Bewaffnete Räuber mit Sturmhauben überfallen Lebensmittelmarkt in Heimerdingen

Heimerdingen/Ditzingen – Am Montagabend des 6. November 2023 ereignete sich ein bewaffneter Überfall auf einen Lebensmittelmarkt in der Straße “Im Mittenbühl” in Heimerdingen. Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg hat Ermittlungen eingeleitet und sucht nach etwa drei bislang unbekannten Tätern, berichtet das Polizeipräsidium Ludwigsburg.

Gegen 21:00 Uhr betraten zwei der Verdächtigen den Lebensmittelmarkt. Es wird vermutet, dass eine dritte Person draußen “Schmiere stand”. Im Inneren des Marktes bedrohten die beiden Eindringlinge die Angestellten des Geschäfts, ein 21-Jähriger und ein 37-Jähriger, unter Vorhalt von Schusswaffen. Die Täter erzwangen die Herausgabe von mehreren tausend Euro Bargeld aus der Kasse und flohen anschließend vom Tatort.

Obwohl die Polizei unverzüglich eine Fahndung einleitete und mehrere Streifenwagen sowie einen Polizeihubschrauber einsetzte, konnten die Verdächtigen nicht gefasst werden. Bei der Tat trugen die Täter dunkle Kleidung, dunkle Handschuhe und maskierten ihre Gesichter mit Sturmhauben.

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen dringend um Mithilfe. Hinweise können unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800 1100225 oder per E-Mail an hinweise.kripo.ludwigsburg@polizei.bwl.de gemeldet werden.

red

Gewalttat in Kornwestheim: Opfer von maskierten Angreifern niedergeschlagen

Kornwestheim –  Drei bislang unbekannten Angreifern überfielen am Sonntag, den 5. November 2023, zwischen 22:00 und 23:00 Uhr, einen 40-jährigen Mann auf dem Nachhauseweg im Bereich des Salamanderplatzes in Kornwestheim. Einer der Täter attackierte den Mann von hinten, zog ihn zu Boden und hielt ihn fest. Währenddessen traten die anderen Angreifer mehrmals auf das am Boden liegende Opfer ein. Alle drei Täter hatten ihre Gesichter vermummt und trugen schwarze Pullover, deren Kapuzen sie über den Kopf gezogen hatten, berichtet die Polizei.

Die brutale Attacke dauerte an, bis ein Auto auf den Salamanderplatz fuhr. In diesem Moment ließen die Täter von ihrem Opfer ab und ergriffen die Flucht. Der 40-jährige Mann erlitt Verletzungen und musste ärztlich behandelt werden.

Das Polizeirevier Kornwestheim bittet dringend Zeugen, sich unter der Telefonnummer 07154 1313-0 oder per E-Mail an kornwestheim.prev@polizei.bwl.de zu melden, um Informationen zu diesem Vorfall zu liefern.

red

Gas-Bremspedal-Verwechslung: 79-jähriger Fahrer kracht in Marbach gegen Garagenwand

Kreis Ludwigsburg – Am späten Abend des 5. November 2023 sorgte ein Vorfall in Marbach am Neckar für Aufsehen: Ein 79-jähriger VW-Fahrer hatte Schwierigkeiten, sein Fahrzeug in einer Garage in der Strombergstraße zu parken. Doch anstatt zu bremsen, trat er unabsichtlich auf das Gaspedal. Dies führte zu einer plötzlichen Beschleunigung und einem heftigen Aufprall auf die rückwärtige Garage. Die Folge: Die Garagenwand wurde komplett zerstört, und der VW war nicht mehr fahrtüchtig.

Glücklicherweise kamen der Fahrer und sein 17-jähriger Beifahrer unverletzt davon. Der entstandene Sachschaden wird auf eine Gesamtsumme von etwa 30.000 Euro geschätzt, so die Polizei.

red

Was in Ludwigsburg und der Region los war

Dieser Artikel wird ständig aktualisiert:

Ditzingen: Mehrere Sachbeschädigungen am Bahnhof – Zeugen gesucht

Das Polizeirevier Ditzingen sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu mehreren Sachbeschädigungen am Bahnhof in Ditzingen geben können. Zwischen Samstag (04.11.2023), 18:00 Uhr, und Sonntag (05.11.2023), 06:30 Uhr, wurden durch unbekannte Täter mindestens drei Bahnhofseinrichtungen mutwillig beschädigt. Die Unbekannten zerstörten eine Seitenwand aus Glas eines Wartehäuschens auf einem Bahnsteig, eine Bedachung an einem Bussteig sowie einen Spiegel in einer öffentlichen Toilette. Zudem wurde eine Tür des Toilettenhäuschens mit schwarzer Farbe beschmiert. Der entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht genau beziffert werden. Zeugenhinweise werden unter der Tel. 07156 4352-0 oder per E-Mail an ditzingen.prev@polizei.bwl.de entgegen genommen.

+++

Benningen am Neckar/Erdmannhausen: Einbrecher unterwegs – Zeugen gesucht

Sowohl in Benningen am Neckar als auch in Erdmannhausen trieben noch unbekannte Täter am Samstag (04.11.2023) zwischen 16:30 Uhr und 22:45 Uhr ihr Unwesen.

In Benningen verschafften sich die Täter in der Straße “Im Kirchtal” gewaltsam Zutritt zu einer Wohnung und durchsuchten das Innere. Den bisherigen Erkenntnissen zufolge wurde unter anderem Schmuck entwendet.

In Erdmannhausen hatten es die Unbekannten auf ein Wohnhaus in der Rosenstraße abgesehen und drangen auch in dieses gewaltsam ein, um anschließend die Wohnräume sowie Mobiliar zu durchsuchen. Was in diesem Fall entwendet wurde, ist noch nicht bekannt.

In beiden Fällen können die Höhe des Diebesgutes sowie des entstandenen Sachschadens derzeit noch nicht genau beziffert werden.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Tel. 07144 900-0 oder per E-Mail an marbach-neckar.prev@polizei.bwl.de mit dem Polizeirevier Marbach am Neckar in Verbindung zu setzen.

+++

Unterriexingen: Zeugen zu Sachbeschädigung an Linienbus gesucht

Am Samstag (04.11.2023) gegen 20:10 Uhr wurde die linke hintere Scheibe eines Linienbusses durch den Wurf eines unbekannten harten Gegenstands beschädigt. Der Vorfall geschah kurz vor Ortsausgang Unterriexingen in Fahrtrichtung Oberriexingen. Der Busfahrer setzte seine Fahrt zunächst fort, bis er von Passagieren auf den Schaden hingewiesen wurde. Laut Insassen könnte der Wurf aus einer mehrköpfigen Personengruppe heraus erfolgt sein, die zum Tatzeitpunkt durch Insassen am Fahrbahnrand bemerkt wurde. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 300 Euro. Das Polizeirevier Vaihingen an der Enz sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Vorfall geben können (Telefon 07042 941-0 oder vaihingen-enz.prev@polizei.bwl.de).

red

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg

 

Nahost-Demonstration in Stuttgarts Innenstadt – Polizeieinsatz mit mehreren hundert Beamten

Stuttgart – Am heutigen Sonntag, den 5. November 2023, wurde die Stuttgarter Innenstadt Schauplatz einer propalästinensischen Demonstration im Zusammenhang mit den israelischen Angriffen im Nahen Osten. Mehrere hundert Polizeibeamtinnen und -beamte sowie eine Polizeireiterstaffel waren im Einsatz, um die Sicherheit bei der angemeldeten Kundgebung zu gewährleisten. Der Aufzug startete laut der Polizei am Schillerplatz und führte über den Schlossplatz, die Bolzstraße, Theodor-Heuss-Straße, Rotebühlstraße, Silberburgstraße, Tübinger Straße, Eberhardstraße, Marktstraße und Münzstraße, bevor er wieder am Schillerplatz endete. Trotz der Menge an Teilnehmern kam es zu keinen erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Während des Aufzugs provozierte nach Angaben der Polizei eine 44-jährige Frau die Teilnehmer in der Bolzstraße, was zu kurzzeitigen Auseinandersetzungen zwischen Polizeikräften und Demonstranten führte. Die Provokateurin wurde vorübergehend in Gewahrsam genommen, und es wurden Ermittlungen eingeleitet.

