18°

Unbekannte Täter versuchen in Ludwigsburg 77-Jährigen auszurauben

Ludwigsburg: Versuchter Raub

Zwei bislang unbekannte Täter versuchten am Donnerstagabend in der Thuner Straße einen 77-Jährigen auszurauben. Der Senior stand gegen 23:15 Uhr im Heckbereich seines geparkten Autos. Er bemerkte einen Mann hinter seinem Rücken, drehte sich zu ihm um und sprach ihn an. Daraufhin trat ihm eine zweite männliche Person entgegen, packte ihn an der Jacke und verlangte sein Bargeld. Als der Senior lautstark um Hilfe schrie, ließ der Täter von ihm ab und flüchtete gemeinsam mit seinem Begleiter über die Christophstraße in unbekannte Richtung. Die beiden wurden als junge Männer im Alter zwischen 16 und 18 Jahren beschrieben. Während einer der Täter etwa 1,85 Meter groß und schlank ist, soll es sich bei seinem Begleiter um einen circa 1,75 Meter großen Mann mit molliger Figur gehandelt haben. Beide waren dunkel gekleidet. Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg, Tel. 07141/18-9, bittet um Hinweise.

Ludwigsburg: Auf Stauende aufgefahren

Zwei Leichtverletzte und einen Sachschaden in Höhe von 19.000 Euro forderte ein Unfall am Donnerstag auf der Schlossstraße. Eine 27-Jährige war gegen 14:15 Uhr in einem VW Polo in Richtung Heilbronner Tor unterwegs. Vermutlich übersah sie eine verkehrsbedingt stehende 57-Jährige, die am Steuer eines BMW saß und fuhr auf das Stauende auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der BMW auf den VW Golf eines 28-Jährigen geschoben. Sowohl die 27-Jährige, als auch ihre ebenso alte Beifahrerin erlitten eine leichte Verletzung und mussten mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Der VW Polo und der BMW waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

Ludwigsburg: Von der Fahrbahn abgekommen

Schwer verletzt musste der Rettungsdienst am frühen Freitagmorgen eine 54-Jährige in ein Krankenhaus bringen, nachdem sie in der Bottwartalstraße in einen Unfall verwickelt worden war. Die Frau war gegen 03:40 Uhr in einem Opel in Richtung Hoheneck unterwegs, als sie auf Höhe einer Bushaltestelle nach rechts auf den Bürgersteig geriet. Sie touchierte ein dort aufgestelltes Verkehrszeichen, überfuhr die Liebenzeller Straße, prallte gegen einen geparkten VW Golf in der Hofeinfahrt eines Geschäfts und wurde verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 15.000 Euro. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Da Betriebsstoffe ausliefen, kam die Feuerwehr mit zwei Fahrzeugen und acht Einsatzkräften an die Unfallstelle.

++++Update+++++ Medizinischer Notfall führt zu Verkehrsunfall – Ein Mensch stirbt

Am Samstagmorgen gegen 10:30 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall in Steinheim an der Murr, bei dem der 67-jährige Lenker eines Dacia die Ludwigsburger Straße in Richtung Rielingshausen befuhr. Als er nach bisherigem Ermittlungsstand aufgrund eines medizinischen Notfalls die Kontrolle über seinen Pkw verlor, fuhr er auf den an einer roten Ampel stehenden Ford eines 51-Jährigen auf. Ein geistesgegenwärtiger Verkehrsteilnehmer erkannte die Situation sofort und zog den bewusstlosen Mann aus dessen Fahrzeug, um mit Wiederbelebungsmaßnahmen zu beginnen. Der Rettungsdienst führte die Reanimationsmaßnahmen fort, jedoch konnte der mittels Rettungshubschrauber eingeflogene Notarzt nur noch den Tod des 67-Jährigen feststellen. Der Ford-Fahrer wurde durch den Aufprall nicht verletzt. Der Dacia wurde durch einen Abschleppdienst von der Unfallstelle abgeschleppt, der entstandene Gesamtsachschaden wird auf ca. 6000 Euro geschätzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Ludwigsburger Straße kurzzeitig gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden..