Rote Ampel übersehen? Mazda überschlägt sich nach Zusammenstoß – drei Verletzte in Ludwigsburg

Ludwigsburg – Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall kam es am Mittwochabend, den 17. Juli 2024, gegen 19:30 Uhr auf der Landesstraße 1140 in Ludwigsburg. Ein 72-jähriger Mazda-Fahrer, der aus Richtung Möglingen in Richtung Ludwigsburg unterwegs war, missachtete offenbar an der Einmündung zur Möglinger Straße eine rote Ampel und fuhr ohne abzubremsen in die Kreuzung ein, berichtet die Ludwigsburger Polizei.

Gleichzeitig befuhr eine 83-jährige VW-Fahrerin die Möglinger Straße und fuhr ebenfalls in die Kreuzung ein. Es kam zu einem heftigen Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Durch die Kollision wurde der Mazda nach rechts in den Grünstreifen geschleudert und überschlug sich mehrfach.

Der Mazda-Fahrer, seine 66-jährige Beifahrerin sowie die VW-Fahrerin erlitten leichte Verletzungen und wurden ins Krankenhaus gebracht. Der Mazda war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt.

red

Drei Jugendliche rauben Jungen in Korntal aus und weitere Meldungen aus dem Kreis Ludwigsburg

Raub in Korntal: Jugendliche attackieren vier Jungen auf Spielplatz

Wegen Raubes ermittelt die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg gegen drei unbekannte Täter, die am Dienstag (16.07.2024) auf dem Spielplatz nahe einer Schule in der Zuffenhauser Straße in Korntal vier Jungen im Alter von 12, 13 und 14 Jahren attackierten. Die drei Täter, bei denen es sich ebenfalls noch um Jungen handeln soll, gingen zunächst auf den 13- und den 14-Jährigen zu. Sie forderten sie auf, ihre mitgeführten Taschen vorzuzeigen. Als die beiden dies verweigerten, schlug und trat einer der Täter auf den 13-Jährigen ein. Anschließend durchsuchten die Räuber seine Tasche und entwendeten eine Getränkeflasche. Darüber hinaus wurde das Handy eines Zwölfjährigen beschädigt. Der zweite Zwölfjährige wurde genötigt, zu flüchten. Letztlich gelang es dem Ältesten die Polizei zu alarmieren. Einer der Täter wurde als etwa 160 bis 170 cm groß beschrieben, hat lockiges Haar, einen etwas dunkleren Hautton und trug ein weißes T-Shirt sowie schwarze Jeans. Der zweite Junge hatte ebenfalls ein weißes T-Shirt an und schwarze Jogginghosen. Der dritte Täter soll größer als 170 cm sein, ebenfalls lockiges Haar haben und war auch mit einer schwarzen Hose sowie einem schwarzen T-Shirt bekleidet. Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Hinweise zu den Tätern geben können, wenden sich unter Tel. 0800 1100225 oder per E-Mail: hinweise.kripo.ludwigsburg@polizei.bwl.de an die Polizei.

+++

 

Unfallflucht in Hemmingen: Renault-Fahrer sucht Zeugen

 

Ein Sachschaden von etwa 3.000 Euro entstand am Dienstag (16.07.2024) bei einer Unfallflucht, die ein noch unbekannter Fahrzeuglenker zwischen 06.10 Uhr und 12.15 Uhr in der Bahnhofstraße in Hemmingen verübte. Ein Renault stand im Bereich kurz vor der Einmündung in die Fronstraße geparkt am Straßenrand. Ein bislang Unbekannter stieß mit seinem Fahrzeug gegen das Heck des Renault und machte sich anschließend, ohne sich um den Unfall zu kümmern, davon. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07156 4352-0 oder per E-Mail: ditzingen.prev@polizei.bwl.de beim Polizeirevier Ditzingen zu melden.

+++

Einbruch in Markgröningen: Tresor und Kasse gestohlen

Zwischen Freitag (12.07.2024) 17:00 Uhr und Montag (15.07.2024) 07:20 Uhr brachen bislang unbekannte Täter in ein Firmengebäude in der Dornierstraße in Markgröningen ein. Die Einbrecher verschafften sich über zwei Fenster, die sie mutmaßlich aufhebelten, Zugang ins Innere des Gebäudes und durchsuchten dieses anschließend. Einen Tresor, den sie entdeckten, nahmen sie anschließend ebenso mit wie eine Pfandkasse. Das Diebesgut dürfte sich auf rund 300 Euro Bargeld belaufen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Tel. 07145 9327-0 oder per E-Mail vaihingen-enz.prev@polizei.bwl.de beim Polizeiposten Markgröningen zu melden.

