Einbruch in Gaststätte sowie in ein Wohnhaus

Möglingen: Einbruch in Gaststätte

In der Nacht zum Freitag suchten bislang unbekannte Täter ein Lokal in der Asperger Straße in Möglingen heim. Vermutlich verschafften sich die Unbekannten mit einer Leiter, die sie am Tatort vorfanden, zunächst Zugang zu einem Fenster, das sich mehrere Meter über dem Boden befindet. Dieses Fenster hebelten die Einbrecher auf und stiegen dann in die Gaststätte ein. Im Innern betraten sie nahezu alle Räume, einschließlich der Küche und des Weinkellers. Ob sie etwas entwendeten, steht abschließend noch nicht fest. Der hinterlassene Sachschaden wurde auf rund 400 Euro geschätzt. Der Polizeiposten Möglingen, Tel. 07141/481291, bittet um sachdienliche Hinweise.

Möglingen: Einbruch in Schulungsraum

Über ein Fenster brachen Einbrecher zwischen Donnerstag 23.15 Uhr und Freitag 08.00 Uhr in einen Schulungsraum einer kirchlichen Einrichtung im Roseggerweg in Möglingen ein. Anschließend durchsuchten die bislang unbekannten Täter einen Schrank und machten sich anschließend wohl ohne Diebesgut wieder davon. Es entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Möglingen, Tel. 07141/481291, in Verbindung zu setzen.

Tamm: Einbruch in Wohnhaus

Zwischen Donnerstag 19.00 Uhr und Freitag 20.30 Uhr trieben Unbekannte in der Lisztstraße in Tamm ihr Unwesen. Sie hebelten die Terrassentür eines Wohnhauses auf und durchsuchten im weiteren Verlauf verschiedene Zimmer im Erd- und Obergeschoss. Ob die bislang unbekannten Täter Beute machten, steht noch nicht fest. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wurde auf etwa 500 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise nimmt der Polizeiposten Tamm, Tel. 07141/601014, entgegen.

Polizeipräsidium Ludwigsburg

Ludwigsburg: Einbruch in Geschäft und Roller gestohlen; Tamm: Einbrecher unterwegs; Kirchheim am Neckar: Unbekannter fährt durch Vorgarten

Ludwigsburg (ots) – Ludwigsburg: Einbruch in Ladengeschäft

Zwei bislang unbekannte Täter machten sich am Donnerstag gegen 04:00 Uhr an der Eingangstür eines Ladengeschäfts in der Seestraße in der Ludwigsburger Stadtmitte zu schaffen. Vermutlich versuchten die Unbekannten die Glaseingangstür aufzubrechen und schlugen dagegen. Eine Anwohnerin wurde durch den Lärm aufgeschreckt und konnte beobachten, wie die beiden männlichen Täter in Richtung Wilhelmstraße flüchteten. Es gelang den Einbrechern nicht in das Geschäft vorzudringen. An der Tür entstanden jedoch massive Beschädigungen. Die Höhe des Sachschadens steht derzeit noch nicht fest. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Ludwigsburg, Tel. 07141/18-5353, entgegen.

Ludwigsburg: Unbekannte entwenden Motorroller

Bislang Unbekannte entwendeten in der Nacht zum Donnerstag in der Adalbert-Stifter-Straße im Stadtteil Grünbühl einen vor einem Mehrfamilienhaus abgestellten Motorroller. Der schwarz-weiße Motorroller der Marke Peugeot, Typ Speedfighter, war mit einem Lenkradschloss gesichert. Der Wert des Rollers beträgt etwa 1.800 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt der Polizeiposten Oststadt, Tel. 07141/281011, entgegen.

Tamm: Einbrecher unterwegs

Zwischen Mittwoch 18.30 Uhr und Donnerstag 07.25 Uhr versuchten noch unbekannte Täter die Eingangstür eines Geschäfts in der Hauptstraße in Tamm aufzuhebeln. Doch die Eingangstür hielt stand, worauf sich die Einbrecher wohl davon machten. Der Sachschaden dürfte sich auf einen dreistelligen Betrag belaufen. Möglicherweise versuchten dieselben Unbekannten auch die Eingangstür einer nahegelegenen Apotheke aufzuhebeln. In die Apotheke gelangten die Täter ebenfalls nicht. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten sich mit dem Polizeiposten Tamm, Tel. 07141/601014, in Verbindung zu setzen.

