Einbruch in Spielcasino bei Remseck am Neckar; Unfallflucht in Ludwigsburg

Remseck am Neckar, Neckarrems: Einbruch in Spielcasino

Ohne Diebesbeute trat ein Einbrecher den Rückzug an, nachdem er in der Nacht zum Dienstag ein Spielcasino in der Remstalstraße heimgesucht hatte. Um sich Zutritt in die Räume zu verschaffen, hebelte der Täter die Eingangstür auf. Vermutlich löste er beim Betreten des Gebäudes einen akustischen Alarm aus und verließ den Tatort schnurstracks, ohne etwas entwendet zu haben. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf etwa 300 Euro. Das Polizeirevier Kornwestheim bittet unter Tel. 07154/1313-0 um Hinweise.

Ludwigsburg: Pkw gestreift und geflüchtet

Obwohl er in der Wernerstraße an einem geparkten Kia einen Sachschaden von etwa 3.500 Euro verursacht hatte, setzte ein bislang unbekannter Autofahrer seine Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Zwischen Montag 17:00 Uhr und Dienstag 08:00 Uhr streifte der Unfallverursacher das ordnungsgemäß abgestellte Auto im Bereich der Front und beschädigte dessen Scheinwerfer und Karosserie. An der Unfallstelle konnten Spuren des Verursacherfahrzeugs gesichert werden. Die Ermittlungen dauern an. Das Polizeirevier Ludwigsburg, Tel. 07141/18-5353, bittet Zeugen, die Hinweise zum Unfallverursacher geben können, sich zu melden.

Pol-LB/red

Ludwigsburg präsentiert sich auf der CMT

Die mittlerweile größte Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit öffnet am kommenden Samstag ihre Tore.

Die Stadt Ludwigsburg ist mit dem städtischen Eigenbetrieb Tourismus & Events Ludwigsburg wieder auf der CMT mit einem Stand präsent. Der Reisemarkt findet von Samstag, 12. Januar, bis Sonntag, 20. Januar, auf der Landesmesse am Flughafen Stuttgart statt.

Die Öffnungszeiten sind montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr sowie am Wochenende von 9 bis 18 Uhr.

Der gemeinsame Stand der Stadt Ludwigsburg und des Blühenden Barock befindet sich auf der Präsentationsfläche der Regio Stuttgart Marketing- und Tourismus GmbH. Am Stand können sich die Messebesucher über die zahlreichen Sehenswürdigkeiten und vielfältigen Veranstaltungs-Highlights 2019 informieren und sich individuell zu ihrem Ludwigsburg-Aufenthalt beraten lassen.

Info:
Der Stand der Regio Stuttgart Marketing- und Tourismus GmbH ist in Halle 6 zu finden. Er hat die Nummer E50. Eintrittskarten für die CMT sind unter anderem beim Ticket Service im MIK, Eberhardstraße 1, erhältlich.

Im Jahr 2018 besuchten 265.000 Menschen die CMT. 2018 feierte die mittlerweile weltweit größte Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit ihren 50. Geburtstag

red

Asperg: Unfallflüchtigen ermittelt; Marbach: Versuchter Einbruch in Drogeriemarkt

Asperg: Unfallflüchtigen ermittelt

Am Sonntagnachmittag, gegen 16:58 Uhr, beobachteten aufmerksame Zeugen eine Verkehrsunfallflucht in der Bahnhofstraße in Asperg. Ein 38-jähriger Ford-Fahrer beschädigte beim rückwärtigen Ausparken ein dahinter geparktes Fahrzeug eines 28-Jährigen. Der Ford-Fahrer öffnete kurzzeitig die Fahrertüre, entschied sich dann jedoch dazu, die Unfallörtlichkeit zu veranlassen, anstatt sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Anhand der Zeugenaussagen konnte der Ford-Fahrer ermittelt und an seiner Wohnanschrift schlafend im Fahrzeug angetroffen werden. Im Verlauf der Unfallaufnahme stellten Polizeibeamte bei dem 38-Jährigen Anzeichen von Alkoholeinwirkung fest und veranlassten die Entnahme einer Blutprobe. Am Ford entstand kein Sachschaden. Der entstandene Unfallschaden am Fahrzeug des 28-Jährigen muss noch abschließend geklärt werden. Der 38-Jährige muss mit einer Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht und Fahren unter Alkoholeinwirkung rechnen.

