Entspannter Urlaub trotz Smartphone

Zum Urlaub gehört das Abschalten. Das gilt heutzutage auch für das Smartphone. Ganz verbannt werden muss es aber nicht. “Digitale Balance im Urlaub” heißt eine spezifische Initiative aus Nordrhein-Westfalen. Wie unterschiedlich digitale Balance aussehen kann, zeigen entsprechende Urlaubsangebote aus NRW.

Einige Pauschalen binden digitale Technik ein und vermitteln, wie Smartphone und Co gezielt für die Regeneration genutzt werden können. Unter der Überschrift “Digitale Happiness” zum Beispiel geht es darum, ganz individuell Möglichkeiten der positiven Nutzung zu finden. Andere Pakete bieten technikfreie Ruhezonen und stellen individuelle Achtsamkeit und alltägliche Stressbewältigung ins Zentrum, etwa beim Yoga an den Externsteinen, bei einer Kanutour auf dem Biggesee oder bei einer Auszeit in den Heilbädern und Kurorten mit ihren natürlichen Heilmitteln.

Mit den neuen Angeboten wollen Tourismus NRW und verschiedene Partner den Gesundheitstourismus weiter stärken. Im Zentrum stehen dabei insbesondere die Zukunftsthemen E-Health und digitale Balance. cid/wal

Demenzbegleiter: Landkreis zertifiziert 40 Ehrenamtliche

Ehrenamtliches Engagement für Menschen mit Demenz hat viele gute Aspekte: Es entlastet die Pflegenden, sorgt für Abwechslung im Alltag der Menschen mit Demenz – und bereichert auch diejenigen, die sich engagieren. Erste Grundlagen zu dem Krankheitsbild, zu den Auswirkungen und zu den Kommunikationsmöglichkeiten haben die Teilnehmenden der sechsteiligen Schulungsreihe „Auf gute Nachbarschaft – Demenzbegleiter“ der Altenhilfe-Fachberatung des Landratsamts erworben. Mit 40 Teilnehmenden sind so viele Interessierte wie nie zuvor in einer Schulungsreihe qualifiziert worden. Ihre Zertifikate konnten sie jetzt entgegennehmen.

Im Mittelpunkt stand bei allen Kursbausteinen der Mensch mit seiner individuellen Biografie, seinen Fähigkeiten und Ressourcen. Ziel der Schulungsreihe ist, gelingende Beziehungen in einem sich verändernden Alltag zu gestalten.

„Bürgerschaftliches Engagement ist ein zentrales Element, um den demografischen und gesellschaftlichen Wandel zu gestalten. Die Herausforderungen der Zukunft können nur zusammen geschultert werden. Umso erfreulicher ist die große Nachfrage nach dem Schulungsangebot unserer Altenhilfe-Fachberatung“, sagt Landrat Dr. Rainer Haas.

Neben dem Zertifikat haben die Teilnehmenden mit dem Kurs zusätzlich die Demenz-Partner-Urkunde der Deutschen Alzheimer Gesellschaft erworben und tragen damit den Gedanken einer demenzfreundlichen Kommune in den Landkreis.