+++

Vandalismus in Kornwestheim: BMW zerkratzt – Polizei sucht Täter

Am Sonntag (14.07.2024) zwischen 18:45 Uhr und 19:00 Uhr beschädigte ein bislang unbekannter Täter einen in der Dürerstraße in Kornwestheim geparkten BMW. Mit einem unbekannten spitzen Gegenstand zerkratzte der Täter die Beifahrerseite des Fahrzeugs und verursachte einen Sachschaden von rund 2.500 Euro. Das Polizeirevier Kornwestheim nimmt unter Tel. 07154 1313-0 oder E-Mail konrwestheim.prev@polizei.bwl.de Zeugenhinweise entgegen.

+++

Polizei sucht Zeugen: 74-Jährige touchiert beigen Pkw in Bietigheim-Bissingen

Das Polizeirevier Bietigheim-Bissingen sucht Zeugen sowie den Geschädigten eines Verkehrsunfalls, der sich am Montag (15.07.2024) gegen 11.30 Uhr in der Stuttgarter Straße (Bundesstraße 27) ereignete. Eine 74 Jahre alte VW-Lenkerin war in Richtung Innenstadt unterwegs, als sie kurz vor der Bahnunterführung vom mittleren auf den linken Fahrstreifen wechselte. Hierbei übersah sie mutmaßlich einen beigen Pkw, der auf dem linken Fahrstreifen fuhr, und touchierte diesen. Der Fahrer dieses Pkws bemerkte die Kollision vermutlich nicht und setzte seine Fahrt fort. Die 74-Jährige meldete den Unfall anschließend der Polizei. An dem VW entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Tel. 07142 405-0 oder per E-Mail an bietigheim-bissingen.prev@polizei.bwl.de entgegen.

+++

red

Verwendete Quellen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Schwerer Unfall in Schwieberdingen: 68-Jährige schwer verletzt

Schwieberdingen – Am Mittwoch, dem 17. Juli 2024, ereignete sich gegen 18:00 Uhr auf dem Laiblinger Weg in Schwieberdingen ein schwerer Verkehrsunfall. Wie die Polizei berichtet, verlort eine 68-jährige Frau aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihren VW, als sie aus Richtung Markgröningen in Richtung Schwieberdingen fuhr. Das Fahrzeug kam nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit drei größeren Steinen und einem Baum im Grünstreifen und überschlug sich schließlich.

Die Fahrerin erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Ob das dreijährige Kind, das sich ebenfalls im Fahrzeug befand, Verletzungen davongetragen hat, ist noch unklar und Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Der Sachschaden am VW wird auf etwa 40.000 Euro geschätzt. Das Fahrzeug musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

red

Schlossfestspiele-Finale am Samstag: Monrepos Open Air mit Musik und Feuerwerk

LUDWIGSBURG – Der krönende Abschluss der Ludwigsburger Schlossfestspiele 2024 steht bevor: das „Monrepos Open Air“ am Seeschloss Monrepos am Samstag, den 20. Juli 2024. Ein Abend voller musikalischer Höhepunkte und ein spektakuläres Feuerwerk versprechen ein unvergessliches Erlebnis unter freiem Himmel.

Die Tore öffnen sich um 18 Uhr, und ab 20 Uhr entführt das Orchester des Goethe-Gymnasiums unter der Leitung von Benedikt Vennefrohne die Besucher auf eine musikalische Reise nach Großbritannien. Werke von Ralph Vaughan Williams, Arthur Sullivan, Eric Coates und Samuel Coleridge-Taylor versprechen einen klangvollen Auftakt.

Um 21 Uhr übernimmt die international gefeierte mexikanische Dirigentin Alondra de la Parra das Pult des Festspielorchesters. Nach langer Wartezeit und mehreren Verschiebungen wird sie endlich das Ludwigsburger Publikum mit tänzerischen Werken von Guarnieri, Piazzolla und Chávez begeistern. Nach einer 45-minütigen Pause setzt das Orchester das Programm fort, unter anderem mit Nino Rotas Liebesthema aus „Der Pate“ und Stücken von Johannes Brahms und Arturo Márquez.

Der Abend erreicht seinen Höhepunkt mit einem atemberaubenden Feuerwerk, das ab etwa 23 Uhr den Nachthimmel erleuchten wird. Untermalt von den kraftvollen Klängen von José Pablo Moncayos „Huapango“ und Oscar Lorenzo Férnandez’ „Batuque“ wird dieser spektakuläre Abschluss die Besucher in Staunen versetzen.

Tickets für dieses besondere Event sind noch verfügbar. Picknickplätze können für 40 Euro erworben werden, Sitzplätze in den Kategorien 1 und 3 gibt es ab 50 Euro. Für Festspielgäste in Ausbildung sind ermäßigte Karten zu 15 Euro in den Kategorien 3 und 4 erhältlich. Die Abendkasse öffnet um 17 Uhr.

Besucher werden gebeten umweltfreundliche Verkehrsmittel zu nutzen, da keine Parkplätze an der Versorgungseinrichtung vorhanden sind. Shuttle-Busse stehen ab Konzertende um circa 23.30 Uhr bis 0.30 Uhr zur Verfügung.

Weitere Infos unter: https://schlossfestspiele.de

red

Tag der offenen Tür: Ludwigsburgs Wasserturm Salonwald lädt ein

LUDWIGSBURG – Haben Sie sich jemals gefragt, wie ein Wasserturm funktioniert oder woher das Trinkwasser in Ludwigsburg kommt? Diese und viele weitere Fragen werden beim Tag der offenen Tür am Wasserturm Salonwald beantwortet. Die Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim laden Interessierte herzlich ein, am kommenden Freitag, den 19. Juli 2024, von 9 bis 15 Uhr den Wasserturm zu besuchen. Die Teilnahme ist kostenlos und erfordert keine Anmeldung.

Während des gesamten Tages stehen Experten der Stadtwerke zur Verfügung, die umfassende Einblicke in die Wasserversorgung bieten. Besucher können den Turm und die Erdbehälter besichtigen, technische Abläufe kennenlernen und sich über die Wissenswelt Wasser informieren. Führungen finden um 10 Uhr, 12 Uhr und 14 Uhr statt und bieten eine detaillierte Erkundung der Anlage.

Für diejenigen, die sich vorab informieren möchten, bietet die Wissenswelt Wasser auf der Website der Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim (SWLB) interessante Einblicke: www.swlb.de/wissensweltwasser.

Die SWLB versorgt täglich über 30.000 Wasserkunden mit hochwertigem Trinkwasser. Das Wasser strömt mit hohem Druck durch große Rohrleitungen in die Erd- und Turmbehälter der Versorgungsanlagen. Dank des statischen Drucks und der Höhenlage der verschiedenen Wasserbehälter erreicht das Trinkwasser ohne weitere technische Hilfsmittel die Haushalte und Unternehmen.

Das Trinkwasser in Ludwigsburg und Kornwestheim stammt sowohl von der Landeswasserversorgung als auch von der Bodensee-Wasserversorgung. Es kommt aus Grund-, Quell- und Flusswasser des württembergischen Donaurieds, einem bedeutenden Grundwasserspeicher, sowie aus einer 60 Meter tiefen Schicht des Überlinger Sees im Bodensee.

Um die kontinuierliche Versorgung zu gewährleisten, betreiben die Stadtwerke mehrere eigene Anlagen, darunter sieben Speicheranlagen, von denen vier Wassertürme sind. Diese Anlagen haben ein Gesamtvolumen von 31.700 Kubikmetern Wasser und verteilen das Trinkwasser über ein 405 Kilometer langes Rohrnetz in Ludwigsburg und Kornwestheim.

Da keine Parkplätze an der Versorgungseinrichtung vorhanden sind, werden Besucher gebeten, umweltfreundliche Verkehrsmittel wie Fahrräder oder den öffentlichen Nahverkehr zu nutzen oder zu Fuß zur Anlage zu kommen.

red

Trendbarometer: Nur 40 Prozent der Deutschen vermissen Angela Merkel

Berlin – Die Mehrheit der Deutschen sehnt sich nicht nach der Zeit unter Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zurück. Auf die Aussage: “Es kommt manchmal vor, dass Sie Angela Merkel als Kanzlerin vermissen”, sagen 58 Prozent der Befragten “nein” laut Trendbarometer im Auftrag der Sender RTL und ntv. 40 Prozent geben hingegen an, dass sie Angela Merkel als Kanzlerin hin und wieder vermissen würden.

Diese Meinung äußern überdurchschnittlich häufig die Anhänger der Unionsparteien, die Jüngeren und die Anhänger des BSW. Im Osten Deutschlands sind es 43 Prozent, die die Kanzlerin vermissen.

Das Meinungsforschungsinstitut Forsa hat für das Trendbarometer am 12. und 15. Juli 2024 1.004 Personen befragt.

red

Erste Sitzung des neuen Gemeinderats: Ludwigsburg vor großen Herausforderungen

LUDWIGSBURG – Der neu gewählte Gemeinderat von Ludwigsburg hat am vergangenen Mittwoch, dem 10. Juli, seine erste Sitzung abgehalten, nachdem die Kommunalwahl am 9. Juni bedeutende politische Veränderungen gebracht hatte. Oberbürgermeister Dr. Matthias Knecht verabschiedete in einer feierlichen Zeremonie die ausscheidenden Mitglieder und verpflichtete die neuen Ratsmitglieder.

Mit einer Wahlbeteiligung von 58,8 Prozent gaben 39.583 der insgesamt 67.317 Wahlberechtigten ihre Stimmen ab. Das Ergebnis der Wahl führte zu einer bemerkenswerten Neugestaltung der politischen Landschaft in Ludwigsburg. Die GRÜNEN und die CDU lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen, wobei beide Parteien nun jeweils neun Sitze im Gemeinderat innehaben. Die GRÜNEN mussten jedoch Verluste hinnehmen und verloren zwei ihrer elf Sitze, während die CDU leicht zulegen konnte.

Besonders auffällig war der Einzug der AfD in den Gemeinderat mit einem Stimmenanteil von 9,51 Prozent, was ihnen vier Sitze einbrachte. Diese Entwicklung stellt Oberbürgermeister Knecht und seine Verwaltung vor neue Herausforderungen im Umgang mit der AfD. Auch die Freien Wähler und die SPD erlitten Verluste, was das politische Gleichgewicht weiter verschob.

Die Sitzverteilung im neuen Gemeinderat sieht wie folgt aus: GRÜNE (9), CDU (9), Freie Wähler (6), SPD (5), AfD (4), FDP (3), DIE LINKE (2), Bündnis der Vielfalt (1), LUBU (1). Oberbürgermeister Knecht verpflichtete alle 40 Mitglieder mit einer Eidesformel und einem Handschlag zur ehrenamtlichen Tätigkeit bis Mitte 2029.

In seiner Ansprache betonte Knecht die Herausforderungen der kommenden Jahre, insbesondere hinsichtlich der städtischen Finanzen und notwendiger Priorisierungen. „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Gemeinderat. Wir leben in einer Zeit mit großen Herausforderungen, in denen uns harte Konflikte um die städtischen Finanzen und notwendige Priorisierungen bevorstehen“, sagte Knecht. „Ich wünsche mir einen fairen, konstruktiv-kritischen Austausch im Gremium, aber auch zwischen Stadtverwaltung und Gemeinderat. Das Wohl der Stadt und ihrer Menschen sollte uns alle anspornen, nach den besten Lösungen zu suchen und im positiven Sinne um diese zu ringen. Der soziale Zusammenhalt ist dabei von größter Bedeutung.“

Ein zentrales Thema der ersten Sitzung war die Besetzung der beschließenden Ausschüsse, die einstimmig beschlossen wurde. Zu den Ausschüssen gehören der Wirtschaftsausschuss, der Bildungs- und Sozialausschuss, der Mobilitätsausschuss und der Bauausschuss. Auch die Besetzung der Aufsichtsräte der städtischen Tochterunternehmen – wie der Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim und der Wohnungsbau Ludwigsburg – sowie der Schlossfestspiele und des Blühenden Barock wurde einstimmig beschlossen. Darüber hinaus wurden weitere beratende Gremien wie der Stiftungsrat der Bürgerstiftung, der Schulbeirat, der Integrationsrat und der Gestaltungsbeirat mit Mitgliedern des neuen Gemeinderats besetzt.

Musikalisch begleitet wurde die Sitzung von Hannes Stollsteimer, der mit Klavierstücken zwischen den einzelnen Tagesordnungspunkten für eine stimmungsvolle Atmosphäre sorgte. Im Anschluss an die Sitzung fand ein Empfang im Kleinen Saal des Kulturzentrums statt, um die Verabschiedung der bisherigen Mitglieder und die Verpflichtung des neuen Gemeinderats zu feiern.

