16°

Ludwigsburg-Neckarweihingen : Brand auf Wertstoffhof

Ludwigsburg-Neckarweihingen : Brand auf Wertstoffhof

Am Samstagabend kam es gegen 21:15 Uhr zu einem Brand auf einem Wertstoffhof in Ludwigsburg-Neckarweihingen. Der Inhalt eines Sperrmüllcontainers war aus ungeklärter Ursache in Brand geraten. Der Versuch der anwesenden Mitarbeiter den Brand mit einem Gartenschlauch zu löschen schlug fehl. Die Feuerwehr Ludwigsburg brachte den Brand schließlich unter Kontrolle. Verletzt wurde durch den Brand niemand. Ein Schaden in unbekannter Höhe entstand lediglich am Sperrmüll. Die Ermittlungen vor Ort ergaben keinen Verdacht auf strafbares Verhalten. Die Feuerwehr war mit 7 Fahrzeugen und 33 Einsatzkräften, der Rettungsdienst mit einem Fahrzeug vor Ort.

Meldungen aus dem Kreis: Unfallflucht; Grafffiti-Sprayer; Fahrzeugbeschädigung

Freiberg am Neckar:

Ein Sachschaden von etwa 10.000 Euro entstand am Donnerstag zwischen 20.30 Uhr und 24.00 Uhr durch eine Unfallflucht in der Planckstraße in Geisingen. Ein noch unbekannter Fahrzeuglenker, der vermutlich mit einem Transporter oder ähnlich großen Wagen unterwegs war, streifte einen am Fahrbahnrand abgestellten Land Rover. Ohne sich im Anschluss um den Unfall zu kümmern, machte sich der Unbekannte davon. Das Polizeirevier Marbach am Neckar, Tel. 07144/900-0, bittet Zeugen sich zu melden.

Benningen am Neckar: Graffiti-Sprayer unterwegs

Am Donnerstagabend trieben Graffiti-Sprayer im Bereich der Benninger Gemeindehalle in der Lange Straße sowie im angrenzenden Wohngebiet ihr Unwesen. Zwischen 18:00 und 20:30 Uhr beschmierten die Täter eine Tür auf der Rückseite der Halle sowie einen Metallkasten. In roter, blauer und schwarzer Farbe sprühten sie Zahlen- und Buchstabenkombinationen auf. Die gleichen Symbole brachten sie auch auf einem Stromkasten in der Nähe, einer Holzhütte und einer Garagenwand im Wohngebiet an. Der angerichtete Sachschaden ist noch nicht bekannt. Das Polizeirevier Marbach am Neckar bittet unter Tel. 07144/900-0 um Hinweise.

Marbach am Neckar: Autos aufgebrochen

Unbekannte beschädigten in der Nacht zum Freitag zwei Autos, die auf einem Parkplatz an der Kreisstraße 1601, unterhalb des Hörnlestegs, abgestellt waren. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf eine Höhe von etwa 800 Euro. Die Täter machten sich an einem Opel und einem Renault zu schaffen, indem sie mit einem Pflasterstein jeweils die Scheiben der Fahrertür einschlugen. Während sie den Innenraum des Opel vermutlich nach Wertvollem durchwühlten, ist nicht bekannt, ob sie auch im Renault nach Diebesbeute suchten. In beiden Fällen wurden sie jedoch mutmaßlich nicht fündig. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Marbach am Neckar, Tel. 07144/900-0, in Verbindung zu setzen.

Pol-LB/red

Kornwestheim: Hirschgarten ab der Saison 2019 unter neuem Pächter

Kornwestheim. Vor kurzem ist der Pachtvertrag für den Hirschgarten unterzeichnet worden. Ab Frühjahr 2019 ist Mitko Pelovski für die Dauer von fünf Jahren der neue Pächter des Kornwestheimer Hirschgartens. Dies hat der Gemeinderat in seiner Sitzung am 25. Oktober 2018 beschlossen. Pelovski betreibt seit 2012 die gegenüber der Gartenwirtschaft liegende Gaststätte “Landlord”.

Der Entscheidung vorausgegangen war eine Ausschreibung des Hirschgartens, weil der aktuelle Pachtvertrag zum 31. Dezember 2018 ausläuft. Der derzeitige Pächter, Konstantinos Joakimidis, hatte sich aus Altersgründen nicht erneut für eine Verlängerung seines Pachtvertrags beworben. Insgesamt acht Interessenten hatten sich auf die Ausschreibung hin gemeldet. Bei einem vom Ältestenrat beauftragten Vorauswahlverfahren durch die Stadtverwaltung sind zunächst vier Bewerber in die engere Wahl gekommen: Drei der Interessenten stellten sich und ihr Konzept schließlich am 18. Oktober 2018 im Verwaltungs- und Finanzausschuss vor, bevor der Gemeinderat am 25.Oktober 2018 dann über die Neuvergabe des Hirschgartens entschieden und eine Rangfolge unter den Bewerbern festgesetzt hat.

Mit mehrheitlicher Zustimmung hatte das Gremium beschlossen, Mitko Pelovski auf den ersten Platz der Rangfolge für die zukünftige Bewirtschaftung des Hirschgartens zu setzen. Sein Konzept konnte den größeren Teil der Stadträte am meisten überzeugen. Inzwischen konnten der künftige Pächter und die Stadtverwaltung die weiteren Verhandlungen erfolgreich abschließen. Der Hirschgarten wird somit wie gewohnt im April 2019 in seine neue Bewirtschaftungssaison starten.

red

MHP Riesen empfangen im letzten Heimspiel des Jahres Giessen 46ers

Siebter gegen Neunter: Nachbarschaftsduell zum Jahresabschluss

Im letzten Spiel des Kalenderjahres empfangen die MHP RIESEN Ludwigsburg am kommenden Sonntag (30.12.2018, Tip-Off 18:00 Uhr) die GIESSEN 46ers. Das Duell mit den gut aufgelegten Hessen ist im Wettstreit um die Playoff-Plätze wegweisend. 

Bamberg, Ventspils, Braunschweig und jetzt Jena: Im vierten Anlauf haben die MHP RIESEN Ludwigsburg am Donnerstagabend endlich den ersten Overtime-Sieg der Saison unter Dach und Fach gebracht. Der 91:89-Erfolg in Thüringen war für alle Beteiligten eine nervliche Belastung, letztlich aber ungemein wichtig. Denn durch das Erringen des sechsten Sieges springen die Schwaben zurück in die Top8 der easyCredit BBL – und sind damit weiterhin mittendrin im Playoff-Rennen.

Bryant mit deutschem Pass

Zum Jahresabschluss empfangen die Schützlinge von Headcoach John Patrick nun die GIESSEN 46ers und damit eines der Überraschungsteams der Spielzeit. Denn die von Ingo Freyer trainierten Hessen erwischten einen überragenden Saisonstart und bezwangen neben ratiopharm ulm unter anderem auch die EWE Baskets Oldenburg. Da sie dem FC Bayern Basketball (79:94), Brose Bamberg (101:109), medi bayreuth (90:95) und auch ALBA BERLIN (96:108) jeweils einen Kampf auf Augenhöhe lieferten, ist der neunte Tabellenplatz aktuell wenig aussagekräftig. Die 46ers sind deutlich besser und können jeder Mannschaft gefährlich werden. Positive Nachrichten gibt es derweil ebenfalls zuhauf: Denn neben diversen Vertragsverlängerungen erhielt zuletzt Center John Bryant (20.3 PpS, 11.1 RpS und 4.6 ApS) die deutsche Staatsbürgerschaft und wertet das Team damit erheblich auf. Schließlich kann deshalb nun ein weiterer Import-Spieler eingesetzt werden.

Gute Erinnerungen

In der zweitbesten Offensiv-Mannschaft der easyCredit BBL kommt nun, neben Bryant, das internationale Sextett Thomas (14.1 PpS), Landis (12.7), Bell (11.0), Gordon (9.9), Chambers (5.7) und Taylor (3.4) zum Einsatz. Ergänzt wird das Aufgebot durch Benjamin Lischka und Mahir Agva. Zwei deutsche Big Men, welche die Rotation nicht nur qualitativ, sondern auch quantitativ breit aufstellen. Einen möglichen personellen Engpass könnte es derweil aber dennoch geben, denn Bryant musste bereits am Donnerstag (beim Auswärtsspiel in Berlin) mit Achillessehnen-Problemen aussetzen. Ob der 31-Jähriger in der MHPArena auflaufen kann, wird sich aller Voraussicht nach erst am Sonntag entscheiden.

Die MHP RIESEN Ludwigsburg werden sich auf alle Fälle auf das Gießener Spiel mit und ohne den dominanten Center einstellen – und ihrerseits den Gameplan aus dem vergangenen Frühjahr wieder herausholen. Denn im letzten Aufeinandertreffen beider Teams nahmen die Schwaben Bryant aus dem Spiel und zeigten beim 118:98-Auswärtssieg eine ihrer besten Saisonleistungen.

Nach zuletzt wechselhaften Ergebnissen ist die Erwartung an eine Wiederholung einer solchen Leistung fehl am Platz. Gleichwohl ist die Hoffnung auf eine Konsolidierung der Performance durchaus angebracht. In den kommenden vier Partien (vs. Gießen, vs. Weißenfels, at Bonn, vs. Le Mans) treffen die MHP RIESEN auf Gegner, welche teilweise ebenfalls mit ihrer Form hadern. Leichter wird hierdurch die Ausgangssituation zwar nicht, der Spielplan wird aber eine Tendenz erkennen lassen, in welche (tabellarische) Richtung sich die Ludwigsburger entwickeln.

Die Rolle der eigenen Fans ist in diesen vier Spielen nicht zu unterschätzen. Schließlich haben die Schwaben gleich dreifach Heimrecht – und können sich unter anderem in der letzten Partie des Kalenderjahres auf eine großartige Kulisse freuen. Für das Spiel gegen Gießen gibt es nur noch äußerst wenige Sitzplätze und auch der komplett offene Stehplatz-Bereich füllt sich zunehmend. Die Barockstadt ist bereit für ein Fest zum Jahresabschluss.

MHP Riesen/red

Infos
MHP RIESEN Ludwigsburg vs. GIESSEN 46ers
Sonntag, 30.12.2018, Tip-Off 18:00 Uhr
MHPArena Ludwigsburg, Schwieberdinger Straße 30, 71636 Ludwigsburg
Online-Ticket-Shop / live auf TelekomSport

Sachsenheim-Großsachsenheim: Einbruch in das Pfarramt

Sachsenheim:

In der Nacht zum Freitag trieb ein noch unbekannter Einbrecher in der Obere Straße in Großsachsenheim sein Unwesen. Der Unbekannte hebelte zunächst den Haupteingang zum Pfarramt auf und durchsuchte die Räume dann. Eine Geldkassette brach er auf. Da sich darin jedoch nichts Wertvolles befand, ließ er den Inhalt zurück. Im weiteren Verlauf öffnete der Täter Schränke und Schubladen, fand jedoch wohl auch darin nichts Stehlenswertes, so dass er sich ohne Diebesgut wieder aus dem Staub machte. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Der Polizeiposten Sachsenheim, Tel. 07147/27406-0, bittet Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, sich zu melden.

Pol-LB/red

Asperg: Einbruch in Gaststätte; Marbach am Neckar: Mann von Hund gebissen; Ludwigsburg: Schlägerei auf offener Straße

Asperg: Einbruch in Gaststätte

In der Nacht zum Mittwoch brachen noch unbekannte Täter in ein Restaurant in der Südlichen Alleenstraße in Asperg ein und stahlen einen vierstelligen Bargeldbetrag. Um in die Gaststätte zu gelangen, hebelten die Unbekannten zunächst eine Tür auf und gelangten in einen Lagerraum. Von dort aus erreichten sie die Küche und anschließend den Gastraum. Sie durchsuchten die Theke und entdeckten einen Tresor sowie Bargeld. Um an den Safe heranzukommen, mussten die Täter die Türen eines Metallschranks mit brachialer Kraft auseinander biegen. Dann stahlen sie den gesamten Tresor, in dem sich ebenfalls Bargeld befand. Die Höhe des hinterlassenen Sachschadens steht noch nicht fest. Der Polizeiposten Asperg, Tel. 07141/62033, bittet Zeugen um Hinweise.

Marbach am Neckar: Mann von Hund gebissen

Eine unangenehme Begegnung hatte ein 80-jähriger Mann am Mittwoch gegen 11.15 Uhr am Ende der Lerchenstraße in Marbach am Neckar. Der Senior spazierte am Feldrand entlang, als er auf drei noch unbekannte Frauen traf, die mit drei Hunden aus Richtung des Wohngebiets kamen. Die Hunde waren wohl nicht angeleint und näherten sich dem 80-Jährigen knurrend und bellend. Einer der Vierbeiner biss ihm schließlich ins Bein. Hierauf entstand ein Streitgespräch zwischen ihm und der vermeintlichen Hundehalterin, bis sich alle drei Frauen mitsamt den Hunden davon machten. Die Frau wurde als etwa 40 Jahre alt, schlank und mit dunklen Haaren beschrieben. Der Hund soll ein beiges Fell und ein weißes Gesicht haben. Die Schnauze soll “eingedrückt” sein, ähnlich wie bei einer Bulldogge. Der Senior erlitt eine leichte Verletzung. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Marbach am Neckar, Tel. 07144/900-0, in Verbindung zu setzen.

Ludwigsburg-Eglosheim: Schlägerei auf offener Straße

Ein 18 Jahre alter Mann ging am Mittwoch kurz nach 15.00 Uhr in der Tammer Straße in Eglosheim auf einen 20-Jährigen los und verletzte diesen leicht. Vermutlich war eine persönliche Angelegenheit ursächlich für die Auseinandersetzung. Im Zuge der Streitigkeit schlug der 18-Jährige zunächst auf den älteren Kontrahenten ein und brachte ihn zu Boden. Auf den am Boden liegenden Mann trat der Tatverdächtige schließlich auch noch ein. Erst als Zeugen dazwischen gingen, ließ der 18-Jährige von seinem Opfer ab. Der 20-Jährige wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gefahren. Der 18 Jahre alte Tatverdächtige wurde zum Polizeirevier Ludwigsburg gebracht. Er muss nun mit einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung rechnen.

Pol-LB/red

Wohnungseinbrüche in Gerlingen, Oberriexingen und Vahingen an der Enz

Gerlingen: Wohnungseinbruch Am Dienstag, gegen 13.50 Uhr, kehrte der Hausbewohner in seine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus im nördlichen Gerlingen zurück und überraschte einen unbekannten Mann. Dieser hatte bereits verschiedenes Diebesgut zum Abtransport bereitgestellt. Der Täter wird als etwa 40-jähriger Mann mit schlanker und kleiner Statur beschrieben. Bekleidet war er mit einer dunklen Jacke mit hellen Applikationen. Er trug eine schwarze Mütze. Der Täter flüchtet ohne Beute über das Küchenfenster in unbekannte Richtung. Die Fahndung nach ihm verlief ohne Erfolg. Hinweise nimmt das Polizeirevier Ditzingen unter Tel.: 07156 / 43 52 – 0 entgegen.

Oberriexingen: Wohnungseinbruch Am Dienstag, in der Zeit zwischen 14.00 und 20.00 Uhr, drangen unbekannte Täter nach Aufhebeln der Terrassentüre in ein Einfamilienhaus in der Ortsmitte ein und entwendeten Schmuck im Wert von mehreren Hundert Euro. An der Terrassentüre richteten sie einen Schaden von rund 300 Euro an.

Vaihingen an der Enz-Ensingen: Wohnungseinbruch Am Dienstag, in der Zeit zwischen 15.30 Uhr und 23.00 Uhr, hebelten bislang unbekannte Täter die Terrassentüre eines Zweifamilienhauses im Ortsteil Ensingen auf und entwendeten anschließend mehrere hundert Euro Bargeld. Der Schaden an der Terrassentüre beläuft sich auf etwa 250 Euro.

Verkehrsunfälle in Vaihingen an der Enz, Freiberg am Neckar

Vaihingen an der Enz: Verkehrsunfall mit mehreren geschädigten Fahrzeugen

Am Dienstag, kurz nach 06:00 Uhr, kam es in der Kleinglattbacher Straße zu einem Verkehrsunfall. Ein Seat Ibiza, besetzt mit einer 21-jährigen Frau und einem 24-jährigen Mann, fuhr vermutlich zunächst ein am Fahrbahnrand angebrachtes Verkehrszeichen um, prallte danach gegen eine Lichtzeichenanlage und im weiteren Verlauf gegen eine Hausmauer. Von hier wurde der Seat abgewiesen, beschädigte noch einen Laternenmasten und einen geparkten VW Beetle sowie ein geparktes Kraftrad Kawasaki. Beide Insassen wurden durch den Unfall leicht verletzt. Die Ermittlungen zur Unfallursache und zur Fahrereigenschaft dauern an. Die Straßenmeisterei Ludwigsburg und der zuständige Energieversorger sicherten die offenliegenden Stromkabel ab. Der Seat war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro.