Kirchheim am Neckar: Unbekannter fährt durch den Vorgarten

Ein Sachschaden von mehreren hundert Euro entstand zwischen Mittwoch 23.00 Uhr und Donnerstag 08.30 Uhr in einem Vorgarten in der Bertha-Benz-Straße in Kirchheim am Neckar. Mutmaßlich kam ein noch unbekannter Fahrzeuglenker, der aus Richtung der Bundesstraße 27 kam, aus ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. In der Folge fuhr er durch den neu angelegten Vorgarten eines Wohn-und Geschäftshaus, wobei auch Terrassenplatten beschädigt wurden. Die Spuren, die im Vorgarten hinterlassen wurden, deuten auf einen größeren Transporter hin. Der Polizeiposten Kirchheim am Neckar, Tel. 07143/891060, bittet um Hinweise.

Polizeipräsidium Ludwigsburg

Brand in Asylunterkunft in Vaihingen an der Enz, Ortsteil Horrheim. Polizeibeamter rettet 38-jährigem Iraker das Leben.

Ludwigsburg (ots) – Ein 38-jähriger irakischer Asylbewerber löste am Mittwochabend gegen 20.45 Uhr einen Großeinsatz von Einsatzkräften aus. Aus bislang nicht geklärten Gründen schloss sich der alkoholisierte Mann in seinem Zimmer im Erdgeschoss ein und zündete einen Kleiderhaufen an. Zuvor hatte er bereits dreimal versucht, seine Kleidung auf dem Flur zu verbrennen, was aber jedes Mal von Mitbewohnern verhindert wurde. Beim Eintreffen einer Polizeistreife des Polizeireviers Vaihingen war das Gebäude bereits stark verraucht und es konnten keine Lebenszeichen mehr aus dem Zimmer des 38-Jährigen wahrgenommen werden. Um den Mann aus seinem Zimmer zu retten, traten die beiden Polizisten die Zimmertüre ein und konnten den Bewusstlosen nach draußen bringen. Sie leisteten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes Erste Hilfe. Nachdem der Mann das Bewusstsein wiedererlangte, wurde er in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht nicht mehr.

Nach der Rettungsaktion musste auch der 32-jährige Polizeibeamte wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden. Er konnte aber nach einer kurzen Behandlung seinen Dienst für den Rest der Nacht wieder aufnehmen. Seine 26-jährige Kollegin wurde nicht verletzt.

Die vierzehn Bewohner konnten, nachdem die Feuerwehr das Gebäude gelüftet hatte, wieder in ihre Zimmer zurückkehren. Das Zimmer, welches von dem 38-Jährigen allein bewohnt wird, wurde durch den Brand lediglich leicht am Boden beschädigt und ist auch bewohnbar. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro.

Die Feuerwehr aus Vaihingen/Enz war mit acht Fahrzeugen und 44 Mann, der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen und ein Notarztwagen vor Ort. Neben zwei Streifen des Polizeireviers Vaihingen, waren auch zwei Streifen des Kriminaldauerdienstes im Einsatz.

Polizeipräsidium Ludwigsburg

Verkehrsunfallflucht in Erligheim; Einbruch in Marbach am Neckar

Ludwigsburg (ots) – Erligheim: Unfallflucht im Cleebronner Weg

Das Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Tel. 07142/405-0, sucht Zeugen, die Hinweise zu einer Verkehrsunfallflucht geben können, die sich am Dienstag zwischen 14:45 und 18:00 Uhr in Erligheim ereignete. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker auf dem Cleebronner Weg in Richtung der Löchgauer Straße unterwegs, als er vermutlich beim Vorbeifahren ein Motorrad, das am Fahrbahnrand abgestellt war, streifte. Die geparkte Honda kippte dadurch um und wurde beschädigt. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden von etwa 1.500 Euro zu kümmern, machte sich der Verursacher aus dem Staub.