Marbach a.N.: Versuchter Einbruch in Drogeriemarkt

Am Samstag, gegen 23:30 Uhr, versuchte ein unbekannter Täter gewaltsam in einen Drogeriemarkt in der Wildermuthstraße einzudringen. Hierzu schlug der Täter mehrfach mit einem Schlagwerkzeug gegen die Eingangstüre, um diese zu überwinden. Die Tür zersplitterte war, allerdings ließ der Täter aus unbekannten Gründen von seinem weiteren Vorhaben ab. Die sofort eingeleitete Fahndung blieb erfolglos. Weitere Hinweise nimmt das Polizeirevier Marbach (Tel.: 07144/900-0) entgegen.

red

Diebstahlsserie in Freiberg am Neckar

Freiberg am Neckar, Heutingsheim: Warnung vor Räderdieben – Lichtschrankensensoren von Tiefgaragenanlagen manipuliert

Vermutlich dieselben Diebe trieben seit Neujahr in mehreren Tiefgaragen in der Schlossstraße, Kugelbergstraße und „Obere Dorfstraße“ in Heutingsheim ihr Unwesen. Bislang wurden in drei Fällen Kompletträdersätze gestohlen.

Um zunächst unbemerkt in die Garagen vorzudringen, besprühten die Täter die Abdeckkappe des Lichtschrankensensors am Rolltor der jeweiligen Tiefgaragenanlage mit einer schwarzen Farbe. Die Kappe ist üblicherweise dunkelrot und lichtdurchlässig. Auf diese Weise blieb das Tor nach Verlassen der Garage offen, so dass die Diebe ungehinderten Zugang erhielten.

Im ersten Fall entwendeten sie zwischen Dienstag und Donnerstag der vergangenen Woche einen Satz Sommer-Kompletträder eines Van aus einer Tiefgarage in der Schlossstraße. Die Räder des Citroen haben einen Wert von etwa 2.000 Euro. Mehr Glück hatten die Nutzer einer Garage in der Kugelbergstraße. Ihnen war am Donnerstagmorgen aufgefallen, dass das Tor nicht mehr funktioniert und sie stellten bei der Überprüfung die Manipulation der Abdeckkappen fest. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. In der Nacht zum Montag schlugen die Diebe in der „Obere Dorfstraße“ ein weiteres Mal zu und ließen den Komplettradsatz eines BMW im Wert von circa 2.500 Euro mitgehen. Aktuell kam es am Montagmorgen zwischen 07:00 und 10:30 Uhr in der Schlossstraße zu einem weiteren Diebstahl. Dieses Mal wurden die Räder eines Mercedes entwendet, deren Wert sich auf ungefähr 1.800 Euro beläuft.

In allen Fällen waren die Radsätze auf dem jeweiligen Stellplatz des entsprechenden Fahrzeugs gelagert. Der Polizeiposten Freiberg am Neckar, Tel. 07141/64378-0, bittet Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich zu melden.

red

Verkehrsunfall in Vaihingen an der Enz und auf der BAB 81

Vaihingen an der Enz: Rotlicht missachtet

Einen Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Montagmorgen in der Franckstraße. Ein 78-Jähriger war gegen 10:00 Uhr mit seinem Fahrzeug Piaggio in Richtung Ortsmitte unterwegs. Vermutlich sprang an der Kreuzung zur Heilbronner Straße die Ampel auf „Rot“. Der 78-Jährige hielt aber nicht an, sondern setzte seine Fahrt fort. Aus der Heilbronner Straße fuhr bei Grünlicht ein 47-Jähriger in einem BMW heran. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch das Fahrzeug des 78-Jährigen auf die linke Seite kippte. Er wurde glücklicherweise nicht verletzt.