Die kommenden Monate werden zeigen, wie die Stadtverwaltung und die neuen Kräfteverhältnisse im Gemeinderat die Politik und die Entscheidungen in Ludwigsburg beeinflussen werden.

red

Der Nachrichtenüberblick: Was in Ludwigsburg und der Region los war

Ford Transit in Flammen: Wohnmobil brennt komplett aus – Schäden an Gebäudefassaden

Kornwestheim – Aus noch unbekannter Ursache fing am gestrigen Montag gegen 19.13 Uhr ein Ford Transit Wohnmobil in der Oderstraße Feuer und brannte vollständig aus. Durch das Feuer wurden die Fassaden zweier angrenzenden Wohngebäude, neben denen das Wohnmobil abgestellt war, beschädigt. Der entstandene Sachschaden am Wohnmobil wird auf ca. 86.000 Euro geschätzt, der Schaden an den Fassaden kann bislang nicht beziffert werden. Personen kamen nicht zu Schaden. Neben der Feuerwehr war das Polizeipräsidium Ludwigsburg mit drei Streifen im Einsatz. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

+++

Kia-Fahrer mit 1,6 Promille auf A81 gestoppt – Polizei sucht Zeugen

Ein 52 Jahre alter Kia-Lenker fiel am Sonntagabend (14.07.2024) auf der Bundesautobahn 81 auf, da er auf seiner Fahrt im Bereich Gerlingen, kurz vor dem Engelbergtunnel, in Schlangenlinien fuhr. Gegen 20:30 Uhr meldete eine Verkehrsteilenehmerin den Kia-Lenker bei der Polizei, der durch seine Fahrweise in Fahrtrichtung BAB 8 auch fast einen Verkehrsunfall mit einem noch unbekannten weiteren Verkehrsteilnehmer gehabt haben soll. Dier konnte nur durch das Ausweichen auf den Standstreifen den Unfall mit dem Kia des 52-Jährigen verhindern. Eine alarmierte Streifenwagenbesatzung der Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg konnte den Kia feststellen und den 52 Jahre alten Fahrer kontrollieren. Im Zuge der Fahrzeug- und Personenkontrolle stellten die Einsatzkräfte starken Atemalkoholgeruch beim Fahrer fest. Ein freiwilliger Atemalkoholtest verlief positiv und ergab einen Wert von etwa 1,6 Promille. Es folgte eine Blutentnahme und der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt. Zeugen und insbesondere Personen, die im Zusammenhang mit der unsicheren Fahrweise des 52-Jährigen gefährdet oder gar geschädigt wurden, werden gebeten, sich unter Tel. 0711 6869-0 oder per E-Mail an stuttgart-vaihingen.vpi@polizei.bwl.de bei der Polizei zu melden.

+++

Raub in Kornwestheim: 56-Jähriger am Bahnhof überfallen – Täter flüchten mit Bargeld

Zu einem Vorfall, der sich am Sonntag (14.07.2024) gegen 09:05 Uhr am Bahnhof in Kornwestheim zugetragen hat, sucht die Polizei noch Zeugen. Zwei bislang unbekannte Personen sollen in der Eastleightstraße einen 56-Jährigen angesprochen und kurze Zeit später beraubt haben. Hierbei sollen sie dem Mann eine mitgeführte Blechdose mit einem vierstelligen Bargeldbetrag entrissen haben. Nachdem der Mann eine Täterin zunächst festhalten konnte, soll der zweite Täter ihm mit einem unbekannten Gegenstand auf den Hinterkopf geschlagen haben. Anschließend flüchteten die beiden Täter unerkannt in Richtung Lindenstraße. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung mehrerer Streifenbesatzungen konnten die Täter nicht mehr festgestellt werden. Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt und den flüchtenden Tatverdächtigen machen können. Diese werden gebeten sich unter Tel. 0800 1100225 oder an hinweise.kripo.ludwigsburg@polizei.bwl.de zu melden.

