Verkehrsunfall, Feuerwehreinsatz und Einbruch in Remseck am Neckar; Unfallflucht in Kornwestheim

Remseck am Neckar: Unfall mit 22.000 Euro Sachschaden

Einen Sachschaden von rund 22.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall, der sich am Sonntag gegen 20:35 Uhr auf der Kreisstraße 1692 ereignete. Ein 37 Jahre alter Peugeot-Lenker wollte ursprünglich von der K 1692 nach links in die Kornwestheimer Straße / Ortsteil Aldingen abbiegen. Als er sich auf der Linksabbiegespur befand, entschied sich der 37-jährige Fahrer kurzerhand um und beabsichtigte seine Fahrt geradeaus auf der Kreisstraße fortzusetzen. Hierzu wechselte er nach rechts und übersah dabei mutmaßlich aus Unachtsamkeit einen nachfolgenden 24-Jährigen, der mit einem Audi in Richtung der Neckartalstraße unterwegs war. Beide Fahrzeuge stießen in der Folge zusammen und der Audi wurde gegen eine angrenzende Leitplanke gedrückt. Die Autos blieben trotz Schäden fahrbereit.

Remseck am Neckar / Aldingen: Heizöltank ausgelaufen

Aus noch unbekannter Ursache sind am Sonntag gegen 11.15 Uhr in der Cannstatter Straße im Ortsteil Aldingen etwa 500 Liter Öl aus einem Heizöltank ausgelaufen. Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Remseck kam mit rund 20 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen vor Ort und pumpte das ausgetretene Öl im Kellerbereich eines Wohnhauses in Fässer. Personen kamen nicht zu Schaden und es bestand keine Gefahr für die Umwelt.

Remseck am Neckar-Aldingen: Einbruch in Friseursalon

Bislang Unbekannte verschafften sich in der Nacht zum Sonntag Zutritt zu einem Friseursalon in der Cannstatter Straße im Stadtteil Aldingen, indem sie die Eingangstür des Salons eintraten. Im Ladeninnern angelangt, entwendeten die Eindringlinge eine Spendenkasse, in der sich ein niedriger dreistelliger Bargeldbetrag befand. Der Sachschaden wurde auf etwa 500 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise nimmt der Polizeiposten Remseck, Telefon 07146/28082-0, entgegen.

Kornwestheim-Pattonville: Leuchtreklame eines Supermarktes beschädigt

Im Rahmen einer Streifenfahrt stellten Polizeibeamte in der Arkansasstraße im Stadtteil Pattonville die zerstörte Leuchtreklame auf dem Parkplatz eines Supermarktes fest. Der Schaden wurde mutmaßlich in der Nacht von Samstag auf Sonntag durch einen Lkw verursacht. Der Unfallverursacher machte sich anschließend aus dem Staub, ohne sich um den verursachten Sachschaden von rund 3000 Euro zu kümmern. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Kornwestheim, Telefon 07154/1313-0, in Verbindung zu setzen.

Polizeipräsidium Ludwigsburg

Einbruch in Einfamilienhaus in Asperg und Bietigheim-Bissingen

Asperg: Nachdem sich am Freitag in der Zeit von 15.15 bis 18.15 Uhr ein Einbrecher über die Terrassentüre im Erdgeschoss Zugang in ein Einfamilienhaus in der Danziger Straße verschafft hatte, durchsuchte er dort mehrere Räume und flüchtete anschließend mit Gegenständen und Bargeld in bislang unbekannter Höhe. Die Höhe des Sachschadens ist bislang nicht bekannt.

Bietigheim-Bissingen: Nachdem ein Nachbar am frühen Freitagabend gegen 18.50 Uhr auf Geräusche von dem benachbarten Haus in der Schubartstraße aufmerksam wurde und auf der Terrasse nachsah, konnte er einen flüchtenden Einbrecher erkennen. Durch das Nachsehen war der Täter, welcher sich über ein eingeschlagenes Fenster Zugang zu dem Einfamilienhaus verschafft hatte, verschreckt worden und flüchtete ohne Diebesgut. Fahndungsmaßnahmen mit mehreren Streifen des Polizeireviers Bietigheim nach dem Täter, welcher in Richtung Leintalstraße gerannt war, blieben ohne Erfolg. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 600 Euro.

Polizeipräsidium Ludwigsburg

Sachsenheim: Schafbock schlägt Diebe in die Flucht

Sachsenheim, Häfnerhaslach: Mutiger Schafbock vereitelt seinen Diebstahl

Vermutlich nicht mit der Gegenwehr eines zahmen Schafbocks hatten Diebe gerechnet, die am Dienstag nicht nur versuchten den Bock, sondern auch noch seine Geis zu stehlen. Die Tiere befanden sich auf der Weide, als die Täter sich zwischen 17:30 und 17:45 Uhr den beiden augenscheinlich zutraulichen Schafen näherten. Es gelang ihnen auch, sie für den Abtransport zu fesseln. Allerdings hatten sie die Rechnung ohne den unberechenbaren Bock gemacht, der sich und seine Geis vermutlich vehement verteidigte und die Unholde auf diese Weise verjagte. Der gefesselte Schafbock suchte mit seiner an ihn gebundenen Geis im Schlepptau anschließend auf dem Hof ihrer Besitzerin Zuflucht, wofür die Tiere mehrere hundert Meter Entfernung zurücklegten. Sowohl das betroffene Schafspärchen, als auch die übrigen Tiere auf der Weide sind unverletzt geblieben. Offen bleibt, ob auch die verhinderten Diebe lediglich mit dem Schrecken davonkamen.

Polizeipräsidium Ludwigsburg

Einbruch in Freiberg am Neckar und Remseck am Neckar, Verkehrsunfall in Remseck am Neckar

Bislang unbekannte Täter verschafften sich am Donnerstag zwischen 15.50 und 22.50 Uhr gewaltsam Zutritt zu einer Wohnung im Gebiet östlich der Ludwigsburger Straße im Stadtteil Beihingen. Die Einbrecher hebelten ein Fenster auf und stiegen in die Räume ein. Aus der Wohnung entwendeten sie unter anderem einen Fernseher und Schmuck. Der Gesamtwert des Diebesgutes beläuft sich auf eine dreistellige Summe. Am Fenster entstand ein Schaden von rund 200 Euro. Der Polizeiposten Freiberg am Neckar, Tel. 07141/64378-0, bittet um Zeugenhinweise.

Remseck am Neckar, Hochdorf: Einbrecher verschwinden ohne Diebesgut

Am Donnerstag zwischen 15.45 und 17.45 Uhr verschafften sich Einbrecher Zutritt zu einer Wohnung am nördlichen Ortsrand von Hochdorf. Die Täter hebelten die Terrassentür auf, um in das Innere des Hauses zu gelangen. Dort durchsuchten sie mehrere Schränke und versuchten, weitere Teile des Hauses zu betreten. Der Versuch die Zugangstür aufzuhebeln missglückte. Anschließend verließen die Täter die Wohnung ohne Diebesgut, hinterließen aber einen Sachschaden in Höhe mehrerer hundert Euro. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeiposten Remseck am Neckar, Tel. 07146/28082-0, zu melden.

Remseck am Neckar, Neckarrems: Motorradfahrer bei Unfall leicht verletzt – Unfallverursacher fährt davon

Ein Motorradfahrer wurde am Donnerstag kurz nach 13.00 Uhr im Kreuzungsbereich der Remstalstraße und der Fellbacher Straße in Neckarrems in einen Unfall verwickelt und leicht verletzt. Der Unfallverursacher indes entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Der 30-jährige Biker kam aus Richtung Hegnach und überquerte die Kreuzung bei “grün” zeigender Ampel. Ein unbekannter Autofahrer kam aus der Fellbacher Straße und bog vermutlich bei Rotlicht nach rechts in die Remstalstraße ein. Um eine Kollision zu verhindern, musste der 30-Jährige ausweichen und bremste, so dass er stürzte. Am Motorrad entstand ein Sachschaden von etwa 1.500 Euro. Das Polizeirevier Kornwestheim, Tel. 07154/1313-0, sucht Zeugen, die Hinweise zum Unfallverursacher geben können.