Marbach am Neckar: Einbruch in Wohnhaus

Auf Schmuck und Bargeld hatten es Einbrecher abgesehen, die am Dienstag zwischen 17:20 und 18:20 Uhr in ein Wohnhaus in der Hermann-Hesse-Straße in Marbach am Neckar eindrangen. Über ein zuvor aufgehebeltes Fenster gelangten die bislang unbekannten Täter in das Haus, das sie anschließend durchsuchten. Dabei stießen sie auf das Diebesgut, dessen Wert sich auf eine vierstellige Summe beläuft. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 1.000 Euro geschätzt. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Marbach, Tel. 07144/900-0, in Verbindung zu setzen.

Polizeipräsidium Ludwigsburg

Einbruch in Ludwigsburg; Sachbeschädigung in Asperg; Verkehrsunfall im Bereich Ludwigsburg

Ludwigsburg (ots) – Ludwigsburg-Süd: Einbruch in Wohnhaus

Über ein Fenster im Untergeschoss gelangte ein bislang unbekannter Täter zwischen Samstag 15:00 Uhr und Montag 09:00 Uhr in ein Wohnhaus in der Aldinger Straße in Ludwigsburg-Süd. Der Täter schlug zunächst das Fenster ein und verschaffte sich dadurch Zugang zum Inneren. Anschließend durchwühlte er im Unter- und Obergeschoss mehrere Schränke. Derzeit ist nicht bekannt, ob etwas entwendet wurde. Es entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro. Zeugen, die Verdächtiges bemerkt haben, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Ludwigsburg-Oststadt, Tel. 07141/281011, zu melden.

Asperg: Lagerhalle beschädigt

Ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro richtete ein bislang unbekannter Täter an, der in der vergangenen Woche zwischen Mittwoch und Freitag in der Friedrichstraße in Asperg sein Unwesen trieb. Im Bereich einer Firma schlug der Unbekannte mit Steinen insgesamt neun Fensterscheiben einer Lagerhalle ein und machte sich anschließend aus dem Staub. Sachdienliche Hinweise nimmt der Polizeiposten Asperg, Tel. 07141/62033, entgegen.

Ludwigsburg: Auffahrunfall verursacht Stau

Ein Leichtverletzter und ein Sachschaden in Höhe von etwa 7.500 Euro forderte ein Unfall, der sich am Montag gegen 18:00 Uhr auf der Landesstraße 1140 zwischen Ludwigsburg und Remseck am Neckar ereignete. Kurz nach der Einmündung zur Mühlhäuser Straße/Ludwigsburg-Oßweil in Richtung Remseck am Neckar mussten eine 69 Jahre alte Toyota-Lenkerin und ein 56 Jahre alter VW-Lenker verkehrsbedingt abbremsen. Ein nachfolgender 53-Jähriger erkannte dies mutmaßlich zu spät und fuhr mit seinem Renault auf den VW, der wiederum noch auf den Toyota geschoben wurde. Der Fahrer des VW erlitt hierbei leichte Verletzungen und musste durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Peugeot war in der Folge nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Während der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten wurde der Verkehr bis etwa 19:20 Uhr durch die Polizei geregelt. Es bildete sich ein Rückstau bis hin zur Stuttgarter Straße in Ludwigsburg.

