17°

Ludwigsburger Pferdemarkt zieht die Massen an

Strahlender Sonnenschein und ein buntes Programm lockten beim 251. Ludwigsburger Pferdemarkt wieder zahlreiche Besucher an. Nach dem Festumzug haben die Veranstalter ein vorläufiges Fazit gezogen.

Mario Kreh, Geschäftsführer von Tourismus & Events Ludwigsburg, fasst zusammen: „Der traditionelle Festumzug mit 150 Pferden und 1.000 Teilnehmern am Sonntag war natürlich mit rund 20.000 Zuschauern wie jedes Jahr Dreh- und Angelpunkt. Aber auch darüber hinaus bot der Pferdemarkt ein Jahr nach dem großen Jubiläum eine bunte Vielfalt und Neuerungen.

ANZEIGE

Das Dackelrennen war beispielsweise ein absolutes Highlight und war weit über die Region hinaus ein Magnet.“ Das erste Rennen dieser Art in Ludwigsburg, lockte rund 60 Dackel aus der ganzen Republik an den Start. Mit einem Vertreter aus Österreich war das das Starterfeld sogar international besetzt. Dem Einfallsreichtum, um die kleinen Vierbeiner zum Rennen zu bewegen, waren dabei keine Grenzen gesetzt: Hundekekse, Wurst, teils sogar ganze Saitenwürstchen wurden am Ende der Laufbahn als Belohnung vergeben.

Die Bärenwiese wurde wieder zu einem attraktiven Schauplatz. „Auch hier haben wir sehr schöne neue Programmpunkte gewinnen können, die ideal zum Pferdemarkt passen,“ so Melanie Mitna, Veranstaltungsleiterin bei Tourismus & Events Ludwigsburg. Eine Besonderheit war eine waschechte Seilerin: Sie ließ die Geschichte des Seilerhandwerks neu aufleben und zeigte, was es mit Spleißen, Abbinden und Knoten auf sich hat. Die Besucher durften hierbei sogar selbst mit anpacken und auch spezielle Wünsche wie Führstricke, Halsringe oder Hundeleinen vor Ort in Auftrag geben.

Pferdeprämierungen, Ponyreiten und ein Shetlandpony-Turnier standen außerdem auf dem Programm. Weitere Anziehungspunkte waren Pferdeshows, Greifvogelflugschauen und das Fest der Alten Schmiede in der Unteren Stadt.

Der Krämer-, Kunst- und Handwerkermarkt sowie der Vergnügungspark haben noch am Montag, 03. Juni, geöffnet. Die Ludwigsburger BrauTage, kulinarischer Begleiter des Pferdemarkts auf dem Rathaushof, dauern noch bis Sonntag, 09. Juni.

Corona-News: Robert-Koch-Institut meldet 1045 Neuinfizierte in Deutschalnd

Die Lage in Ludwigsburg:

Das Landratsamt in Ludwigsburg meldete binnen 24 Stunden weitere zehn Neuinfizierte. Die Zahl der Gesamtinfizierten im Kreis Ludwigsburg stieg am Donnerstag (06.08. 17.00Uhr) somit auf mindestens 1.925. Gestern wurden sieben neuen Corona-Fälle gemeldet. Die Zahl der Menschen, die im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben sind, wird vom Landratsamt weiterhin mit 73 (+0) angegeben. Die Zahl der Genesenen wird vom Amt mit ungefähr 1.811 beziffert. In den letzten 7 Tagen wurden 5,5  Neuerkrankungen pro 100.000 Einwohner im Landkreis Ludwigsburg erfasst. Der Grenzwert liegt bei 50 Neuerkrankungen.

ANZEIGE

Die Lage in Baden-Württemberg:

Am Donnerstag (6. August) ist die Zahl der seit Beginn der Pandemie Infizierten in Baden-Württemberg laut dem Sozialministerium in Stuttgart auf mindestens 37.647 angestiegen. Davon sind ungefähr 34.767 Personen bereits wieder genesen. Die Zahl der Covid-19-Todesfälle im Land beträgt 1.852.

Dem baden-württembergischen Gesundheitsministerium wurden am Donnerstag (6. August) vom Landesgesundheitsamt (LGA) Baden-Württemberg insgesamt weitere 68 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet (Stand: 16.00 Uhr). Damit steigt die Zahl der seit Beginn der Pandemie Infizierten in Baden-Württemberg auf mindestens 37.647 an. Davon sind ungefähr 34.767 Personen bereits wieder von ihrer Covid-19-Erkrankung genesen. Derzeit sind geschätzt noch 1.028 Menschen im Land mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) infiziert.

Reiseassoziierte Covid-19-Fälle
Seit der Aufhebung der Reisewarnung für die EU-Länder und einige weitere europäischen Staaten am 15. Juni wurden laut dem Sozialministerium insgesamt 433 reiseassoziierte Covid-19-Fälle übermittelt. Rund 22 Prozent der Fälle geht auf Serbien als Infektionsland zurück, rund 21 Prozent auf den Kosovo.

Die Lage in Deutschland:

Die Landesgesundheitsämter in Deutschland haben nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) innerhalb eines Tages 1.045 neue Corona-Infektionen gemeldet (Stand 06.08., 0.00 Uhr). Tags zuvor hatte die Zahl der täglich bestätigten Neuinfektionen bei 741 gelegen. Seit Beginn der Corona-Krise haben sich somit mindestens 213.067 Menschen in Deutschland nachweislich mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert, wie das RKI bekannt gab (Stand 06.08., 0.00 Uhr). Das RKI gibt die Zahl der Gesamt-Todesfälle mit 9.175 an.

Wichtiger Hinweis:

Basis für die mit dieser Pressemitteilung übermittelten Daten sind die Zahlen, die die Gesundheitsämter der Stadt- und Landkreise dem Landesgesundheitsamt auf dem offiziellen Meldeweg mitgeteilt haben. Es handelt sich dabei um einen vorläufigen Datenstand. Änderungen sind durch Nachmeldungen und Streichungen möglich. Aufgrund des Meldeverzugs zwischen dem Bekanntwerden neuer Fälle vor Ort und der elektronischen Übermittlung an das Landesgesundheitsamt kann es mitunter deutliche Abweichungen zu den von den kommunalen Gesundheitsämtern aktuell herausgegebenen Zahlen geben. Verzögerungen bei der standardisierten Falldatenübermittelung an das LGA können auch dadurch bedingt sein, dass die Gesundheitsämter vor Ort als erste Priorität die notwendigen Infektionsschutzmaßnahmen einleiten sowie die Kontaktpersonen recherchieren, um Infektionsketten so schnell wie möglich unterbrechen zu können.

red