18°

Schwieberdingen: Küchenbrand; Ditzingen: Schüler während Wintersporttag bestohlen und Heckscheibe beschädigt

Schwieberdingen: Küchenbrand

Die Freiwillige Feuerwehr Markgröningen befand sich am Donnerstag gegen 12.00 Uhr mit 30 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen in der Stuttgarter Straße in Schwieberdingen im Einsatz. Der Bewohner eines Mehrfamilienhauses hatte nach dem Kochen wohl vergessen den Herd in seiner Küche auszuschalten und die Wohnung aufgrund eines anstehenden Termins verlassen. Nachbarn bemerkten schließlich Rauch und alarmierten die Feuerwehr. Die Hitze, die der Herd erzeugte, führte dazu, dass sich eine neben dem Herd abgestellte Kunststoffflasche entzündete. Schließlich begann auch der Herd zu brennen. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Der Herd wurde vollständig zerstört. Der Gesamtsachschaden dürfte sich auf etwa 7.000 Euro belaufen.

Ditzingen: Schüler während Wintersporttag bestohlen

Während rund 60 Schüler der Realschule Glemsau am Donnerstagvormittag in der Sporthalle das dortige Winterssporttag-Angebot wahrnahmen, trieb ein noch unbekannter Dieb sein Unwesen. Zwischen 10.45 Uhr und 11.00 Uhr stahl der Täter fünf Handys, zwei Uhren, einen Geldbeutel und insgesamt etwa 50 Euro Bargeld aus den Umkleideräumen. Insgesamt zwölf Sportler wurden bestohlen. Mehreren Schülern war während der Tatzeit in der Halle eine unbekannte Person aufgefallen. Vermutlich handelt es sich ebenfalls um einen Jugendlichen. Der Jugendliche, der wohl kein Schüler der Realschule ist, wurde als etwa 180 cm groß beschrieben und trug eine bis zu den Knien reichende blau-grau-weiß gemusterte Tarnjacke. Ob dieser Jugendliche etwas mit den Diebstählen zu tun hat, konnte bislang nicht geklärt werden. Die Ermittlungen dauern an und das Polizeirevier Ditzingen, Tel. 07156/4352-0, bittet um weitere Hinweise.

Ditzingen: Heckscheibe beschädigt

In der Nacht zum Freitag schlug ein noch unbekannter Täter die Heckscheibe eines PKW ein, der in Ditzenbrunner Straße in Ditzingen stand. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen Fiat. Vermutlich wurde nichts aus dem Fahrzeuginnenraum entwendet. Der hinterlassen Sachschaden dürfte sich auf mehrere hundert Euro belaufen. Das Polizeirevier Ditzingen, Tel. 07156/4352-0, sucht Zeugen.

++++Update+++++ Medizinischer Notfall führt zu Verkehrsunfall – Ein Mensch stirbt

Am Samstagmorgen gegen 10:30 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall in Steinheim an der Murr, bei dem der 67-jährige Lenker eines Dacia die Ludwigsburger Straße in Richtung Rielingshausen befuhr. Als er nach bisherigem Ermittlungsstand aufgrund eines medizinischen Notfalls die Kontrolle über seinen Pkw verlor, fuhr er auf den an einer roten Ampel stehenden Ford eines 51-Jährigen auf. Ein geistesgegenwärtiger Verkehrsteilnehmer erkannte die Situation sofort und zog den bewusstlosen Mann aus dessen Fahrzeug, um mit Wiederbelebungsmaßnahmen zu beginnen. Der Rettungsdienst führte die Reanimationsmaßnahmen fort, jedoch konnte der mittels Rettungshubschrauber eingeflogene Notarzt nur noch den Tod des 67-Jährigen feststellen. Der Ford-Fahrer wurde durch den Aufprall nicht verletzt. Der Dacia wurde durch einen Abschleppdienst von der Unfallstelle abgeschleppt, der entstandene Gesamtsachschaden wird auf ca. 6000 Euro geschätzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Ludwigsburger Straße kurzzeitig gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden..