Ludwigsburg24 trifft Star-Comedian Özcan Cosar

Ludwigsburg
Vom Kellner, Breakdancer, Tanzlehrer, und Sänger zum Star-Comedian in Deutschland. Dass dieses Multitalent, Özcan Cosar, definitiv mehr kann, als einfach nur trockene „Witze auf der Bühne zu erzählen“, bewies er bereits in seinen unzähligen Programmen und Fernsehauftritten. Der in Bad Cannstatt geborene 37-Jährige Cosar überzeugt witzig, weil äusserst detailreich, aus seiner eigenen Jugend und Schulzeit in Stuttgart, und zeigt auf der Bühne, was er zwischen Kehrwoche und Beschneidung gesehen, gehört und gefühlt hat. Dabei zeigt der ehemalige Kellner eines bekannten Stuttgarter Abendclubs vollen Körpereinsatz. Mit Leichtigkeit und großer Ausstrahlung tanzt und singt der inzwischen in Herrenberg lebende Cosar durch sein Programm und improvisiert bei Bedarf spontan und kreativ, als wäre das Drehbuch dazu schon seit Monaten fertigt. Ganz gleich, ob Deutscher, Schwabe, Türke, Argentinier oder Amerikaner – vor seinem schwarzen spitzen Humor und der lässig, intellektuellen Gesellschaftskritik ist nichts und niemand sicher. Auch in seiner neuen Show, “Cosar-Nostra”, mit der er schon bald auf Tournee geht, geizt er nicht mit scharfen Sprüchen und witzigen Tabubrüchen.
Wir haben uns sehr gefreut, lieber Özcan, dich in Ludwigsburg getroffen zu haben. Schau ruhig wieder mal vorbei, denn in Ludwigsburg bist du jederzeit gern gesehen.
red
Galerie

Jazz on a Sunday im Breuningerland Ludwigsburg

Jazz Spektakel am heutigen Sonntag im Breuningerland Ludwigsburg

Und wieder hieß es, Bühne frei für “Jazz on a Sunday“ im Breuningerland Ludwigsburg. Das abwechslungsreiche und exklusive Jazz-Spektakel jährt sich in diesem Jahr zum 17.mal. Unter der künstlerischen Leitung von Bernd Marquart wurde wieder Jazz vom Feinsten geboten. Auf zwei Bühnen zelebrierten namhafte Künstler wie das Jugendjazzorchester Baden-Württemberg, Allotria Jazzband, Ellen und Bernd Marquart Quartett, Max Greger Jr., Trio Feat, Eva Leticia Padilla sowie Vintage Vegas von 11.00 Uhr bis 17.30 Uhr ein vielfältiges und internationales Jazzprogramm. Auf 2 Bühnen wurden 5 Liveacts, moderiert durch Radiolegende Matthias Holtmann, in spannender Abwechslung den über 1.000 Besuchern geboten.

red

 

50 Jahre Schlosshotel Monrepos

Ludwigsburg/Monrepos:

Das Schlosshotel Monrepos in Ludwigsburg feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Zur Jubiläumsfeier im 4-Sterne-Hotel am vergangenen Donnerstag kamen zahlreiche Stammgäste, Wegbegleiter, Geschäftspartner und Gratulanten. Gebaut wurde das Hotel in der Zeit zwischen 1967-1969 und wird seit 2014 von den Pächtern Heiner und Renate Finkbeiner geführt, die auch für das familiengeführte Traditionshotel Traube Tonbach im Nordschwarzwald verantwortlich sind. Das Gesamtanwesen Domäne Monrepos, welches im Eigentum des Hauses Württemberg ist, wurde 2015 umfangreich renoviert und bietet aktuell 77 Zimmer an. Nur 10 Autominuten von der Innenstadt Ludwigsburg entfernt verbindet es gleichzeitig eine einzigartig schöne Lage und den Glanz der Geschichte.