BAB 81 – Gem. Ludwigsburg: Von der Fahrbahn abgekommen

Vermutlich weil er mit nicht angepasster Geschwindigkeit unterwegs war, ist der Fahrer eines Kleintransporters am Montagmorgen an der Autobahnanschlussstelle Ludwigsburg-Nord von der Fahrbahn abgekommen. Der 24 Jahre alte Mann fuhr kurz nach 06:30 Uhr in einem Mercedes von der Autobahn ab und prallte auf Höhe des Fahrbahnteilers gegen die rechte Leitplanke. Der Kleintransporter überschlug sich und blieb auf der Seite liegen. Die Ausfahrt in Richtung der B 27 nach Ludwigsburg musste gesperrt werden. Der Fahrer wurde mit dem Rettungsdienst vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht, blieb vermutlich aber unverletzt. Der entstandene Sachschaden wurde auf mehr als 5.000 Euro beziffert. Das Auto musste abgeschleppt werden. Nach Durchführung der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten wurde die Sperrung kurz vor 09:00 Uhr wieder aufgehoben. Die Feuerwehr Ludwigsburg war mit zwei Fahrzeugen und 12 Einsatzkräften an die Unfallstelle ausgerückt.

red

Verkehrsbericht Ludwigsburg: Welche Straßen diese Woche gesperrt sind

Verkehrsbericht gültig ab Montag, 07. Januar 2019

Carl-Benz-Straße von Dornierstraße bis Wendeplatte
Es besteht eine Sperrung des nördlichen Gehweges. Ebenso herrscht Halteverbot.

Gänsfußallee zwischen Brenzstraße und Thuner Straße
Der Verkehr wird durch eine Einbahnstraße zwischen der Schwieberdinger Straße und der Gröner- / Hoferstraße in nördlicher Fahrtrichtung geregelt.

Körnerstraße zwischen Reithausstraße und Lindenstraße
Es besteht eine Vollsperrung im oben genannten Abschnitt.

Oststraße 82
Es besteht eine halbseitige Sperrung der Fahrbahn.

Römerhügelweg
Der Verkehr von der Solitudeallee bis zum Wasserturm wird über eine Einbahnstraße geregelt.

Salonallee
Der Verkehr ist nur auf halbseitiger Fahrbahn möglich. Es besteht eine Einbahnstraßenregelung in Richtung Stuttgarter Straße.
 
Siegesstraße
Es besteht eine Vollsperrung zwischen der Kreuzung Siegesstraße / Saarstraße / Kammererstraße sowie Kammererstraße / Zufahrt Firma Stihl.

Südstraße
Es besteht eine abschnittsweise Straßensperrung. Des Weiteren herrscht Halteverbot.

Mülleimer sind an einem gut anfahrbaren Platz bereitzustellen.

Unfallflüchtige in Besigheim und Sachsenheim gesucht

Besigheim: Unfallflüchtiger Überholer gesucht

Eine 47-jährige Lenkerin eines Mazdas befuhr am Samstag, gegen 11.40 Uhr, die Bundesstraße 27 von Besigheim kommend in Fahrtrichtung Kammgarnspinnerei – Bietigheim. Kurz nach Ortsende kam ihr ein bislang unbekanntes Fahrzeug, welches ein anderes Fahrzeug überholte, auf ihrem Fahrstreifen entgegen. Um eine Kollision zu vermeiden, musste die 47-Jährige nach rechts in den Grünstreifen ausweichen. Sie verlor dabei die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam im Graben quer zur Fahrbahn zum Stehen. Der unbekannte Fahrzeug-Lenker sowie der Überholte setzten anschließend ihre Fahrt in Richtung Besigheim fort ohne sich um das beschädigte Fahrzeug zu kümmern. Weder die 47-Jährige noch ihre 27-jährige Beifahrerin wurden verletzt. Der Mazda war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Schaden beläuft sich auf 2.000 Euro. Durch einen Folgeunfall wurde die Fahrbahn so verschmutzt, dass diese durch die Straßenmeisterei Ludwigsburg gereinigt werden musste. Die Feuerwehr Besigheim war mit zwei Fahrzeugen und sieben Einsatzkräften vor Ort. Zeugen, die Angaben zu dem Unfall machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bietigheim unter der Telefonnummer 07142/405-0, in Verbindung zu setzen.

