmaßlich zwei Täter hebelten hierzu die Terrassentüre im Erdgeschoss auf und durchsuchten die Wohnräume. Hierbei stießen sie auf zwei Hausbewohner, weshalb sie sofort zu Fuß flüchteten. Einer der Hausbewohner nahm die Verfolgung auf, verlor die Täter in der Gebersheimer Straße aber aus den Augen. Direkt eingeleitete Fahndungsmaßnahmen mehrere Streifenwagenbesatzungen, die auch durch einen Polizeihubschrauber unterstützt wurden, verliefen ohne Erfolg. Ob die Täter Beute machten sowie die Höhe des entstandenen Sachschadens, sind noch Gegenstand der Ermittlungen. Der Polizeiposten Korntal-Münchingen sucht unter Tel. 0711 839902-0 oder E-Mail ditzingen.prev@polizei.bwl.deZeugen, die sachdienliche Hinweise geben können.

+++

Freiberg am Neckar-Beihingen: Erneut Fahrzeug gestohlen – Zeugen gesucht

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Fahrzeugdiebstahl, der am Mittwoch (13.12.2023) zwischen 19:40 Uhr und 21:30 Uhr in der Kasteneckstraße in Beihingen verübt wurde. Bislang unbekannte Täter entwendeten auf bislang noch unbekannte Art und Weise einen Dogde vom Typ RAM in der Farbe schwarz. Das Fahrzeug hat einen Wert von rund 60.000 Euro.

Bereits zwischen 05.12.2023 auf 06.12.2023 wurde ebenfalls ein Dodge RAM in der Hohenecker Straße in Freiberg am Neckar entwendet. Möglicherweise besteht hier ein Tatzusammenhang.

Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg hat die Ermittlungen übernommen und bitte Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel. 0800 1100225 oder E-Mail hinweise.kripo.ludwigsburg@polizei.bwl.de zu melden.

+++

Schwieberdingen: Zeugen zu Kupferdiebstahl von Großbaustelle gesucht

Bislang unbekannte Täter entwendeten am Samstag (09.12.2023) gegen 12:55 Uhr von einer Großbaustelle im Herrenwiesenweg in Schwieberdingen aus einem Container rund 500 Kilogramm Kupfer im Wert von rund 3.500 Euro. Mit einem weißen Transporter fuhren mutmaßlich zwei Täter auf das Baustellengelände und entwendeten aus einem Metallschrottcontainer das Diebesgut. Anschließend flüchteten sie über das Zugangstor zur Großbaustelle unerkannt. Zeugen, die Angaben zum Transporter und den unbekannten Tätern mach können, werden gebeten, sich an den Polizeiposten Schwieberdingen unter Tel. 07150 383753-0 oder per E-Mail an ditzingen.prev@polizei.bwl.de zu wenden.

red

Verwendete Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Teurer SUV-BMW gestohlen und Snackautomat in Ludwigsburg von Diebesbande geplündert

Ludwigsburg-Eglosheim: Am frühen Morgen des 16. Oktober 2023 ereignete sich in Ludwigsburg, genauer gesagt im Stadtteil Eglosheim, ein Vorfall, bei dem bislang unbekannte Täter einen Snackautomaten in der Hirschbergstraße manipulierten. Offenbar handelte es sich um eine Gruppe von etwa fünf Jugendlichen oder jungen Erwachsenen, die den Automaten ins Visier nahm.

Ein Mitglied dieser Gruppe soll mit großer Wucht gegen das Gerät geschlagen haben, wodurch die Glasscheibe zwar zersprang, aber nicht vollständig zerbrach. Als Folge dieser Erschütterung gelangten Produkte, die nicht bezahlt wurden, in das Entnahmefach, von wo aus die Täter sie entwendeten. Der Wert der gestohlenen Waren wird auf etwa neun Euro geschätzt, während der entstandene Sachschaden bei etwa 50 Euro liegt.

Nicht zum ersten Mal kam es zu solch einem Vorfall. Bereits am vergangenen Mittwoch, dem 11. Oktober 2023, machten sich ebenfalls unbekannte Täter auf dieselbe Weise an dem Snackautomaten zu schaffen. In diesem Fall wurden Produkte im Wert von etwa 30 Euro entwendet, und der Sachschaden belief sich auf rund 1.500 Euro.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Ludwigsburg-Eglosheim in Verbindung zu setzen. Dies ist unter der Telefonnummer 07141 22150-0 oder per E-Mail an ludwigsburg.prev@polizei.bwl.de möglich.

+++

BMW X 6 in Horrheim gestohlen

In Horrheim, bei Vaihingen an der Enz, wurde in der Nacht zum Dienstag (17.10.2023) ein hochwertiger Pkw gestohlen. Die Täter, deren Identität bisher unbekannt ist, entwendeten einen BMW X6 im Wert von etwa 40.000 Euro. Das Fahrzeug war in der Hedwigstraße abgestellt.