Ludwigsburg24 Society-Fotograf Christof R. Sage lies sich diese einmalige Gelegenheit nicht nehmen und war für uns vor Ort.

red

Galerie

Die Legende ist zurück: GP Ice Race der Schönen und Reichen

Zell am See / Ludwigsburg

Die Legende ist zurück! Nach 45 Jahren fand erstmals wieder in Zell am See in Österreich das “Rennen der Schönen und Reichen” – GP Ice Race – statt. 130 Amateur- und Profirennfahrer zeigten am letzten Wochenende in traumhafter Landschaft auf dem zugefrorenen Zeller See vor tausenden von begeisterten Zuschauern ihr fahrerisches Können. Initiator des wiederbelebten Rennens war der 25-jährige Urenkel von Dr. Ing. Ferdinand Porsche, Ferdinand Porsche Junior.

Dabei waren Rallye-Legende Walter Röhrl, Formel-E-Grandprix-Gewinner Daniel Abt sowie Porsche-Chef Wolfgang Porsche, der ehemalige Formel-1-Pilot Mark Webber, DTM-Champion René Rast, FIA-Langstrecken-Weltmeister Marc Lieb, der Gewinner des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring, Richard Lietz, die deutsche Rennlegende Hans-Joachim Stuck, der US-amerikanische Kult-Schauspieler David Hasselhoff (Knight Rider, Baywatch) und Ludwigsburg24 SOCIETY-Fotograf Christof R. Sage.

red

Galerie

IHK Neujahrsempfang 2019 – Das große Netzwerktreffen der Ludwigsburger Wirtschaft

Beim diesjährigen Neujahrsempfang der IHK Bezirkskammer Ludwigsburg, durfte IHK Präsident Albrecht Kruse knapp 500 Gäste aus Politik und Wirtschaft im Ludwigsburger Forum begrüßen. In seiner Rede hob Kruse die Funktion der IHK und die Rolle der vielen Tausend ehrenamtlichen Helfer hervor. Besonders lag ihm in seiner diesjährigen Neujahrsansprache das Thema “Europa” am Herzen. Er gab zu bedenken, dass unser Wohlstand auch auf ein starkes demokratisches Europa zurückzuführen ist und bat alle Zuhörer dies auch an ihre Mitarbeiter weiterzugeben damit sie bei den anstehenden Europawahlen zu den Urnen gehen.

„Es herrscht ein Technologie-Krieg” oder „Europa soll nicht das Freilichtmuseum der Welt werden”.  Das waren die prägnantesten Aussagen von Günther Oettinger am gestrigen Abend, die vielen Gästen in Erinnerung bleiben werden. Mit diesen flammenden Botschaften und einer geradezu leidenschaftlichen Rede, überraschte der EU-Kommissar für Haushalt und Personal, die Wirtschaftslenker aus Ludwigsburg. Der in Ditzingen Aufgewachsene, der seit vielen Jahren Hauptredner bei der Neujahrsveranstaltung der IHK ist, hob in seiner diesjährigen Rede unter Anderem die vielen Vorzüge der EU hervor. Der ehemalige Ministerpräsident von Baden-Württemberg versäumte es außerdem nicht, die Anwesenden zu ermahnen sich zurückzulehnen und sich darauf zu verlassen, dass die Geschäfte weiterhin so gut laufen wie bisher.

Seine Forderung nach einem Plan richtet sich vor allem auf eine Zukunftsperspektive für Europa: Fachkräftemangel, Digitalisierung und der Austritt Großbritanniens aus der EU, nannte Günther Oettinger als die größten Herausforderungen in den kommenden Jahren, die es zu lösen gilt. Er warnte dabei vor einem Bedeutungsverlust Europas angesichts der zwei großen Wirtschaftsmächte USA und Chinas und dem drohenden Handelskrieg beider Großmächte. “Um nicht in einer Sandwichposition zwischen den USA und China zu landen, brauche es eine starke EU mit einer Stimme.

red

Galerie

Akrobaten & VIP’s: TurnGala macht Halt in der MHP-Arena

Am gestrigen Abend fand in der Ludwigsburger MHP-Arena die 31. Auflage der TurnGala des Schwäbischen Turnerbundes und des Badischen Turner-Bundes statt. Die Tour mit einem Mix aus Turnen, Gymnastik und Sport steht unter dem Motto „Reflexion“ und wird bis zum 13. Januar 2019 ganz Baden-Württemberg durchqueren.