Polizeipräsidium Ludwigsburg

Verkehrsunfall in Bietigheim-Bissingen

Ein Vierjähriger wurde am Mittwoch gegen 12.40 Uhr in der Gustav-Rau-Straße in Bietigheim-Bissingen in einen Unfall verwickelt und verletzt. Den bisherigen Ermittlungen zufolge befuhr eine 77-Jährige in einem VW die Gustav-Rau-Straße, als der Bub, im Beisein der Mutter, plötzlich von rechts zwischen zwei geparkten Autos auf die Fahrbahn trat. Möglicherweise streckte er auch seinen Oberkörper hervor. Er wurde vom Außenspiegel des passierenden Autos gestreift und zur medizinischen Versorgung mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Über die Schwere seiner Verletzung ist noch nichts bekannt. Die Ermittlungen dauern an.

Polizeipräsidium Ludwigsburg

Gerlingen: Unfall nach medizinischem Notfall

Vermutlich wegen eines medizinischen Notfalls kam ein 59-Jähriger am Mittwochmittag in der Panoramastraße von der Fahrbahn ab. Der Mann starb anschließend in einem Krankenhaus. Er war gegen 11:20 Uhr am Steuer eines Ford stadteinwärts unterwegs. In einer abschüssigen Linkskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr über mehrere Verkehrszeichen und im Grünbereich einen Abhang hinunter. Ein hinzugerufener Notarzt unternahm noch vor Ort Wiederbelebungsversuche. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 3.000 Euro. Das Auto wurde abgeschleppt. Für die Dauer der Bergungsmaßnahmen, die durch Einsatzkräfte der Feuerwehr Gerlingen unterstützt wurden, musste die Panoramastraße rund zwei Stunden gesperrt werden.

Polizeipräsidium Ludwigsburg

Kornwestheim: Unfallflucht mit rund 5.000 Euro Schaden; Kornwestheim: Unbekannter Fahrzeuglenker verursacht 7.000 Euro Sachschaden

Kornwestheim: Unfallflucht mit rund 5.000 Euro Schaden

Ein bislang unbekannter Täter beging am Dienstag zwischen 06.30 und 10.15 Uhr eine Verkehrsunfallflucht in der Villeneuvestraße in Kornwestheim. Der unbekannte Fahrer stieß vermutlich beim Einparken mit einem geparkten Nissan zusammen und entfernte sich daraufhin unerlaubt von der Unfallstelle. An dem Nissan entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro. Das Polizeirevier Kornwestheim, Tel. 07154/1313-0, bittet um Zeugenhinweise.

Kornwestheim: Unbekannter Fahrzeuglenker verursacht 7.000 Euro Sachschaden

Zwischen Montag 16.00 Uhr und Dienstag 06.50 Uhr streifte ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker in der Villeneuvestraße in Kornwestheim vermutlich im Vorbeifahren einen am Straßenrand geparkten Renault. Am Renault entstand ein Sachschaden von rund 7.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Kornwestheim, Tel. 07154/1313-0, zu melden.

