-2°

Wenn Flugzeuge einen Parkplatz suchen

Überall auf der Welt müssen Airlines mit immer mehr Fliegern am Boden bleiben. Auch die Lufthansa leidet stark unter der Corona-Krise. Der Flugverkehr an Deutschlands größtem Airport in Frankfurt am Main ist beinahe zum Erliegen gekommen. Wegen Einreisebeschränkungen in vielen europäischen Staaten, aber auch in den USA, gibt es kaum noch Passagiere.

Doch wohin mit den vielen “arbeitslosen” Fliegern? Ganz einfach: Der Flughafen wird zum gigantischen Parkplatz. So hat beispielsweise die Lufthansa damit begonnen, nicht benötigte Flugzeuge am Frankfurter Airport zu parken, wie man es sonst nur aus dem Straßenverkehr kennt.

Nur Flugzeuge sind halt ein bisschen größer als Autos. Doch zum Glück gibt es ja Landebahnen, die im Moment nicht gebraucht werden. Auf der Landebahn Nordwest des Frankfurter Flughafens, die ab sofort bis auf Weiteres gesperrt ist, stellt die Lufthansa Jets ab. Zunächst seien acht Flugzeuge geparkt worden, heißt es. Ziel sei es, möglichst viele Jets platzsparend quer zu Fahrtrichtung auf der Landebahn unterzubringen. Not macht halt erfinderisch.

Ralf Loweg

Corona-Virus: Die aktuellen Zahlen in der Übersicht (Stand – 30.03)

Das Coronavirus Sars-CoV-2 breitet sich weltweit weiterhin aus. Eine Übersicht über die aktuelle Lage und die Zahlen der Infektionen und Todesopfer haben wir hier zusammengestellt. (Stand: 30.03. / 20 Uhr – Zahlen können abweichen)

Land / Bundesland / Landkreis Infizierte (Differenz Vortag) Todesfälle Genesene
Deutschland 63.929 (+3.270) 560 (+78)
Baden-Württemberg 12.257 (+721) 163 (+35)
Landkreis Ludwigsburg 723 (+41) 8 (+5) 
Weltweit   755.591 (+51.496) 36.211 (+2.702) 158.527 (+10.243)
Quellen: John Hopkins University /
Sozialministerium Baden-Württemberg / Landratsamt Ludwigsburg

red