Bundestagskandidat Macit Karaahmetoglu beantwortet den Ludwigsburg24-Fragebogen

Wer sind die Bundestagskandidat*innen im Kreis Ludwigsburg?

Es sind nur noch wenige Wochen bis zur Bundestagswahl – höchste Zeit, sich die Direktkandidaten im Wahlkreis 265 (Ludwigsburg) einmal genauer anzusehen. Die Online-Zeitung Ludwigsburg24 fühlt den Bundestags-Direktkandidat*innen auf den Zahn.

Inspiriert vom Magazin der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, hat Ludwigsburg24 die Bewerber’innen gebeten, einen Fragebogen auszufüllen, der früher ein beliebtes Gesellschaftsspiel war und den der Schriftsteller Marcel Proust in seinem Leben gleich zweimal ausfüllte. Mit unserem Fragebogen wollen wir den Leser*innen die Menschen, die zukünftig in Berlin repräsentieren möchten, persönlich vorstellen:

Ludwigsburg24: Ihr Lieblingsort im Kreis Ludwigsburg?

Macit Karaahmetoglu; Mein Lieblingsort im Landkreis Ludwigsburg ist Hemmingen, da ich dort aufgewachsen bin und schöne Kindheitserinnerungen habe.

 

Ludwigsburg bedeutet für mich…

Moderne und kreative Gesellschaft. Wirtschaftlich stark. Aber leider teures Wohnen.

 

Was vermissen Sie im Kreis Ludwigsburg?

Bezahlbaren Wohnraum und die Stadtbahn, die hoffentlich bald kommt.

 

Was ist für Sie das größte Unglück?

Einen Menschen zu verlieren, den man liebt.

 

Was macht Sie nervös?

Wenn ich auf dem Weg zu einem Termin bin und im Stau stehe.

 

Worauf können Sie verzichten?

Die AfD.

 

Was macht Sie glücklich?

Zeit mit Menschen zu verbringen, die ich gern habe.

 

Ihr Lieblingswort?

Empathie.

 

Mit welcher (lebenden) Person würden Sie gerne einmal Mittag essen? Und warum?

Mit Elon Musk, weil er die Mobilität und die Raumfahrt revolutioniert hat.

 

Welchen Lebenstraum haben Sie aufgegeben?

Ich habe noch keinen Lebenstraum aufgegeben.

 

Wann haben Sie sich zuletzt selbst gegoogelt?

Vor circa 7 Jahren.

 

Wofür haben Sie sich zuletzt entschuldigt?

Bei meiner Frau, weil ich zu spät zum gemeinsamen Treffen kam.

 

Was beunruhigt Sie am meisten an sich?

Nichts.

 

Was sind Ihre Lieblingsnamen?

Anastasia.

 

Was ist Ihr Lebensmotto?

Leben und leben lassen.

 

Wie trinken Sie Ihren Kaffee?

Ich trinke nur Tee.

 

Ihr Lieblingsbuch?

Siddhartha von Hermann Hesse.

 

Ihre Lieblingsgestalt in der Geschichte?

Siddhartha.

 

Ihre LieblingsmalerInnen?

Meine Mutter.

 

Ihre LieblingsschauspielerInnen?

Jack Nicholson.

 

Ihre LieblingskomponistInnen?

Antonio Vivaldi.

 

Ihre Lieblingsfarbe?

Hellblau.

 

Ihre Lieblingsblume?

Rosa Rosen.

 

Ihr Lieblingsvogel?

Kanarienvogel.

 

Ihr Lieblingsschriftsteller?

Hermann Hesse.

 

Ihre Helden in der Wirklichkeit?

Menschen die in ärmsten Ländern anderen Menschen helfen (zum Beispiel Ärzte ohne Grenzen).

 

Was schätzen Sie bei Ihren Freunden am meisten?

Dass ich so sein kann, wie ich bin.

 

Was ist Ihr Traum vom Glück?

Dass man Glück nie nur von einer Sache abhängig machen darf.

 

Welchen Sport betreiben Sie?

Fitness.

 

Welches Auto möchten Sie gerne fahren?

Mercedes – deswegen fahre ich bereits einen Mercedes Hybrid.

 

Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen, was ist es bei Ihnen?

Pasta.

 

Welche drei Gegenstände nehmen Sie mit auf eine einsame Insel?

Einen solarbetriebenen Laptop mit Satelliteninternet und viel zu Essen und zu Trinken.

 

Wie geht es Ihnen?

Sehr gut.

Bundestagskandidat Martin Hess beantwortet den Ludwigsburg24-Fragebogen

Wer sind die Bundestagskandidat*innen im Kreis Ludwigsburg?

Es sind nur noch wenige Wochen bis zur Bundestagswahl – höchste Zeit, sich die Direktkandidaten im Wahlkreis 265 (Ludwigsburg) einmal genauer anzusehen. Die Online-Zeitung Ludwigsburg24 fühlt den Bundestags-Direktkandidat*innen auf den Zahn.

Inspiriert vom Magazin der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, hat Ludwigsburg24 die Bewerber’innen gebeten, einen Fragebogen auszufüllen, der früher ein beliebtes Gesellschaftsspiel war und den der Schriftsteller Marcel Proust in seinem Leben gleich zweimal ausfüllte. Mit unserem Fragebogen wollen wir den Leser*innen die Menschen, die zukünftig in Berlin repräsentieren möchten, persönlich vorstellen:

 

Ludwigsburg24: Ihr Lieblingsort im Kreis Ludwigsburg?

Martin Hess: Ich bin gerne in unserer wunderschönen Natur und genieße meine Spaziergänge und Wanderungen mit meinem Sohn, z.B. entlang der Enz.

 

Ludwigsburg bedeutet für mich…

Schwäbisches Idyll und Wirtschaftsstandort, gefährdet durch importierte Gewalt und schwarz-grüne Politik der Deindustrialisierung.

 

Was vermissen Sie im Kreis Ludwigsburg?

Gar nichts. Hier findet man alles, was man für ein zufriedenes Leben braucht.

 

Was ist für Sie das größte Unglück?

Wenn Menschen sterben, obwohl ihr Tod hätte verhindert werden können. Z.B. bei Terroranschlägen.

 

Was macht Sie nervös?

Wenn ich an die derzeitige Regierungspolitik und die fatalen Folgen für unser Land denke. Allerdings führt dies andererseits auch zu einem sehr hohen Maß an Engagement und Entschlossenheit, dies zu ändern.

 

Worauf können Sie verzichten?

Wenn es die Umstände erfordern, auf sehr vieles. Ich könnte aber nicht auf Dauer auf den Kontakt mit Menschen, die mir sehr nahestehen, verzichten.

 

Was macht Sie glücklich?

Die gemeinsame Zeit mit meinem Sohn, die durch mein Mandat leider viel zu knapp bemessen ist.

 

Ihr Lieblingswort?

Familie.

 

Mit welcher (lebenden) Person würden Sie gerne einmal Mittag essen? Und warum?

Mit dem deutschen Unternehmer Wolfgang Grupp. Ich schätze ihn sehr, weil bei ihm – im Gegensatz zu sehr vielen anderen Managern und Unternehmern – der Mitarbeiter als Mensch einen wichtigen Stellenwert einnimmt.

 

Welchen Lebenstraum haben Sie aufgegeben?

Ich wollte als kleiner Junge mal Astronaut werden. Habe dann aber doch recht schnell gemerkt, dass meine Stärken in anderen Bereichen liegen.

 

Wann haben Sie sich zuletzt selbst gegoogelt?

Das ist zu lange her, als das ich mich genau daran erinnern könnte.

 

Wofür haben Sie sich zuletzt entschuldigt?

Dafür, den Namen der Person verwechselt zu haben, mit der ich sprach. Das kann passieren, wenn man mit vielen Menschen Kontakt hat, sollte aber nicht.

 

Was beunruhigt Sie am meisten an sich?

Meine Ungeduld und manchmal auch Emotionalität, was endlose Diskussionen betrifft. In der Politik ist das nicht gerade ein Vorteil. Ich bin Pragmatiker. Und die haben es in der Politik nicht immer leicht.

 

Was sind Ihre Lieblingsnamen?

Daniela und Nic.

 

Was ist Ihr Lebensmotto?

Für den Triumph des Bösen reicht es, wenn die Guten nichts tun. (Edmund Burke)

 

Wie trinken Sie Ihren Kaffee?

Ich trinke keinen Kaffee (mehr).

 

Ihr Lieblingsbuch?

Der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry.

 

Ihre Lieblingsgestalt in der Geschichte?

Helmut Schmidt, der ein Politiker war, wie ich ihn mir vorstelle. Pragmatisch, entschlossen, lösungsorientiert und von einem tiefen Verantwortungsgefühl für seine Aufgabe und gegenüber den Bürgern getragen.

 

Ihre LieblingsmalerInnen?

Caspar David Friedrich.

 

Ihre LieblingsschauspielerInnen?

Meryl Streep, Charlize Theron, Al Pacino und Robert de Niro.

 

Ihre LieblingskomponistInnen?

Ennio Morricone.

 

Ihre Lieblingsfarbe?

Blau.

 

Ihre Lieblingsblume?

Die Margerite. Davon pflückte ich früher zusammen mit meinem Bruder für meine Mutter immer Sträuße.

 

Ihr Lieblingsvogel? 

Der Seeadler.

 

Ihr Lieblingsschriftsteller?

Antoine de Saint-Exupéry.

 

Ihre Helden in der Wirklichkeit?

Und nochmals Helmut Schmidt. Er hat als Innensenator während der Hamburger Flut ebenso Entschlusskraft gezeigt wie später als Bundeskanzler im Deutschen Herbst gegen die Terroristen von der RAF.w

 

Was schätzen Sie bei Ihren Freunden am meisten?

Loyalität und Ehrlichkeit.

 

Was ist Ihr Traum vom Glück?

Ich denke, dass wir beim Streben nach Glück zu oft die wirklich wichtigen Dinge vergessen. Gesundheit, Familie und Freundschaft zum Beispiel. Ich bin glücklich, wenn es den Menschen, die mir nahestehen, gut geht und sie gesund sind.

 

Welchen Sport betreiben Sie?

Für regelmäßigen Sport habe ich derzeit leider keine Zeit.

 

Welches Auto möchten Sie gerne fahren?

Ich bin mit meinem aktuellen Fahrzeug sehr zufrieden.

 

Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen, was ist es bei Ihnen?

Zwiebelrostbraten und stilles Mineralwasser.

 

Welche drei Gegenstände nehmen Sie mit auf eine einsame Insel?

Das kommt darauf an, wie lange ich mich dort aufhalten müsste und wie sich die genauen Umstände darstellen. Ich entscheide mich für ein Buch, ein Taschenmesser und eine Taucherbrille.

 

Wie geht es Ihnen?

Danke, gut. Und Ihnen?