Polizeipräsidium Ludwigsburg

BAB 81 BAB 6: Motorradfahrer flüchtet vor der Polizei – Zeugen gesucht

Ludwigsburg (ots) – Wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Kennzeichenmissbrauchs und Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz ermittelt die Polizei gegen einen 21-jährigen Motorradfahrer, der in der Nacht zum Sonntag gegen 03:30 Uhr mit einem 16 Jahre alten Sozius auf der A 81 sowie auf der A 6 unterwegs war. Der 21-Jährige fuhr mit einer Kawasaki an der Anschlussstelle Stuttgart-Zuffenhausen auf die A 81 in Richtung Heilbronn und erhöhte bei erlaubten 120 km/h seine Geschwindigkeit auf über 180 km/h. Eine Streifenwagenbesatzung wurde darauf aufmerksam, heftete sich an seine Fersen und führte eine Geschwindigkeitsmessung durch. Der Motorradfahrer sollte anschließend angehalten und kontrolliert werden. Der junge Mann ignorierte jedoch die Anhaltezeichen und fuhr mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit davon. Die Streife folgte dem Motorradfahrer und konnte ihn, nachdem er am Autobahnkreuz Weinsberg auf die A 6 in Richtung Mannheim gewechselt war, im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Heilbronn zwischen den Anschlussstellen Untereisesheim und Bad Rappenau vorläufig festnehmen. Dort hatte der 21-Jährige zusammen mit seinem Mitfahrer die Flucht beendet und im Baustellenbereich angehalten. Bei der darauffolgenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der junge Fahrer keine Fahrerlaubnis besitzt und an dem nicht zugelassenen Motorrad ein entstempeltes, nicht zugeteiltes Kennzeichen (des Landkreises Eichstätt – EI -) angebracht war. Zudem verlief ein durchgeführter Betäubungsmittel-Schnelltest positiv. Im Anschluss musste sich der 21-Jährige einer Blutentnahme unterziehen. Zur Klärung der Eigentumsverhältnisse wurde das Motorrad sichergestellt. Während seiner Fahrt auf der A 81 und der A 6 hat der Motorradfahrer im Beisein seines Sozius offenbar zahlreiche Geschwindigkeitsverstöße begangen und ist teilweise wohl sehr knapp an anderen Verkehrsteilnehmern vorbeigefahren. Die Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg, Tel. 0711/6869-0, sucht nun Zeugen und insbesondere Verkehrsteilnehmer, die durch die riskante Fahrweise des Motorradfahrers gefährdet wurden.

Polizeipräsidium Ludwigsburg

Bietigheim-Bissingen: Streit führt zu Körperverletzung

Aus einem Streit zwischen einer 25-Jährigen und ihrem 27 Jahre alten, ehemaligen Lebensgefährten entwickelte sich am Donnerstag gegen 14.45 Uhr im Stadteil Buch eine Körperverletzung. Die 25 Jahre alte Frau traf sich im Beisein einer 27-jährigen Freundin auf der Straße mit ihrem Lebensgefährten. Es sollten Gegenstände aus der vorangegangenen Beziehung übergeben werden. Nachdem der Mann seine Sachen aus dem Kofferraum geholt hatte, bedrohte er seine ehemalige Lebensgefährtin, die auf dem Fahrersitz saß, mit einem Messer. Als die 25-Jährige hierauf eingriff, erlitt sie eine Schnittwunde an der Hand. Anschließend kam es zu einem Gerangel zwischen den drei Personen. Hierbei zog sich auch die 25-Jährige leichte Verletzungen zu. Der Mann flüchtete im Anschluss. Mehrere Polizeistreifenwagen und auch ein Polizeihubschrauber fahndeten hierauf nach ihm. Am Freitagmorgen stellte sich der 27-Jährige schließlich der Polizei und wurde vorläufig festgenommen. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde er auf freien Fuß entlassen. Die beiden Frauen wurden bei dem Vorfall leicht verletzt und ambulant vom Rettungsdienst versorgt.

Polizeipräsidium Ludwigsburg

Verkehrsunfälle mit Verletzten in Ludwigsburg und Remseck am Neckar, Unfallflucht in Besigheim

Ludwigsburg: Verkehrsunfall mit verletztem Radfahrer

Am Samstag, gegen 17:30 Uhr, übersah ein 30jähriger Mitsubishi Fahrer in der Heinkelstraße beim Rechtsabbiegen einen in gleicher Richtung fahrenden 23jährigen Radfahrer. Es kam zum Unfall. Hierbei wurde der Radfahrer leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von zirka 2.100 Euro. Der Radfahrer trug keinen Helm.

Remseck am Neckar: Verkehrsunfall mit mehreren Leichtverletzten

Am Samstag, gegen 14:36 Uhr, befuhr eine 58jährige Hyundai-Fahrerin die Landesstraße 1140 von Neckarrems in Fahrtrichtung Schwaikheim und wollte an der Einmündung zum Bauernhof Eppinger nach links abbiegen. Eine hinter ihr fahrende 33jährige VW-Fahrerin erkannte dies nicht rechtzeitig und fuhr auf den Hyundai auf. Hierbei wurden die Hyundai-Fahrerin und ihr 40jähriger Beifahrer, sowie der 10jährige Mitfahrer im VW leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und erlitten Totalschaden. Sie mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von zirka 12.000 Euro. Da zunächst eine Meldung über einen Frontalzusammenstoß beim Notruf einging, war die Feuerwehr Remseck mit 7 Fahrzeugen und 42 Mann im Einsatz sowie 2 Fahrzeuge vom Rettungsdienst. Die Landesstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt.