Unterstützt durch den größten Sportverein im Kreis durften 20 Jungen und Mädchen des MTV-Ludwigsburg im Alter zwischen acht und zwölf Jahren ihr Können in der MHP-Arena vor vielen Besuchern unter Beweis stellen.

Ludwigsburg24 war dabei und hat so manch bekannte Gesichter an dem Abend angetroffen.

red

Galerie

Promis und Rekordkulisse beim 38. Bietigheimer Silvesterlauf

Der 38. Bietigheimer Silvesterlauf war ein voller Erfolg. Nach Angaben des Veranstalters haben gestern knapp 3.400 Teilnehmer und Teilnehmerinnen und deutlich über 10.000 Zuschauer den zweitgrößten deutschen Silversterlauf  bei leichtem Nieselregen in der Bietigheimer Altstadt und entlang der Enz nicht entgehen lassen.

Hanna Klein von der SG Schorndorf und Simon Boch von der LG Telis Finanz Regensburg haben den Bietigheimer Silvesterlauf über 11,1 Kilometer gewonnen. Die deutsche 5000-Meter-Meisterin Klein entschied das Rennen nach einem Schlussspurt bei Kilometer acht in der Bietigheimer Altstadt in 37:21 Minuten für sich. Zweite wurde Vorjahressiegerin Laura Hottenrott (38:11) vor Victora Brandt (40:35).

Der deutsche 10 000-Meter-Vizemeister Boch holte sich in 33:03 Minuten vor Marcel Fehr (33:20) und Ilyas Yonis Osman (33:23) seinen vierten Sieg in Bietigheim.

Ludwigsburg24 war bei diesem sportlichen Highlight vor Ort und hat dort auch viele Promis angetroffen.

red

Bilder: Oliver Bürkle

Galerie

Sportler-Gala in Baden Baden

Bei der Gala in Baden-Baden wurden am Sonntagabend die mit Spannung erwarteten Auszeichnungen verliehen. Tennisstar Angelique Kerber, Ironman-Weltmeister Patrick Lange und die Eishockey-Nationalmannschaft sind Deutschlands Sportler des Jahres 2018. Die Verleihung der Preise erfolgte am Sonntag im Kurhaus von Baden-Baden. Wimbledon-Siegerin Kerber setzte sich gegen die Olympiasiegerinnen Kristina Vogel (Bahnrad) und Laura Dahlmeier (Biathlon) durch, Ironman-Weltmeister Patrick Lange gewann vor Doppel-Olympiasieger Eric Frenzel (Nordische Kombination) und Zehnkampf-Europameister Arthur Abele (Leichtathletik). Das Deutsche Eishockey-Nationalteam, das bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang sensationell Vize-Olympiasieger wurde, setzte sich bei der Wahl der rund 3000 Sportjournalisten gegen die Eiskunstlauf-Olympiasieger Aljona Savchenko und Bruno Massot sowie den Ruder-Achter durch.

Kristina Vogel, die nach einem Unfall querschnittsgelähmte Bahnradsport-Olympiasiegerin wurde mit dem “Sparkassenpreis für Vorbilder im Sport” ausgezeichnet, Newcomer des Jahres wurde der Nordische Kombinierer Vinzenz Geiger.

Ludwigsburg24 Society-Fotograf Christof Sage war vor Ort und hat so manche Promis für unsere Leser festgehalten.

Ludwigsburg24

Galerie

Weltpremiere des neuen Porsche 911 auf der Motorshow in Los Angeles.

Bei der Weltpremiere des neuen Porsche 911 in Los Angeles war die Neugier der Presse und der Porsche Fan-Gemeinde riesig. Vorstandsvorsitzender Oliver Blume lies es sich nicht nehmen den neuesten Porsche 911 vorzustellen. Eines vorab, eine technische Revolution blieb aus. Dennoch ist festzuhalten: Die achte Generation des 911 ist stärker, schneller, digitaler und auch wieder teurer. Unser Society-Fotograf Christof R. Sage war für Ludwigsburg24 dort und hat sich vom neuen 911 ein persönliches Bild gemacht.

Ludwigsburg24