Personen, die möglicherweise relevante Informationen haben, werden gebeten, sich umgehend mit der Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg in Verbindung zu setzen. Dies kann telefonisch unter der Nummer 0800 1100225 oder per E-Mail an hinweise.kripo.ludwigsburg@polizei.bwl.de erfolgen.

red

Wann zahlt die Kfz-Versicherung bei Autodiebstahl nicht? Darauf sollten Autobesitzer dringend achten

In der Welt der Kriminalität sind Autos äußerst begehrtes Diebesgut. Vor allem hochwertige Limousinen, SUV-Modelle und Kleintransporter stehen ganz oben auf der Liste der begehrten Fahrzeuge, auf die es Kriminelle abgesehen haben.

Die Zahl der Diebstähle von Kraftfahrzeugen ist 2022 im Vergleich zum Vorjahr um 18 Prozent auf rund 25.500 Fahrzeuge leicht angestiegen. Dabei bleiben laut Statista knapp 15.000 Autos trotz polizeilicher Ermittlungen verschwunden. Da es sich beim Diebesgut meist um vergleichsweise teure Autos handelt, ist auch der wirtschaftliche Schaden mit weit mehr als 200 Millionen Euro immens. Experten des Rechtsschutzversicherers ARAG haben eine Reihe von Empfehlungen zusammengestellt zusammengestellt um das zu unterbinden.

Der beste Schutz: Den Zündschlüssel auch beim kurzen Verlassen des Fahrzeugs mitnehmen und Türen, Fenster, Kofferraum, Schiebe- und Cabriodächer sowie den Tankdeckel abschließen. Das Lenkradschloss sollte immer eingerastet werden. Aber auch beim Abstellen des Wagens können Autofahrer einiges beachten. Vor allem hochwertige Pkw sollten nicht am Straßenrand, an dunklen und unbelebten Straßen oder in ungesicherten Carports abgestellt werden.

Mechanische Sicherungsmöglichkeiten, wie beispielsweise eine Gangschaltungssperre, die den Schalthebel blockiert und fest im Auto montiert werden kann oder Felgenschlösser, Bolzenriegelschlösser für Türen und Kofferraum können den Autodiebstahl ebenso wie zusätzliche Lenkradsperren oder Parkkrallen erschweren. Elektronische Sicherungssysteme wie Warnanlagen melden, wenn in den geschlossenen Innenraum eingedrungen oder das Auto unbefugt abgeschleppt wird. KfzOrtungssysteme können darüber hinaus beim Wiederauffinden eines gestohlenen Fahrzeugs helfen.

Grob fahrlässig sei es, so die Experten der ARAG, Ersatzschlüssel am oder im Fahrzeug zu verstecken. Das kann den Versicherungsschutz kosten. Auch das kurzfristige Deponieren des Zündschlüssels auf dem Autoreifen ist keine gute Idee, denn diese Praxis ist Dieben hinlänglich bekannt. In der Wohnung sollten Autoschlüssel nicht unbedingt griffbereit in der Nähe der Haustür oder an typischen Ablageorten liegen.

Heutzutage können die meisten Autos mit der so genannten “Keyless-Go“-Funktion auch ohne Schlüssel geöffnet und gestartet werden. Das Funksignal des Schlüssels genügt. Entfernt sich der Fahrer vom Wagen, bricht das Signal ab. An dieser Stelle kommen technikaffine Diebe mit Geräten zum Einsatz, die diese Funkwellen verlängern. Diese Art des Diebstahls – eine sogenannte “Relay-Attack” – hinterlässt keine Aufbruchspuren. Auch das kann Folgen für den Versicherungsschutz haben, denn der Halter muss unter Umständen beweisen, dass das Auto tatsächlich verschlossen war und durch eine Relay Attack geöffnet wurde.

Beim sogenannten “Jamming” blockiert ein Sender das Funksignal des Schlüssels, so dass das Fahrzeug gar nicht erst abgeschlossen wird. Damit fehlt hier von vornherein die Voraussetzung für den Versicherungsschutz und die Versicherung muss grundsätzlich nicht zahlen. Ein Tipp: Solche Fernbedienungen sollten nicht in der Nähe der Haus- oder Wohnungstür abgelegt und am besten in einer funkdichten Hülle verwahrt werden. mid/asg

red

Sportwagen gestohlen: Mercedes AMG C 63 S im Wert von 50.000 Euro entwendet

Murr – In der Nacht zum Dienstag, den 20. Juni 2023, wurde ein Mercedes-Sportwagen der Marke AMG C 63 S in der Farbe Grau mit Ludwigsburger Kennzeichen (LB-) gestohlen. Das Fahrzeug war vor einem Wohnhaus im Griesbergweg in Murr im Kreis Ludwigsburg abgestellt. Der Wert des entwendeten PKW wird laut der Polizei auf etwa 50.000 Euro geschätzt.

Die Täter, die für den Diebstahl verantwortlich sind, konnten bisher nicht identifiziert werden. Die Polizei bittet daher um Mithilfe der Bevölkerung. Zeugen, die möglicherweise Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg zu melden. Die Kontaktdaten lauten: Telefonnummer 0800 1100225 oder per E-Mail unter hinweise.kripo.ludwigsburg@polizei.bwl.de.

red