Verkehrsunfallflucht in Besigheim

In der Zeit von Mittwoch, 06:30 Uhr bis Samstag, 16:00 Uhr, wurde auf einem Parkplatz in der Eberhard-Frohnmayer-Straße ein Pkw BMW von einem unbekannten Fahrzeug beschädigt. Hierbei wurde der Außenspiegel und die Stoßstange vorne links stark beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von zirka 2.500 Euro. Aufgrund der Spurenlage muss von einem Lkw oder einem Lieferfahrzeug mit Trittbrett ausgegangen werden.

Zeugen die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Telefon: 07142/4050, in Verbindung zu setzen.

Polizeipräsidium Ludwigsburg

 

Ludwigsburg: versuchter Raub und Einbruch in Wohnhaus

Ludwigsburg: versuchter Raub

Ein unbekannter Täter betrat am Mittwoch gegen 21:15 Uhr eine Gaststätte in der Seestraße in Ludwigsburg und forderte unter Vorhalt einer Pistole die Herausgabe von Bargeld. Der Gastwirt reagierte wohl überaus gelassen. Schließlich flüchtete der Täter ohne Beute und machte sich in Richtung Innenstadt davon. Der unbekannte Täter soll im Alter von etwa 30 Jahren sein. Er trug dunkle Kleidung und war maskiert mit einer Kapuze und einem dunklen Schal. Die Pistole, die er bei der Tat führte, ist schwarz. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Ludwigsburg, Tel. 07141/18-9, entgegen.

Ludwigsburg-Eglosheim: Einbruch in Wohnhaus

Ein bislang unbekannter Täter verschaffte sich zwischen Mittwoch 17:30 Uhr und Donnerstag 07:15 Uhr Zutritt zu einem Einfamilienhaus in der Straße “Straßenäcker” in Eglosheim, indem er ein Fenster aufhebelte und sich anschließend in das Wohnhaus begab. Im Innern durchsuchte der Einbrecher verschiedene Zimmer. Ob ihm hierbei etwas Stehlenswertes in die Hände fiel, steht abschließend noch nicht fest. Der Sachschaden wird auf etwa 500 Euro beziffert. Hinweise nimmt der Polizeiposten Eglosheim, Tel. 07141/22150-0, entgegen.

Polizeipräsidium Ludwigsburg

Tödlicher Verkehrsunfall auf der L1129, Gem. Ludwigsburg

Am Dienstagabend gegen 18:45 Uhr kam es auf der L1129 zwischen Ludwigsburg-Hoheneck und Freiberg am Neckar zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Ein 83-jähriger Mann wollte die L1129 in Fahrtrichtung Freiberg gesehen von links nach rechts zu Fuß in den Burgweg überqueren. In diesem Moment befuhren zwei Motorräder hintereinander die L1129 in Richtung Freiberg. Das erste Motorrad, eine Suzuki, welche von einem 29-jährigen Mann gefahren wurde, touchierte den Fußgänger, sodass der Fußgänger zu Fall kam. Im Anschluss wurde der Fußgänger von der dahinter fahrenden Honda eines 28-Jährigen überfahren. Der Fußgänger erlitt schwerste Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle. Der Honda-Fahrer stürzte nach dem Zusammenprall mit dem Fußgänger und wurde dadurch leicht verletzt. An dem Motorrad entstand ein Schaden von etwa 1.000 Euro. Aktuell ist die Strecke in beide Richtungen weiterhin gesperrt. Durch die Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständigengutachten angeordnet. Die Polizei war mit insgesamt acht Streifen an der Unfallstelle. Zudem waren vom Rettungsdienst ein Notarzt und drei Rettungswägen und von der Feuerwehr Ludwigsburg ein Fahrzeug vor Ort.

Polizeipräsidium Ludwigsburg