Ditzingen: Vorfahrtsmissachtung führt zu Unfall

Zu einem Unfall kam es am Dienstag gegen 07.45 Uhr in der Schuckertstraße in Ditzingen. Ein 59-jähriger Renault-Lenker befuhr die Schuckertstraße und übersah dabei vermutlich den von rechts aus der Johann-Maus-Straße kommenden Mazda eines 37-Jährigen, woraufhin die beiden Fahrzeuge im Einmündungsbereich kollidierten. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 8.500 Euro. Der Mazda war durch den Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Polizeipräsidium Ludwigsburg

Kornwestheim: Rollerfahrerin schwer verletzt; Asperg: Unfallflucht

Mit schweren Verletzungen musste eine Rollerfahrerin am Montag nach einem Unfall gegen 19.15 Uhr in der Westrandstraße in Kornwestheim vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Die 38-Jährige befuhr die Westrandstraße von der Heinkelstraße kommend. Als eine 43-jährige VW-Fahrerin aus der Friedenstraße heraus fahren wollte, übersah sie die Rollerfahrerin vermutlich. Diese versuchte zwar durch ein Brems- und Ausweichmanöver einen Zusammenstoß noch zu verhindern, prallte jedoch trotzdem mit dem Auto zusammen. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 2.500 Euro geschätzt.

Asperg: Unfallflucht

Am Montag ereignete sich zwischen 02.00 Uhr und 14.10 Uhr eine Unfallflucht in der Grafenbühlstraße in Asperg. Ein noch unbekannter Fahrzeuglenker beschädigten vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen Opel, der auf Höhe einer Kindertagesstätte stand. Der hinterlassene Sachschaden wurde auf rund 1.500 Euro beziffert. Das Polizeirevier Kornwestheim, Tel. 07154/1313-0, bittet um Hinweise.

Polizeipräsidium Ludwigsburg

Ludwigsburg: Autofahrerin schwer verletzt.

Eine Schwer- und einen Leichtverletzten sowie rund 30.000 Euro Sachschaden forderte am Montagmorgen ein Verkehrsunfall auf der Kreuzung Schwieberdinger Straße/Waldäcker. Der 19-jährige Fahrer eines Krankenwagens war gegen 0835 Uhr von der Straße “Waldäcker” in Richtung der Schwieberdinger Straße unterwegs und hatte bei Rotlicht angehalten, um anschließend die Kreuzung zu überqueren. Als ein neben ihm stehender Sattelzug nach rechts abbog, fuhr der 19-Jährige in den Kreuzungsbereich ein und achtete dabei nicht auf das Rotlicht für seine Fahrtrichtung. In der Folge stieß er mit seinem Mercedes dem Ford einer 29-jährigen Frau zusammen, die auf der Schwieberdinger Straße stadteinwärts fuhr. Die 29-Jährige musste von der Feuerwehr Ludwigsburg, die mit 25 Einsatzkräften am Unfallort war, aus ihrem stark beschädigten Pkw befreit werden und wurde anschließend mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Krankenwagens, der allein in seinem Fahrzeug war, kam mit leichten Verletzungen davon. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Polizeipräsidium Ludwigsburg

78-jährige Frau aus Bietigheim-Bissingen wird seit Freitag vermisst

Seit Freitag wird die 78-jährige Doris WEZEL aus Bietigheim-Bissingen vermisst. Frau WEZEL ist leicht dement und gut zu Fuß. Die Vermisste ist 162 cm groß, schlank, sie hat einen grau-blonden kurzen Pagenschnitt und eine blau-grüne Augenfarbe. Vermutlich trägt sie eine schwarze Hose, einen geringeltem Rollpullover und eine beerenfarbige Softshelljacke.

Die Fahndungsmaßnahmen der Polizei, bei denen über das Wochenende neben mehreren Streifenbesatzungen, der Polizeihubschrauber und ein Mantrailer der Polizei sowie Mantrailer und Flächensuchhunde des Rettungsdienstes eingesetzt waren, führten bislang nicht zum Erfolg.

Personen, die Frau WEZEL gesehen haben oder Hinweise zu ihrem Aufenthaltsort geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Bietigheim unter 07142/4050 zu melden.

Ein Lichtbild und weitere Informationen sind unter https://fahndung.polizei-bw.de/tracing/pp-ludwigsburg-bietigheim-bissingen-vermisstenfahndung/ abrufbar.

Polizeipräsidum Ludwigsburg