 

Mitten in Ludwigsburg: Busfahrer und Verkehrsteilnehmer bespucken und beleidigen sich

Das Verhalten dreier Verkehrsteilnehmer am Donnerstagabend zieht nun Ermittlungen der Ludwigsburger Polizei nach sich. Aufgrund einer Verkehrssituation gerieten ein 50-jähriger Busfahrer, ein 57-jähriger Mercedes-Lenker und ein 27-jähriger Motorradfahrer gegen 19:15 Uhr in der Arsenalstraße in Ludwigsburg aneinander.

Auf Höhe der Wilhelmsgalerie hielten dann alle Beteiligten an und der 57-Jährige und der 27-Jährige begaben sich zum Fahrerfensters des Busses. Dort soll es zu wechselseitigen Beleidigungen und Anspucken gekommen sein. Der 27-Jährige habe wohl auch versucht, den Busfahrer zu schlagen. Alle Beteiligten müssen sich nun wegen Bedrohung, Beleidigung und versuchter Körperverletzung verantworten.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg

So sehen die aktuellen Corona-Zahlen für Ludwigsburg und Baden-Württemberg aus

Am Donnerstag gab es laut dem Landesgesundheitsamt in Baden-Württemberg weitere 1.850 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus und 12 weitere COVID-19-Todesfälle. Die landesweite 7-Tage-Inzidenz steigt auf 83,7.

Die Lage in Baden-Württemberg: 

Screenshot: Landesgesundheitsamt BW

Nach Daten des DIVI-Intensivregisters von Krankenhaus-Standorten mit Intensivbetten zur Akutbehandlung sind mit Datenstand 02.09.2021, 16 Uhr insgesamt 131 (Vortag: 116) COVID-19-Fälle in Baden- Württemberg in intensivmedizinischer Behandlung, davon werden 58 (Vortag: 65) invasiv beatmet.

Die 7-Tage Hospitalisierungsinzidenz (Hospitalisierungen bezogen auf 100.000 Einwohner in Baden-Württemberg) liegt bei 2,43. Vortag: 2,41.

Seit Beginn der Pandemie wurden bislang insgesamt 532.427 laborbestätigte COVID-19-Fälle aus allen 44 Stadt- bzw. Landkreisen berichtet, darunter 10.493 Todesfälle. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt landesweit 83,7 pro 100.000 Einwohner. Die 7-Tage-Inzidenz für COVID-19 Fälle mit einer abgeschlossenen Impfserie (zweimal geimpft oder mit Johnson geimpft) beträgt 15,,1 (Vortag 15) / 100.000 Einwohner, gegenüber 185,9 (Vortag 180,8) / 100.000 Einwohner für Ungeimpfte, nicht vollständig geimpfte COVID-19 Fälle und Fälle ohne Angaben zum Impfstatus.

Und so sehen die aktuellen Zahlen vom Donnerstag im Landkreis Ludwigsburg aus: 

Das Landratsamt teilte unter Berufung auf Angaben des Kreisgesundheitsamtes mit, dass in den vergangenen sieben Tagen kreisweit der Wert am Donnerstag bei 87,5 Corona-Infektionen pro 100.000 Einwohner liegt. Am Vortag lag der Wert bei 82,2. Das geht aus Zahlen hervor, die den Stand des Dashboards vom Landratsamt in Ludwigsburg von 17:00 Uhr vorläufig wiedergeben. (Stand: 02.09.)

Innerhalb 24 Stunden wurden in der Summe 90 Neuinfektionen registriert. Am Vortag war es 106 Die Zahl der Corona-Toten im Kreis Ludwigsburg liegt unverändert bei mindestens 520. Rund 27.154 (+22) Menschen haben die Infektion nach Schätzungen vom Landratsamt überstanden.

Aktuelle Impfzahlen für den Kreis Ludwigsburg: 

Screenshot: Landratsamt Ludwigsburg

Infizierte nach Gemeinde (Quelle: Landratsamt Ludwigsburg – Stand: 02.09.)

Affalterbach ( 188 | 3 )
Asperg ( 765 | 1 )
Benningen am Neckar ( 267 | 3 )
Besigheim ( 707 | 1 )
Bietigheim-Bissingen ( 2.639 | 10 )
Bönnigheim ( 573 | 5 )
Ditzingen ( 1.289 | 1 )
Eberdingen ( 314 | 1 )
Erdmannhausen ( 201 | 0 )
Erligheim ( 156 | 0 )
Freiberg am Neckar ( 649 | 7 )
Freudental ( 172 | 0 )
Gemmrigheim ( 277 | 0 )
Gerlingen ( 759 | 4 )
Großbottwar ( 368 | 0 )
Hemmingen ( 349 | 1 )
Hessigheim ( 68 | 0 )
Ingersheim ( 292 | 1 )
Kirchheim am Neckar ( 385 | 0 )
Korntal-Münchingen ( 923 | 3 )
Kornwestheim ( 2.097 | 4 )
Löchgau ( 305 | 1 )
Ludwigsburg ( 5.185 | 17 )
Marbach am Neckar ( 767 | 2 )
Markgröningen ( 807 | 1 )
Möglingen ( 754 | 4 )
Mundelsheim ( 141 | 0 )
Murr ( 281 | 2 )
Oberriexingen ( 131 | 0 )
Oberstenfeld ( 403 | 0 )
Pleidelsheim ( 331 | 2 )
Remseck am Neckar ( 1.312 | 4 )
Sachsenheim ( 1.091 | 4 )
Schwieberdingen ( 518 | 1 )
Sersheim ( 326 | 0 )
Steinheim an der Murr ( 502 | 1 )
Tamm ( 454 | 2 )
Vaihingen an der Enz ( 1.552 | 5 )
Walheim ( 152 | 0 )