Freiberg am Neckar, BAB 81: Verkehrsunfall mit verletzter Person

Am Dienstag, kurz nach 06:00 Uhr, kam es auf der Bundesautobahn 81 zwischen den Anschlussstellen Pleidelsheim und Ludwigsburg – Nord zu einem Verkehrsunfall. Der 28-jährige Fahrer eines BMW verlor aus bislang nicht bekannter Ursache beim Fahrstreifenwechsel die Kontrolle über sein Fahrzeug, schleuderte über die gesamten Fahrstreifen, kollidierte mehrfach mit der Betontrennwand der Richtungsfahrbahnen. Danach wurde der BMW nach rechts abgewiesen, prallte gegen die Leitplanke und einen Leitpfosten und kam im Grünstreifen zum Stehen. Der 28-Jährige wurde verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus verbracht werden. Zwei nachfolgende Fahrzeuge konnten nicht mehr ausweichen und wurden beim Überfahren der umherliegenden Trümmerteile beschädigt. Die Richtungsfahrbahn Stuttgart musste kurzfristig zur Beseitigung des Trümmerfeldes gesperrt werden. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 30.000 Euro. Die Autobahnmeisterei Ludwigsburg war zur Reinigung der Fahrbahn vor Ort. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Pol-LB/red

MHP Riesen zu Gast in Jena: Letztes Auswärtspiel in 2018

Im vorletzten Spiel des Kalenderjahres geht es für die MHP RIESEN Ludwigsburg letztmals auf Reisen. Die Schwaben gastieren am Donnerstag (27.12.2018, Tip-Off 19:00 Uhr) in der Jenaer Sparkassen-Arena.

Während so langsam alle Geschenke ausgepackt und die letzten Stücke des Weihnachtsbratens verspeist sind, geht bei den MHP RIESEN der Blick wieder über den (leeren) Tellerrand. Schließlich reisen die Ludwigsburger Basketballer bereits am Nachmittag des zweiten Weihnachtsfeiertages gen Thüringen. Dort werden sie am Donnerstagabend zum letzten Auswärtsspiel des Kalenderjahres antreten und mit Science City Jena die sprichwörtlichen Klingen kreuzen.

Mit dem Duell beim erfahrensten Team der Liga (Altersdurchschnitt 27.5 Jahre) beginnen für die Schwaben zwei „englische Wochen“ ohne internationale Auftritte. Denn während sich die Basketball Champions League, wie schon in den vergangenen Spielzeiten, in der Weihnachts- und Winterpause befindet, hat die easyCredit BBL die frei gewordene Zeit genutzt und bis zum Dreikönigstag vier Partien auf die Agenda gepackt. Für die MHP RIESEN haben die Macher des Spielplans neben dem Gastspiel im ostdeutschen Freistaat zwei Heimpartien gegen Gießen (30.12., 18:00 Uhr) und Weißenfels (02.01., 20:30 Uhr) sowie ein Auswärtsspiel in Bonn (06.01., 15:00 Uhr) vorgesehen.

Knappes Aus im BBL Pokal

Die Jenaer sind in diesem Quartett sicherlich der unberechenbarste Gegner. Denn die „Oldie-Truppe“ der easyCredit Basketball Bundesliga ist noch lange nicht reif für den Ruhestand. Derrick Allen (38 Jahre), Immanuel McElroy (38), Julius Jenkins (37), Dru Jocye (33) und Martynas Mazeika (33) zeigen Woche für Woche, dass sie jedem Gegner gefährlich werden können. Da dieser Einsatz in den vergangenen Partien aber nur äußerst selten mit einem Erfolgserlebnis belohnt wurde, ist Jena spätestens seit dem Viertelfinal-Aus im BBL Pokal (86:89 vs. Bonn) am zurückliegenden Wochenende heiß auf den Erfolg. Der letzte Sieg in der heimischen Sparkassen-Arena wurde Ende Oktober errungen (82:70 vs. Bonn). Aufgrund der knappen Niederlage gegen die Nordrhein-Westfalen können die Thüringer ihre ganze Energie nun aber wieder dem Ligageschehen widmen – und möglicherweise das Feld von hinten aufrollen. Denn der 13. Tabellenplatz wird den Ansprüchen und Möglichkeiten in der „Lichtstadt“ nicht gerecht.

Iroegbu wieder fit: Harmsen kann personell aus dem Vollen schöpfen

Da trifft es sich gut, dass nach Jamar Abrams nun auch Point Guard Ikenna Iroegbu zurück aus dem Krankenstand ist und sich bei Headcoach Björn Harmsen fit gemeldet hat. Nachdem der nigerianische Nationalspieler (mit US-amerikanischem Pass) im BBL Pokal noch aussetzen musste, könnte er gegen Ludwigsburg nun die Rückkehr aufs Parkett feiern – oder erneut als siebter Import-Spieler aussetzen.

Auf Seiten der schwäbischen Gäste ist die Personal-Situation dagegen unverändert. Neben den Langzeit-Verletzten Malcolm Hill, Konstantin Klein und Karim Jallow ist in den vergangenen Wochen glücklicherweise kein Akteur ausgefallen, sodass Headcoach John Patrick nicht noch einmal umdisponieren muss. Der US-Amerikaner kann entsprechend frei entscheiden, welcher seiner sieben internationalen Akteure nicht zum Einsatz kommen wird.

Fakt ist, dass die Ludwigsburger – wie bereits erwähnt – zwar auf einen unberechenbaren Gegner treffen, mit dem Fokus auf die eigenen Stärken aber als Favorit angesehen werden können. Denn die Schwaben sind das offensiv gefährlichere Team (80.5 PpS zu 74.9) und ligaweit in puncto Rebounds (40.0 RpS zu 33.2) das Maß aller Dinge. Sollten Clint Chapman, Owen Klassen und Adam Waleskowski also die Bretter beherrschen, wäre der Sieg in greifbarer Nähe.

MHP-Riesen/red

Infos

Science City Jena vs. MHP RIESEN Ludwigsburg
Donnerstag, 27.12.2018, Tip-Off 19:00 Uhr
Sparkassen-Arena, Keßlerstraße 28, 07745 Jena
Online-Ticket-Shop / live auf TelekomSport

 

 

 

Jazz-Legende Gregory Porter kommt nach Ludwigsburg

KSK Music Open. Das Line Up der neunten Ausgabe der Kreissparkasse Ludwigsburg music open wächst immer weiter.

Jazzgröße Gregory Porter am 30. Juli unter freiem Ludwigsburger Himmel.

Seine Liebe für den Jazz entdeckte Gregory Porter früh, doch die Musikkarriere sollte erstmal dem Plan, Spitzensportler zu werden, weichen. Eine Schulterverletzung beendete diese Laufbahn jedoch frühzeitig und so ging es für Porter vom Spielfeld auf die Bühne. Glück im Unglück – denn inzwischen gilt er als einer der außergewöhnlichsten Jazzmusiker der Welt und ersang sich mit seiner unverwechselbaren Soul-Gospel-Blues-Stimme einige der wichtigsten Musikpreise der Welt. Wie nur wenige andere Künstler gelingt es ihm, Musik zu machen, die zeitlos und zugleich doch vollkommen zeitgenössisch ist. Mit seinen Kompositionen überschreitet er immer wieder Genregrenzen und schafft es so, Hörer jeglicher musikalischer Couleur zu erreichen. Am 30.07.2019 ist der Vollblutmusiker dann live in Ludwigsburg zu erleben und wird dabei seinen Ruf festigen, der beeindruckendste Jazzsänger und Songwriter seiner Generation zu sein.

Tickets sind ab sofort an allen bekannten VVK-Stellen und online bei Eventim, Easy Ticket, Reservix und www.ticket.eventstifter.de erhältlich. Privatgirokontokunden der Kreissparkasse Ludwigsburg erhalten dort wie immer rabattierte Tickets.

red