In der Tübinger Straße wurde ein 42-jähriger Mann von drei Demonstranten attackiert und erlitt dabei sichtbare Platzwunden. Seine Verletzungen waren so schwer, dass er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Die Polizei führt derzeit Ermittlungen durch, um die Hintergründe dieser Attacke zu klären. Die drei Tatverdächtigen im Alter von 41, 41 und 46 Jahren wurden festgenommen.

Gegen zwei weitere Demonstranten, die Plakate mit strafrechtlich relevanten Inhalten mit sich führten, wurden Strafverfahren eingeleitet, und es wurden Versammlungsausschlüsse und Platzverweise ausgesprochen.

red

Alkoholisierter Fahrer verursacht in Kirchheim Kollision und flieht – Polizei stellt ihn

Am Samstagabend, den 4. November 2023, ereignete sich um 20:47 Uhr auf der Landstraße 2254 in Kirchheim am Neckar, im Bereich des Kreisverkehrs zur Kreisstraße 1627, ein Verkehrsunfall. Ein 40-jähriger Fahrer eines Mercedes-Benz (A-Klasse) durchquerte den Kreisverkehr und verursachte dabei erheblichen Sachschaden an Verkehrszeichen und Bäumen. Anschließend setzte er seine Fahrt in Richtung Heilbronn fort und beging Fahrerflucht, so die Polizei.

Die Polizei konnte den flüchtigen Pkw im Bereich Hausen lokalisieren und die vier Insassen einer Kontrolle unterziehen. Dabei stellte sich heraus, dass der Fahrer des Mercedes unter dem Einfluss von Alkohol stand. Der Beifahrer erlitt bei der vorherigen Kollision leichte Verletzungen und wurde zur weiteren medizinischen Versorgung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Der alkoholisierte Fahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen, und sein Führerschein wurde eingezogen. Der entstandene Gesamtschaden wird auf 7.500 Euro geschätzt.

red

Schwerer Verkehrsunfall: Fahrschulauto der Marke Jaguar und Lkw krachen zusammen

Kreis Ludwigsburg – Am Abend des 3. November 2023 ereignete sich gegen 19:20 Uhr ein Verkehrsunfall auf der K1690, bei dem ein 18-jähriger Fahrschüler und sein 59-jähriger Fahrlehrer in einem Jaguar unterwegs waren. Ihr Ziel war es, von Hemmingen kommend, an der Einmündung zur L1141 nach rechts in Richtung Korntal abzubiegen, berichtet das Polizeipräsidium Ludwigsburg.

Beim Einbiegen in die Kreuzung kollidierte ihr Jaguar mit einem vorfahrtsberechtigten Daimler-Benz-Lkw, der von einem 63-Jährigen gesteuert wurde und in Richtung Korntal unterwegs war. Dies führte zu einer heftigen Kollision, bei der das Fahrschulauto gegen den Fahrbahnrand geschleudert wurde. Glücklicherweise wurde niemand bei dem Unfall verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 25.000 Euro. Der Jaguar war nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Straße musste kurzzeitig für die Unfallaufnahme gesperrt werden.

red

Vandalen werfen Plastikstühle und Feuerlöscher in Schwimmbecken und weitere Meldungen aus Ludwigsburg und der Region

Markgröningen: Vandalismus im Stadtbad

Zwischen Donnerstag (02.11.2023) 11.00 Uhr und Freitag (03.11.2023) 08.30 Uhr drangen noch unbekannte Täter in das Stadtbad in der Graf-Hartmann-Straße in Markgröningen ein. Die Unbekannte warfen unter anderem Plastikstühle, die sich im Bad befanden, sowie einen zuvor entleerten Feuerlöscher in das Schwimmbecken. Der entstandene Sachschaden wurde auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Der Polizeiposten Markgröningen, Tel. 07145 9327-0 oder E-Mail: vaihingen-enz.prev@polizei.bwl.de, sucht Zeugen.