+++

Einbruch in Bietigheim-Bissingen: Unbekannte stehlen Bargeld – Polizei bittet um Hinweise

Noch unbekannte Täter verschafften sich zwischen Freitag (12.07.2024), 13.30 Uhr und Sonntag (14.07.2024), 17.00 Uhr gewaltsam Zutritt in ein Wohnhaus in der Adolph-von-Menzel-Straße in Bietigheim-Bissingen. Die unbekannten durchsuchten Räume sowie Schränke und entwendeten unter anderem einen dreistelligen Bargeldbetrag. Die Höhe des durch den Einbruch entstandenen Sachschadens kann derzeit noch nicht genau beziffert werden. Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die gebeten werden, sich unter der Tel. 0800 1100225 oder per E-Mail an hinweise.kripo.ludwigsburg@polizei.bwl.de zu melden.

+++

Seniorin auf Pedelec in Freiberg am Neckar gestürzt – Unbekannter Pkw-Fahrer gesucht

Eine 76 Jahre alte Pedelec-Lenkerin fuhr am Sonntag (15.07.2024) gegen 15.10 Uhr die Gründelbachstraße in Freiberg am Neckar von der Schlossstraße kommend in Richtung Riedstraße entlang. Im Bereich der Unterführung der Landesstraße 1138 nahm mutmaßlich ein noch unbekannter Fahrzeuglenker der 76-Jährige die Vorfahrt. Um eine Kollision zu verhindern, bremste die Seniorin stark ab und stürzte schließlich. Hierbei wurde sie leicht verletzt und vor Ort vom Rettungsdienst behandelt. Der Unbekannte soll mit einem silbernen Pkw unterwegs gewesen sein und den Sturz der Pedelec-Fahrerin möglicherweise nicht bemerkt haben. An dem Fahrrad entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben könne, werden gebeten, sich unter der Tel. 07144 900-0 oder per E-Mail an marbach-neckar.prev@polizei.bwl.de mit dem Polizeirevier Marbach am Neckar in Verbindung zu setzen.

+++

Heckenbrand in Marbach am Neckar: Feuerwehr im Einsatz – Täter unbekannt

In der Nacht zum Sonntag (14.07.2024) rückte die Feuerwehr in die Niklastorstraße in Marbach am Neckar aus, nachdem dort gegen 02.45 Uhr ein Heckenbrand gemeldet worden war. Mutmaßlich hatten noch unbekannte Täter die Thujahecke in Brand gesetzt. Die Flammen konnten zügig gelöscht werden, sodass an dem Gewächs lediglich ein Sachschaden in Höhe von etwa 40 Euro entstanden sein dürfte. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Tel. 07144 900-0 oder per E-Mail an marbach-neckar.prev@polizei.bwl.de mit dem Polizeirevier Marbach am Neckar in Verbindung zu setzen.

+++

red

Verwendete Quellen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Ludwigsburger Grüne setzen auf Sandra Detzer: Einstimmige Wahl für Bundestagskandidatur

LUDWIGSBURG – Der Kreisverband Ludwigsburg von Bündnis 90/Die Grünen hat Dr. Sandra Detzer als Kandidatin für die Bundestagswahl 2025 nominiert. Bei der Veranstaltung am vergangenen Donnerstag im Staatsarchiv Ludwigsburg stimmten alle knapp 40 anwesenden Mitglieder für die derzeitige Bundestagsabgeordnete und wirtschaftspolitische Sprecherin der grünen Bundestagsfraktion.

Detzer, die ohne Gegenkandidatur antrat, stellte sich in mehreren Fragerunden den Anliegen und Fragen der Parteimitglieder. Nach ihrer Wahl bedankte sich Detzer: „Ich bin zutiefst dankbar für dieses überwältigende Ergebnis und die Bestätigung meiner Arbeit im Bundestag. Gemeinsam werden wir weiterhin für eine nachhaltige und gerechte Zukunft kämpfen.“

Die Nominierungsveranstaltung verdeutlichte die Geschlossenheit und den Zusammenhalt innerhalb des Kreisverbandes. Der Kreisvorstand der Grünen kommentierte: „Wir freuen uns auf den Bundestagswahlkampf im kommenden Jahr mit einer herausragenden Kandidatin für die Menschen im Wahlkreis Ludwigsburg.“

Mit der einstimmigen Nominierung geht Dr. Sandra Detzer gestärkt in die Vorbereitungen für die Bundestagswahl 2025. Diese Entscheidung markiert einen wichtigen Meilenstein für die Grünen in Ludwigsburg, die nun mit vereinten Kräften und klaren Zielen in die kommende Wahlperiode starten.

