Bundesweite Inzidenz sinkt auf 477

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Samstagmorgen vorläufig 61.859 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 14,4 Prozent oder 10.393 Fälle weniger als am Samstagmorgen vor einer Woche. Die Inzidenz sank laut RKI-Angaben von gestern 485,7 auf heute 477 neue Fälle je 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage.

Insgesamt geht das Institut laut der vorläufigen Zahlen derzeit von rund 1.660.800 aktiven Corona-Fällen mit Nachweis aus, das sind etwa 284.100 weniger als vor einer Woche. Außerdem meldete das RKI nun 144 Tote binnen 24 Stunden in Zusammenhang mit dem Virus. Innerhalb der letzten sieben Tage waren es 969 Todesfälle, entsprechend durchschnittlich 138 Todesfällen pro Tag (Vortag: 144).

Damit erhöhte sich die Zahl der Todesfälle binnen 24 Stunden auf 137.492. Insgesamt wurden bislang 25,72 Millionen Menschen in Deutschland positiv auf das Coronavirus getestet. Da es sich für den heutigen Tag um vorläufige Zahlen handelt, könnten diese später noch vom RKI korrigiert werden.

red

So sehen die aktuellen Corona-Zahlen vor dem Wochenende aus

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Freitagmorgen vorläufig 68.999 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 18,9 Prozent oder 16.074 Fälle weniger als am Freitagmorgen vor einer Woche. Die Inzidenz sank laut RKI-Angaben von gestern 502,4 auf heute 485,7 neue Fälle je 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage. (Stand: 13.05.22 – 03.11 Uhr)
Und so sehen die Corona-Zahlen im LANDKREIS LUDWIGSBURG aus: 

Das Gesundheitsamt Ludwigsburg hat am Freitagnachmittag in der Summe vorläufig 308 (Vortag: 369) neue Corona-Fälle gemeldet. Die Inzidenz sinkt laut dem Landratsamt und liegt aktuell bei 356,3 (Vortag: 364,7). Die Zahl der Corona-Toten im Kreis Ludwigsburg liegt bei mindestens 713. (Stand: 13.05.22 – 16Uhr)

Bestätigte Fälle nach Gemeinde ( Bestätigte Fälle | Differenz zum Vortag )

Affalterbach ( 1.392 | 8 )
Asperg ( 4.133 | 12 )
Benningen am Neckar ( 1.906 | 3 )
Besigheim ( 4.005 | 9 )
Bietigheim-Bissingen ( 13.932 | 37 )
Bönnigheim ( 2.673 | 9 )
Ditzingen ( 7.374 | 12 )
Eberdingen ( 1.939 | 2 )
Erdmannhausen ( 1.479 | 0 )
Erligheim ( 824 | 2 )
Freiberg am Neckar ( 4.520 | 8 )
Freudental ( 789 | 6 )
Gemmrigheim ( 1.520 | 2 )
Gerlingen ( 5.179 | 12 )
Großbottwar ( 2.638 | 5 )
Hemmingen ( 2.477 | 3 )
Hessigheim ( 755 | 1 )
Ingersheim ( 1.922 | 6 )
Kirchheim am Neckar ( 2.160 | 3 )
Korntal-Münchingen ( 6.059 | 11 )
Kornwestheim ( 10.827 | 12 )
Löchgau ( 1.666 | 1 )
Ludwigsburg ( 28.358 | 61 )
Marbach am Neckar ( 4.761 | 3 )
Markgröningen ( 4.227 | 14 )
Möglingen ( 3.411 | 6 )
Mundelsheim ( 961 | 3 )
Murr ( 1.981 | 1 )
Oberriexingen ( 813 | 3 )
Oberstenfeld ( 2.215 | 2 )
Pleidelsheim ( 1.920 | 5 )
Remseck am Neckar ( 8.075 | 25 )
Sachsenheim ( 5.357 | 9 )
Schwieberdingen ( 3.689 | 13 )
Sersheim ( 1.452 | 3 )
Steinheim an der Murr ( 3.451 | 18 )
Tamm ( 3.375 | 5 )
Vaihingen an der Enz ( 8.532 | 23 )
Walheim ( 993 | 3 )

red

 