red

Verwirrte 41-Jährige ruft in Ludwigsburg Polizei auf den Plan

Mutmaßlich da sie sich in unter dem Eindruck eines psychischen Ausnahmezustands befand, leistete eine 41 Jahre alte Frau am Donnerstag gegen 10.50 Uhr in Ludwigsburg Widerstand gegen Polizeibeamte. Zunächst sollte sie, da sie keinen Mund-Nase-Schutz trug und sich nicht an die geltende 3G-Regeln hielt, ein Fortbildungszentrum in der Martin-Luther-Straße verlassen. Stattdessen setzte sich die Frau in den Eingangsbereich, ließ laut Musik laufen, schrie und beschädigte ein Hinweisschild. Außerdem beleidigte sie den Geschäftsführer des Zentrums als “Nazi” und rief den Hitlergruß. Die alarmierten Beamten des Polizeireviers Ludwigsburg beleidigte sie ebenfalls, trat nach ihnen und hielt sich an diversen Gegenständen fest, um die vorläufige Festnahme zu erschweren. Ein hinzugerufener Rettungswagen brachte die Frau letztlich in ein Krankenhaus. Sie wird sich unter anderem wegen Beleidigung, Sachbeschädigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten müssen.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Sieben-Tage-Inzidenz bei Ungeimpften steigt im Land auf 180,8

Am Mittwoch gab es laut dem Landesgesundheitsamt in Baden-Württemberg weitere 2.302 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus und 6 weitere COVID-19-Todesfälle. Die landesweite 7-Tage-Inzidenz steigt auf 81,8.

Die Lage in Baden-Württemberg: 

Screenshot: Landesgesundheitsamt BW

Nach Daten des DIVI-Intensivregisters von Krankenhaus-Standorten mit Intensivbetten zur Akutbehandlung sind mit Datenstand 01.09.2021, 16 Uhr insgesamt 116 (Vortag: 121) COVID-19-Fälle in Baden- Württemberg in intensivmedizinischer Behandlung, davon werden 65 (Vortag: 64) invasiv beatmet.

Die 7-Tage Hospitalisierungsinzidenz (Hospitalisierungen bezogen auf 100.000 Einwohner in Baden-Württemberg) liegt bei 2,41. Vortag: 2,52.

Seit Beginn der Pandemie wurden bislang insgesamt 530.577 laborbestätigte COVID-19-Fälle aus allen 44 Stadt- bzw. Landkreisen berichtet, darunter 10.481 Todesfälle. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt landesweit 81,8 pro 100.000 Einwohner. Die 7-Tage-Inzidenz für COVID-19 Fälle mit einer abgeschlossenen Impfserie (zweimal geimpft oder mit Johnson geimpft) beträgt 15,0 (Vortag 14,2) / 100.000 Einwohner, gegenüber 180,8 (Vortag 173,2) / 100.000 Einwohner für Ungeimpfte, nicht vollständig geimpfte COVID-19 Fälle und Fälle ohne Angaben zum Impfstatus.

Und so sehen die aktuellen Zahlen vom Mittwoch im Landkreis Ludwigsburg aus: 

Das Landratsamt teilte unter Berufung auf Angaben des Kreisgesundheitsamtes mit, dass in den vergangenen sieben Tagen kreisweit der Wert am Mittwoch bei 82,2 Corona-Infektionen pro 100.000 Einwohner liegt. Am Vortag lag der Wert bei 76,3. Das geht aus Zahlen hervor, die den Stand des Dashboards vom Landratsamt in Ludwigsburg von 17:00 Uhr vorläufig wiedergeben. (Stand: 01.09.)

Innerhalb 24 Stunden wurden in der Summe 106 Neuinfektionen registriert. Die Zahl der Corona-Toten im Kreis Ludwigsburg liegt unverändert bei mindestens 520. Rund 27.132 (+60) Menschen haben die Infektion nach Schätzungen vom Landratsamt überstanden.

Aktuelle Impfzahlen für den Kreis Ludwigsburg: 

Screenshot: Landratsamt Ludwigsburg

Infizierte nach Gemeinde (Quelle: Landratsamt Ludwigsburg – Stand: 01.09.)

Affalterbach ( 185 | 2 )
Asperg ( 764 | 0 )
Benningen am Neckar ( 264 | 0 )
Besigheim ( 706 | 10 )
Bietigheim-Bissingen ( 2.629 | 11 )
Bönnigheim ( 568 | 1 )
Ditzingen ( 1.288 | 8 )
Eberdingen ( 313 | 0 )
Erdmannhausen ( 201 | 0 )
Erligheim ( 156 | 0 )
Freiberg am Neckar ( 642 | 4 )
Freudental ( 172 | 2 )
Gemmrigheim ( 277 | 5 )
Gerlingen ( 755 | 2 )
Großbottwar ( 368 | 1 )
Hemmingen ( 348 | 2 )
Hessigheim ( 68 | 0 )
Ingersheim ( 291 | 3 )
Kirchheim am Neckar ( 385 | 0 )
Korntal-Münchingen ( 920 | 8 )
Kornwestheim ( 2.093 | 3 )
Löchgau ( 304 | 0 )
Ludwigsburg ( 5.168 | 19 )
Marbach am Neckar ( 765 | 4 )
Markgröningen ( 806 | 1 )
Möglingen ( 750 | 1 )
Mundelsheim ( 141 | 1 )
Murr ( 279 | 2 )
Oberriexingen ( 131 | 0 )
Oberstenfeld ( 403 | 1 )
Pleidelsheim ( 329 | 0 )
Remseck am Neckar ( 1.308 | 1 )
Sachsenheim ( 1.087 | 8 )
Schwieberdingen ( 517 | 1 )
Sersheim ( 326 | 0 )
Steinheim an der Murr ( 501 | 4 )
Tamm ( 452 | 1 )
Vaihingen an der Enz ( 1.547 | 4 )
Walheim ( 152 | 0 )

red

Sieben-Tage-Inzidenz bei den Hospitalisierungen gestiegen

Am Dienstag gab es in Baden-Württemberg weitere 1.853 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus und 2 weitere COVID-19-Todesfälle. Die landesweite 7-Tage-Inzidenz liegt bei 78,4.