+++

B 27, Gemarkung Ludwigsburg: Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten

Am Donnerstagnachmittag (02.11.2023) um 14:42 Uhr befuhr die 59-jährige Lenkerin eines Peugeot die rechte Fahrspur der Frankfurter Straße (Bundesstraße 27) von Bietigheim-Bissingen kommend in Fahrtrichtung Ludwigsburg. An der Anschlussstelle Ludwigsburg-Nord missachtete die 59-Jährige das Rotlicht der Lichtzeichenanlage. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision mit dem Mercedes eines 68-Jährigen, der von der Bundesstraße 27 auf die Bundesautobahn 81 fahren wollte. Der Peugeot drehte sich daraufhin mehrfach und kam nach der Berührung mit einem VW sowie einem Krankentransportwagen auf der Fahrbahn zum Stehen. Der Krankentransportwagen und der VW wollten ebenfalls von der Bundesstraße 27 auf die Bundesautobahn 81 fahren. Die Fahrerin des Peugeot kam mit leichten Verletzungen in ein nahegelegenes Krankenhaus. Der 68-jährige Fahrer des Mercedes, dessen 59-jährige Beifahrerin, die ein- und dreijährigen Mitfahrer sowie die 36-jährige Mitfahrerin kamen mit leichten Verletzungen ebenfalls in ein nahegelegenes Krankenhaus. Der 30-jährige Fahrer des VW wurde leicht verletzt und begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung. Der 21-jährige Fahrer des Krankentransports, der Mitfahrer sowie der Patient wurden nicht verletzt und konnten die Fahrt fortsetzen. Der Peugeot und der Mercedes waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf circa 16.000 Euro. Zur Unfallaufnahme musste die Bundesstraße 27 in Fahrtrichtung Ludwigsburg für eineinhalb Stunden voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Es kam zu leichten Verkehrsbeeinträchtigungen.

+++

Marbach Rielingshausen: Versuchter Wohnungseinbruch

Gegen 19:10 Uhr am Freitagabend (03.11.2023) versuchte ein bislang unbekannter Täter gewaltsam in ein Wohnhaus in südwestlicher Ortsrandlage in Rielingshausen einzubrechen. Die Bewohnerin befand sich zur Tatzeit im Obergeschoss des Hauses, hörte einen lauten Schlag und ging nachsehen. Der Täter war jedoch bereits geflüchtet. Die Bewohnerin stellte fest, dass der Täter die verglaste Terrassentür eingeschlagen und sich dadurch Zutritt zum Gebäude verschafft hatte. Anschließend verständigte die Bewohnerin die Polizei. An der Terrassentüre entstand Sachschaden von etwa 300,00 Euro, über etwaiges Diebesgut ist bislang nichts bekannt. Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich unter 07144/9000 oder Email: marbach-neckar.prev@polizei.bwl.de zu melden.