Kassenärzte-Chef Gassen hält die Corona-Pandemie für überwunden

Der Chef der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV), Andreas Gassen, hält die Corona-Pandemie für überwunden. „Das Robert-Koch-Institut zählt offiziell 25 Millionen Genesene, tatsächlich dürften es zwei- bis dreimal so viele sein. Damit haben wir eine hohe Immunität in der Bevölkerung.“

Für die meisten Bürger sei die Pandemie damit vorbei, sagte Gassen der „Rheinischen Post“ (Freitag). „Bundesweit sind auf den Intensivstationen nur noch 1.000 Corona-Patienten, davon knapp 400 mit Beatmung. Damit liegt nur noch in jeder fünften Klinik ein beatmeter Patient.“

Gassen und KBV-Vizechef Stephan Hofmeister fordern daher ein Ende der Maskenpflicht, die aktuell noch in Bussen, Bahnen und Flugzeugen gilt. „Wir sollten es den Menschen überlassen, ob sie Masken tragen“, sagte Hofmeister. „Medizinisch geboten ist die Maskenpflicht etwa in Flugzeugen nicht. In Flugzeug-Kabinen wird die Luft alle vier Minuten ausgetauscht“, sagte Gassen. Der KBV-Chef fordert auch eine Schließung der Impfzentren: „Wir brauchen zur Zeit keine Impfzentren mehr. Impfzentren sind kostspielig und logistisch anspruchsvoll, die Praxen können das Impfen aktuell ohne Probleme alleine bewältigen.“

Man sollte nur ein Konzept vorhalten, um sie bei Bedarf wieder öffnen zu können.

red / dts

7-Tage-Inzidenz im Landkreis sinkt minimal

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Donnerstagmorgen vorläufig 88.961 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 7,5 Prozent oder 7.206 Fälle weniger als am Donnerstagmorgen vor einer Woche. Die Inzidenz sank laut RKI-Angaben von gestern 507,1 auf heute 502,4 neue Fälle je 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage. (Stand: 12.05.22 – 03.11 Uhr)
Und so sehen die Corona-Zahlen im LANDKREIS LUDWIGSBURG aus: 

Das Gesundheitsamt Ludwigsburg hat am Donnerstagnachmittag in der Summe vorläufig 369 (Vortag: 440) neue Corona-Fälle gemeldet. Die Inzidenz sinkt laut dem Landratsamt und liegt aktuell bei 364,7 (Vortag: 365,5). Die Zahl der Corona-Toten im Kreis Ludwigsburg liegt bei mindestens 713 (+2). (Stand: 12.05.22 – 16Uhr)

Bestätigte Fälle nach Gemeinde ( Bestätigte Fälle | Differenz zum Vortag )

Affalterbach ( 1.384 | 3 )
Asperg ( 4.121 | 7 )
Benningen am Neckar ( 1.903 | 2 )
Besigheim ( 3.996 | 12 )
Bietigheim-Bissingen ( 13.895 | 47 )
Bönnigheim ( 2.664 | 1 )
Ditzingen ( 7.362 | 15 )
Eberdingen ( 1.937 | 8 )
Erdmannhausen ( 1.479 | 15 )
Erligheim ( 822 | 3 )
Freiberg am Neckar ( 4.512 | 9 )
Freudental ( 783 | 3 )
Gemmrigheim ( 1.518 | 1 )
Gerlingen ( 5.167 | 8 )
Großbottwar ( 2.633 | 8 )
Hemmingen ( 2.474 | 9 )
Hessigheim ( 754 | 2 )
Ingersheim ( 1.916 | 9 )
Kirchheim am Neckar ( 2.157 | 4 )
Korntal-Münchingen ( 6.048 | 28 )
Kornwestheim ( 10.815 | 28 )
Löchgau ( 1.665 | 1 )
Ludwigsburg ( 28.297 | 71 )
Marbach am Neckar ( 4.758 | 11 )
Markgröningen ( 4.213 | 10 )
Möglingen ( 3.405 | 5 )
Mundelsheim ( 958 | 3 )
Murr ( 1.980 | 6 )
Oberriexingen ( 810 | 2 )
Oberstenfeld ( 2.213 | 13 )
Pleidelsheim ( 1.915 | 4 )
Remseck am Neckar ( 8.050 | 26 )
Sachsenheim ( 5.348 | 7 )
Schwieberdingen ( 3.676 | 9 )
Sersheim ( 1.449 | 4 )
Steinheim an der Murr ( 3.433 | 18 )
Tamm ( 3.370 | 7 )
Vaihingen an der Enz ( 8.509 | 15 )
Walheim ( 990 | 2 )