Die Lage in Baden-Württemberg: 

Screenshot: Landesgesundheitsamt BW

Nach Daten des DIVI-Intensivregisters von Krankenhaus-Standorten mit Intensivbetten zur Akutbehandlung sind mit Datenstand 31.08.2021, 16 Uhr insgesamt 121 (Vortag: 123) COVID-19-Fälle in Baden- Württemberg in intensivmedizinischer Behandlung, davon werden 64 (Vortag: 55) invasiv beatmet.

Die 7-Tage Hospitalisierungsinzidenz (Hospitalisierungen bezogen auf 100.000 Einwohner in Baden-Württemberg) liegt bei 2,52. Vorwoche: 2,37.

Seit Beginn der Pandemie wurden bislang insgesamt 528.275 laborbestätigte COVID-19-Fälle aus allen 44 Stadt- bzw. Landkreisen berichtet, darunter 10.475 Todesfälle. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt landesweit 78,4 pro 100.000 Einwohner. Die 7-Tage-Inzidenz für COVID-19 Fälle mit einer abgeschlossenen Impfserie (zweimal geimpft oder mit Johnson geimpft) beträgt 14,2 / 100.000 Einwohner, gegenüber 173,2 / 100.000 Einwohner für Ungeimpfte, nicht vollständig geimpfte COVID-19 Fälle und Fälle ohne Angaben zum Impfstatus

Und so sehen die aktuellen Zahlen vom Dienstag im Landkreis Ludwigsburg aus: 

Das Landratsamt teilte unter Berufung auf Angaben des Kreisgesundheitsamtes mit, dass in den vergangenen sieben Tagen kreisweit der Wert am Dienstag bei 76,3 Corona-Infektionen pro 100.000 Einwohner liegt. Am Vortag lag der Wert bei 76. Das geht aus Zahlen hervor, die den Stand des Dashboards vom Landratsamt in Ludwigsburg von 17:00 Uhr vorläufig wiedergeben. (Stand: 31.08.)

Innerhalb 24 Stunden wurden in der Summe 104 Neuinfektionen registriert. (Vorwoche: 110, vor 14 Tagen: 63). Die Zahl der Corona-Toten in Kreis Ludwigsburg liegt unverändert bei mindestens 520. [Anmerkung der Redaktion: Gestern wurde auf dem Dashboard des Landratsamts 524 Corona-Tote veröffentlicht. Heute wurde dieser Wert wieder auf 520 korrigiert. Eine Begründung hierfür gab es bisher noch nicht]. Rund 27.072 (+59) Menschen haben die Infektion nach Schätzungen vom Landratsamt überstanden.

Aktuelle Impfzahlen für den Kreis Ludwigsburg: 

Screenshot: Landratsamt Ludwigsburg

Infizierte nach Gemeinde (Quelle: Landratsamt Ludwigsburg – Stand: 31.08.)

Affalterbach ( 183 | 4 )
Asperg ( 764 | 0 )
Benningen am Neckar ( 264 | 0 )
Besigheim ( 696 | 2 )
Bietigheim-Bissingen ( 2.618 | 5 )
Bönnigheim ( 567 | 2 )
Ditzingen ( 1.280 | 6 )
Eberdingen ( 313 | 1 )
Erdmannhausen ( 201 | 0 )
Erligheim ( 156 | 1 )
Freiberg am Neckar ( 638 | 0 )
Freudental ( 170 | 0 )
Gemmrigheim ( 272 | 0 )
Gerlingen ( 753 | 3 )
Großbottwar ( 367 | 1 )
Hemmingen ( 346 | 1 )
Hessigheim ( 68 | 0 )
Ingersheim ( 288 | 3 )
Kirchheim am Neckar ( 385 | 1 )
Korntal-Münchingen ( 912 | 5 )
Kornwestheim ( 2.090 | 6 )
Löchgau ( 304 | 3 )
Ludwigsburg ( 5.149 | 20 )
Marbach am Neckar ( 761 | 3 )
Markgröningen ( 805 | 0 )
Möglingen ( 749 | 8 )
Mundelsheim ( 140 | 0 )
Murr ( 277 | 0 )
Oberriexingen ( 131 | 0 )
Oberstenfeld ( 402 | 2 )
Pleidelsheim ( 329 | 1 )
Remseck am Neckar ( 1.307 | 3 )
Sachsenheim ( 1.079 | 6 )
Schwieberdingen ( 516 | 4 )
Sersheim ( 326 | 0 )
Steinheim an der Murr ( 497 | 5 )
Tamm ( 451 | 0 )
Vaihingen an der Enz ( 1.543 | 5 )
Walheim ( 152 | 0 )

red

Die Corona-Zahlen am Montag: Immer mehr Patienten landen auf den Intensivstationen

Die Zahl der bestätigten Neuinfektionen und der 7-Tage-Inzidenzwert landesweit steigen weiter:

Die Lage in Baden-Württemberg: 

Screenshot: Landesgesundheitsamt BW

Nach Daten des DIVI-Intensivregisters von Krankenhaus-Standorten mit Intensivbetten zur Akutbehandlung sind mit Datenstand 30.08.2021, 16 Uhr insgesamt 123 (Vorwoche: 86) COVID-19-Fälle in Baden- Württemberg in intensivmedizinischer Behandlung, davon werden 55 (Vorwoche: 45) invasiv beatmet.