red

Kreistagsfest in Ludwigsburg: Verdienstmedaillen für langjährige Mitglieder und Abschied von Kreisräten

Ludwigsburg – Am Freitag, den 12. Juli 2024, verwandelte sich das Landratsamt Ludwigsburg nach der Kreistagssitzung in eine festliche Bühne für das traditionelle Kreistagsfest. Landrat Dietmar Allgaier nutzte die Gelegenheit, um die langjährigen Verdienste und das unermüdliche Engagement der Kreisrätinnen und Kreisräte zu würdigen. Insgesamt wurden 24 Mitglieder des Kreistags für ihre herausragende Arbeit mit Verdienstmedaillen des Landkreises und des Landkreistags ausgezeichnet.

Landrat Allgaier eröffnete den festlichen Abend mit einer bewegenden Rede, in der er die Bedeutung des Kreistages und die Leistungen der Kreisräte hervorhob. „Ihr Engagement, Ihr Verantwortungsbewusstsein und Ihre Leidenschaft haben diese Legislaturperiode zu einer erfolgreichen gemacht“, betonte Allgaier und sprach den Anwesenden seinen tiefen Dank aus.

Anschließend folgte die feierliche Verleihung der Auszeichnungen. 18 Kreisrätinnen und Kreisräte, die mindestens 15 Jahre im Kreistag tätig waren, erhielten die Verdienstmedaille des Landkreises – die höchste Auszeichnung, die der Landkreis zu vergeben hat. Zusätzlich wurden 13 Kreisräte für ihre langjährige Tätigkeit mit Verdienstmedaillen des Landkreistags in Bronze (20 Jahre), Silber (30 Jahre) und Gold (40 Jahre) geehrt.

Die ausgezeichneten Kreisrätinnen und Kreisräte nahmen ihre Ehrungen mit großer Freude entgegen. Die Feierlichkeiten wurden musikalisch von der Band „Die 3 Richtigen“ begleitet, die für eine stimmungsvolle Atmosphäre sorgte.

Folgende Kreisrätinnen und Kreisräte wurden geehrt:

Verdienstmedaille des Landkreistags in Gold und Verdienstmedaille des Landkreises:

  • Manfred Hollenbach

Verdienstmedaille des Landkreises:

  • Steffen Döttinger
  • Helmut Fischer
  • Johann Heer
  • Gerhard Jüttner
  • Brigitte Muras
  • Werner Nafz
  • Erika Schellmann
  • Rudolf Sickinger
  • Horst Stegmaier
  • Marianne Stellmacher
  • Reiner Theurer

Verdienstmedaille des Landkreistags in Bronze:

  • Petra Bischoff
  • Rainer Breimaier
  • Doris Renninger
  • Ralf Trettner

Verdienstmedaille des Landkreistags in Bronze und Verdienstmedaille des Landkreises:

  • Dr. Vassilios Amanatidis
  • Erika Pudleiner
  • Hans Schmid
  • Eberhard Weigele

Verdienstmedaille des Landkreistags in Silber:

  • Rainer Gessler
  • Jürgen Scholz

Verdienstmedaille des Landkreistags in Silber und Verdienstmedaille des Landkreises:

  • Steffen Bühler
  • Werner Möhrer

Neben den Ehrungen verabschiedete Landrat Allgaier auch 28 ausscheidende Kreisrätinnen und Kreisräte, die sich über viele Jahre hinweg engagiert und verdient gemacht haben. Zu den Verabschiedeten gehören:

  • Frank Rebholz
  • Andreas Schönberger
  • Ramona Schröder
  • Harald Wagner
  • Sven Waldenmaier
  • Jürgen Walter
  • Jürgen Waser
  • Veronika Wernstedt
  • Holger Albrich
  • Anke Baumgart
  • Dr. Ewald Bischoff
  • Karin Brenzke-Rösinger
  • Dr. Karl Burgmaier
  • Hermann Dengel
  • Martin Ergenzinger
  • Ingrid Farian
  • Andreas Frisch
  • Annette Grimm
  • Sibylle Gutjahr
  • Lidija Kalkofen
  • Horst Kirschner
  • Michael Klumpp
  • Stefan Leibfried
  • Dr. Horst Ludewig
  • Florian Lutz
  • Dörte Maisuraje
  • Dr. Klaus Müller
  • Walter Müller
Seite 2 von 397
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396 397