red

 

Bundesweite Inzidenz fast unverändert

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Donnerstagmorgen vorläufig 88.961 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 7,5 Prozent oder 7.206 Fälle weniger als am Donnerstagmorgen vor einer Woche. Die Inzidenz sank laut RKI-Angaben von gestern 507,1 auf heute 502,4 neue Fälle je 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage.

Insgesamt geht das Institut laut der vorläufigen Zahlen derzeit von rund 1.651.100 aktiven Corona-Fällen mit Nachweis aus, das sind etwa 342.500 weniger als vor einer Woche. Außerdem meldete das RKI nun 197 Tote binnen 24 Stunden in Zusammenhang mit dem Virus. Innerhalb der letzten sieben Tage waren es 1.059 Todesfälle, entsprechend durchschnittlich 151 Todesfällen pro Tag (Vortag: 149).

Damit liegt die Zahl der Todesfälle nun bei 137.184. Insgesamt wurden bislang 25,59 Millionen Menschen in Deutschland positiv auf das Coronavirus getestet. Da es sich für den heutigen Tag um vorläufige Zahlen handelt, könnten diese später noch vom RKI korrigiert werden.

red

Inzidenz im Landkreis Ludwigsburg bei 365,5

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Mittwochmorgen vorläufig 97.010 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 9,0 Prozent oder 9.621 Fälle weniger als am Mittwochmorgen vor einer Woche. Die Inzidenz sank laut RKI-Angaben von gestern 522,7 auf heute 507,1 neue Fälle je 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage. (Stand: 11.05.22 – 03.11 Uhr)
Und so sehen die Corona-Zahlen im LANDKREIS LUDWIGSBURG aus: 

Das Gesundheitsamt Ludwigsburg hat am Mittwochnachmittag in der Summe vorläufig 440 (Vortag: 478) neue Corona-Fälle gemeldet. Die Inzidenz sinkt laut dem Landratsamt und liegt aktuell bei 365,5 (Vortag: 370,5). Die Zahl der Corona-Toten im Kreis Ludwigsburg liegt bei mindestens 711. (Stand: 11.05.22 – 16Uhr)

Bestätigte Fälle nach Gemeinde ( Bestätigte Fälle | Differenz zum Vortag )

Affalterbach ( 1.381 | 5 )
Asperg ( 4.114 | 21 )
Benningen am Neckar ( 1.901 | 5 )
Besigheim ( 3.984 | 12 )
Bietigheim-Bissingen ( 13.848 | 31 )
Bönnigheim ( 2.663 | 13 )
Ditzingen ( 7.347 | 23 )
Eberdingen ( 1.929 | 4 )
Erdmannhausen ( 1.464 | 3 )
Erligheim ( 819 | 3 )
Freiberg am Neckar ( 4.503 | 18 )
Freudental ( 780 | 7 )
Gemmrigheim ( 1.517 | 2 )
Gerlingen ( 5.159 | 17 )
Großbottwar ( 2.625 | 8 )
Hemmingen ( 2.465 | 2 )
Hessigheim ( 752 | 3 )
Ingersheim ( 1.907 | 5 )
Kirchheim am Neckar ( 2.153 | 7 )
Korntal-Münchingen ( 6.020 | 21 )
Kornwestheim ( 10.787 | 16 )
Löchgau ( 1.664 | 10 )
Ludwigsburg ( 28.226 | 83 )
Marbach am Neckar ( 4.747 | 6 )
Markgröningen ( 4.203 | 16 )
Möglingen ( 3.400 | 11 )
Mundelsheim ( 955 | 5 )
Murr ( 1.974 | 0 )
Oberriexingen ( 808 | 8 )
Oberstenfeld ( 2.200 | 1 )
Pleidelsheim ( 1.911 | 6 )
Remseck am Neckar ( 8.024 | 12 )
Sachsenheim ( 5.341 | 13 )
Schwieberdingen ( 3.667 | 10 )
Sersheim ( 1.445 | 1 )
Steinheim an der Murr ( 3.415 | 6 )
Tamm ( 3.363 | 13 )
Vaihingen an der Enz ( 8.494 | 40 )
Walheim ( 988 | 4 )