Die 7-Tage Hospitalisierungsinzidenz (Hospitalisierungen bezogen auf 100.000 Einwohner in Baden-Württemberg) liegt bei 2,37. Vorwoche: 1,31.

Die 7-Tage-Inzidenz beträgt in Baden-Württemberg 77,9 pro 100.000 Einwohner. Die 7-Tage-Inzidenz für COVID-19 Fälle mit einer abgeschlossenen Impfserie (zweimal geimpft oder mit Johnson geimpft) beträgt 14,8 / 100.000 Einwohner, gegenüber 170,6 / 100.000 Einwohner für Ungeimpfte, nicht vollständig geimpfte COVID-19 Fälle und Fälle ohne Angaben zum Impfstatus.

Und so sehen die aktuellen Zahlen vom Montag im Landkreis Ludwigsburg aus: 

Das Landratsamt teilte unter Berufung auf Angaben des Kreisgesundheitsamtes mit, dass in den vergangenen sieben Tagen kreisweit der Wert am Montag bei 76 Corona-Infektionen pro 100.000 Einwohner liegt. Am Vortag lag der Wert bei 81. Vor genau einer Woche bei 46,6. Das geht aus Zahlen hervor, die den Stand des Dashboards vom Landratsamt in Ludwigsburg von 17:00 Uhr vorläufig wiedergeben. (Stand: 30.08.)

Innerhalb 24 Stunden wurden in der Summe 53 Neuinfektionen registriert. (Vorwoche: 25, vor 14 Tagen: 11). Die Zahl der Corona-Toten in Kreis Ludwigsburg steigt um 4 und liegt bei mindestens 524. Rund 27.013 (+45) Menschen haben die Infektion nach Schätzungen vom Landratsamt überstanden.

Aktuelle Impfzahlen für den Kreis Ludwigsburg: 

Screenshot: Landratsamt Ludwigsburg

Infizierte nach Gemeinde (Quelle: Landratsamt Ludwigsburg – Stand: 30.08.)

Affalterbach ( 179 | 0 )
Asperg ( 764 | 0 )
Benningen am Neckar ( 264 | 0 )
Besigheim ( 694 | 0 )
Bietigheim-Bissingen ( 2.613 | 4 )
Bönnigheim ( 565 | 4 )
Ditzingen ( 1.274 | 1 )
Eberdingen ( 312 | 0 )
Erdmannhausen ( 201 | 0 )
Erligheim ( 155 | 0 )
Freiberg am Neckar ( 638 | 0 )
Freudental ( 170 | 0 )
Gemmrigheim ( 272 | 0 )
Gerlingen ( 750 | 2 )
Großbottwar ( 366 | 0 )
Hemmingen ( 345 | 1 )
Hessigheim ( 68 | 0 )
Ingersheim ( 285 | 0 )
Kirchheim am Neckar ( 384 | -1 )
Korntal-Münchingen ( 907 | 3 )
Kornwestheim ( 2.084 | 0 )
Löchgau ( 301 | 0 )
Ludwigsburg ( 5.129 | 15 )
Marbach am Neckar ( 758 | 3 )
Markgröningen ( 805 | 0 )
Möglingen ( 741 | 0 )
Mundelsheim ( 140 | 0 )
Murr ( 277 | 1 )
Oberriexingen ( 131 | 0 )
Oberstenfeld ( 400 | 1 )
Pleidelsheim ( 328 | 0 )
Remseck am Neckar ( 1.304 | 2 )
Sachsenheim ( 1.073 | 1 )
Schwieberdingen ( 512 | 1 )
Sersheim ( 326 | 0 )
Steinheim an der Murr ( 492 | 0 )
Tamm ( 451 | 0 )
Vaihingen an der Enz ( 1.538 | 0 )
Walheim ( 152 | 0 )

red

Was am Wochenende in Ludwigsburg und im Landkreis los war

Ditzingen: Angriff auf Polizeibeamte hat Folgen

Nachdem es in der Freitagnacht gegen 23:50 Uhr in Ditzingen zu einem Angriff auf Polizeibeamte und einer versuchten Gefangenenbefreiung kam, ermittelt die Polizei nun gegen mehrere Tatbeteiligte.

Die Beamten waren zuvor wegen einer Ruhestörung im Bereich der Stadtbibliothek und des Rathausplatzes gerufen worden. Vor Ort trafen die Polizisten auf eine Gruppe junger Männer, die bei Erkennen der Einsatzkräfte zu Fuß flüchteten. Ein erheblich alkoholisierter und aggressiver 20-Jähriger, dem die Polizisten Handschließen anlegen mussten, konnte von den Beamten eingeholt werden.

Auf dem Rückweg zu den Fahrzeugen kam ein 19-Jähriger, und in der Folge drei weitere Personen, dazu. Als der 20-Jährige nochmals flüchten wollte und dabei festgehalten wurde, mischte sich der 19-Jährige ein und sprang zweimal mit seinem Körper gegen eine Polizistin. Bei der anschließenden Auseinandersetzung setzten die Beamten auch Pfefferspray ein. Bei dem Vorfall wurden die Polizistin und ein weiterer Polizeibeamter leicht verletzt, konnten ihren Dienst aber fortführen. Alle Beteiligten müssen sich nun in einem Strafverfahren verantworten.