Sachsenheim: Unfallflüchtiger gesucht

Ein bislang unbekannter Pkw-Lenker beschädigte in der Kirchhofstraße am Samstag, gegen 19.30 Uhr, beim Rückwärtsfahren einen dort abgestellten VW-Polo eines 49-Jährigen. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle in Richtung Bissinger Straße. Durch eine Zeugin vor Ort wurde der Vorfall beobachtet. Beim gesuchten Pkw könnte es sich um einen schwarzen oder dunkelblauen VW-Polo mit LB-Zulassung handeln. Am Heck war ein auffälliger Aufkleber mit der Aufschrift „Black Mamba“ angebracht. Der Schaden am geparkten Pkw beläuft sich auf 2.000 Euro. Zeugen, die Angaben zu dem Unfall machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Vaihingen/Enz unter der Telefonnummer 07042/941-0, in Verbindung zu setzen.

Pol-LB/red

Hauseinbruch sowie versuchter Wohnungseinbruch in Ditzingen

Ditzingen: Einbruch in Reihenhaus

Im Zeitraum von Freitagabend, 18.15 Uhr, bis Samstagnachmittag, 14.45 Uhr, hebelten unbekannte Täter ein Erdgeschossfenster auf der Rückseite eines Reihenhauses in einem westlich gelegenem Wohngebiet auf und stiegen dort ein. Aus der Wohnung wurde Schmuck in unbekannter Höhe entwendet. Der Sachschaden beläuft sich auf 1.000 Euro.

Ditzingen-Hirschlanden: Versuchter Wohnungseinbruch

Am Samstagabend kurz nach 18.00 Uhr versuchte ein unbekannter Täter in ein Wohnhaus im südöstlichen gelegenen Wohngebiet einzubrechen. Hierzu hebelte er die Terrassentüre im Erdgeschoss auf. Ein aufmerksamer Nachbar wurde auf den Einbruch aufmerksam und alarmierte sofort die Polizei. Der dunkel bekleidete männliche Täter flüchtige in Richtung der Felder. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter verlief negativ. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro.

Pol-LB/red

Unfall auf schneeglatter Fahrbahn kurz vor Remseck-Hochdorf

Ludwigsburg-Poppenweiler: Unfall auf schneeglatter Fahrbahn

Am Samstag, kurz vor 14.00 Uhr, befuhr eine 32-jährige Fahrerin eines Citroens die Hochdorfer Straße in Richtung Remseck-Hochdorf. Kurz vor Ortsbeginn Remseck-Hochdorf kam die Fahrerin mit ihrem Pkw auf der mit Schnee bzw. Schneematsch bedeckten Fahrbahn in einer Linkskurve nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw überschlug sich und kam auf der Gegenfahrbahn auf den Rädern zum Stillstand. Die 32-Jährige wurde leicht verletzt und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Schaden beläuft sich auf 6.000 Euro.

red

MHP Riesen gehen in Bonn unter. Trainer Patrick sehr enttäuscht.

Ludwigsburg zeigt in Bonn seine schlechteste Saisonleistung

Im ersten Auswärtsspiel des neuen Kalenderjahres haben die MHP RIESEN Ludwigsburg eine schmerzhafte 24-Punkte-Packung kassiert. Die Schwaben verloren das Big-Point-Game bei den Telekom Baskets Bonn 62:86.

Im ersten Auswärtsspiel des neuen Jahres kamen die MHP RIESEN gut ins Spiel: Wie zuletzt zeigtem sich vor allem Owen Klassen und Adam Waleskowski von Beginn an treffsicher – und legten einen 7:2-Start aufs Parkett (2:7, 3. Spielminute). Da jedoch Lamont Jones früh mit zwei persönlichen Fouls auf der Bank Platz nehmen musste und die Bonner Hausherren ihren Rhythmus fanden, ebbte die gute Laune der schwäbischen Gäste zunehmend ab. Denn auch im Anschluss an eine Auszeit von Headcoach John Patrick machte Ludwigsburg zu viele Fehler, weshalb die Telekom Baskets das Heft des Handelns auf dem Silbertablett serviert bekamen. Sie nahmen es dankend an (23:12, 10.).

Erst zum Start der zweiten zehn Minuten fand der Tabellenachte wieder einen Zugriff und durch Korberfolge von Jordon Crawford und Lamont Jones das etwas verloren gegangene Selbstvertrauen. Doch Bonn war an beiden Enden des Parketts nun die klar bessere Mannschaft, scorte in nahezu jedem Angriff und zog bis auf 17 Zähler davon (39:22, 15.). Ludwigsburg konnte in dieser Phase nur mit Einzelaktionen dagegenhalten und musste froh sein, dass der Rückstand nicht noch weiter anwuchs. Zur Halbzeit lagen die Gäste deutlich im Hintertreffen – und mussten sich ob ihrer defensiv-fahrlässigen Spielweise von Patrick eine intensive Ansprache in der Kabine anhören (47:32, 20.).

Keine Besserung in der zweiten Halbzeit

Mit deutlich erkennbarem Engagement das Blatt doch noch zu wenden, kamen die Gäste dann nach 15 Minuten zurück aus den Katakomben des Telekom Dome. Patricks Schützlinge bekamen jedoch das Bonner Selbstvertrauen deutlich demonstriert: Während Klassen und Co. vergeblich ackerten und einiges vermissen ließen, kamen Martin Breunig und seine Mitstreiter zu weiteren leichten Korberfolgen – und zerlegten die Defensive der MHP RIESEN in ihre Einzelteile. Die Gäste brachten mit ihren Spielanteilen zu selten das vorhandene Potenzial aufs Parkett und waren bereits zum Ende des dritten Viertels chancenlos im Hintertreffen (76:48, 30.).

Ob des sich abzeichnenden Spielausgangs rotierte Patrick im Schlussabschnitt weiter durch. Von Erfolg gekrönt war an diesem gebrauchten Nachmittag jedoch auch dieses Unterfangen nicht. Klassen (16 Punkte), Jones (11) und Kelan Martin (13) führten die Ludwigsburger zwar im Scoring an, dies hatte jedoch nur noch ergebniskosmetische Folgen. Letztlich verloren die Schwaben, nachdem sie ihre schlechteste Saisonleistung gezeigt hatten, auch in dieser Höhe verdientermaßen, 62:86 – und traten mit hängen Köpfen die Heimfahrt an.

Statements und Stats

John Patrick: „Ich möchte Coach Krunic und der Bonner Mannschaft gratulieren. Das war heute ein deutlicher Sieg. Ich bin sehr enttäuscht, wie wir uns präsentiert haben. Wir haben relativ gut angefangen. Gegen eine solide und gut vorbereitete Mannschaft haben wir dann aber viel zu viele einfacher Körbe zugelassen und waren nicht konzentriert genug, um hier im Telekom Dome eine Chance auf den Sieg zu haben. Hoffentlich können wir aus dieser Niederlage lernen – aber heute gab es viel zu viele Baustellen.“

Predrag Krunic: „Danke, Coach. Unsere Jungs haben ein sehr gutes Spiel gemacht. Wir haben heute mit einer guten Verteidigung und dem nötigen Fokus gespielt und auch als Team gut agiert. In der Offensive haben wir zahlreiche gute Entscheidungen getroffen und durch unsere Intensität das Spiel in einer tollen Atmosphäre gewonnen. Hierfür bedanke ich mich bei allen Fans, die heute da waren. Jetzt geht´s weiter.“

Für Bonn spielten: Martin Breunig 15 Punkte/11 Rebounds, T.J. DiLeo 14, Josh Mayo 11, Ra´Shad James 11, Bojan Subotic 10, Yorman Polas Bartolo 10, Stefan Bircevic 8, Olivier Hanlan 7 und James Webb III.

Für Ludwigsburg spielten: Owen Klassen 16 Punkte/8 Rebounds, Kelan Martin 13, Lamont Jones 11, Clint Chapman 9, Jordon Crawford 4, Aaron Best 3, David McCray 3, Adam Waleskowski 3, Christian von Fintel und Quirin Emanga Noupoue.

MHP-Riesen / red