red

 

Rund 97.000 Corona-Neuinfektionen

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Mittwochmorgen vorläufig 97.010 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 9,0 Prozent oder 9.621 Fälle weniger als am Mittwochmorgen vor einer Woche. Die Inzidenz sank laut RKI-Angaben von gestern 522,7 auf heute 507,1 neue Fälle je 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage.

Insgesamt geht das Institut laut der vorläufigen Zahlen derzeit von rund 1.690.200 aktiven Corona-Fällen mit Nachweis aus, das sind etwa 366.500 weniger als vor einer Woche. Außerdem meldete das RKI nun 231 Tote binnen 24 Stunden in Zusammenhang mit dem Virus. Innerhalb der letzten sieben Tage waren es 1.045 Todesfälle, entsprechend durchschnittlich 149 Todesfällen pro Tag (Vortag: 151).

Damit erhöhte sich die Zahl der Todesfälle binnen 24 Stunden auf 136.987. Insgesamt wurden bislang 25,5 Millionen Menschen in Deutschland positiv auf das Coronavirus getestet. Da es sich für den heutigen Tag um vorläufige Zahlen handelt, könnten diese später noch vom RKI korrigiert werden.

red

Inzidenz im Landkreis Ludwigsburg sinkt leicht

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Dienstagmorgen vorläufig deutschlandweit 107.568 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 5,2 Prozent oder 5.954 Fälle weniger als am Dienstagmorgen vor einer Woche. Die Inzidenz stieg trotzdem laut RKI-Angaben von gestern 499,2 auf heute 522,7 neue Fälle je 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage. (Stand: 10.05.22 – 03.11 Uhr)
Und so sehen die Corona-Zahlen im LANDKREIS LUDWIGSBURG aus: 

Das Gesundheitsamt Ludwigsburg hat am Dienstagnachmittag in der Summe vorläufig 478 (Vortag: 697) neue Corona-Fälle gemeldet. Die Inzidenz sinkt laut dem Landratsamt und liegt aktuell bei 370,5 (Vortag: 378,9). Die Zahl der Corona-Toten im Kreis Ludwigsburg liegt bei mindestens 711. (Stand: 10.05.22 – 16Uhr)

Bestätigte Fälle nach Gemeinde ( Bestätigte Fälle | Differenz zum Vortag )

Affalterbach ( 1.376 | 3 )
Asperg ( 4.093 | 20 )
Benningen am Neckar ( 1.896 | 5 )
Besigheim ( 3.972 | 20 )
Bietigheim-Bissingen ( 13.817 | 49 )
Bönnigheim ( 2.650 | 21 )
Ditzingen ( 7.324 | 29 )
Eberdingen ( 1.925 | 8 )
Erdmannhausen ( 1.461 | 7 )
Erligheim ( 816 | 5 )
Freiberg am Neckar ( 4.485 | 17 )
Freudental ( 773 | 2 )
Gemmrigheim ( 1.515 | 4 )
Gerlingen ( 5.142 | 38 )
Großbottwar ( 2.617 | 19 )
Hemmingen ( 2.463 | 10 )
Hessigheim ( 749 | 4 )
Ingersheim ( 1.902 | 4 )
Kirchheim am Neckar ( 2.146 | 5 )
Korntal-Münchingen ( 5.999 | 17 )
Kornwestheim ( 10.771 | 54 )
Löchgau ( 1.654 | 1 )
Ludwigsburg ( 28.143 | 87 )
Marbach am Neckar ( 4.741 | 23 )
Markgröningen ( 4.187 | 22 )
Möglingen ( 3.389 | 14 )
Mundelsheim ( 950 | 3 )
Murr ( 1.974 | 4 )
Oberriexingen ( 800 | 10 )
Oberstenfeld ( 2.199 | 14 )
Pleidelsheim ( 1.905 | 9 )
Remseck am Neckar ( 8.012 | 40 )
Sachsenheim ( 5.328 | 17 )
Schwieberdingen ( 3.657 | 14 )
Sersheim ( 1.444 | 6 )
Steinheim an der Murr ( 3.409 | 30 )
Tamm ( 3.350 | 16 )
Vaihingen an der Enz ( 8.454 | 44 )
Walheim ( 984 | 5 )