 

Ludwigsburg: 18-Jähriger bei Einbruchsversuch festgenommen

Polizeibeamte trafen am Samstag gegen 06:10 Uhr nach einem Zeugenhinweis bei einem Schulgebäude in der Karlstraße auf einen 18-Jährigen, der gerade dabei war, mit einem Stein auf eine ebenerdige Fensterscheibe einzuschlagen. Der junge Mann, der augenscheinlich in das Gebäude einbrechen wollte, ließ sich widerstandslos festnehmen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf dem Ludwigsburger Polizeirevier wollte der 18-Jährige das Gebäude nicht verlassen. Letztlich musste er die Nacht über in Gewahrsam genommen werden, nachdem er über das Hoftor des Polizeireviers in den Innenhof zu klettern versuchte und einem Platzverweis nicht nachkam.

 

BAB 81/Pleidelsheim: Unfall mit 22.000 Euro Sachschaden

Vermutlich weil er seine Geschwindigkeit nicht den vorherrschenden Witterungsbedingungen anpasste, war ein 37 Jahre alter BMW-Fahrer am Sonntag gegen 17.00 Uhr zwischen den Anschlussstellen Pleidelsheim und Ludwigsburg-Nord in einen Unfall verwickelt. Der BMW-Lenker, der den linken Fahrstreifen befuhr, verlor während der Fahrt die Kontrolle über den PKW, der hierauf nach rechts über alle vorhandenen Spuren schleuderte und gegen die Leitplanken prallte. Der BMW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 22.000 Euro.

 

Ludwigsburg-Neckarweihingen: Baumaterial gestohlen

Bislang unbekannte Täter stahlen am Montag zwischen 01:00 Uhr und 01:10 Uhr in der Neckartalstraße in Ludwigsburg-Neckarweihingen Paletten mit Baumaterial. Das Diebesgut hatte einen Wert von knapp 7.700 Euro und wurde augenscheinlich mit einem weißen Kastenwagen abtransportiert. Zeugen können sich an den Polizeiposten Ludwigsburg-Oststadt unter Tel. 07141 299200 wenden.

 

Ludwigsburg: Alkoholisiert mit E-Scooter gefahren – Führerschein beschlagnahmt

Nachdem ein 24-Jähriger offensichtlich alkoholisiert am Samstag gegen 03:30 Uhr in der Arsenalstraße in Ludwigsburg mit einem E-Scooter unterwegs war, beschlagnahmten Polizeibeamte seinen Führerschein. Ein freiwilliger Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht mit einem Wert von etwa 1,38 Promille. Er musste sich in der Folge einer Blutentnahme unterziehen.

 

Kornwestheim: Wohnungseinbruch

Spielekonsolen und Bargeld erbeutete ein noch unbekannter Täter, der am Sonntag zwischen 12.00 Uhr und 14.00 Uhr in eine Wohnung in der Neuffenstraße in Kornwestheim einbrach. Die Wohnung befindet sich in einem Mehrfamilienhaus. Der Einbrecher hebelte die Wohnungstür auf und stahl zwei Spielekonsolen samt Zubehör sowie zwei Spardosen. Der Wert der Beute dürfte sich auf etwa 1.600 Euro belaufen. Der entstandene Sachschaden wurde auf einen dreistelligen Betrag geschätzt. Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 07154 1313-0 mit dem Polizeirevier Kornwestheim in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Verkehrsbericht für Ludwigsburg: Welche Straßen diese Woche gesperrt sind

Asperger Straße
Bis voraussichtlich Anfang September ist der Straßenabschnitt ab der Kreuzung Asperger Straße / Martin-Luther-Straße bis zur Brücke voll gesperrt wegen Verlegung von Fernwärmeleitungen.

August-Bebel-Straße / Kurfürstenstraße/Talallee
Bis Anfang September besteht eine halbseitige Sperrung mit Ampelregelung von der Calwer Straße bis zur Ecke August-Bebel-Straße / Kurfürstenstraße / Talallee.

Bauhofstraße
Hier besteht bis Ende Dezember eine Vollsperrung zwischen der Bauhofstraße 39 und 45/1.

Caerphillystraße
Bedingt durch den Endausbau kommt es hier zu Behinderungen in den Baufeldern.

Frankfurter Straße
Hier besteht westlich der Monreposstraße bis voraussichtlich Anfang September eine halbseitige Sperrung.

Friedenstraße
Hier besteht voraussichtlich bis Ende Oktober zwischen der Steinbeisstraße und der Daimlerstraße eine Vollsperrung in den jeweiligen Bauabschnitten.

Friedrichstraße / Keplerstraße Südseite
Hier steht zwischen der Saarstraße und der Stuttgarter Straße (B 27) bis voraussichtlich Oktober nur noch jeweils eine Fahrspur pro Richtung zur Verfügung.

Friedrichstraße (zwischen B27 und Keplerbrücke – südliche Fahrspur)
Es besteht eine einspurige Verkehrsführung im Baufeld. Die Zu- und Abfahrt aus den Nebenrichtungen ist eingeschränkt oder teilweise nicht möglich.

Heilbronner Straße
Durch die Betoninstandsetzung einer Stützwand wird eine Spur lokal von 9.00 Uhr bis 15.00 Uhr gesperrt.

Kornbeckstraße
Zwischen der Kornbeckstraße 5 und der Max-Holland-Straße bestehen voraussichtlich bis Anfang Oktober halbseitige Sperrungen in den jeweiligen Bauabschnitten.

Martin-Luther-Straße
Hier besteht voraussichtlich bis Oktober eine halbseitige Sperrung im Bereich zwischen der Gottlob-Molt-Straße und der Asperger Straße, es gilt eine Einbahnregelung in Fahrtrichtung Norden.

Mathildenstraße
Hier besteht eine Vollsperrung in den jeweiligen Bauabschnitten. Der Bauabschnitt 1 dauert voraussichtlich bis Mitte September.

Mörikestraße (Daimlerstraße in Möglingen) /Kreuzung Wöhlerstraße
Hier besteht eine Vollsperrung bis voraussichtlich Mitte September (Erstellung eines Kreisverkehrs in der Daimlerstraße (Möglingen) sowie Asphaltarbeiten in Richtung Wöhlerstraße und Mörikestraße).

Neißestraße – Pregelstraße
Hier besteht bis Ende Dezember eine Vollsperrung für den Fahrverkehr.

Osterholzallee
Bis Anfang September besteht eine Vollsperrung im Kreuzungsbereich der Osterholzallee 25 und der Frisonistraße.

Reichenberger Straße
Zwischen der Reichenberger Straße 14 und der Brünner Straße besteht bis voraussichtlich Anfang September eine Vollsperrung in den jeweiligen Bauabschnitten wegen Verlegung von Gas-/Wasser-/ Fernwärmeleitungen.

Reuteallee
Zwischen Rosenackerweg und Westlicher Parkweg besteht bis Anfang Oktober eine Vollsperrung in den jeweiligen Bauabschnitten.

Schillerstraße
Die Schillerstraße ist für den Fahrzeugverkehr in Richtung Westen befahrbar. Der Radverkehr bleibt in beide Richtungen aufrechterhalten. Der Fußgängerverkehr wird über den Gehweg auf der Südseite geführt. Diese Verkehrsregelung gilt für die Dauer der Bauarbeiten bis voraussichtlich Ende 2022.

Schlossstraße
Die Sternenunterführung ist aufgrund von Sanierungsarbeiten voraussichtlich bis Anfang September in Richtung Bietigheim / A 81 spurweise gesperrt. Der Verkehr wird über die Gegenfahrbahn umgeleitet.

Schorndorfer Straße
Zwischen der Schorndorfer Straße 79 und der Neckarstraße steht für den Verkehr jeweils nur eine Fahrspur in jede Richtung zur Verfügung bis voraussichtlich bis Ende Oktober.

Solitudebrücke
Wegen Instandsetzungsarbeiten auf der Brücke ist die gesamte Südseite gesperrt. Eine Umleitung erfolgt im Zuge der Straßenbaumaßnahmen Keplerstraße/Friedrichstraße.

Untere Gasse
Hier besteht zwischen der Bäckergasse und der Keltergasse voraussichtlich bis Ende September eine Vollsperrung in den jeweiligen Bauabschnitten.

Vischerstraße
Zwischen der Friedrich-Ebert-Straße und der Hindenburgstraße besteht bis Ende September eine Vollsperrung in den jeweiligen Bauabschnitten wegen Verlegung von Gas-/Wasser-/Fernwärmeleitungen.

Walckerpark/Untere Kasernenstraße
Durch die Umgestaltung der Walckerparkes/Untere Kasernenstraße ist der Parkplatz Untere Kasernenstraße gesperrt. Im Bereich Bietigheimer Straße, Untere und Obere Kasernenstraße werden Anwohnerparkplätze ausgewiesen.

Weiglestraße
Hier besteht bis voraussichtlich Ende November eine Vollsperrung im Bauabschnitt 1 zwischen der Weiglestraße 10 und der Naststraße.

Westrandstraße
Hier kann es zu Behinderungen im Bereich Liebigstraße / Beim Bierkeller kommen. Zudem bestehen Halteverbote in der Wöhlerstraße, Liebigstraße und in der Straße Beim Bierkeller. Es besteht Baustellenverkehr über den Feldweg beim Kleintierzüchterverein Pflugfelden. Es besteht eine halbseitige Sperrung der Straße Beim Bierkeller. Die Liebigstraße ist auf Höhe der Straße Beim Bierkeller voll gesperrt. Eine Umleitung für die Betriebe Scania und Wacker-Neuson über L1140 und Westrandstraße Süd ist ausgeschildert.

Zentraler Omnibusbahnhof (ZOB) und Westausgang Bahnhof
Hier kommt es zu geringen lokalen Einschränkungen im Fußgängerverkehr.

Zipfelbachsammler (Poppenweiler)
Aufgrund von Kanalsanierungsarbeiten in geschlossener Bauweise kommt es zu geringen Behinderungen auf den Wirtschaftswegen. Die Sanierungsarbeiten erfolgen weitestgehend außerhalb der Bebauung im Zipfelbachtal. Auf Höhe der Hochberger Straße 85 kommt es für einen Arbeitstag zu einer halbseitigen Fahrbahnsperrung.

Quelle: Stadt Ludwigsburg

Seite 151 von 396
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297 298 299 300 301 302 303 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 318 319 320 321 322 323 324 325 326 327 328 329 330 331 332 333 334 335 336 337 338 339 340 341 342 343 344 345 346 347 348 349 350 351 352 353 354 355 356 357 358 359 360 361 362 363 364 365 366 367 368 369 370 371 372 373 374 375 376 377 378 379 380 381 382 383 384 385 386 387 388 389 390 391 392 393 394 395 396