+++

Marbach am Neckar: Unbekannte durchwühlen Fahrzeug

Am Freitagmorgen (03.11.2023) gegen 05.30 Uhr beobachtete ein Zeuge zwei Personen in einem VW einer Nachbarin. Die Männer durchwühlten den PKW. Als die Unbekannten den Zeugen bemerkten, nahmen sie Reißaus. Es soll sich um zwei junge Männer handeln, die hell gekleidet waren und dunkle Haare hatten. Vermutlich stahlen die Täter nichts aus dem Fahrzeug. Wie sie sich Zutritt in den Wagen verschafften, steht abschließend noch nicht fest. Weitere Hinweise nimmt das Polizeirevier Marbach am Neckar, Tel. 07144 900-0 oder E-Mail: marbach-neckar.prev@polizei.bwl.de, entgegen.

red

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Mit Klappspaten gegen den Kopf geschlagen: Festnahme nach gefährlicher Körperverletzung in Steinheim an der Murr

In Steinheim an der Murr kam es am Dienstagabend (31.10.2023) zu einem gewaltsamen Vorfall, der mit schweren Verletzungen und einer Festnahme endete. Ein 38-jähriger Mann wurde von Einsatzkräften des Polizeireviers Marbach am Neckar verhaftet, nachdem er mutmaßlich einen 25-jährigen Bekannten in der Kleinbottwarer Straße angegriffen hatte. Ausgelöst wurde der  Vorfall durch einen Streit um Geld, berichtet das Polizeipräsidium Ludwigsburg und die Staatsanwaltschaft Stuttgart.

Der 25-jährige Geschädigte erlitt bei dem Angriff schwerwiegende Verletzungen, als der Tatverdächtige einen Klappspaten gegen seinen Kopf schlug. Die Verletzungen waren derart ernst, dass der Rettungsdienst gerufen wurde und der junge Mann unverzüglich ins Krankenhaus gebracht werden musste, um medizinisch versorgt zu werden.

Im Rahmen der Ermittlungen, die unmittelbar nach der Festnahme des mutmaßlichen Täters eingeleitet wurden, stellte sich heraus, dass dieser nicht nur wegen der gefährlichen Körperverletzung gesucht wurde. Es wurde festgestellt, dass gegen den 38-jährigen Mann ein Vollstreckungshaftbefehl in anderer Angelegenheit vorlag. Dies führte zu seiner Einlieferung in eine Justizvollzugsanstalt am nächsten Tag, dem 1. November 2023.

red

Serie von Wohnungseinbrüchen im Landkreis – und weitere Meldungen aus Ludwigsburg und der Region

Korntal-Münchingen: Einbrecher stehlen Bargeld und Schmuck

Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro wechselte am Donnerstag (02.11.2023) zwischen 19.20 Uhr und 21.30 Uhr in der Schönblickstraße in Münchingen auf illegale Weise den Besitzer. Einbrecher verschafften sich über ein Fenster, das sie aufhebelten, Zutritt in ein Wohnhaus, durchsuchten es und stahlen die Wertgegenstände. Der hinterlassene Sachschaden dürfte sich auf mehrere Hundert Euro belaufen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg unter Tel. 0800 1100225 oder per E-Mail: hinweise.kripo.ludwigsburg@polizei.bwl.de entgegen.

+++

Kirchheim am Neckar: Sonnensegel auf Schulhof beschädigt

Noch unbekannte Personen zerschnitten zwischen Mittwoch, 11:00 Uhr und Donnerstag, 09:00 Uhr (01./02.11.2023) das Sonnensegel, welches über einer Sitzgruppe auf einem Schulhof in der Friedrichstraße in Kirchheim am Neckar gespannt ist. Dabei entstand ein Sachschaden von etwa 800 Euro. Der Polizeiposten Kirchheim am Neckar nimmt sachdienliche Hinweise unter Tel. 07143 891060 oder per Mail an bietigheim-bissingen.prev@polizei.bwl.de entgegen.

+++

Erdmannhausen: Wohnungseinbruch in der Uhlandstraße

Zwischen Mittwoch (01.11.2023) 13:00 Uhr und Donnerstag (02.11.2023) 14:00 Uhr brachen bislang unbekannte Täter in ein Wohnhaus in der Uhlandstraße in Erdmannhausen ein. Die Einbrecher verschafften sich gewaltsam Zutritt zum Haus und durchsuchten sämtliche Räume. Beim Einbruch entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. Noch unklar ist, ob die Täter etwas gestohlen haben. Das Polizeirevier Marbach am Neckar bittet Zeugen, die Verdächtiges wahrgenommen haben, sich unter der Tel. 07144 900-0 oder per E-Mail an marbach-neckar.prev@polizei.bwl.de zu melden.