red

 

Drogenbeauftragter lehnt Eigenbedarf-Anbau von Cannabis ab

Der Bundesdrogenbeauftragte Burkhard Blienert (SPD) will nicht dem Beispiel Luxemburgs folgen und den Anbau von Cannabis zum Eigenbedarf legalisieren. Der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ sagte Blienert: „Wir sehen uns das an, was in anderen Ländern in der Vergangenheit diskutiert wurde, wie andere Länder sich entschieden haben, und stehen mit diesen im Austausch. Luxemburg hat sich so entschieden, für Deutschland ist das nicht der Weg.“

Aktuell befinde man sich in einer „Sondierungsphase“, so der Bundesdrogenbeauftragte. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hatte in der vergangenen Woche angekündigt, bis zu diesem Herbst einen Gesetzesentwurf vorlegen zu wollen. Wie genau die im Koalitionsvertrag festgehaltene „kontrollierte Abgabe von Cannabis an Erwachsene zu Genusszwecken in lizenzierten Geschäften“ gestaltet werden soll, will Blienert in einem Konsultationsprozess entwickeln.

Dieser soll noch vor der Sommerpause starten. Über Anbau, Vertriebsstruktur und Preise äußert sich Blienert bislang nicht. „Wir wollen keine Debatte über Einzelfragen führen, sondern den kompletten Aufriss machen, damit wir am Ende ein gutes Gesetz machen“, sagte er.

Die Legalisierung von Cannabis sei kein kurzer Ritt, sondern ein Marathon der Fragen und Debatten. „Marathon heißt nicht, dass es endlos dauert. Wir werden es in dieser Legislaturperiode machen, das ist der Auftrag nach wie vor. Das werden wir auch schaffen“, sagte Blienert.

red / dts

RKI registriert 107568 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz steigt wieder

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am frühen Dienstagmorgen vorläufig 107.568 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das waren 5,2 Prozent oder 5.954 Fälle weniger als am Dienstagmorgen vor einer Woche. Die Inzidenz stieg trotzdem laut RKI-Angaben von gestern 499,2 auf heute 522,7 neue Fälle je 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage.

Dass die Zahl der neuen Fälle gegenüber der Vorwoche sank, der Inzidenzwert aber stieg, ist nur möglich, weil das RKI letzte Woche zahlreiche Nachmeldungen aus früheren Zeiträumen hatte, die aber in die Inzidenzwertberechnung nicht eingehen. Insgesamt geht das Institut laut der vorläufigen Zahlen derzeit von rund 1.733.200 aktiven Corona-Fällen mit Nachweis aus, das sind etwa 399.800 weniger als vor einer Woche. Außerdem meldete das RKI nun 218 Tote binnen 24 Stunden in Zusammenhang mit dem Virus.

Innerhalb der letzten sieben Tage waren es 1.055 Todesfälle, entsprechend durchschnittlich 151 Todesfällen pro Tag (Vortag: 154). Damit liegt die Zahl der Todesfälle nun bei 136.756. Insgesamt wurden bislang 25,41 Millionen Menschen in Deutschland positiv auf das Coronavirus getestet. Da es sich für den heutigen Tag um vorläufige Zahlen handelt, könnten diese später noch vom RKI korrigiert werden.

red