+++

Ludwigsburg: Wohnungseinbruch

Indem sie ein Fenster eines Wohnhauses in der Georg-Kropp-Straße im Ludwigsburger Osten aufhebelten, gelangten noch unbekannte Täter zwischen Mittwoch (01.11.2023) und Donnerstag (02.11.2023) ins Innere. Die Einbrecher durchsuchten Schränke und Schubladen, dürften jedoch auf nichts Stehlenswertes gestoßen sein. Mutmaßlich machten sie sich ohne Beute wieder aus dem Staub. Der hinterlassene Sachschaden wurde auf einen dreistelligen Betrag geschätzt. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Tel. 0800 1100225 oder per E-Mail: hinweise.kripo.ludwigsburg@polizei.bwl.de an die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg zu wenden.

+++

Hemmingen: Einbruch in Wohnhaus

Am Donnerstag (02.11.2023) brachen noch unbekannte Täter in ein Wohnhaus in der Alte Schöckinger Straße in Hemmingen ein. Den Einbrecher gelang es, sich über eine Terrassentür Zutritt in das Innere zu verschaffen. Anschließend durchsuchten sie vermutlich nahezu das gesamte Haus. Sie stahlen eine Kamera sowie Zubehör und eine Jacke in vierstelligem Gesamtwert. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die Hinweise geben können, sich unter Tel. 0800 1100225 oder E-Mail: hinweise.kripo.ludwigsburg@polizei.bwl.de zu melden.

+++

Bietigheim-Bissingen: Polizei sucht Zeugen nach Unfall auf der B27

Am Donnerstag (02.11.2023) ereignete sich gegen 18:00 Uhr ein Verkehrsunfall an der Kreuzung der Schöllerstraße und der Bundesstraße 27 in Bietigheim-Bissingen. Eine 39-jährige Audi-Lenkerin stand in der Schöllerstraße an der Ampel und wollte nach links auf die B27 in Richtung Heilbronn abbiegen. Auf der B 27 herrschte sehr hohes Verkehrsaufkommen und der Kreuzungsbereich war blockiert. Nachdem ein Kleinwagen den Kreuzungsbereich frei gemacht hatte, fuhr die Audi-Lenkerin los. Nahezu zeitgleich setzte sich ein 20-Jähriger in einem Ford in Bewegung, der die B 27 Richtung Ludwigsburg befuhr. In der Folge prallten die beiden Fahrzeuge zusammen. Der Ford-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 18.000 Euro. Beide PKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, da die B 27 zeitweise voll gesperrt werden musste. Das Polizeirevier Bietigheim-Bissingen sucht nun Zeugen, die insbesondere Angaben zur Ampelschaltung zum Unfallzeitpunkt machen können, Tel. 07142 405-0 oder E-Mail: bietigheim-bissingen.prev@polizei.bwl.de.

+++

Besigheim: Zigarettenautomat aufgebrochen

Zwischen Mittwoch, 18:00 Uhr und Donnerstag, 08:00 Uhr (01./02.11.2023) hebelten noch unbekannte Personen einen Zigarettenautomaten auf, der sich auf dem Parkplatz vor einer ehemaligen Gaststätte in der Straße “Auf dem Kies” in Besigheim befindet. Aus dem Automat wurden das komplette Bargeld sowie alle Zigarettenschachteln entwendet. Der Sachschaden und der Wert des Diebesguts sind derzeit noch unklar. Die Tatörtlichkeit liegt unweit der B27 und ist von dort aus einsehbar. Wer verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, wird um Mitteilung an den Polizeiposten Besigheim gebeten, Tel. 07143 405080 oder bietigheim-bissingen.prev@polizei.bwl.de.

red

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg